Beiträge von Lerchie

    Über die Autorin (Amazon)

    Seit Petra Schier 2003 ihr Fernstudium in Geschichte und Literatur abschloss, arbeitet sie als freie Autorin. Neben ihren zauberhaften Liebesromanen mit Hund schreibt sie auch historische Romane. Sie lebt heute mit ihrem Mann und einem deutschen Schäferhund in einem kleinen Ort in der Eifel.


    Produktinformation (Amazon)

    Herausgeber ‏ : ‎ HarperCollins Taschenbuch; 1. Edition (27. September 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Taschenbuch ‏ : ‎ 352 Seiten

    ISBN-10 ‏ : ‎ 3365000976

    ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3365000977



    Wieder wunderschön

    Jana ist eine Glaskünstlerin, die wunderschöne Kunstwerke erschafft. Eines Tages geht jedoch eine Diebesband um und ihre wertvollen Stücke sind in Gefahr. Ein Sicherheitsmann namens Oliver wird engagiert, mit dabei seine Bordauxdogge Scottie. Doch Jana befürchtet, dass Scottie ihre Kunstwerke eher gefährdet als beschützt und ist daher nicht so begeistert. Aber da gibt es eine Anziehung, der sie kaum widerstehen kann. Doch Oliver hütet ein Geheimnis, das Jana schockieren kann.


    Meine Meinung

    Ich bin eine begeisterte Leserin von Petra Schiers Büchern. Egal ob Weihnachtsbuch, historischer Roman etc., etc. Alle gefallen mir. So auch dieses. Ich weiß nicht, das wievielte es ist, aber immer wieder finde ich es köstlich amüsant, die Gedanken des Hundes zu lesen. Und zu lesen, wie Santa Claus zwei Menschen zusammenbringen will. Auch dieses Buch ist wieder so geschrieben, dass keine Unklarheit im Text meinen Lesefluss stört. Wie immer, was ich schnell in der Geschichte drinnen und konnte mich auch wieder gut in die Protagonisten hineinversetzen. In Jana, die an den Weihnachtsmann, das Universum und an Einhörner glaubt. Und in Oliver, der das genaue Gegenteil von ihr zu sein scheint. Denn er findet dies alles verrückt. Und doch muss sich Jana mit Oliver abgeben, denn er ist ein Privatdetektiv, den sie braucht, als in ihren Laden eingebrochen wird, und die Polizei kaum etwas ausrichten kann. Natürlich kommen in diesem Buch auch noch andere, den Fans dieser Bücher bereits bekannte Personen vor. Wie z. B. Ricarda. Doch in der Hauptsache geht es um Jana und Oliver. Die Autorin hat dieses Buch wieder sehr spannend geschrieben. Und auch wenn einem klar ist, wie es letztendlich ausgehen wird, so ist man doch gespannt, was auf dem Weg dorthin so alles passiert. Mich jedenfalls hat es gefesselt und mich sehr gut unterhalten. Ich habe es begeistert gelesen und den Hundekommentaren gelauscht, über die ich mich ja immer köstlich amüsiere. Ich empfehle dieses Buch sehr gerne weiter und vergebe die volle Bewertungszahl.

    ASIN/ISBN: 3365000976

    Über die Autorin (Amazon)

    Antonia Blum lebte längere Zeit in Berlin, ohne den Weißen See dort je gesehen zu haben. Erst Jahre später, nachdem sie die Hauptstadt längst verlassen hatte, entdeckte sie durch einen Zufall die Ruine der einstigen Kinderklinik in Weißensee und kommt seitdem von dem Ort und seiner bewegten Geschichte nicht mehr los. Heute fährt Antonia nicht nur zum Spazierengehen immer wieder an den Weißen See, der dem Berliner Stadtteil seinen Namen gab. Sie ist überzeugt, dass dort ein Tor in die Vergangenheit existiert.


    Produktinformation (Amazon)

    Herausgeber ‏ : ‎ Ullstein Taschenbuch; 2. Edition (29. September 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Taschenbuch ‏ : ‎ 496 Seiten

    ISBN-10 ‏ : ‎ 3548065619

    ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3548065618


    Spannende Fortsetzung

    1929 in Berlin. Marlene von Weilert hat Erfolg als Ärztin und genießt dies. Doch ihre Ehe mit Maximilian ist immer noch kinderlos und darunter leidet sie. Sie entscheidet sich schließlich zu Gunsten der Familienplanung kürzer zu treten. Doch als das Antibiotikum Penicillin entdeckt wird brennt sie darauf es zu erforschen. Es könnt so vielen Kindern das Leben retten! Sie ist hin- und hergerissen. Ihre Schwester Emma hat sorgen ganz anderer Art, denn ihr Sohn Theodor schließt sich radikalisierenden Freunden an. Er droht ihr zu entgleiten, doch Emma ist fest entschlossen um ihn und gegen die radikalen politischen Kräfte zu kämpfen.


    Meine Meinung

    Dies ist der dritte Band in dem es um die Kinderklinik Weißensee und natürlich um Marlene und Emma geht. Mir haben die beiden Vorgänger sehr gut gefallen und so auch dieses Buch. Es ist wieder so geschrieben, dass keine Unklarheit im Text meinen Lesefluss zu stören vermochte. In der Geschichte war ich schnell drinnen und konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. In Marlene, die mit Leib und Seele Ärztin ist aber unter ihrer Kinderlosigkeit doch sehr leidet. Doch die hat mich eigentlich nicht gewundert, bei dem Stress, den sie ständig hatte. Ob sie kinderlos bleibt, ja das muss der geneigte Leser selbst herausfinden indem er dieses Buch liest. Dass der Haussegen in beiden Familien mal schief hängt, ja das kommt in den besten Familien vor. Und dann steht auch noch die Kinderklinik auf der Kippe. Doch auch darüber soll sich der Leser durch das Lesen dieses Buches selbst informieren. Das Nachwort erklärt auch einiges, z. B. was fiktiv und was real ist. Aber selbst das Fiktive ist so geschrieben, dass es durchaus so passiert sein könnte! Mir hat dieses Buch wieder sehr gut gefallen, es war spannend, hat mich gefesselt und auch sehr gut unterhalten. Von mir deshalb die volle Bewertungszahl.

    ASIN/ISBN: 3548065619

    Über die Autorin (Amazon)

    Natasha Pulley studierte in Oxford Englische Literatur. Nach Stationen im Buchhandel und bei der Cambridge University Press in den Bereichen Astronomie und Mathematik setzte sie ihre Studien in Tokyo fort. Sie erhielt ein Stipendium der Gladsone’s Library als Writer in Residence. Gegenwärtig hat sie Lehraufträge an den Universitäten von Bath und Cambridge. Ihr Debüt »The Watchmaker of Filigree Street« gewann den Betty Trask Award und wurde ein internationale Bestseller. Natasha Pulley lebt in Bristol.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN ‏ : ‎ B0B4P9BV84

    Herausgeber ‏ : ‎ Klett-Cotta; 1. Edition (24. September 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Dateigröße ‏ : ‎ 5633 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe ‏ : ‎ 545 Seiten


    Wieder zu durcheinander

    Joe Tournier erwacht im Jahr 1898 ohne Erinnerungen am Bahnhof Gare du Roi in Londres. England ist französisch und Joe kommt in eine psychiatrische Klinik. Als er endlich wieder in Freiheit ist, trifft eine seltsame Postkarte bei ihm ein, die ganze 90 Jahre zu ihm unterwegs war. Darauf ist ein Leuchtturm abgebildet, der sich auf eine Insel der Äußeren Hebriden befindet. Darauf steht geschrieben: Liebster Joe, komm nach Hause, wenn zu dich erinnerst. M. Und so macht sich Hoe auf ei gefährlich Reise nach schottlang, sucht den Leuchtturm und finden einen Weg in die Vergangenheit. Er gerät in die Turbulenzen der großen Schlachten zwischen England und Frankreich, die lange vor seiner Geburt entschieden wurden. Es wird klar, dass jeder Schritt in der Vergangenheit auch seine Zukunft beeinflusst.


    Meine Meinung

    Ich habe von dieser Autorin erst ein Buch gelesen, das mir nicht so sonderlich gefallen hat. Doch ich wollte ihr nochmal eine Chance geben. Auch dieses Buch war nicht ganz so leicht zu lesen, denn es gab doch viel Durcheinander. Da gibt es die Gegenwart und durch ein Tor kommt man die Vergangenheit. Und diese Erzählungen aus der Vergangenheit haben mich teilweise etwas verwirrt, da sie auch in verschiedenen Jahren passiert sind. Da liest man abwechselnd vom Jahr 1807 und landet plötzlich im nächsten Kapitel im Jahr 1805. Und so geht es hin und her. Das hat mich etwas durcheinandergebracht. Und ich musste höllisch aufpassen. Es gibt da noch mehr, was verwirrend gewesen war, doch darüber kann ich nichts schreiben ohne zu spoilern. Alles in allem hat es mir aber doch einigermaßen gut gefallen, denn spannend war es allemal. Doch es war für meinen Geschmack etwas zu viel Durcheinander. Die schnellen Umstellungen von jetzt auf nachher, gefielen mir nicht so gut. Man hätte sie etwas besser kenntlich machen können, auch wenn die Jahreszahl durchaus vor dem Kapitel stand. Aber es war mir in diesem Moment total unklar, wieso ich mich jetzt plötzlich, statt im Jahr 1807 im Jahr 1805 befand. Der Sinn erschloss sich mir erst mit der Zeit, aber trotzdem war es etwas chaotisch und ich denke, ein weiteres Buch dieser Autorin werde ich wohl nicht mehr lesen. Doch es gibt sicher Leser, denen das nichts ausmacht. Wäre auch schlecht, wenn dem nicht so wäre. Von mir keine Leseempfehlung und eben nur gute drei von fünf Sternen bzw. sechs von zehn Punkten. Für vier Sterne hat es leider doch nicht gereicht.


    ASIN/ISBN: B0B4P9BV84

    Über die Autorin (Amazon)

    Die SPIEGEL-Bestseller-Autorin Hanna Caspian beleuchtet mit ihren gefühlvollen und spannungsgeladenen Sagas bevorzugt fast vergessene Themen deutscher Geschichte. Hanna Caspian studierte Literaturwissenschaften, Politikwissenschaft und Sprachen in Aachen und arbeitete danach lange Jahre im PR- und Marketingbereich. Mit ihrem Mann lebt sie heute als freie Autorin in Köln, wenn sie nicht gerade durch die Weltgeschichte reist.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN ‏ : ‎ B09XLVX7R5

    Herausgeber ‏ : ‎ Knaur eBook; 1. Edition (1. September 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Dateigröße ‏ : ‎ 1516 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe ‏ : ‎ 433 Seiten


    Aus der Sicht der Dienstboten

    Adelheid ist achtzehn Jahre alt und die Tochter eines Tagelöhners. Sie soll auf Schloss Liebenberg als Stubenmädchen anfangen. Sie ist froh, denn für sie ist es ein Glück, da sie ihre Familie unterstützen bzw. für sie sorgen kann. Zu Viktor dem Diener, fühlt sie sich gleich hingezogen und sie wird auch mit ihm zusammenarbeiten. Doch das Glück dauert nicht lange, denn es gibt Neider und Adelheid wird in eine Falle gelockt. So wird sie zum Hausmädchen degradiert und wohnt nun mit Hedda Pietsch in der kleinen Stube zusammen. Sie werden zu Freundinnen und zu Zeuginnen eines der größten Skandale des deutschen Kaiserreiches.

    Das Buch spielt vor dem Hintergrund der sogenannten Eulenburg-Affäre, die das Kaiserreich erschütterte, und beinahe den Kaiser zu Fall brachte.


    Meine Meinung

    Ich habe von dieser Autorin schon mehrere Bücher gelesen, die mir allesamt sehr gut gefielen. Und so war ich auch gespannt auf dieses Buch. Es ließ sich leicht und flüssig lesen, denn keine Unklarheit im Text störte meinen Lesefluss. Im ersten Drittel kam es mir teilweise etwas langatmig vor, doch es ist nun mal so, dass man bei Mehrteilern die Protagonisten erst mal gründlich kennen lernen muss. Und im Nachhinein muss ich sagen, dass dieses Drittel durchaus wichtig war. Man lernte Adelheid kennen, ihre Verliebtheit in Viktor und ihren Kampf gegen die Hausmädchen, die ihr das Leben schwerzumachen versuchten. Es war sehr interessant einmal zu erfahren wie das Leben der Dienstboten in der damaligen Zeit war. Sie hatten kaum Rechte, wenn man es richtig bedenkt eigentlich gar keine, und wenn etwas passierte, waren immer sie daran schuld. Dass Adelheid degradiert wurde steht ja schon im Klappentext, und wenn ich den Grund lese, dann kann ich wirklich nur den Kopf schütteln. Ich habe mich gefragt, warum eigentlich nur sie bestraft wurde? Über die Eulenburg Affäre habe ich vor der Lektüre dieses Buches gar nichts gewusst, habe also dabei wieder einmal etwas Neues erfahren. Natürlich wusste ich, dass das, was zu dieser Affäre geführt hatte, strafrechtliche Konsequenzen hatte. Ich frage mich allerdings, wie es die Geschichte verändert hätte, wäre diese Affäre nicht aufgedeckt worden. Doch weiter kann ich mich darüber nicht auslassen, sonst verrate ich zu viel. Dieses Buch ist aus der Sicht der Dienstboten geschrieben, man erfährt einmal wie es ihnen erging. Ich fand dieses Buch letztendlich interessant aber es war nicht superspannend. Auch wenn es mich letztendlich noch gut unterhalten hat. Ich habe einiges Neue erfahren. Aber wie gesagt, hat mir etwas Spannung gefehlt, auch wenn es hie und da Ereignisse gab, wo ich mich fragte, wie das wohl ausgeht. Doch das waren die einzigen Spannungspunkte, und die waren doch rar gesät. Aber als Unterhaltung, ja und auch Information kann ich es empfehlen. Von mir gibt es vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

    ASIN/ISBN: B09XLVX7R5

    Über die Autorin (Amazon)

    Gytha Lodge ist eine britische Schriftstellerin und mehrfach ausgezeichnete Theaterautorin. Sie studierte Englische Literatur in Cambridge und Kreatives Schreiben an der University of East Anglia. Ihr Krimidebüt Bis ihr sie findet war international ein großer Erfolg und stand in Deutschland viele Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste.

    Kristian Lutze studierte Anglistik/Amerikanistik und Germanistik in Düsseldorf, Buffalo, N.Y., und Hamburg. Er lebt in Köln und übersetzt u. a. Martin Cruz Smith, Walter Mosley, Michael Robotham und Robert Wilson aus dem Englischen.


    Produktinformation (Amazon)

    Herausgeber ‏ : ‎ HOFFMANN UND CAMPE VERLAG GmbH; 1. Edition (2. August 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Broschiert ‏ : ‎ 416 Seiten

    ISBN-10 ‏ : ‎ 3455014496

    ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3455014495


    Sehr spannend

    Zwei intelligente Schwestern. Eine verschwindet, die andere schweigt. Unvorhersehbar, und vollkommen überraschend. Ein Buch von Gytha Lodge, das einen um den Schlaf bringt.

    Jonah Sheen, Chief Inspektor sonnt sich gerade mit seiner kleinen Tochter, da kommt ihm eine Jugendliche entgegengestolpert, blutüberströmt. Sie heißt Keely Lennox und versichert, dass es ihr gut gehe. Er müsse sich um ihre verschwundene Schwester Nina sorgen. Jonah ist alarmiert. Hat sie ihrer Schwester etwas angetan? Was ist sie: Täterin, Zeugin oder Opfer? Was ist passiert? Doch Keely ist nur bereits diese Fragen zu beantworten, wenn sie zuvor ihre Geschichte erzählen darf. Und diese Geschichte lässt Jonah das Blut in den Adern gefrieren.


    Meine Meinung

    Bisher haben mir die Bücher dieser Autorin immer sehr gut gefallen. Sie sind spannend und geheimnisvoll. So auch dieses. In der Geschichte, die so geschrieben ist, dass sie sich leicht und flüssig lesen ließ, war ich schnell drinnen. Es gab keinen Unklarheiten im Text die meinen Lesefluss gestört hätten. Ich fragte mich, warum Keely erst dann sagen will, was letztendlich passiert ist, wenn sie ihre Geschichte erzählt hat? Warum nicht das Wesentliche gleich sagen? Bereits in der Mitte, wurde mir so langsam klar warum und am Ende verstand ich Keely. Es wurde mit jedem Kapitel spannender und Die Ermittler mussten siech die ganze Zeit den Kopf zerbrechen, wo Nina wohl stecken mochte. War sie entführt worden? War sie tot oder lebte sie noch? Das Buch war sehr spannend geschrieben und es hat mich gepackt und gefesselt von Anfang an. Auch gab es letztendlich eine kleine Überraschung, denn damit hatte ich nicht gerechnet. Doch die verrate ich natürlich nicht, will ja niemandem den Lesegenuss verderben. Dieses Buch empfehle ich sehr gerne weiter und vergebe die volle Bewertungszahl.

    ASIN/ISBN: 3455014496

    Über die Autorin (Amazon)

    Meike Stoverock studierte Biologie mit Schwerpunkt Evolutionsökologie und promovierte im Bereich Epidemiologie. Die komplexen Wechselwirkungen zwischen Lebewesen und ihrer Umwelt sind ihr besonderes Steckenpferd. Seit der #Aufschrei-Aktion 2013 beteiligt sie sich immer wieder an Geschlechter- und Gesellschaftsdebatten.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN ‏ : ‎ B0B4P52PGL

    Herausgeber ‏ : ‎ Klett-Cotta; 1. Edition (23. Juli 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Dateigröße ‏ : ‎ 5246 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe ‏ : ‎ 273 Seiten


    Empfehlenswert

    Skarabäus Lampe ist ein Hase und ein genialer Detektiv. Nebenbei ist er auch Hobby-Entomologe. Im Wanderzirkus passiert ein grausames Verbrechen, dies ist sein erster Fall. Der örtlichen Polizei fehlt die nötige Ausstattung und außerdem auch noch die Weitsicht, so dass Skarabäus helfen Muss Licht ins Dunkel zu bringen.

    Der Direktor des Wanderzirkus, der Löwe Helios ist ermordet worden und die Umstände seines Todes sind seltsam. Skarabäus wird schnell klar, dass dahinter mehr steckt als nur die Auflösung des Zirkus, wie von der Polizei vermutet wird. Es liegt dort vieles im Schatten, doch Skarabäus findet heraus, dass jeden eine eigene Geschichte mit dem Direktor verband. Doch welche reicht für ein Mordmotiv? Skarabäus wird unterstützt von seinem ehemaligen Kindermädchen Helene Pick und dem Straßenkater Teddy. Diesen liebt Lampe wie einen Sohn, was er aber nicht zugibt. Da wird Teddy mitten in den Ermittlungen entführt und es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit und Skarabäus Lampe gerät an seine Grenzen.


    Meine Meinung

    Es ist das erste Buch, das ich von dieser Autorin lese und ich habe das Lesen nicht bereut. Ich war schnell in der Geschichte drinnen auch wenn sie ungewöhnlich ist, da es hier statt um Menschen nur um Tiere geht. Trotz der Ungewöhnlichkeit konnte ich sie leicht und flüssig lesen, denn es gab keine Unklarheiten im Text, die meinen Lesefluss gestört hätten. In die Protagonisten konnte ich mich hineinversetzen. In Skarabäus Lampe, der wie ein menschlicher Ermittler an die Aufklärung des Mordes heranging. Der gleich ahnte, dass der Verhaftete nicht der Mörder war. In den kleinen Teddy, der doch seinem großen Vorbild nacheifern wollte und dadurch letztendlich in Schwierigkeiten geriet. Aber auch in das ehemalige Kindermädchen Helene Pick, die jeden der beiden vor Schaden bewahren wollte. Die Autorin machte durch Skarabäus Lampe klar, weshalb es der örtlichen Polizei ab Ausstattung fehlte. Was mich auch überzeugte. Dieses Buch kann auch von jüngeren Lesern gelesen werden, vor allem eben deshalb, weil die Ermittler Tiere sind. Es ist spannend und fesselnd geschrieben, so dass ich es in einem Rutsch gelesen habe. Dass es nicht so dick ist, hat dabei auch geholfen. Es hat großen Spaß gemacht diesen Fantasy-Krimi zu lesen und ich habe mich gut unterhalten. Eine Leseempfehlung von mir sowie die volle Bewertungszahl.

    ASIN/ISBN: B0B4P52PGL

    Über die Autorin (Amazon)

    Heidi Rehn, geboren 1966, studierte Germanistik und Geschichte in München. Seit vielen Jahren schreibt sie hauptberuflich. In München bietet sie literarische Spaziergänge „Auf den Spuren von …“ zu den Themen ihrer Romane an, bei denen das fiktive Geschehen eindrucksvoll mit der Historie verbunden wird. Im Aufbau Taschenbuch sind von ihr der Roman „Die Tochter des Zauberers – Erika Mann und ihre Flucht ins Leben“ sowie „Das doppelte Gesicht“ und „Die letzte Schuld“, die ersten beiden Bände der Krimireihe um Emil Graf und Billa Löwenfeld, erschienen. Mehr zur Autorin unter http://www.heidi-rehn.de. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Pocketbook.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN ‏ : ‎ B09LWMX2XZ

    Herausgeber ‏ : ‎ Aufbau Digital; 1. Edition (16. August 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Dateigröße ‏ : ‎ 1134 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe ‏ : ‎ 401 Seiten


    Eindrucksvoll und Interessant

    Wirklich einverstanden waren Marias Eltern nicht, als sie Malerei studierte. Aber auch gegen die männliche Kunstwelt musste sie sich behaupten. Dann lernt sie Franz Marc kennen, der erste, der sie als Künstlerin ernst genommen hat. Außerdem begehrt er sie als Frau. Sie suchen nach neuen Ausdrucksformen und entwickeln ihre Malerei weiter. Franz ist eigentlich ein Hallodri doch sie kann ihm nicht widerstehen. Es entwickelt sich eine leidenschaftliche Beziehung. Doch es gibt in Franz Leben noch eine andere Frau, ausgerechnet Marias Lehrerin an der Kunstakademie.


    Meine Meinung

    Ich wundere mich über mich selbst, denn diese Art Genre ist eigentlich nicht unbedingt das, was ich lese. Und doch habe ich in letzter Zeit schöne öfter zugegriffen, wenn es um eine Roman-Biografie, denn so möchte ich es nenne, von bekannten Personen geht wie hier um Franz Marc und seine Frau Maria. In der Geschichte war ich schnell drinnen und konnte mich auch in die Protagonisten gut hineinversetzen. In Maria, die sich gegen ihre Eltern durchsetzen musste, um überhaupt nach München zu einem Studium gehen zu dürfen. Und deren Eltern immer wieder Einwände gegen dieses Studium hatten. Dieses Buch ist eigentlich eine Biografie in einen Roman verpackt. Vieles ist so beschrieben wie geschehen, aber auch einiges ist fiktiv. Deshalb auch eine Romanbiografie. Ich habe bei der Lektüre dieses Buches einiges erfahren, was mir weitestgehend unbekannt war, wie z. B., dass ein Geschiedener unter bestimmten Umständen nicht gleich wieder heiraten durfte. Er benötigte dazu eine Dispens. Die Autorin hat im Nachwort vieles erklärt nur nicht, ob das mit der Dispens wirklich so war. Deshalb habe ich ein bisschen gegoogelt und es herausgefunden. Ich kann also behaupten, dass die Autorin sehr gut recherchiert hat. Das Buch war interessant und teilweise auch durchaus spannend. Eben gerade auch wegen der Dispens etc. Denn Franz und Maria gaben nie auf. Doch dann kam der erste Weltkrieg. Was letztendlich alles passierte, und ob bzw. wann die beiden wirklich getraut wurden, das muss der geneigte Leser bei seiner Lektüre dieses Buches selbst herausfinden. Mir hat das Buch gut gefallen und ich empfehle es jedem weiter, der sich für dieses Thema interessiert. Von mir dafür vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

    ASIN/ISBN: B09LWMX2XZ

    Über die Autorin (Amazon)

    Shannon Messenger studierte Kunst, Screenwriting und Filmproduktion, ihre eigentliche Passion ist jedoch das Schreiben. Mit ihrer Buchreihe "Keeper of the Lost Cities" ist sie regelmäßig auf der New-York-Times-Bestsellerliste vertreten. Ihre Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Sie lebt gemeinsam mit ihren vielen Katzen in Südkalifornien.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN ‏ : ‎ B099NW9WRF

    Herausgeber ‏ : ‎ arsEdition; 1. Edition (30. August 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Dateigröße ‏ : ‎ 5463 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe ‏ : ‎ 903 Seiten


    Der Kampf geht weiter

    Wem kann sie vertrauen? Sophie weiß es nicht. Zusehends verschwimmt die Grenze zwischen Freund und Feind. Als dann die Geheimorganisation Neverseen das Alicorn Silveny bedroht fasst Sophie einen Beschluss: Sie muss endlich lernen sich zu verteidigen und sich nicht nur auf ihre magischen Fähigkeiten zu verlassen, denn diese reichen nicht aus….


    Meine Meinung

    Auch dieser Band der Reihe um Sophie, ihre Freunde und ihre Gegner ist wieder so geschrieben, dass ich das Buch in einem Rutsch lesen konnte. Das heißt, es gibt keine Unklarheiten im Text, die meinen Lesefluss gestört hätten. In der Geschichte war ich schnell drinnen und es ging auch gleich happig los. Aber davon erzähle ich jetzt hier nichts, nur dass es eine lange Heilungszeit gab. Doch sogar diese Seiten, die viel Platz in diesem Buch einnahmen, waren richtig spannend. Ich hatte auch zuerst gedacht, oh, das wird jetzt langweilig, aber von wegen!! Was alles passiert ist in dieser Zeit, das muss der geneigte Leser natürlich selbst lesen. Und glaubt mir, es lohnt sich. Genauso wie di letzten etwa hundert Seiten sich lohnen. Denn da geht es zur Sache. Doch wie gesagt, der Leser muss das selbst lesen, das verrate ich hier nicht. Auf jeden Fall war dieses Buch durchweg spannend. Es hat mich gefesselt und ich habe mit Sophie gelitten, und ich habe mich mit ihr gefreut. Das Ende ist mal wieder ein hübscher Cliffhanger und macht neugierig auf die Fortsetzung, die ja im Oktober 2022 erscheinen soll. Ich bin schon sehr gespannt. Der Verlag hat den achten Band gesplittet, Band 8.1 erscheint, wie gesagt im Oktober 2022, Band 8.2 im März 2023. Dann folgt noch Band 8, der im Juni 2023 erscheinen soll. Ich bin auf alle sehr gespannt, bin superneugierig, wie die ganze Geschichte zu Ende geht. Natürlich kann ich sie weiterempfehlen und vergebe die volle Bewertungszahl.

    ASIN/ISBN: B099NW9WRF

    Über die Autorin (Amazon)

    Shannon Messenger studierte Kunst, Screenwriting und Filmproduktion, ihre eigentliche Passion ist jedoch das Schreiben. Mit ihrer Buchreihe "Keeper of the Lost Cities" ist sie regelmäßig auf der New-York-Times-Bestsellerliste vertreten. Ihre Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Sie lebt gemeinsam mit ihren vielen Katzen in Südkalifornien.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN ‏ : ‎ B09BZRM1J1

    Herausgeber ‏ : ‎ arsEdition; 1. Edition (30. Juni 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Dateigröße ‏ : ‎ 2686 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe ‏ : ‎ 800 Seiten


    Die Rettung

    In diesem Buch: Sophies menschliche Familie ist entführt worden und Sophie will sie natürlich unbedingt retten. Alle Spuren führen sie und ihre Freunde zu dem Ort namens Nightfall. Doch was sie dort finden, wird nicht nur die Elfenwelt für immer verändern.


    Meine Meinung

    Am Ende des letzten Bandes wollte Sophie ihre menschlichen Eltern sehen und musste feststellen, dass sie entführt worden waren. Von den Neverseen, da war sie sich sicher. Nur Amy hatten sie nicht erwischt, da sie sich versteckt hatte. Und sie hatte die Entführer belauscht und so erfahren, wo diese ihre Eltern hinbringen wollten. So langsam konnte sie sich sogar an Sophie erinnern. Auch dieses Buch ist wieder so unkompliziert geschrieben, dass mein Lesefluss nicht durch Unklarheiten im Text gestört wurde. Ich habe es nicht in einem Rutsch lesen können, es war einfach zu dick. Doch lange konnte ich nicht unterbrechen, denn es ist so spannend und fesselnd geschrieben, dass ich unbedingt weiterlesen musste. In der Geschichte war ich wieder schnell drinnen und konnte mich auch in die Protagonisten gut hineinversetzen. In Sophie, die um Ihre Eltern litt, denn sie konnte sich vorstellen, was die Neverseen mit ihnen anstellen würden. Doch konnte sie das wirklich? Lady Gisela versuchte – angeblich – ihnen zu helfen, doch Sophie traute ihr nicht wirklich. Auch wenn einiges dafürsprach. Keefe nervte wieder des Öfteren. Und alle begaben sich in Lebensgefahr um Sophies Eltern zu retten. Das Buch war wieder sehr spannend, auch wenn es mal leichte Spannungspausen einlegte, so ging es doch bald darauf spannend weiter. Es hat mich gefesselt und ich habe mit Sophie gelitten, die Angst um ihre Eltern hatte, und auch manche schwere Entscheidung treffen musste. Ich habe dieses Buch wieder mit Begeisterung gelesen, und empfehle es sehr gerne weiter. Es ist ein Jugendbuch und ich vergebe dafür die volle Bewertungszahl.

    ASIN/ISBN: B09BZRM1J1

    Über die Autorin (Amazon)

    Ulrike Renk, Jahrgang 1967, studierte Literatur und Medienwissenschaften und lebt mit ihrer Familie in Krefeld. Familiengeschichten haben sie schon immer fasziniert, und so verwebt sie in ihren erfolgreichen Romanen Realität mit Fiktion. Im Aufbau Taschenbuch liegen ihre Australien-Saga, die Ostpreußen-Saga, die Seidenstadt-Saga und zahlreiche historische Romane vor. Zuletzt erschienen von ihr „Eine Familie in Berlin – Paulas Liebe“ und „Ursula und die Farben der Hoffnung“, die neue große Saga um die Dichterfamilie Dehmel.


    Produktinformation (Amazon)

    Herausgeber ‏ : ‎ Aufbau Taschenbuch; 1. Edition (22. August 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Taschenbuch ‏ : ‎ 486 Seiten

    ISBN-10 ‏ : ‎ 3746637651

    ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3746637655


    Eine wunderbare Fortsetzung

    Es ist 1919. Der Krieg ist vorbei und Heinrich, Ursulas große Liebe kommt nach Hause. Sie wollen eine gemeinsame Zukunft. Aber Ursula befürchtet, dass sie als Ehefrau ihre künstlerische Eigenständigkeit verlieren könnte. Lässt sich ihr Beruf der Gestalterin mit einer Familie vereinbaren? Aber ihre Gefühle überwiegen und die beiden heiraten. Sie lassen die Schatten der Vergangenheit hinter sich. Mit Vera taucht Ulla in die schillernde Welt der zwanziger Jahre ein. Tochter Fine wird geboren und ihr Glück ist perfekt. Doch dann muss Ulla ihr Leben plötzlich völlig neu überdenken.


    Meine Meinung

    Die ist der dritte Band der Reihe um die Familie Dehmel aus Berlin. Die Autorin pflegt wieder einen unkomplizierten Schreibstil, nichts störte meinen Lesefluss da es keine Unklarheiten im Text gab. Da ich die Vorgängerbände auch gelesen habe hat mich dieses Buch natürlich sehr interessiert und ich konnte so richtig darin eintauchen. Ich war schnell wieder bei der Familie zu Hause habe mit den Protagonisten mich gefreut und mit ihnen gelitten. Hier vorrangig natürlich mit Ulla, die Heinrich heiraten wollte und doch Zweifel hatte ob es richtig sein würde. War es richtig? Der Leser dieses Buches wird erfahren, ob Ulla richtig gehandelt hat. Ob ihr ein Glück vergönnt war. Ich habe mich auch mit Ulla gefreut und mit der Familie getrauert. Doch außer Ulla gibt es da natürlich auch noch Vera und ihren Mann Tetjus, der im Wesen seinem Schwiegervater Richard Dehmel sehr ähnelte. Und zwar wirklich sehr, mehr sage ich dazu auch nicht, das soll der geneigte Leser selbst lesen. Es gibt am Anfang des Buches ein Personenverzeichnis, was ich sehr hilfreich finde, auch wenn ich persönlich es dieses Mal nicht gebraucht habe. Außerdem erklärt die Autorin im Nachwort was an diesem Buch Wahrheit ist, denn es ist ja nach einer wahren Begebenheit geschrieben, auch wenn es trotzdem ein Roman ist. Denn es gibt natürlich auch einiges in diesem Buch, das fiktiv ist. Auch diese Erklärungen im Nachwort finde ich wichtig, denn als Leser will ich mich auf gute Recherche verlassen können und das kann ich mich bei diesem Buch definitiv! Mir hat dieses Buch, bzw. die ganze bisherige Reihe gut gefallen, ich empfehle sie sehr gerne weiter und vergebe die volle Bewertungszahl.

    ASIN/ISBN: 3746637651

    Über die Autorin (Amazon)

    Birgit Zimmermann lebt in der Eifel und hat bereits zahlreiche erfolgreiche Romane unter Pseudonymen veröffentlicht. Ihr Steckenpferd sind starke Frauenfiguren, die gegen die Konventionen ihrer Zeit ankämpfen und nebenbei die Liebe finden. Wenn Birgit Zimmermann nicht gerade Romane schreibt, ist sie draußen in der Natur unterwegs. Beim Wandern mit ihrer Schäferhündin in den Bergen und Strandspaziergängen am Meer lässt sie sich zu neuen Stoffen inspirieren.


    Produktinformation (Amazon)

    Herausgeber ‏ : ‎ HarperCollins Paperback; 1. Edition (23. August 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Broschiert ‏ : ‎ 368 Seiten

    ISBN-10 ‏ : ‎ 3365000895

    ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3365000892


    Wird das gut gehen?
    1957. Nichts liebt Marlene Lilienthal mehr als das Fliegen. Denn dort fühlt sie sich frei hoch in der Luft. Da ihre Familie seit Generationen Flugzeuge baut. Ist das auch nicht verwunderlich. Doch das Unternehmen steckt seit dem Tod ihrer Eltern in den roten Zahlen. Marlene will die Firma retten und auch gleichzeitig einen Traum verwirklichen: Sie will ein Flugtaxiunternehmen gründen mit ihr als Pilotin. In dem Ferienhaus an der Ostsee bekommt sie den Kopf frei und trifft bei einem Strandspaziergang einen Schwimmer, einen mysteriösen Fremden. Er zieht sie magisch an. Dies ist eine packende Geschichte von der Freiheit über den Wolken, einer mutigen jungen Erbin und einer großen Liebe, die an den politischen Verhältnissen zwischen Ost und West zu scheitern droht.


    Meine Meinung

    Es geht in diesem Buch um eine junge Frau, die sich gegen die Männer durchsetzen will. Doch schon der Klappentext sagt, dass es eben nicht nur darum geht. Der Schreibstil der Autorin ist so, dass keine Unklarheiten im Text meinen Lesefluss zu stören vermochten. Mit der Zeit artet diese Geschichte jedoch mehr in eine Liebesgeschichte aus, die eigentlich nicht sein durfte. Ein DDR-Bürger liebt eine Bürgerin der BRD. Zwar gab es auch einige Geschichten über das Flugtaxiunternehmen, aber die Liebesgeschichte nahm immer mehr Raum ein. Da ich nicht unbedingt darauf fixiert war, gefiel mir dieses Buch ausnehmend gut. Ganz am Ende des Buches gibt es ein Kapitel das ‚3 Jahre später‘ heißt. Man könnte annehmen, dass die Geschichte auf einer wahren Begebenheit beruht, was jedoch von der Autorin leider nicht bestätigt wird. Auch habe ich aufgrund dieser Annahme gegoogelt und unter Marlene Lilienthal bzw. Flugtaxiunternehmen Lilienthal nichts gefunden. Daher kann ich nicht sagen, ob dies nun eine Romanbiografie oder nur ein Roman mit einer Liebesgeschichte ist. Es ist auf jeden Fall historisch aus 1957. Die Autorin hat es verstanden, Spannung aufzubauen, und hat diese auch gehalten, auch wenn es da nicht um das Flugtaxi ging. Am Anfang eher schon noch, denn das passierte eben auch noch etwas, was das Flugtaxiunternehmen betraf. Und ich hatte auch da schon den richtigen Riecher. Worum es ging? Ja das soll der geneigte Leser bitte selbst lesen. Auch wie es mit dieser Liebesgeschichte zwischen Ost und West letztendlich ausging. Mir hat dieses Buch alles in allem sehr gut gefallen, es hat mich gefesselt und gut unterhalten, daher empfehle ich es gerne weiter. Von mir die volle Bewertungszahl.

    ASIN/ISBN: 3365000895

    Über den Autor (Amazon)

    Tim Pieper, geboren 1970 in Stade, studierte nach einer Weltreise Neuere und Ältere deutsche Literatur und Recht. Mit seiner Familie lebt er im Havelland, nur wenige Kilometer vor den Toren Potsdams, und liebt es, die idyllische Landschaft Brandenburgs mit dem Fahrrad zu erkunden.


    Produktinformation (Amazon)

    Herausgeber ‏ : ‎ Emons Verlag (25. August 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Taschenbuch ‏ : ‎ 304 Seiten

    ISBN-10 ‏ : ‎ 3740813652

    ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3740813659


    Spannend und informativ

    Dieses Buch beruht auf wahren Begebenheiten. An der Havel werden in einem alten Bootshaus drei alte Skelette gefunden. Und dann wird auch noch eine Journalistin ermordet. Sie hatte sich mit einem Spionagefall aus 1949 beschäftigt in dem es um eine junge Frau geht, deren Identität unbekannt ist. Hängen die Todesfälle zusammen? Als Toni Sanftleben, seines Zeichens Hauptkommissar bemerkt, dass seine Familie und somit auch er in den Fall verstrickt ist, ist es fast zu spät. Denn für seine Gegenspieler zählen Menschenleben nicht viel.


    Meine Meinung

    Die ist der sechste Band in dem der Hauptkommissar Toni Sanftleben ermittelt. Wieder ist das Buch sehr gut und ohne Unklarheiten im Text geschrieben. Somit störte nichts meinen Lesefluss. In der Geschichte war ich schnell drinnen, konnte auch bald erkennen, was Sache ist. In die Protagonisten konnte ich mich hineinversetzen, soweit man sich in Menschen hineinversetzen kann, die so Grausames erlebt haben. Das Buch schweift immer wieder in die Vergangenheit ab, in die Zeit zwischen Ende des zweiten Weltkrieges und der Gründung der DDR. Denn in dieser Zeit begann das Entsetzliche, das eine junge Frau erfahren und erleben musste. In der Gegenwart gelang mir das Hineinversetzen durchaus besser, zumindest in Toni Sanftleben, den Hauptprotagonisten. Der eigentlich den Mord an der Journalistin aufklären sollte. Zusammen mit seinem Kollegen Phong tat er auch alles was ihm möglich war und so gerieten zwei Frauen in Gefahr. Mehr sage ich dazu nicht, denn wenn der Leser das Buch liest wird er erfahren, was damals (1946 und 1949) und heute geschehen ist. Dieses Buch ist wieder sehr spannend und interessant geschrieben, zumal es auch noch auf einer wahren Begebenheit beruht, wie der Autor im Nachwort erklärt. Die im Buch genannten Figuren sind zwar fiktiv, haben aber reale Vorbilder. Ich fand es auch sehr informativ, denn da ich keine Beziehungen zur DDR hatte, habe ich da zu früheren Zeiten nicht allzu viel mitbekommen. Gut, man hörte so das eine und andere, aber wirklich viel erfahren habe ich erst in der Zeit, in der ich Literatur aus diesen Jahren gelesen habe. Wie ja jetzt dieses Buch. Denn ich kenne Tim, seine Recherchen sind gründlich. Mich hat dieses Buch gefesselt, es ist spannend und es hat mich gut unterhalten. Es ist sehr empfehlenswert und ich vergebe die volle Bewertungszahl.

    ASIN/ISBN: 3740813652

    Über die Autorin (Amazon)

    Seit Petra Schier 2003 ihr Fernstudium in Geschichte und Literatur abschloss, arbeitet sie als freie Autorin und Lektorin. Neben ihren zauberhaften Liebesromanen mit Hund schreibt sie auch historische Romane. Sie lebt heute mit ihrem Mann und einem deutschen Schäferhund in einem kleinen Ort in der Eifel.


    Produktinformation (Amazon)

    Herausgeber ‏ : ‎ HarperCollins; 1. Edition (23. August 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Taschenbuch ‏ : ‎ 416 Seiten

    ISBN-10 ‏ : ‎ 3749903816

    ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3749903818


    Sehr spannend und unterhaltsam

    Koblenz im Jahr 1379: Seit kurzen trägt Conlin den Grafentitel vom Langenreth. Er bedeutet für ihn keine Ehre, sondern eher Pflicht, denn sein Bruder hat den guten Ruf zugrundegereichtet. Um als Händler für Sicherheiten erfolgreich zu sein benötigt er Geld. Seine Verlobte Reinhild will ihn unterstürzen, und dann kommt auch noch ihr lang gehütetes Geheimnis ans Licht, und die junge Liebe droht zu scheitern.


    Meine Meinung

    Auch diesen zweiten Band der „Pilgertrilogie“ hat die Autorin wieder sehr unkompliziert geschrieben, denn auch hier drohten keine Unklarheiten im Text meinen Lesefluss zu stören. Ich war schnell in der Geschichte drinnen und konnte mich auch in die Protagonisten hineinversetzen. In Reinhild, die Conlin sozusagen „gezwungen“ hatte sie zu heiraten. In Palmiro, der mir sehr leidtat, denn er hatte im Vorgängerband jemanden verloren, der ihm sehr viel bedeutet hatte. Die Autorin greift in diesem Band intensiver das bewusste „sündhafte“ Verhalten auf und beschreibt, dass dies auch damals möglich war, man durfte sich nur nicht erwischen lassen oder denunziert werden. Auch war natürlich mal wieder die Inquisition mit im Spiel. Inwiefern der Inquisitor etwas erreicht hat bzw. ob überhaupt, das muss der geneigte Leser selbst lesen. Die Autorin berichtet, wie es den, im Vorgängerband bereits erwähnten, Protagonisten weiter erging. Und ich bin gespannt, was im nächsten Band noch kommt. Was ich mir vorstellen kann, kann ich hier nicht preisgeben, denn dann würde ich etwas aus dem vorliegenden Buch verraten und das will ich ja nicht. Dieses Buch ist sehr spannend geschrieben. Es hat mich gefesselt, ich habe mich richtig in die Geschichte hineinversetzen können und mit den Protagonisten gelitten und mich gefreut, wenn alles gut ging. Auch hat sie mich sehr gut unterhalten. Auf jeden Fall freue ich mich auf den nächsten Band. Den vorliegenden kann ich nur wärmstens empfehlen allerdings mit dem Vorschlag, vorher den ersten Band zu lesen. Von mir gibt es die volle Bewertungszahl.

    ASIN/ISBN: 3749903816

    Über die Autorin (Amazon)

    Tanja Jeschke wurde in Pretoria geboren, wuchs zunächst dort und in Port Elizabeth am Indischen Ozean auf und verbrachte ihre Schulzeit in Norddeutschland. Sie studierte Germanistik und Evangelische Theologie und reiste eine Weile durch Südafrika und Namibia. Schließlich arbeitete sie als freie Autorin, Literaturkritikerin und Lektorin in Rostock und Stuttgart. Sie hat etliche Kinderbücher und auch Bücher für Erwachsene veröffentlicht und erhielt zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen. Im Herbst 2022 erscheint ihr Roman »Svendborg 1937« im Picus Verlag.


    Produktinformation (Amazon)

    Herausgeber ‏ : ‎ Picus Verlag; 1. Edition (24. August 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 224 Seiten

    ISBN-10 ‏ : ‎ 3711721281

    ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3711721280

    Abmessungen ‏ : ‎ 14.1 x 2.5 x 21.1 cm


    Nicht mein Schreibstil

    Die Dinkelspiels flüchten vor den Nazis auf die dänische Insel Fünen. Der Ort heißt Svendsborg und dort wohnt eine angeheiratete Tante, die ihnen Unterkunft gibt auch wenn sie nicht gerade glücklich über die Gäste ist. Meret und Ricarda, die Schwestern, entdecken das Motorradfahren für sich und lernen eine ungewöhnliche Hausgemeinschaft kennen, deren Oberhaupt Bert Brecht jedoch nie. Für beide Mädchen sind Brechts Frauen wichtig, und als Ricarda auf eigene Faust nach Deutschland zu ihrem Verlobten zurückkehren will, ändert sich auch für Meret alles….


    Meine Meinung

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich mir von diesem Buch mehr versprochen hatte. Der Schreibstil war zunächst mal gar nicht meiner: er gefiel mir nicht. Nicht unbedingt als kompliziert zu bezeichnen, so war er doch auch nicht einfach. Mir kam alles so aneinandergereiht vor, regelrecht langweilig, und daher eben auch nicht einfach, wenn ich das mal so ausdrücken darf. Man erfährt, dass die Dinkelspiels – rechtzeitig – nach Dänemark ausgewandert sind. Als richtige Flucht, würde ich das noch nicht mal bezeichnen. Denn ihnen wurden keine Hindernisse in den Weg gelegt, wie sie später gang und gäbe waren. Das Leben in Dänemark barg auch keine Risiken und floss gemächlich dahin. Erst als Ricarda Kopenhagen zog, und selbst da blieb es noch langweilig. Meret lernte eine Frau aus der besagen Hausgemeinschaft kennen und freundete sich mit ihr an. Auch nichts Aufregendes. Erst als Ricarda wirklich ihr Vorhaben, in Deutschland zu ihren Verlobten zurückzukehren, in die Tat umsetzte, wurde es etwas minimal interessanter. Im Nachwort erfährt man dann was aus der Familie letztendlich geworden ist. Nur eine Person blieb unklar. Das Einzige was mir noch gefiel ist, dass es die Dinkelspiels wohl tatsächlich gab, es also eine wahre Geschichte ist, die hier erzählt wurde. Und diese Familie tut mir heute noch sehr leid, denn es ist tragisch, was die Juden (und auch viel andersgläubige Menschen egal welcher Religion und Rasse) von diesem größenwahnsinnigen Menschen ertragen mussten. Für alle Leser, die es lieber etwas gemächlich haben kann ich das Buch durchaus empfehlen. Wer jedoch auf Spannung setzt, hofft hier vergebens. Von mir gibt es daher noch knappe drei von fünf Sternen bzw. sechs von zehn Punkten.

    ASIN/ISBN: 3711721281

    Zu dem Genre möchte ich sagen, dass ich es hier eingestellt habe, weil ich den ersten Band auch bei den historischen Romanen gepostet habe. Auch wenn dieser etwas nach 1945 anfängt, sind die Ereignisse eben doch schon 70 Jahre her. Jetzt zur Rezi:


    Über die Autorin (Amazon)

    Hinter Linda Winterberg verbirgt sich Nicole Steyer, eine erfolgreiche Autorin historischer Romane. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern im Taunus. Im Aufbau Taschenbuch und bei Rütten & Loening liegen von ihr die Romane »Das Haus der verlorenen Kinder«, »Solange die Hoffnung uns gehört«, »Unsere Tage am Ende des Sees«, »Die verlorene Schwester«, »Für immer Weihnachten«, »Die Kinder des Nordlichts« sowie die große Hebammen-Saga »Aufbruch in ein neues Leben«, »Jahre der Veränderung«, »Schicksalhafte Zeiten« sowie »Ein neuer Anfang« und der erste Band der Winzerhof-Saga »Das Prickeln einer neuen Zeit« vor.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN ‏ : ‎ B09LWRPNZT

    Herausgeber ‏ : ‎ Aufbau Digital; 1. Edition (19. Juli 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Dateigröße ‏ : ‎ 1209 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe ‏ : ‎ 336 Seiten


    Schöne Fortsetzung

    Gemeinsam mit Bille und Lisbeth, ihren Schwestern, brachte Henni die Sektkellerei Herzberg in aller Munde. Henni ist mit Georg verheiratet und glücklich. Sie erwartet ihr erstes Kind. Die Erfindung des Piccolos hilft dem Unternehmen sehr. Lisbeth ist neu verliebt und Bille sucht noch ihren Platz im Leben, denn sie muss einen schweren Schicksalsschlag verdauen. Da kehrte eines Tages Hennis erster Ehemann zurück von dem sie erfahren hatten, dass er (verschollen??) tot sei. Erneut steht ihre und ihrer Schwestern Zukunft auf dem Spiel.


    Meine Meinung

    Dies ist der zweite Band in dem es sich um die Sektkellerei Herzberg und die drei Schwestern der Familie dreht. Er ist genauso unkompliziert geschrieben, wie der erste, d. h. keine Unklarheiten im Text störten meinen Lesefluss. Auch konnte ich mich wieder gut in die Protagonisten hineinversetzen. In Henni, die im letzten Drittel des Buches plötzlich ihren tot geglaubten Ehemann gegenübersteht. Wie gesagt, schon im letzten Buch stand, dass sie die Meldung erhalten habe, er sei tot: Tot, nicht verschollen, wie im Klappentext dieses Buches angegeben. Man sollte wirklich nicht mit diesem Buch anfangen zu lesen, denn dann würde man sich fragen, wie konnte sie so früh nach der (Vermisst-)Meldung wieder heiraten, sie hatte ja geglaubt, er sei tot. Deshalb finde ich diese Angabe im Klappentext sehr befremdlich. Man stelle sich vor, man ist neu verliebt, relativ frisch verheiratet und steht plötzlich dem totgeglaubten Mann gegenüber. Das muss doch ein Schock sein. Auch Bille tat mir sehr leid muss sie doch einen Schicksalsschlag verdauen. Und Lisbeth? Auch sie hatte einige Probleme, die zu überwinden waren. Allerdings muss ich sagen, dass die ersten 100 – 150 Seiten teilweise doch etwas langatmig waren, sie haben sich etwas gezogen. Es gab zu viel, was nicht so interessant war. Was ich auch vermisst habe (seltsamerweise vermisse ich das nicht immer), ist ein Glossar. Zwar hat die Autorin ein Nachwort geschrieben, doch daraus geht leider nicht hervor, was an dieser Geschichte der Wahrheit entspricht, wenn überhaupt. Wen gab es, wer ist Fiktion? Oder wurden evtl. nur Namen geändert? Auch daher und wegen der teilweisen Langatmigkeit war dieses Buch einen Tick schlechter als der erste Band und bekommt daher einen Stern weniger. Das tut mir leid, denn ich mag die Bücher der Autorin. Aber halben Sternen hantiere ich nicht, da das nicht überall geht. Nichtdestotrotz hat mir das Buch noch gut gefallen und ich bin gespannt auf den nächsten Band. Daher kann ich es auch weiterempfehlen, doch bitte erst den ersten Band lesen. Von mir gibt es vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

    ASIN/ISBN: B09LWRPNZT

    Über den Autor (Amazon)

    1982 in Landau in der Pfalz geboren, studierte Andreas Suchanek Informatik, doch sein Herz schlug schon immer für Bücher. Also begann er zu schreiben. Seine Bücher wurden unter anderem mit dem Deutschen Phantastik Preis und dem Lovelybooks Lesepreis ausgezeichnet. "Flüsterwald" ist sein erstes Buch für Kinder.

    Timo Grubing, geboren 1981, studierte Illustration an der FH Münster und lebt seit seinem Diplom 2007 wieder in seiner Geburtsstadt Bochum. Als freier Illustrator ist er in den verschiedensten Bereichen tätig: Er bebildert Kinder- und Jugendbücher, Spiele und Comics und eigentlich alles, was ihm unter den Stift gerät. Dabei trinkt er Kaffee.


    Produktínformation (Amazon)

    ASIN ‏ : ‎ B09WW5Z8J6

    Herausgeber ‏ : ‎ Ueberreuter Verlag; 1. Edition (9. August 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Dateigröße ‏ : ‎ 9112 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe ‏ : ‎ 202 Seiten


    Neue Abenteuer im Flüsterwald

    Das Herz des Waldes hat Lukas und Ella zu Beschützern des Flüsterwaldes ernannt. Da kommt auch schon ein Hilferuf aus einem anderen Flüsterwald, der von großer Gefahr spricht. Gemeinsam mit Felicitas der Elfe und dem Menok Rani erleben Lukas und Ella ein neues Abenteuer bei welchem sie gleich eine Hürde überwinden müssen, denn die unterirdische Blinzelbahn, das Transportmittel zwischen den Flüsterwäldern, funktioniert nicht.


    Meine Meinung

    War ich schon von der ersten Staffel, also den ersten vier Bänden dieser Reihe begeistert, so geht setzt sich diese mit diesem Buch fort. Auch hier hat der Autor einen unkomplizierten Schreibstil gepflegt, der meinen Lesefluss nicht durch Unklarheiten im Text störte. Ich war gespannt, was Lukas und Ella mit ihren Freunden Felicitas, Rani und der Katze Punchy so alles erleben würden. Und es war spannend! Nachdem die Kinder in dem letzten Band der ersten Staffel den Schattenmagier besiegt hatten, war ich gespannt, wer jetzt wieder der Böse ist. Doch ich denke, das erfährt man erst in einem der Nachfolgebände, in diesem erfährt man nur, wer seine Helfershelfer sind. Die diese Person natürlich manipuliert hat. Wer für den Ausfall der Blinzelbahn letztendlich verantwortlich war, erfährt man in diesem Buch daher auch noch nicht. Nur warum sie ausgefallen ist. Doch das verrate ich hier natürlich nicht, das muss der geneigte Leser selbst lesen. Auf jeden Fall gibt es auch noch eine kleine Überraschung, die ich jedoch selbstverständlich auch nicht verrate. Ich habe dieses Buch wieder mit Begeisterung gelesen und bin megagespannt auf die Fortsetzung. Der Autor hat auch dieses Buch wieder kindgerecht geschrieben, denn es ist ja ein Kinderbuch, was ich aber auch sehr gerne lese. Mit den Protagonisten, in die ich mich gut hineinversetzen konnte, habe ich gelitten und mich gefreut. Ich habe es in einem Rutsch verschlungen und wurde sehr gut unterhalten. Daher kann ich es nur weiterempfehlen und vergebe die volle Bewertungszahl.

    ASIN/ISBN: B09WW5Z8J6

    Über die Autorin (Amazon)

    Ellin Carsta ist das Pseudonym der deutschen Autorin Petra Mattfeldt, die zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in der Nähe von Bremen lebt. Alle Fans ihrer »Hansen-Saga« können sich freuen, dass die Geschichte mit der nächsten Generation nun fortgeschrieben wird.


    Produktinformation (Amazon)

    Herausgeber ‏ : ‎ Tinte & Feder (19. Juli 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Taschenbuch ‏ : ‎ 336 Seiten

    ISBN-10 ‏ : ‎ 2496711190

    ISBN-13 ‏ : ‎ 978-2496711196


    Setzt sich Amala durch?

    Die Geschichte der Hansens geht weiter. Es folgt die nächste Generation der Familie.

    Im Hamburg des Jahres 1924 lernt Amala Hansen, die Tochter von Luise und Hamza endlich ihre deutsche Familie kennen. Georg Hansen freut sich über den Besuch aus den USA. Amala strebt den Beruf der Schauspielerin an, doch sie ist naturgemäß keine Weiße, sondern eher schwarz und stößt auf Vorurteile. Doch sie denkt nicht daran aufzugeben, arbeitet hart an ihrer Karriere. Kann sie die Widerstände überwinden?

    Franz Hansen hat von seiner Mutter Therese in Wien das Kaffeehaus übernommen schafft es aber nicht, seinen Aufgaben gerecht zu werden. Er kämpft noch mit seinen Erfahrungen aus dem Ersten Weltkrieg. Wird er sein tRauma aufarbeiten können?


    Meine Meinung

    Ich habe schon die Bücher der Hansen-Saga mit Begeisterung gelesen. Für mich konnte die Geschichte nur perfekt weitergehen. Und so war es auch. Dank des unkomplizierten Schreibstils der Autorin hatte ich keine Probleme mit meinem Lesefluss, denn es gab keine Unklarheiten im Text, die diesen gestört hätten. Das Buch beginnt traurig, doch als es dann weiterging und Amala. Luises Tochter, nach Deutschland kam wurde es für mich spannend. Ich war gespannt, wie sie sich in Deutschland durchsetzen würde, denn sie hatte es wohl als farbiger Mensch in der damaligen Weimarer Republik nicht leicht. Wie wohl fast überall in Europa. Dabei ist Amala eine wirklich sympathische Figur. Ich war gespannt, ob sie sich als Schauspielering einen Namen machen würde, ob es ihr gelingen würde, die Vorurteile farbigen Menschen gegenüber zu überwinden. Ich denke da an diesen Journalisten, wer das Buch liest, wird dann wissen, wen ich meinte. Außer Amala gibt es auch noch Frederike die viel Zeit mit Amala verbringen wollte. Und bezüglich Eduard, Marthas Sohn und Luises Neffe, gab es auch einiges zu erzählen. Bei ihm bin ich dann auch auf Personen gestoßen, von denen ich bei einem Pseudonym der Autorin bereits etwas gelesen hatte. Das fand ich irgendwie klasse. Mit hat dieses Buch viel Spannung geboten, es hat mir demnach sehr gut gefallen, ich habe das Lesen richtig genossen, und fühlte mich gut unterhalten. Von mir eine Leseempfehlung sowie die volle Bewertungszahl.

    ASIN/ISBN: 2496711190

    Über den Autor (Amazon)

    Ivar Leon Menger, 1973 in Darmstadt geboren, studierte Grafikdesign an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim. Er ist u.a. Autor und Regisseur zahlreicher Hörspielserien. 'Monster 1983' und 'Ghostbox' zählen zu den erfolgreichsten Produktionen in Deutschland. Als Werbetexter und Grafikdesigner entdeckte Menger rasch seine Liebe zum Film, die auch seine Geschichten prägt. 'Als das Böse kam' (2022) ist sein erster Roman.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN ‏ : ‎ B09XY4HS7C

    Herausgeber ‏ : ‎ dtv; 1. Edition (15. Juli 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Broschiert ‏ : ‎ 320 Seiten


    Abseits der Zivilisation

    Eine Mutter, ein Vater und zwei Kinder leben in einer Blockhütte tief in den Wäldern auf einer kleinen Insel. Vom Festland ist kaum etwas zu sehen. Das Mädchen ist sechzehn und die beiden verbringen die Zeit mit Fischfang, Kuchenbacken und sonntäglichen Gesellschaftsspielen. Sie leben in ständiger Angst. Denn auf der anderen Uferseite lauert das Böse. Es könnte jederzeit auftauchen und Rache nehmen für das, was der Vater ihnen angetan haben soll. Sie werden die ganze Familie auslöschen. Vater hat aus diesem Grund einen geheimen Schutzraum gegraben wo sie sicher sind, Noch….


    Meine Meinung

    Es ist das erste Buch, das ich von diesem Autor gelesen habe. Durch den unkomplizierten Schreibstil, der keine Unklarheiten im Text zulässt, störte nichts meinen Lesefluss. Ich konnte das Buch sehr gut lesen. Ich habe schon öfter Bücher gelesen, wo Menschen gezwungen waren im Geheimen, in der Verbannung zu leben. Aber das dauerte nicht ewig, weshalb mir dieser Grund bei diesem Buch nicht schlüssig erschien. Doch warum mussten sie dort leben? Warum durften sie nicht aufs Festland? Zumindest die Kinder nicht? Wer dieses Rätsel lösen möchte, der muss dieses Buch lesen. Es ist spannend von Anfang an und es hat mich gefesselt. Es ist auch nicht sehr dick, etwa 320 Printbuchseiten. Ich habe es als E-Book gelesen und ich war sehr gespannt, wie es wohl ausgehen würde. Wer war der Böse und wer der Gute? Kam wirklich das Böse? Ich habe es in einem Rutsch gelesen und kann es wirklich weiterempfehlen. Von mir vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

    ASIN/ISBN: B09XY4HS7C