Beiträge von Nadezhda

    Ich habe dieser Tage endlich in den 1. Teil 'reingelesen. Es war mir dann aber parallel zum aktuellen Papierbuch und Hörbuch zuviel; ich muss erstmal eins davon beenden. Habe mir aber schonmal alle drei Teile auf den Reader gepackt, denn wir fahren bald nochmal für ein paar Tage in den Urlaub... :chen :lesend

    51mH8o7wBHL._SX298_BO1,204,203,200_.jpg

    Sally wächst in Australien auf, in einer Familie, die lauter, schräger und herrlicher nicht sein könnte. Die fünf Geschwister hängen aufeinander wie die Kletten. Die Mutter nutzt Religion – egal welche – als Geheimwaffe. Der Onkel bringt trotz ausgiebigem Alkoholgenuss immer mal wieder ein Huhn vorbei und die Oma gräbt mit Sally frühmorgens den quakenden alten Ochsenfrosch aus.

    Erst mit fünfzehn aber merkt Sally, das in ihrer Familie noch etwas anders ist als bei den anderen: Ihre Oma ist schwarz. Hartnäckig beginnt Sally, die Geschichte ihrer eigenen Familie zu hinterfragen und erfährt schließlich Geheimnisse, die ihre Welt auf den Kopf stellen.

    Das ist ja ein schönes Cover!

    Lese parallel aber auch den 3. Teil der Ostpreußen-Saga von Ulrike Renk - Die Zeit der Kraniche

    Da schleiche ich noch drumherum. Ich habe Teil 1 und 2 gelesen, hier aber in die Rezis gespitzt und den Eindruck gewonnen, dass der 3. Teil - den harten Zeiten geschuldet - wohl doch recht düster sein muss. Ist von der Stimmung her gerade nicht das Richtige für mich, aber vielleicht zu einem anderen Zeitpunkt.


    Wie gefällt das Buch dir denn?

    Ich habe diesen Roman über eine junge (und dann etwas ältere) Frau im Literaturbetrieb gern gelesen, obwohl ich ihn unterm Strich als ziemlich düster wahrgenommen habe. Ohne jetzt weitere Details über den Inhalt verraten zu wollen, muss ich sagen, dass ich beim Lesen viel über die Fragen nachgedacht habe, was ein Leben erfüllt und erfüllend macht, wann ein Leben als „gelebt“ bezeichnet werden darf oder wann es einfach in den Startlöchern steckengeblieben ist (und wessen Schuld das dann ggf. ist) und in welcher Hinsicht dies Ansichtssache sein kann oder nicht. Was hat Ruth selbst in der Hand, wo ist sie in Umständen gefangen oder von anderen Menschen getrieben? Welche Anforderungen im Leben kann oder muss man annehmen, welchen darf man sich verweigern – und was ist für wen sinnvoll oder eben nicht? Diese Themen werden mir noch eine Weile nachgehen…


    8/10 P.

    Das ist genau wie beim Eulentreffen: die Bagage hat dabei nichts zu suchen, wir wollen ja schließlich Spaß haben. :wippe


    So ein Familien-Bashing hier. :pueh

    Was ist dann mit gewissen Eulen, die einander angetraut oder mütterlich-töchterlich miteinander verbunden sind? Scheint ja irgendwie trotzdem Spaß zu machen? :schnellweg

    Daheim hatte ich dann in irgendeiner Ecke die Leseprobe, die ich vor längerer Zeit mitbekommen habe, gefunden.

    Daraufhin gab es kein Halten mehr

    Ich hatte auch vorher eine Leseprobe auf irgendeiner Internetplattform gelesen und war dann beim Buch erstmal total verwirrt, weil es anders anfing und die Leseprobe aus dem 2. oder 3. Kapitel war.

    Auf jeden Fall wünsche ich dir ganz viel Freude mit diesem Buch! :knuddel1

    Diesen Kratzbaum haben Freunde nach Anleitung selbst gemacht, der Baumstamm war dreiästig und sie hatten ihn aus dem Wald mitgebracht. Zusätzlich hängt noch eine Hängematte drin... Die Katzen sind total glücklich, der Gatte hatte was zu basteln und billiger war es auch noch...


    P.S. Wenn man sich den Betonsockel sparen möchte, ist es bestimmt auch möglich, sowas an der Wand zu befestigen...


    Der sieht toll aus! :heisseliebe

    Leider sind wir DIY-mäßig gerade mit dem Gartenspielhaus der Kinder ziemlich am Limit, da muss die Katze sich wohl mit etwas Selbstgekauftem begnügen. :lache Ich schieße mich gerade ein wenig auf diesen hier ein: https://www.zooplus.de/shop/ka…zbaum_mittel_140cm/434047


    Das ist eins meiner Jahreshighlights und ich bin seeeeeeeehr gespannt, wie es dir gefällt! :-) Darüber hatten wir auch letztes Mal in der Buchhandlung schon gesprochen, wenn ich mich richtig erinnere. :wave

    Da fragt man sich aber auch, was die Hersteller sich dabei gedacht haben. :pille


    Ich bin auch gerade dabei, einen Kratzbaum zu bestellen (ohne Höhle), und frage mich, ob der von mir anvisierte wohl groß und stabil genug ist. Da er aber neben der Fensterbank stehen wird, ist es auch okay, wenn die Miezi ihn dann nur zum Kratzen und als Aufstiegshilfe zum Ausguck benutzt. :grin