Beiträge von Jeanette

    Liebe Wichteleulen,


    nachdem schon im Weihnachtswichtel-Thread einige danach gefragt haben, mache ich jetzt mal den Osterwichtel-Thread auf. Freudige Ablenkungen sind ja momentan so wichtig, deswegen hoffe ich, dass sich in diesem Jahr genügend Teilnehmer/-innen finden.


    Es folgt die bewährte, von vielen Eulen über die Jahre zusammengeklaute Wichtelanleitung:


    So gehts:


    1. Jeder, der teilnehmen möchte (100 buchrelevante Beiträge sind Pflicht), schickt mir bis zum 6. März eine PN mit seiner Adresse, seinem Wunsch (ob er ein Buch von der eigenen Wunschliste, ein spezielles Buch oder einfach eine Überraschung haben möchte) und ob er/sie auch Eulen im Ausland bewichteln möchte.


    2. Bis zum 8. März werde ich eure Wichtelkinder auslosen und euch per PN zukommen lassen.


    3. Bis zum 21. März sollte dann jeder sein Wichtelpäckchen verschickt haben. (Wer mag, kann mir auch gern die Sendungsnummer zukommen lassen, die kann dann an euer Wichtelkind weitergeleitet werden, damit es sein Päckchen verfolgen kann)


    4. Zum Entwichteln würde ich vorschlagen: Karsamstag, den 3. April um 19:30 Uhr im Chat, aber das können wir ja dann noch besprechen, wenn die TeilnehmerInnen feststehen.

    Wer keine Zeit oder Lust auf den Eulen-Chat hat, kann natürlich wie immer allein auspacken (bitte parallel oder nach dem Eulenchat, sofern möglich, damit im Chat noch ausgiebig gerätselt werden kann). Der/die erste Auspackende kann dann auch den Bedankungs-Thread eröffnen.


    Beim Gestalten eurer Päckchen sind euch keine Grenzen gesetzt: Außer dem obligatorischen Buch (dessen Wert 10-15€ nicht übersteigen sollte) könnt ihr ins Päckchen legen, soviel und was ihr wollt: Gebasteltes, Schoki, Tee, Lesezeichen,... Achtet aber darauf, dass der Wert eurer Beilegsel nicht den Wert des Buches übersteigt. Hm, ob dieser Satz der Realität entspricht sollte jeder selbst entscheiden... Ihr könnt gerne die alten Auspackthreads anschauen um zu sehen, was so als Beilegsel mitverschickt wurde und wie viel.

    Schreibt auf euer Paket bitte eindeutig "Eulenwichteln" drauf, damit es nicht versehentlich vom neugierigen Ehemann/-frau, (Lebens-)Partner/-in, Kind, Nachbarn, Haustier,... schon vorher geöffnet wird.


    Leider muss ich, resultierend aus schlechten Erfahrungen der Vergangenheit, noch folgenden Passus hinzufügen:

    Bitte meldet euch nur an, wenn ihr sicherstellen könnt, über den Zeitraum des Wichtelns (am wichtigsten: zwischen Versendung und Ankunft eures Paketes) auf jeden Fall erreichbar zu sein, falls es Probleme geben sollte. Auch wäre es schön, wenn regelmäßig im Thread geschrieben wird (das macht einen großen Teil und Reiz des Wichtelns bei den Eulen aus :-)). Wer schon absehen kann, dass er sich nur einmal bei Anmeldung und einmal am Ende melden kann, wird mit einem sehr enttäuschten Wichtelkind oder Wichtel rechnen müssen und das möchte sicher keiner. ("Regelmäßig" ist natürlich ein etwas undefinierter Begriff, ich möchte das ungern festlegen. Es meint: nicht nur bei Anmeldung und beim Bedanken, sondern auch einfach mal so - zum Rätseln, Gedanken teilen, Tipps geben und Vorfreude zeigen.)

    Wer mir seine Adresse zusendet, erklärt sich damit einverstanden, dass ich sie im Falle von unvorhergesehenen Problemen zur Recherche einsetzen darf.

    Außerdem behalte ich mir dieses Mal vor, Teilnehmer, mit denen in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht wurden (das klingt schlimmer als es ist), vom Wichteln auszuschließen.


    Ich werde euch über diesen Thread auf dem Laufenden halten, ob ich eure PN erhalten habe, wer schon Päckchen verschickt hat oder bekommen hat.


    Ich hoffe sehr, dass wir uns mit einem schönen Osterwichteln ablenken können und wir viel Spaß miteinander haben :knuddel1


    Alle, die sich im Weihnachtswichtel-Thread gemeldet habe, habe ich schon eingetragen. Bitte beschwert euch, falls ihr doch nicht mitmachen wollt.


    Teilnehmer/-innen:


    Jeanette

    lazybear

    Kari-Jeanne (PN da)

    Andi_1976 (PN da)

    Muffelinchen (PN da)

    Tilia Salix

    Cith

    belladonna (PN da)

    Jenks

    Als sie eine Stellenanzeige von einer Familie in den schottischen Highlands entdeckt, die eine Nanny sucht, ist Rowan Caine sofort angetan von den traumhaften Arbeitsbedingungen und dem sehr großzügigen Gehalt. Deshalb ist sie überglücklich, als sie den Job tatsächlich bekommt. Doch schnell entdeckt sie, dass nicht alles so perfekt ist, wie es scheint. In dem alten Haus gehen seltsame Dinge vor sich, nicht nur, weil alles mit hochmordernen Touchpads bedient wird und überall Überwachungskameras hängen. Auch die Kinder benehmen sich merkwürdig. Schließlich passiert das Schlimmste, was einer Nanny passieren kann: Eines der Kinder stirbt und Rowan wird des Mordes verdächtigt ...


    Der größte Teil des Buches besteht aus einem Brief, in dem Rowan aus dem Gefängnis heraus einem Anwalt ihre Geschichte erzählt. Die Atmosphäre ist eher düster und beklemmend, stellenweise sogar etwas gruselig. Von Anfang an ist bekannt, dass eines der Kinder sterben wird, doch erst kurz vor Schluss passiert es tatsächlich. Ich habe mich das ganze Buch über gefragt, was wohl wem zustoßen wird und wer dafür verantwortlich ist. Am Ende des Buches gibt es einige überraschende Wendungen und Enthüllungen. Leider bleiben einige Fragen offen bzw. werden der Fantasie des Lesers überlassen. Ich hätte mir ein eindeutigeres Ende gewünscht.


    Fazit:


    Ein Krimi mit beklemmender Atmosphäre und überraschenden Wendungen zum Schluss, bei dem Fragen offen bleiben, acht Eulenpunkte.

    Valentina Morelli; Eine rätselhafte Beichte; 2,0; Chris Nonnast; 1,5

    Valentina Morelli; Gruß aus dem Jenseits; 2,0; Chris Nonnast; 1,5

    M.C. Beaton; Hamish Macbeth riecht Ärger; 2,0; Philipp Schepmann; 1,5; Monatshighlight

    Gitta Edelmann; Ein Cupcake für den Mörder; 2,0; Bettina Storm; 1,5

    Jörg Maurer; Den letzten Gang serviert der Tod; 2,0; Jörg Maurer; 1,5

    Alex Wagner; Der Maus Fall; 2,0; E-Book

    Alex Wagner; Penny Küfers Weihnachten; 2,0; E-Book

    Anne Perry; Das Weihnachtsrätsel; 3,0

    Matthew Costello/Neil Richards; Eine tödliche Rezeptur; 2,0; E-Book

    Constanze Wilken; Die Klippen von Tregaron; 2,0; E-Book

    Carol Higgins Clark; Klassenfoto mit Mörder; 2,5

    Laura Lichtenwalter (Hg.); Kerzen, Killer, Krippenspiel; 2,0

    C.K. Zille/Christina Wermescher; Die Weihnachtsdiebin. Eiskalt erwischt; 2,0: E-Book

    Tiffany Crockham; A merry scary Christmas; 2,0; E-Book

    Agatha Christie; Sie kamen nach Bagdad; 1,0; Monatshighlight

    Klappentext:


    Weihnachten im Kreis der Familie? Penny Küfer staunt nicht schlecht, als sie ausgerechnet von ihrer entzweiten Mutter zum gemeinsamen Fest eingeladen wird.

    Schloss Waldenstein, das Heim von Pennys neuestem Stiefvater, ist ein Märchenpalast, wie er im Buche steht. Die versammelten Gäste entpuppen sich jedoch rasch als ziemlich exzentrisch, und mehr noch: einer von ihnen ist ein heimtückischer Mörder. Doch er hat die Rechnung ohne Penny gemacht.


    Die Bände der Serie sind jeweils in sich abgeschlossen und in beliebiger Reihenfolge lesbar.


    Meine Meinung:


    An den Penny-Küfer-Krimis gefällt mir gut, dass sie meist an ungewöhnlichen, luxuriösen Orten spielen, so auch dieser auf einem Schloss. Das gibt den Geschichten ein ganz besonderes Flair. Der Kriminalfall lädt zum Miträtseln ein und die Auflösung war für mich eine echte Überraschung.


    Fazit:


    Penny Küfer ermittelt zu Weihnachten auf einem Schloss, gelungener Krimi zum Miträseln mit überraschender Auflösung, acht Eulenpunkte.


    ASIN/ISBN: B08FF5RX89

    Jeanettes gelesene Bücher 2021


    fett = Monatshighlight

    durchgestrichen = abgebrochen


    Januar


    Agatha Christie, Das Geheimnis von Chimneys, Onleihe, Großbritannien, 336 Seiten, 2,0

    Agatha Christie, Die Büchse der Pandora, gebraucht gekauft, Großbritannien, 222 Seiten, 2,0

    Mark Spörrle/Lutz Schumacher, "senk ju vor träwelling". Neue Tipps zum Überleben in der Bahn, gebraucht gekauft, Deutschland, 190 Seiten, 2,5


    Bisher: 3 Bücher, 748 Seiten


    Februar


    -


    März


    -


    April


    -


    Mai


    -


    Juni


    -


    Juli


    -


    August


    -


    September


    -


    Oktober


    -


    November


    -


    Dezember


    -

    Mir hat das Buch gut gefallen. Es ist ein leichter Wohlfühlkrimi für die Weihnachtszeit, der ohne Mord auskommt und sich stattdessen in weiten Teilen auf eine Liebesgeschichte mit Lügen und Täuschungen konzentriert. Wer nervenzerfetzende Spannung oder tiefgreifende Charakterisierungen der Personen erwartet, wird allerdings enttäuscht sein. Von mir gibt es zufriedene acht Eulenpunkte.

    Ich liebe witzige Socken. Für mich habe ich auch welche gekauft und meine Mädels haben auch je ein Paar. 🦉 Für Jeanette aber lieber nicht in pink... ^^

    ^^Gut, dass ich das aufgeschrieben hatte. In pink hätten mir die Socken wirklich nicht gefallen. In gelb finde ich sie wunderbar!

    Und NA-TÜR-LICH darf ein riesiges

    DANKESCHÖÖÖÖÖÖN

    an das grandiose, multifunktionale Organisationstalent Jeanette hier nicht fehlen, ohne die mir ein Wichteln in diesem Jahr nicht möglich gewesen wäre :anbet!

    Danke, danke, das habe ich doch gerne gemacht! :knuddel1

    Der Link zu deinem Bild geht übrigens nicht. Vielleicht lädst du es besser unten bei "Dateianhänge" hoch?