Beiträge von Irri

    Irri Puh,was kann ich dir empfehlen!? Den Galgendieb (den ich ja von dir bekommen hatte ;)), die Reihe um Rungholt von Derek Meister. Das sind die, die mir gleich einfallen, die zumindest auch etwas anspruchsvoll sind. Ich mag auch die Reihe um Adelina, diese ist jedoch sehr gut für zwischendurch.

    Ach und Ann Granger fällt mir noch ein. Die Bücher um Benjamin Ross und Lizzie Martin liebe ich auch. :love:

    Ja, ich hatte bisher mit historischen Krimi eher nix am Hut, aber etwas Anspruchsvolles in der Richtung könnte mich vielleicht doch reizen.

    Vielleich habe ich ja doch was in der Richtung auf dem SuB. Ich muss meine Liste mal durchgehen.

    Danke für die Empfehlungen - die Ross-Martin-Reihe gefällt mir sehr, sehr gut, da muss ich übrigens mal den nächsten Band lesen.

    Deshalb habe ich so lange die Mary-Kay-Produkte genommen und auch vertragen, weil da keine Zusätze drin sind, einen Geruch muss/sollte Gesichts-Kosmetik auch nicht haben.


    Hmm, vielleicht sollte ich doch mal den einen oder anderen historischen Krimi lesen. Totenleserin , hast Du da eine Empfehlung?

    Mir gefällt ja auch deshalb die Zons-Reihe von Catherine Shepherd soo gut: Total spannend, auf 2 Zeitebenen, eine davon spielt im 16. Jahrhundert. Das ist eine Reihe, die ich auch behalten möchte.


    Thriller-Maus , Buch und Kartons sind da. Vielen lieben Dank. :knuddel1

    2 konnte ich schon verwenden: Für einen Buchverkauf und für die 3 Bücher, die an Dich zurückgehen. Schicke ich heute raus.

    Ja, das ist das Problem, wenn eine Reihe läuft und der Autor/die Autorin damit (gut) Geld macht.

    Dann wird die Kuh immer weiter gemolken. Irgendwann ist dann aber auch gut.

    Ich hatte das bisher noch nicht.


    Bis auf Ausnahmen (für mich Tante Dimity und Eve Dallas oder auch die Seelenwächter) finde ich Endlos-Reihen eher nervig, und wenn ich mich für eine Reihe interessiere und sehe, dass es schon viele, viele Bände gibt, lasse ich es sein. Wann soll ich das alles lesen?


    In der Filmbranche gibt es den Begriff "jumping the shark" / "über den Hai gesprungen", wenn eine Serie ihren Höhepunkt überschritten hat und das Publikum das Interesse verliert und/oder die Qualität nachlässt.

    Das lässt sich auch auf Buchreihen übertragen.

    Ja, ich sehe auch zu, mit dem Kauf weiterer Teile zu warten, bis ich den ersten gelesen oder abgebrochen habe, hier hat es sich gelohnt, nicht den 2. auch schon zu haben.

    Manchmal kaufe ich aber doch schon weitere, gerade, wenn es die Teile nur noch gebraucht gibt oder ich ein tolles Angebot sehe, dem ich nicht widerstehen kann.

    Es wundert mich auch, dass es öfter Bücher/Reihen, die gar nicht mal soo alt sind, nur noch gebraucht gibt.

    Morjen ihr Lieben


    Ja, Jenya , was hat Dir nicht gefallen und wie weit bist Du gekommen?


    Liebesgedöns an sich stört mich ja nicht, wenn es gut und nachvollziehbar rüberkommt, aber in den Büchern ab 14 J. kommt es ständig und meist auf die gleiche Art und Weise vor und berührt mich so gar nicht, sondern ich denke: Nicht schon wieder. Kann es da nicht mal eine gute, spannende Story geben ohne oder nur mit ganz wenig LG?


    Saeculum und Eleria liegen auch noch auf dem SuB - sind gerade weit nach oben gekommen.


    "Die Bestimmung" habe ich auch nur gelesen, weil ich die Reihe geschenkt bekommen hatte und die Schenkende ein Feedback haben wollte, weil sie ihr soo gut gefiel.

    Band 1 ging ja noch, aber spätestens ab der Mitte von Band 2 hätte ich am liebsten nicht mehr weitergelesen, und ich habe mich wirklich durch die beiden letzten Bände gequält und oft entnervt die Augen verdreht.

    Beim 3. Band hatte ich die Hoffnung es wird besser - wurde es bis zum Schluss aber nicht.

    Es ist jetzt schon eine ganze Weile her, ich weiß noch, dass mir die Protas und die Welt zu oberflächlich waren und die Neben-Charaktere waren auch nur Beiwerk. Im 2. Band hatte es mich genervt, dass die alles so planlos gemacht hatten, da war für mich keine Struktur in der Geschichte.


    Ich lese jetzt den 21. Tante-Dimity-Band "Der verlorene Schatz" und den 1. Totenbändiger-Band.

    Irri ,


    vielleicht wäre Die Meisterin von Markus Heitz was für dich. Ich habe mir die ersten beide Bände jeweils bei einer kindle deal Aktion geholt, der BiB war sehr gut....



    ASIN/ISBN: 3426226758

    Markus Heitz könnte ich wieder mal lesen. Bis auf die Wédora-Reihe (Abbruch des 1. Bands) gefielen mir die anderen Bücher, die ich von ihm gelesen habe, sehr (Zwerge, Albae, Ritus-Reihe), danke.

    Thriller-Maus , ich habe nach ca. 80 Seiten aufgegeben.


    Wieder einmal ein Versuch, ein Jugendbuch ab 14 J. zu lesen, der misslang. Ich sollte es sein lassen.


    Schreibstil, Story und Protas waren mir zu einfach und oberflächlich und nahmen mich nicht mit. Auch die Idee ist nichts Neues, was ja nicht schlimm ist, wenn das alles nicht so uninteressant, langweilig, langatmig und unspannend erzählt worden wäre.

    Ständig und ausschließlich (bis zum Abbruch) wird sich darum gesorgt, ob man "Ratio" oder "Emotional" ist, alles andere interessiert zumindest in dieser Altersgruppe nicht.

    Entsprechendes pubertäres Liebesgedöns war selbstverständlich auch mit dabei.

    Die Protas waren mir zu oberflächlich, die Neben-Charaktere nur Beiwerk. Ich mag das nicht mehr lesen und vergeude meine Lesezeit nicht damit.


    Von Kevin Hearne habe ich einige Bände der Druiden-Reihe auf dem SuB. Wollte ich schon lange mal anfangen zu lesen.

    Ich lese jetzt den 1. Band der Skye-Reihe. Bereits auf den ersten 20 Seiten sind die Gefühle der fast 16j. Prota für einen Jungen - geht wohl nicht ohne bei solchen Bücher ab 14 J.

    Hoffentlich nimmt das Liebesgedöns nicht den Hauptteil der Story ein. Ich lese mal weiter.


    "Nach einer großen Katastrophe sind die USA zu den Gläsernen Nationen geworden. Endlich ist Schluss mit Diskriminierung, Populismus und impulsiven Entscheidungen! Die Menschen werden in Ratio oder Senso eingeteilt – und zu ihrem eigenen Schutz unterliegen die Emotionalen strengen Auflagen. Als die 16-jährige Skye zu ihrer Testung einberufen wird, ist sie überzeugt, als mustergültige Rationale erkannt zu werden, der eine glänzende Zukunft bevorsteht. Doch die Prüfungen sind verstörend, und Skye fragt sich immer häufiger, welchem Zweck sie in Wahrheit dienen. Wer ist der mysteriöse Testleiter, der ihr auf Schritt und Tritt folgt? Und wohin verschwinden die Mädchen, die im täglichen Ranking abfallen? Zu ihrem Entsetzen muss Skye erkennen, wer in den Gläsernen Nationen den Preis für die neue Ordnung zahlen soll: sie selbst …"


    ASIN/ISBN: 3649633442

    Morjen ihr Lieben


    Den 3. Instabilband habe ich jetzt beendet. Die Story fand ich wieder sehr, sehr gut, innovativ, nie langweilig, mit einem stets hohen Spannungsbogen und komplex durch die verschiedenen Realitäten und dem neuen Negativ-Prota.
    Das diesmal in Teilen sogar etwas dystopische Finale hat es in sich, man wird unentwegt durch die Zeit gejagt, fiebert mit den Protas mit und hofft, dass am Ende die beste Realität gewinnt. Siggi, die mir lieb gewordene KI, lernt ständig hinzu, macht sogar hin und wieder "einen kleinen Humor" und ist tatsächlich einer der besten Freunde von Patrick geworden. Auch sonst mochte ich die oft humorvollen, witzigen Dialoge oder Gedanken sehr sowie überhaupt den tollen Schreibstil.

    Die Protas bleiben sich immer treu und handeln nachvollziehbar. Und es gibt einen super show down.

    Der 3. Teil hat mir am besten gefallen, was vor allem an dem neu auftretenden Negativ-Charakter, seinen Taten und der dahinterliegenden Intention lag.


    Jetzt fange ich mit dem 1. Band "Falling Skye" an. Die fast 16jährige Prota hat bereits auf den ersten 20 Seiten natürlich ein Auge auf einen Jungen geworfen (was keiner wissen soll/darf). Es geht wohl einfach nicht ohne bei solchen Büchern. Menno :bonk

    Hoffentlich nimmt das nicht den Hauptteil der Geschichte ein. Ich lese mal weiter.


    Habt einen schönen Tag.

    Kari-Jeanne , das habe ich bei meinen Buchverkäufen auch ab und zu. Und gerade, wenn ich ein Buch nur für 2 Euro einstelle, finde ich es etwas dreist, da noch handeln zu wollen. Bei höheren Preisen ist das für mich natürlich kein Problem.


    Deshalb schreibe ich in die Betreffzeile immer die Kosten inklusive Versand rein und sage dann, dass der Buchpreis selbst zwar VB ist, aber nicht der Inklusivpreis.

    Ich würde mich nicht darauf einlassen.