Beiträge von Jeanette

    Link zu Amazon


    Klappentext:


    Statt an der Detektivakademie für ihren Abschluss zu pauken, verschlägt es die ambitionierte Jungschnüfflerin diesmal an einen Lost Place, in ein ehemaliges Grandhotel nahe dem Zauberberg Semmering.

    In den alten Mauern wohnt seit vielen Jahren nur noch die Erinnerung – und neuerdings ein besonders hinterhältiger Mörder. Und dann ist da noch dieses seltsame Gerücht über ein Geheimversteck voller Diamanten …


    Meine Meinung:


    "Tod einer Schnüfflerin" ist der zweite Band mit Penny Küfer. Man muss den ersten nicht zwingend gelesen haben, da die Fälle in sich abgeschlossen sind.

    Grünschnabel-Detektivin Penny stürzt sich mit vollem Eifer in die Ermittlungen. Zwischendurch plagt sie sich mit Selbstzweifeln und Ängsten, was sie sehr smpathisch macht. Es gibt nur eine Handvoll Verdächtige, denn der Mörder muss sich zur Tatzeit im Hotel aufgehalten haben. Trotzdem bleibt der Fall lange undurchsichtig. Immer wieder kommen neue rätselhafte Aspekte ans Tageslicht. Insbesondere die scheinbar umherspukende Großmutter gibt Penny (und dem Leser) Rätsel auf.

    Fazit:


    Ein unterhaltsamer Kurzkrimi mit einem rätselhaften Fall und einer sympathischen Detektivin, neun Eulenpunkte.

    Marc Ritter/CUS; Transalp; 2,5

    Matthew Costello/Neil Richards; Ein Trauerfall in der Familie; 2,0; E-Book

    Donna Leon; Venezianisches Finale; 4,0; abgebrochen

    Beate Boeker; Einmal Mord, aber pronto!; 2,0; E-Book
    Nika Lubitsch; Die 12. Nacht; 2,0; E-Book

    Agatha Christie; Ein Mord wird angekündigt; 1,5; Monatshighlight

    Agatha Christie; Ruhe unsanft; 1,5

    Steffen Mohr; 24 himmlische Rätselkrimis; 2,0

    Sabine Wälz; Wo geht's denn hier nach Bethlehem?; 2,0; E-Book

    Agatha Christie; Das Geheimnis von Greenshore Garden; 2,0

    Agatha Christie; Mord im Spiegel; 2,0
    Agatha Christie; Fata Morgana; 2,0

    M.C. Beaton; Agatha Raisin und die tote Hexe; 2,0; Julia Fischer; 1,5

    M.C. Beaton; Agatha Raisin und der tote Gutsherr; 2,0; Julia Fischer; 1,5

    M.C. Beaton; Agatha Raisin und die tote Geliebte; 2,5; Julia Fischer; 1,5

    Matthew Costello/Neil Richards; Ein jähes Ende; 2,0; Sabina Godec; 1,5

    Gisa Pauly; Der Mann ist das Problem; 2,0; Dana Geissler; 2,0

    Christine Cazon; Wölfe an der Cote d'Azur; 3,0; Hans Jürgen Stockerl; 1,5

    Jeanettes Lesestatistik 2018


    Vorjahr in Klammern


    Anzahl der gelesenen Bücher: 114 (105) 31.721 Seiten (30.494 Seiten)


    davon abgebrochen: 1 (0)
    Print-Bücher: 53 (37), E-Books: 61 (68)

    Leserunden: 11 (10)

    Auf Englisch gelesen: 0 (2)



    Gekauft/geliehen von:

    Gratis-E-Books: 7 (5)

    Bücherei A: 16 (4)

    Bücherei B: 3 (6)

    Onleihe: 15 (7)

    Privat geliehen: 0 (1)

    Skoobe: 0 (2)

    Kindle Unlimited: 0 (12)

    Rezensionsexemplare Print: 10 (13)

    Rezensionsexemplare E-Book: 24 (16)

    Gewonnen/Geschenkt bekommen: 1 (1)

    Neu gekauft: 0 (5)

    Als Mängelexemplar gekauft: 2 (0)

    Gebraucht gekauft: 16 (8)

    Tauschticket: 1 (0)

    Büchertauschregal: 4 (0)

    Als E-Book gekauft: 15 (26)


    Genres:

    Krimis/ Thriller: 98 (79)

    Sachbuch: 9 (7)

    Humor & Satire: 3 (5)

    Autobiographie/ Biographie: 1 (2)

    Fantasy/Science Fiction: 1 (1)

    Historischer Roman: 1 (0)

    Belletristik: 1 (11)



    Jahreshighlights:

    1. Jörg Maurer - Im Schnee wird nur dem Tod nicht kalt (Oktober)

    2. Andreas Eschbach - NSA. Nationales Sicherheitsamt (September)

    3. Volker Klüpfel/Michael Kobr - Kluftinger (April)



    Autorin des Jahres: Agatha Christie

    Jeanettes gehörte Hörbücher 2019


    fett = Monatshighlight


    Januar


    Gisa Pauly, Jeder lügt, so gut er kann, Deezer, 11h 16m, 2,0, Doris Wolters, 1,5

    M.C. Beaton, Hamish Macbeth fischt im Trüben, Deezer, 4h 40m, 3,0, Philipp Schepmann, 1,5

    M.C. Beaton, Hamish Macbeth geht auf die Pirsch, Deezer, 4h 52m, 2,0, Philipp Schepmann, 1,5

    M.C. Beaton, Agatha Raisin und der tote Richter, Audible, 5h 11m, 2,0, Julia Fischer, 1,5


    Bisher: 4 Hörbücher, 25h 59m


    Februar


    _


    März


    -


    April


    -


    Mai


    -


    Juni


    -


    Juli


    -


    August


    -


    September


    -


    Oktober


    -


    November


    -


    Dezember


    -

    Jeanettes gelesene Bücher 2019

    Fett = Monatshighlight


    Januar


    Agatha Christie, Das unvollendete Bildnis, Onleihe, 256 Seiten, 1,5

    Agatha Christie, Das fehlende Glied in der Kette, Onleihe, 224 Seiten, 1,5

    Alex Wagner, Tod einer Schnüfflerin, E-Book, Lovelybooks, Rezensionsexemplar, Leserunde, 209 Seiten, 1,5

    Agatha Christie, Das Böse unter der Sonne, Onleihe, 224 Seiten, 1,5


    Bisher: 4 Bücher, 913 Seiten


    Februar


    -


    März

    -


    April


    -


    Mai


    -


    Juni

    -


    Juli

    -


    August


    -

    September

    -


    Oktober


    -


    November

    -


    Dezember

    -

    Leider bin ich in den letzten Tagen nicht dazu gekommen, jeden Tag ein Türchen zu öffnen. Über Weihnachten habe ich aber alle Geschichten nachgelesen. Unser Eulen-Adventskalender ist einfach toll! So viele unterschiedliche Geschichten und Gedichte! Danke an alle, die den inneren Schweinehund überwunden und etwas geschrieben haben. Ich wünsche allen Eulen frohe Restweihnachten! :weihnachtsbaum

    Link zu Amazon


    Klappentext:


    Zu seinem achtzigsten Geburtstag hat Onkel Teo die komplette Mantoni-Familie auf ein Weingut in der Nähe von Florenz eingeladen. Die Stimmung ist ausgelassen, bis Carlinas Mutter plötzlich ihre Empörung über Onkel Teos Begleitung äußert. Es ist Olga Ottima, ihre Erzfeindin aus Jugendtagen. Ungeniert flirtet die zwanzig Jahre Jüngere mit dem Familienoberhaupt der Mantonis. Doch welches Ziel verfolgt die heißblütige Italienerin? Während Carlina gemeinsam mit ihrem Freund Commissario Garini das Rätsel zu lösen versucht, plant der Rest der Familie bereits Olgas Ableben. Aber wird es tatsächlich zu einem Mord kommen? Und wenn ja, wem gehört dann Carlinas Loyalität, ihrer Familie oder dem Commissario?


    Meine Meinung:


    "Einmal Mord, aber pronto!" ist der vierte Band dieser Florenz-Krimireihe. Die Vorgängerbände muss man aber nicht zwingend kennen, da alle Figuren nochmals vorgestellt werden und die Bücher in sich abgeschlossen sind.


    Die Geschichte entwickelt sich spannend und kurzweilig bis zur überraschenden Auflösung. Zwischendurch gibt es Momente zum Schmunzeln, besonders wegen der Eigenheiten der Figuren. Außerdem wird die Liebesgeschichte zwischen Carlina und Commissario Garini aus den vorherigen Bänden weiterentwickelt. Wieder einmal wird ihre Beziehung auf eine harte Probe gestellt. Der Fokus bleibt während des ganzen Buches jedoch angenehmerweise bei dem Kriminalfall, auch wenn es eine Weile dauert, bis dieser als solcher erkennbar wird.


    Fazit:


    Ein erfrischender Florenz-Krimi mit liebenswürdigen Figuren und spannendem Fall, acht Eulenpunkte.