Beiträge von Lerchie

    Gestern gabs neu und für mich interessant einen neuen Fall von Sandra Dünschede und den 3. Band Vanitas von Ursula Poznanski


    wobei ich die Poznanski gleich bekommen habe und bis jetzt enttäuscht bin von dem Band :(

    Wegen Vanitas muss ich doch gleich mal anfragen. Du bist enttäuscht von dem Band? Trotzdem muss ich ihn lesen, will unbedingt wissen, wie es weitergeht.

    Über die Autorin (Amazon)

    Die SPIEGEL-Bestsellerautorin Hanna Caspian beleuchtet mit ihren gefühlvollen und spannungsgeladenen historischen Romanen bevorzugt spannende Themen der deutschen Geschichte. Dabei verwebt sie akribisch tatsächliche historische Begebenheiten mit dem Leben fiktiver Figuren. Seit ihrer Kaisersturz-Trilogie „Gut Greifenau“, das als deutsche „Downton Abbey“ gilt, ist sie auf den Bestsellerlisten zu finden. Die Reihe wird wegen des großen Erfolges nun fortgeführt.

    Hanna Caspian, geb. 1964, studierte Literaturwissenschaften, Politikwissenschaft und Sprachen in Aachen und arbeitete danach lange Jahre im PR- und Marketingbereich. Mit ihrem Mann lebt sie heute als freie Autorin in Köln, wenn sie nicht gerade durch die Weltgeschichte reist. Besuchen Sie gerne die Homepage der Autorin: http://www.hanna-caspian.de


    Produktinformation (Amazon)

    Herausgeber : Knaur TB; 6. Edition (2. November 2018)

    Sprache: : Deutsch

    Taschenbuch : 560 Seiten

    ISBN-10 : 3426521504

    ISBN-13 : 978-3426521502


    Spannender Lesegenuss

    Im Mai 1913 wagt Konstantin, der Erbe von Gut Greifenau sich in eine Bürgerliche zu verlieben. Und dann ist diese auch noch eine überzeugte Sozialdemokratin. Welten liegen zwischen den beiden, es ist nicht nur der Standesunterschied, nein auch die Weltanschauung. Katharina soll auf Befehl ihrer Mutter den Neffen des deutschen Kaisers heiraten. Ihr wird klar, welches Scheusal sich hinter dessen Fassade verbirgt zumal auch ihr Herz anderweitig vergeben ist. Die beiden Grafenkinder versuchen, ihre Liebschaften zu verheimlichen und steuern doch auf eine Katastrophe zu.


    Meine Meinung

    Hanna Caspian hat einen angenehm unkomplizierten Schreibstil wodurch sich das Buch leicht und flüssig lesen ließ. Es gab keine Unklarheiten im Text. Auch war ich schnell in der Geschichte drinnen, konnte mich gut in die Protagonisten hineinversetzen. Es gibt in dieser Geschichte sympathische Personen – aber auch unsympathische. Zu den sympathischen gehören Konstantin und Katharina, die beiden heimlich verliebten. Katharina tat mir furchtbar leid, ihre Mutter war mir regelrecht unsympathisch. Aber warum und was alles so passiert in diesem Buch, das soll der geneigte Leser bitte selbst lesen. Es ist spannend vom Anfang bis zum Ende – und darüber hinaus, denn es ist ja schließlich eine Trilogie, der inzwischen noch ein Band folgte. Das Buch hat mich gefesselt und sehr gut unterhalten. Ich hatte so richtig das Gefühl, dabei zu sein. Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung. Hier die Bücher in der Reihenfolge: 1. Abendglanz, 2 Nachtfeuer, 3. Morgenröte. Der vierte Teil heißt Goldsturm. Von mir für dieses Buch eine Leseempfehlung sowie die volle Bewertungszahl.

    ASIN/ISBN: 3426521504

    Über die Autorin (Amazon)

    Lea Thannbach, geboren 1991, wuchs in der Nähe von München auf. Sie studierte Journalistik an der Universität Eichstätt, war Mitglied der Drehbuchwerkstatt „Toptalente“ und wurde für das „First Movie Plus"-Programm des Filmzentrums Bayern ausgewählt. Neben dem Schreiben gilt ihre Leidenschaft dem Reisen in ferne Länder, wo sie oft Inspirationen für neue Geschichten findet.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN : B087D33CDW

    Herausgeber : Ullstein Taschenbuchvlg.; 2. Edition (28. September 2020)

    Sprache: : Deutsch

    Dateigröße : 3110 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe : 480 Seiten


    Ein wunderschönes Buch

    Als Felizitas mit ihrer Familie 1910 nach Kalifornien auswandert um sich ein neues Leben aufzubauen, erwartet sie Sonne und eine raue und zugleich wunderschöne Natur. Nicht alle Einwohner des Ortes sind von den Neuankömmlingen begeistert. Philipp ein Farmersohn sieht in Felizitas eine ‚Gewächshauspflanze‘ die es in dem spröden Land nicht aushalten wird. Doch er irrt sich denn Felizitas blüht in der Umgebung regelrecht auf. Das bleibt ihm nicht verborgen. Zusammen reiten sie aus und entdecken eine wunderschöne wilde Blume. Philipp, ein großer Blumenfreund, will die unbekannte Pflanze anbauen. Die beiden ahnen nicht, dass sie kurz davor sind, eine Pflanze zu züchten, die die prachtvollste Weihnachtspflanze der Welt sein wird.


    Meine Meinung

    Dies ist das erste Buch, das ich von dieser Autorin gelesen habe. Der Tod der Mutter und eine Einladung zu einem Fest in Kalifornien geben den Ausschlag, dass Stelle die Einladung an Stelle der Mutter annimmt. Sie hat so die Gelegenheit auf andere Gedanken zu kommen, sich von der Trauer um ihre Mutter abzulenken. Doch bisher wusste sie gar nicht, dass sie im fernen Amerika Verwandte hat… Das Buch ist liebevoll und spannend geschrieben. Denn Stella lernt in Amerika ihre Verwandten kennen und erfährt von ihrer Oma so einiges, was ihr bisher immer verborgen geblieben war. Es gibt daher zwei Handlungsstränge in diesem Buch. Der eine ist die Gegenwart, in der Stella in Amerika ist und der zweite basiert auf der Erzählung ihrer Großmutter, bei der Stella sehr viel über ihre Vorfahren erfährt. Was sie erfährt, das muss der geneigte Leser selbst lesen. Dieses Buch basiert auf einer wahren Geschichte. Sie wurde mit anderen Namen und Orten von der Autorin erzählt. Das Buch hat mich gefesselt und sehr gut unterhalten und die Geschichte ist noch nicht zu Ende. Den Folgeband ‚Wiedersehen im Land der Weihnachtssterne‘ werde ich auch gleich noch lesen.

    Das Buch hat mich fasziniert, denn auch ich bin ein Freund dieser Blume und sie steht bei mir am Fenster. Von mir für dieses schöne und aufschlussreiche Buch eine Leseempfehlung sowie die volle Bewertungszahl.


    Ich hätte das Buch unter Historische Romane verortet, denn es ist definitiv historisch, wenn auch nicht alles. Aber die Hauptsache, nämlich die Entdeckung und Züchtung des Weihnachtssterns durch Paul Ecke und seine Frau Magdalena (hier im Buch Philipp Licht und seine Frau Feli) fand definitv vor mehr als hundert Jahren statt.


    ASIN/ISBN: B087D33CDW

    Über die Autorin (Amazon)

    Alexandra Fuchs ist in einem kleinen Dorf in der Nähe von Stuttgart aufgewachsen. Schon früh konnten si ebüche rin ihren Bann ziehen. Bad darauf fing sie an kleine Kurzgeschichten und Gedichte zu schreiben. Daraus wurden schließlich Geschichten, die ganze Bücher füllen konnten. Nachdem sie am Bodensee Literatur Kunst Medien studiert hat und dabei ihrer Kreativität freien Lauf lassen konnte, arbeitet sie nun bei einem Stuttgarter Verlag. Zusammen mit ihrem Hund genießt sie das Landleben und findet vor allem bei ausgiebigen Spaziergängen Inspiration für die unzähligen Geschichten, die ihr den Schlaf rauben.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN : B08PDSS5M8

    Herausgeber : dp Verlag (15. Januar 2021)

    Sprache: : Deutsch

    Dateigröße : 5165 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe : 366 Seiten


    Eine Überraschung

    Laurie weiß nun, was Maris und auch die Eliteschüler sind, und sie kommt einfach nicht zur Ruhe. Kira ist immer noch verschwunden und keiner weiß warum. Sie macht sich mit den Royals auf die Suche und muss doch gleichzeitig auch ihre neuen Kräfte trainieren. Davor fürchtet sich Laurie. Dan wird in der Schule auch noch eingebrochen. Warum gerade jetzt? Hat es etwas mit Kiras Verschwinden zu tun? Maris kann Laurie auch nicht beruhigen, denn sie spürt, dass er etwas vor ihr verbirgt, auch wenn sie sich weiterhin näher kommen. Doch dann erfährt Laurie etwas was sie schockiert und auf Kiras Verschwinden ein neues Licht wirft. Kann sie trotzdem die Schule beschützen und ihre Freunde retten?


    Meine Meinung

    Dies ist der zweite Band der Kingswood Castle-Academy-Reihe der Autorin Alexandra Fuchs. Er fängt auch gleich wieder spannend an. Durch den angenehm unkomplizierten Schreibstil ließ sich das Buch auch leicht und flüssig lesen. Keine Unklarheiten störten den Leserfluss. In der Geschichte war ich schnell drinnen und konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. In Laurie die ja im letzten Buch erfahren hat, dass sie zu den Halbgöttern gehört. Und die das alles noch verdauen muss, ihre Kräfte trainieren muss. In Maris, der nicht auf Dauer auf der Erde bleiben kann, obwohl die beiden – Laurie und er – sich sehr lieben. Und Laurie ist auf der Suche nach Antworten. Antworten, die ihr sagen, ob ihre Eltern etwas davon gewusst haben. Und wenn ja, warum sie es ihr verschwiegen haben. Wie gesagt, das Buch ist wieder spannend und zwar von Anfang bis zum Ende. Ich habe es regelrecht verschlungen. Es hat mir sehr gut gefallen, mich gefesselt und gut unterhalten. Von mir eine Weiterempfehlung sowie die volle Bewertungszahl.



    ASIN/ISBN: B08PDSS5M8

    Originaltitel: The Windsor Knot


    Über die Autorin (Amazon)

    SJ Bennett hat bislang neun Jugendbücher geschrieben, einige davon preisgekrönt. Aufgewachsen ist sie mit den Büchern von Dorothy L Sayers, P. D. James, Ellery Queen und Rex Stout. Sie lebt in London und hatte schon immer ein intensives Interesse am britischen Königshaus. Betonen möchte sie jedoch, dass dies ein Roman ist - nach ihren Informationen hat die Queen noch nie heimlich ein Verbrechen aufgedeckt...


    Produktinformation (Amazon)

    Herausgeber : Knaur HC; 2. Edition (12. Januar 2021)

    Sprache: : Deutsch

    Gebundene Ausgabe : 320 Seiten

    ISBN-10 : 3426227401

    ISBN-13 : 978-3426227404

    Originaltitel: The Windsor Knot


    Amüsant und spannend

    Queen Elisabeth hat eine heimliche Passion: Sie löst gerne Kriminalfälle. Natürlich unerkannt, den Ruhm ernten andere. Auf Schloss Windsor kommt während einer Feier ein russischer Künstler unter peinlichen Umständen ums Leben. Natürlich wittert der MI5 sofort ein Komplott Putins. Elisabeth II. ist ‘not amused‘ über so viel Übereifer. Sie greift diskret ein. Ihre neue nigerianische Privatsekretärin Rozie wird ins Vertrauen gezogen und überschreitet bald beherzt und diskret ihre Kompetenzen. Anders geht es nicht. Wird es diesem Gespann gelingen den wahren Mörder zu finden bevor der MI5 diplomatische Verwicklungen auslöst?

    Das Windsor Komplott ist der erste Fall für die heimliche Detektivin. Es ist der erste Band einer Cosy-Crime-Reihe aus England, und ein königliches Krimivergnügen.


    Meine Meinung

    Schon die Vorstellung, dass die Queen in einem Kriminalfall ermittel, erheitert mich. Was ja in Wahrheit ein Ding der Unmöglichkeit sein dürfte. Doch die Autorin dieses Buches hat es möglich gemacht. Da der Mord recht früh geschah, war es auch gleich spannend. Ich kam sehr gut und schnell in die Geschichte hinein und konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. Zum einen in die Queen, der es doch sehr unangenehm sein musste, dass Personen verdächtigt wurden, die - nach ihrer Ansicht – mit diesem Mord nichts, aber auch gar nichts zu tun hatten. Und sie konnte nichts dagegen tun! In Rozie, die diese Passion der Queen noch nicht kannte und natürlich zunächst dementsprechend überrascht war. Das Buch ließ sich auch durch den angenehm unkomplizierten Schreibstil leicht und flüssig lesen, es gab keine Unklarheiten im Text. Oft brachte es mich auch zum Lachen, hat mich köstlich amüsiert. Ich habe mich sehr gefreut, dieses Buch lesen zu dürfen. Es hat mich gefesselt, denn wie die beiden Ermittlerinnen war ich gespannt, wer denn wohl der Mörder war und was das Motiv. Es hat mir sehr gut gefallen und mich genauso gut unterhalten. Von mir eine Leseempfehlung und die volle Bewertungszahl,

    ASIN/ISBN: 3426227401

    Über den Autor (Amazon)

    Lenz Koppelstätter, Jahrgang 1982, ist in Südtirol geboren und aufgewachsen. Er arbeitet als Medienentwickler und als Reporter für Magazine wie »Geo Special«, »Geo Saison« oder »Salon«. Die ersten vier Bände der Krimireihe um Commissario Grauner, »Die Tote am Gletscher«, »Die Stille der Lärchen«, »Nachts am Brenner« und »Das Tal im Nebel«, waren ein großer Erfolg bei Lesern und Presse.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN : B0887VLHM3

    Herausgeber : Kiepenheuer & Witsch GmbH; 1. Edition (1. Dezember 2020)

    Sprache: : Deutsch

    Dateigröße : 3974 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe : 304 Seite


    Grauners sechster Fall

    Es gibt einen toten Dorfpolizisten, Mafiosie die rachsüchtig sind und geheime Ermittlungen. Grauner bekommt es mit den gefährlichsten Verbrechern Italiens zu tun. Grauner ermittelt nur widerwillig, als ein Toter in einer heruntergekommenen Villa gefunden wird, denn seine Gedanken sind bei seiner Tochter Sara, achtzehn Jahre alt, die verschwunden ist. Dann erfährt er, dass ein Kollege Saltapepe untertauchen musste, weil er einst den Mafiosoboss Garebant ins Gefängnis gebracht hatte. Grauner ermittelt gegen alle Vorschriften gemeinsam mit seiner Frau Alba. Sie geraten in einen Kampf, den sie eigentlich nicht gewinnen können, aber sie dürfen ihn auch nicht verlieren.


    Meine Meinung

    Im Prolog dieses Buches filmt ein Mann durchs Fenster einen Mord vor dem Nachbarhaus. Was es damit auf sich hatte, konnte ich erst sehr viel später nachvollziehen. Das war wohl ein Grund, weswegen ich etwas länger brauchte, um in die Geschichte reinzukommen. Ansonsten ist das Buch leicht und flüssig in einem unkomplizierten Schreibstil geschrieben. Es gab keine Unklarheiten im Text. Ich konnte mich in die Protagonisten gut hineinversetzten. Auf jeden Fall in Commissario Grauner, der seine Tochter suchte, die seit Tagen nicht mehr nach Hause gekommen war. Dann gibt es noch Saltapepe, ein Mitarbeiter Grauners, der untertauchen musste, was man auch nicht gleich erfährt. Grauner hat Angst um seine Tochter und das wohl mit Recht. Aber Weiteres soll der geneigte Leser selbst lesen. Das Buch war spannend und hat mich auch gefesselt, auch wenn mir das Ende letztendlich nicht gefiel. Da dies eine Reihe ist, könnte ich mir vorstellen, dass man im nächsten Buch noch etwas darüber erfährt. Das Ende war für mich unbefriedigend. Teils gut, aber auf der anderen Seite nicht klar. Mehr kann ich dazu nicht schreiben. Deshalb werde ich vermutlich den nächsten Band auch lesen. Ich bin gespannt darauf. Das Buch hat mir gut gefallen, mich gefesselt und auch gut unterhalten. Vorn mir vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.


    ASIN/ISBN: B0887VLHM3

    Über den Autor (Amazon)

    Geboren am 30.12.1980, wohnhaft im Landkreis Deggendorf, war Mario Schenk schon immer von Fantasy- und Sci-Fi-Geschichten fasziniert. Viele seiner Favoriten waren ihm aber nicht ernst oder dramatisch genug, daher schrieb er sie kurzerhand um. Schließlich konstruierte er seine eigenen Welten in Wort und Bild. Nach dem Abitur – den praktischen Anteil seiner Facharbeit im Leistungskurs Kunst machte eine Manga-Umsetzung seines ersten Fantasyromans aus – vernachlässigte er das Schreiben und konzentrierte sich auf das Berufsleben als Polizeibeamter. Doch seine Fantasie schlief nie und so notierte er seine Ideen zu vielen weiteren Geschichten. 2007 entschied er, sich erneut am Schreiben zu versuchen. Auf Grundlage des Materials aus seiner Jugend schuf er binnen vier Tagen über 80 DIN A4 Seiten seines ersten Urban Fantasy Romans, mit dem damaligen Titel „Eternal Fight“. Der kreative Schreibprozess begeisterte ihn derart, dass er sich nichts anderes mehr vorstellen konnte, als Autor die zahlreichen Geschichten in seinem Kopf möglichst vielen Fantasyliebhabern zugänglich zu machen. Mario Schenk legt sehr viel Wert auf einen durchdachten und abwechslungsreichen Geschichtsverlauf mit dramatischen Entwicklungen und Wendungen, als auch auf glaubhafte und liebenswerte Charaktere. Die Helden und vor allem Antagonisten entsprechen möglichst keinem Klischee und sind für die eine oder andere Überraschung gut. In nahezu allen Geschichten ist eine nicht unerhebliche übernatürliche aber bodenständig realistische Komponente zu finden. Seit 2019 wird sein Debütroman als Teil einer mehrteiligen Reihe mit dem Titel „Von Magie und Unsterblichkeit“ veröffentlicht.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN : B08P5TXXNM

    Herausgeber : tredition (24. November 2020)

    Sprache: : Deutsch

    Dateigröße : 1967 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe : 419 Seiten


    Leider etwas langatmig

    Susan ist unversehrt als sie erwacht. Zwar hat sie überlebt, doch nur sie kann sich an den Krieg gegen die Narach erinnern. Doch schnell holt Susan das Schicksal wieder ein. Für ihre Freund und sie beginnt eine entbehrungsreiche Reise. Und zwar nicht nur um die Welt, sondern auch durch die Zeit. Es stehen ihnen neue starke Verbündete zur Seite, aber auch mächtigere Gegner gegenüber. Die Grenzen beginnen zu verschwimmen: Wer hält wirklich zu ihnen und wer spielt falsch? Die Antwort überrascht nicht nur die Wächter.


    Meine Meinung

    Dieser zweite Band schließt fast nahtlos an den ersten an. Fast, das heißt, dass in den verschiedenen Realwelten der neuen Wächter die Zeit verschieden vergangen ist. Doch das wird der Leser dann merken. Ich muss sagen, dass mir der erste Teil besser gefallen hat, denn hier im zweiten Teil werden die Wächter erst einzeln gefragt, ob sie bereit sind. Und das dauert….. Zwar passiert durchaus bei jedem der Wächter irgendwas, aber es zieht sich ganz einfach zu lange hin, und die Spannung holperte doch sehr, bzw. war nicht vorhanden. Das gefiel mir nicht so sehr. Aber nach etwa der Hälfte des Buches wurde es dann wesentlich besser die Spannung nahm Fahrt auf. Auch wenn ich schnell in der Geschichte drinnen war, und mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen konnte, so konnte mich das Buch eben erst ab etwa der Hälfte fesseln. Ab dann fühlte ich mich auch gut unterhalten. Ich will damit nicht sagen, dass es vorher schlecht war. Nein, aber es zog sich einfach zu sehr und das gibt Punktabzug. Natürlich gehörten auch diese Ereignisse zum Buch, doch hätte der Autor sich hier etwas kürzer fassen können und die Langatmigkeit wäre mir erspart geblieben. Doch wer wissen will, wie die Geschichte um die Wächter, um Susan und ihre Kollegen weitergeht, der sollte auch dieses Buch lesen. Von mir aber drei von fünf Sternen bzw. sechs von zehn Punkten.


    ASIN/ISBN: B08P5TXXNM

    Über die Autorin (Buch)

    Helen Harper liebt Bücher, Schon seit ihrer Kindheit in Schottlang hat sie Fantasy- und SciFi-Geschichten verschlungen. Nachdem sie als Lehrerin in Großbritannien, Japan und Malaysia gearbeitet hat, entschloss sie sich irgendwann, ihre eigenen Bücher zu schreiben. Dabei hat ihre Blood-Destiny-Reihe aus dem Stand viele Leser rund um die Welt glücklich gemacht. Derzeit lebt Helen in Devon und teilt sich ihr Heim mit viel zu vielen Katzen (ganz zu schweigen von Drachen, Elfen, Dämonen, Zauberern und Vampiren, die bisweilen aus dem Nichts auftauchen).


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN : B08CBB2YKY

    Herausgeber : LYX.digital (1. Dezember 2020)

    Sprache: : Deutsch

    Dateigröße : 4395 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe : 267 Seiten


    Geisterkommunikation

    Kaum ist Ivy wieder einigermaßen genesen, kommt das nächste Abentuer mit Tod, Teufel und Katastrophen. Doch sie kann ja nichts dafür, aber nur sie kann mit den Toten reden und die reden sehr viel. Und dann bekommt sie auch ncoh Infos von den Geistern über einen hexenhassenden Serienkiller und muss die Angelegenheit selbst in die Hand nehmen. Sie ahnt nicht, dass sie große Schwierigkeiten bekommt.


    Meine Meinung

    Am Anfang kommt dieses Buch etwas langsam daher obwohl es sich durch den angenehm unkomplizierten Schreibstil leicht und flüssig lesen ließ. Keine Unklarheiten unterbrachen den Lesefluss. Die Spannung kommt erst langsam auf, aber als sie dann da war blieb sie bis zum Ende. In der Geschichte war ich relativ schnell drinnen und konnte mich auch in die Protagonisten gut hineinversetzen. In Ivy, die als einzige mit den Geistern reden konnte und ich kann mir ganz gut vorstellen, dass dies eine Belastung ist. In Winter der absolut nichts mehr vom Orden wissen will. Ob das so bleibt muss der Leser selbst herausfinden. Also das Buch lesen. Und dann hat dieser Killer noch Eigenschaften, die für die Hexen nicht so sonderlich gut sind. Ivy wird gefordert, denn die Geister möchten weiterziehen und Ivy soll ihnen helfen. Wird sie das können? Auch dies erfährt der Leser beim Lesen dieses Buches. Dieses Buch ist spannend geschrieben, es hat mich gefesselt und sehr gut unterhalten. Auch der Humor kam nicht zu kurz. Von mir eine Leseempfehlung sowie vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

    ASIN/ISBN: B08CBB2YKY

    Über die Autorin (Amazon)

    Julia Dippel wurde 1984 in München geboren und arbeitet als freischaffende Regisseurin für Theater und Musiktheater. Um den Zauber des Geschichtenerzählens auch den nächsten Generationen näher zu bringen, gibt sie außerdem seit über zehn Jahren Kindern und Jugendlichen Unterricht in dramatischem Gestalten. Ihre Textfassungen, Überarbeitungen und eigenen Stücke kamen bereits mehrfach zur Aufführung.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN : B085TLYVMX

    Herausgeber : Planet!; 3. Edition (21. November 2020)

    Sprache: : Deutsch

    Dateigröße : 2387 KB


    Seitenzahl der Print-Ausgabe : 425 Seiten


    Tolle Fortsetzung

    Amaia ist als Goldene Erbin und Verlobte des Schattenprinzen den Fürsten des Reiches ein Dorn im Auge. Sie muss auf ihrer Reise zu allen Fürstentümern höfische Intrigen überleben aber auch Mordanschläge. In der schattenfeste, wo man Liebe als Schwäche ansieht, schwebt sie in großer Gefahr. Noár muss zum skrupellosen Prinzen werden, um sie zu schützen. Doch es ist nicht alles, wie es scheint und Amaias Herz wird auf eine harte Probe gestellt.


    Meine Meinung

    Auf diese Fortsetzung habe ich schon gewartet. Der Anfang ließ sich ein kleines bisschen lahm an, aber dann wurde es richtig spannend. Durch den angenehm unkomplizierten Schreibstil war es auch leicht und flüssig zu lesen. Es gab keine Unklarheiten im Text. In der Geschichte war ich schnell drinnen, konnte mich gut in die Protagonisten hineinversetzen. Zunächst natürlich in Amaia, die Goldene Erbin, der man den Anspruch streitig machen wollte, Bzw. die nicht von jedem anerkannt wurde. Und die damit leben musste, dass der Mann den sie liebte, skrupellos mit ihr umging. Auf jeden Fall, wenn jemand in der Nähe war. Und natürlich ich ihren Verlobten, der dies tun musste, weil es nicht anders ging. Doch wie das Ganze dann ausging, das muss der geneigte Leser selbst lesen. Auf jeden Fall war dieses Buch – fast – von Anfang an spannend. Es hat mir gefallen, mich gefesselt und sehr gut unterhalten. Ich bin auf den nächsten Band gespannt, der – jedenfalls nehme ich das an – noch kommen wird. Darauf freue ich mich heute schon. Von mir daher eine Leseempfehlung sowie die volle Bewertungszahl.


    ASIN/ISBN: B085TLYVMX

    Über den Autor (Verlagseite)

    Peter Spürk wurde 1953 in Aachen geboren und lebt in Trier. Er schreibt Erzählungen für Erwachsene und Bücher für Kinder. Außerdem gehört er der ‚Autorengruppe Scriptum Trier‘ an.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN : B08MTLH2J1

    Herausgeber : Shaker Media GmbH (4. November 2020)

    Sprache: : Deutsch

    Dateigröße : 2860 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe : 73 Seiten


    Wunderbarer Kinderkrimi

    Luisa, Tochter einer Staatsanwältin, Neufundländer und ein Emu sind die Stars dieses Buches. Doch allein schafft sie nichts. Aber da gibt es noch ihre Freundin Anna, deren Mutter Hauptkommissarin ist, und zwei weitere Freundinnen, Zusammen ermitteln sie, als zahlreiche Einbrüche im Kölner Norden geschehen, Sie finden eine heiße Spur und auch bekommen sie je einen Hund. Dies ist ein spannendes Buch für Kinder ab neun Jahren.


    Meine Meinung

    Es ist das erste Buch, das ich von diesem Autor lese und es hat mich nicht enttäuscht. Durch den angenehm unkomplizierten Schreibstil ließ es sich leicht und flüssig lesen, gab es auch keine Unklarheiten im Text. Dazu kommt eben, dass es ein Kinderbuch ist, also sowieso etwas einfacher geschrieben sein muss. Und das hat der Autor hervorragend hinbekommen. Ich war schnell in der Geschichte drinnen und konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. In Luisa, die am längsten auf ihren Hund warten musste. Und wie drei der Mädchen ihrer Freundin halfen und sie praktisch retteten. Aber mehr dazu nicht, denn es ist ja ein Kinderbuch und daher naturgemäß nicht sehr dick. Es wird gesagt dass es ein Buch für Kinder ab neun Jahren ist. Ich denke, man kann es auch schon jüngeren zu lesen geben – oder vorlesen – wenn sie entsprechend reif sind. Natürlich nicht Kleinkindern, aber ich denke so ab sieben oder acht Jahren geht auch schon. Zumal es, wie gesagt, nicht sehr dick ist. Ich werde bestimmt den nächsten Band auch lesen! Auch Erwachsene können dieses Buch lesen, wenn es auch für sie nur leichte Lektüre ist. Eltern sollten schließlich wissen, was ihre Kinder lesen! Das Buch ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Ich habe das Lesen regelrecht genossen, denn ich mag Kinderbücher auch sehr. Von mir daher eine Leseempfehlung sowie die volle Bewertungszahl.

    ASIN/ISBN: B08MTLH2J1

    Über die Autorin (Amazon)

    Blanca Imboden, geb. 1962, schrieb schon in der Primarschule Geschichten, die bei ihren Schulkolleginnen großen Anklang fanden. Später reiste sie über dreizehn Jahre lang als Unterhaltungsmusikerin durch die Schweiz und Deutschland. Aufgehört zu schreiben hat sie nie, auf Kolumnen folgten Bücher. Das bis jetzt erfolgreichste, 'Wandern ist doof', erschien im Wörterseh Verlag und stand wochenlang in den Top Ten der Schweizer Bestsellerliste. Blanca Imboden lebt in Ibach.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN : B00GDKZIEE

    Herausgeber : Wörterseh Verlag; 1. Edition (8. November 2013)

    Sprache: : Deutsch

    Dateigröße : 2591 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe : 206 Seiten


    Gute Unterhaltung

    Sonja, die Heldin dieses Buches, beschließt eines Tages, dass Weihnachten in diesem Jahr anders waren muss. Sie lebt mit Ehemann, zwei Teenager-Zwillingen und ihrer Schwiegermutter im selben Haus. Leider gelingt ihr das nicht so einfach. Im Gegenteil, das Fest gerät völlig aus den Fugen. Nicht nur anstrengende Menschen, sondern auch verstörte Tiere veranstalten ein Chaos. Sonja verlässt kurzerhand das Haus und findet zwei neue Freundinnen. Da die Silvesternacht für Sonja noch verrückter endet, treffen sich die neuen Freundinnen im Schnee, in den Bergen, auf dem Stoos. Und sie verändern zusammen ihr Leben zum Positiven.


    Meine Meinung

    Von dieser Autorin habe ich zum ersten Mal ein Buch gelesen. Es ist durch den angenehm unkomplizierten Schreibstil sehr gut und flüssig zu lesen, denn es gab keine Unklarheiten im Text. In die Geschichte kam ich schnell hinein und konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. In Sonja, die sich alle Mühe gibt, um Weihnachten etwas anders zu machen, nicht, nicht wie üblich, immer der gleiche Trott. Jedes Jahr das gleiche Essen, nein da musste endlich mal was Anderes her. Die Teenager-Zwillinge freuen sich über Omas – Sonjas Schwiegermutter – Geschenk, das Sonja zunächst gar nicht recht ist. Und dann erfährt sie an Silvester etwas, das sie das Haus verlassen lässt. Mit den beiden Freundinnen trifft sie sich auf dem Stoos. Wie es mit ihr und ihrer Familie weitergeht, das muss der geneigte Leser, so er es wissen will, selbst lesen. Dies ist eine kleine, besinnliche Geschichte, wie sie überall passieren kann und die einen nachdenklich macht. Ein Weihnachtsmärchen. Es hat mir sehr gut gefallen, war spannend und hat mich auch sehr gut unterhalten Von mir eine Leseempfehlung sowie vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.


    ASIN/ISBN: B00GDKZIEE

    Verlinkt ihr eure Rezensionen eigentlich auf Facebook?:/

    Ich weiß nicht, ich bin irgendwie zu blöd um herauszufinden, wie das geht. Also ich klicke bei Lovelybooks auf 'Auf Facebook veröffentlichen' aber das kommt zwar auf der Startseite wird aber nicht in meiner Chronik gespeichert. Früher hat das mal geklappt, ich weiß nicht wie ich das gemacht habe. *doofbin*

    Über die Autorin (Amazon)

    Petra Durst-Benning wurde 1965 in Baden-Württemberg geboren. Seit über zwanzig Jahren schreibt sie historische und zeitgenössische Romane. Fast all ihre Bücher sind SPIEGEL-Bestseller und wurden in verschiedene Sprachen übersetzt. In Amerika ist Petra Durst-Benning ebenfalls eine gefeierte Bestsellerautorin. Sie lebt und schreibt abwechselnd im Süden Deutschlands und in Südfrankreich.


    Produktinformation (Amazon)

    Herausgeber : Blanvalet Verlag; Originalausgabe Edition (27. April 2020)

    Sprache: : Deutsch

    Gebundene Ausgabe : 480 Seiten

    ISBN-10 : 3764506644

    ISBN-13 : 978-3764506643


    Gelungener dritter Band

    Als Mimi Reventlows Onkel gestorben war, verließ sie Laichingen und nahm ihre Arbeit als Wanderfotografin wieder auf. Allerdings ist sie nicht mehr allein unterwegs, Anton der Gastwirtsohn hat sich ihr angeschlossen. Sie wollen beide großstädtischen Trubel erleben und bereisen da<s Land. In Berlin kann Anton einen florierenden Postkartenhandel aufbauen – Mimi jedoch hat immer mehr Schwierigkeiten eine Gastanstellung zu finden. Doch Mimi lässt sich nicht unterkriegen und versucht die Welt von Morgen mitzugestalten. Auf ihrem Weg begegneten ihr auch alte Bekannte. Bernadette z.B., die von der großen Liebe träumt. Was jedoch beide Frauen nicht wissen ist, dass ihnen die größte Herausforderung noch bevorsteht. Dies ist der dritte Bande der Fotografinnen-Saga von Petra Durst Benning.


    Meine Meinung

    Ich war sofort wieder in der Geschichte drinnen. Und das obwohl das Lesen des Vorgängerbandes doch schon einige Zeit her ist. Dank des angenehm unkomplizierten Schreistils der Autorin gab es auch keine Rückfragen bezüglich Worten oder gar ganzen Sätzen. Ich habe mich mit Mimi Reventlow herrlich wohlgefühlt und bin supergespannt auf den nächsten Band Ich konnte mich auch gut in Mimi hineinversetzen, die in Berlin doch eine Enttäuschung erleben musste. Warum, das soll der geneigte Leser bitte selbst lesen. Aber der Besuch Berlins war trotzdem von Vorteil. Weshalb? Auch dies muss der geneigte Leser selbst lesen. Das Buch war von Anfang an spannend. Es hatte mich so sehr gepackt und gefesselt, dass ich es fast nicht aus der Hand legen mochte. So schnell hatte ich in letzter Zeit nicht allzu viele Bücher gelesen. Ich mag Mimi Reventlow und eigentlich auch Anton. Er nimmt das Leben etwas leichter als Mimi, ist mein Eindruck, Einer allerdings hat mich etwas enttäuscht und das ist der junge Künstler Alexander. Warum? Auch das wird der Leser erfahren. Dieses Buch hat mich richtig in seinen Bann gezogen und es hat mich sehr gut unterhalten. Daher eine absolute Leseempfehlung und natürlich die volle Bewertungszahl.


    ASIN/ISBN: 3764506644

    ICh habe mir mal die von Dryas angeschaut, da sind einige nette Sachen dabei. Nur lehnt mich der Verlag normalerweise immer ab

    Der Verlag lehnt mich auch ab. Bist du Blogger? Ich nicht, und ich bin davon ausgeganen, dass die Ablehnung damit zusammenhängt.


    Ich selbst schau mir immer die angebotenen Bücher meiner Genres an und das sind acht oder neun Genres. Ist etwas für mich dabei, frage ich es an - wenn es geht. Ich schaue eigentlich recht wenig auf die Verlage, auch wenn ich bei vier Verlagen gesetzt bin. Ich habe allerdings bemerkt, dass ich auch viele Bücher bon Ullstein habe, aber auch Carlsen, wo ich gesetzt bin, und auch von den drei anderen, wo ich gesetzt bin, Fischer ist auch immer dabei, Piper habe ich auch, aber auch von den anderen Verlagen - eben außer Dryas - bekomme ich in der Regel die Bücher. Sehr selten - am Anfang öfter - werde ich abgelehnt.

    Über die Autorin (Amazon)

    Corina Bomann wurde 1974 im mecklenburgischen Parchim geboren. Seit ihrem Erfolgsroman „Die Schmetterlingsinsel“ (2012) mischt sie in der deutschen Unterhaltungsliteratur ganz weit vorne mit. Die stimmungsvolle Saga um eine junge Frau auf der Suche nach ihren familiären Wurzeln entführt ihre Leser in eine mystisch-exotische Welt. Auch in den Bestsellern „Sturmherz“ (2017) oder „Das Mohnblütenjahr“ (2016) geht es um schwierige familiäre Bande, alte Bürden und so grundlegende Themen wie Liebe, Schuld und Vergebung. 2018 erschien die Trilogie „Die Frauen vom Löwenhof“. Die Saga wurde schnell zum Nr. 1 - Bestseller. Heute lebt Corina Bomann in Berlin und arbeitet dort an neuem Lesestoff für ihre Fans. Mit "Sophias Hoffnung" beginnt ihre neue Bestseller-Serie "Die Farben der Schönheit".


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN : B07ZTPQWTG

    Herausgeber : Ullstein Paperback; 2. Edition (30. November 2020)

    Sprache: : Deutsch

    Dateigröße : 2368 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe : 519 Seiten


    Ein sehr gutes Finale

    Als ihr Mann sich nach einem Streit freiwillig an die Front meldet, ist Sophia total fertig. Der Krieg schien ihr so fern in Europa. Doch auch sie hat noch Freunde in Paris und Familie in Deutschland in Berlin. Sophia arbeitet wieder bei Helen Rubinstein. Doch es ist der Moment gekommen, an dem sie sich selbstständig machen kann. Soll sie das tun? Da wird ihr Mann Darren in Frankreich als vermisst gemeldet und die Nachrichten aus dem Kriegsgebiet werden immer schlimmer. Da stellt sie ihre Pläne zurück. Doch sie wird ihren Traum nicht aufgeben, aber für ihre große Liebe ist sie bereit alles zu opfern.


    Meine Meinung

    Dies ist der dritte und finale Band der Erfolgsserie ‚Die Farben der Schönheit‘ von Corina Bomann. Schon die beiden Vorgänger haben mir super gefallen und ich wurde auch von diesem Band nicht enttäuscht. In der Geschichte war ich wieder schnell drinnen, konnte mich gut in die Protagonisten hineinversetzen. Sophia tat mir leid und der Leser wird wissen warum, wenn er das Buch gelesen hat. Und doch hat sich ihr Traum erfüllt, wie der Titel schon sagt. Das Buch hat gewissermaßen ein Happy-End und ich liebe Happy-Ends! Auch Sophias Freundin Henny tat mir leid, doch Sophia tat alles für sie. Das Buch bot Spannung, Liebe, Historie und eben alles, was ein spannendes Buch ausmacht. Es hat mich gefesselt, mir sehr gut gefallen, mich gut unterhalten und mit dem Ende war ich mehr als zufrieden. Punktum: Ein sehr gutes Buch. Von mir eine Leseempfehlung sowie die volle Bewertungszahl.

    ASIN/ISBN: B07ZTPQWTG

    Hier muss ich etwas vorausschicken:

    Ich habe dieses Genre gewählt, weil das Buch als Krimi ausgewiesen ist. In Wahrheit halten sich hier die Krimi und Fantasy-Elemente so ziemlich die Waage. doch nun zur Rezi:


    Über die Autoren (Amazon)

    Britta Habekost, geboren 1982 in Heilbronn, studierte Geisteswissenschaften und stillte ihre Neugier aufs Leben u.a. als Museumsführerin. Von ihr sind bereits die beiden historischen Krimis „Das Sterben der Bilder“ und „Bilder des Bösen“ unter ihrem Mädchennamen Britta Hasler erschienen, ebenso wie der Kriminalroman „Ein dunkles Spiel“. Gemeinsam mit ihrem Mann schreibt sie die „Elwenfels“-Krimireihe. Wenn sie nicht gerade an einem Buch schreibt, reist sie gemeinsam mit ihrem Mann durch Asien oder entspannt auf pfälzischen Weinfesten.


    Christian »Chako« Habekost, geboren und aufgewachsen in Mannheim, ist Comedian, Kabarettist und Calypso-Sänger. Er studierte in Mannheim, London und Kingston/Jamaika und steht mit Solo-Programmen auf der Bühne, in denen er sich u.a. intensiv mit der Pfälzer Sprache befasst. Fernsehauftritte (u.a. in Ottis Schlachthof) machten ihn auch überregional bekannt. Er ist Autor zahlreicher Bücher; gemeinsam mit seiner Frau schreibt er die Pfälzer Krimireihe »Elwenfels«.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN : B087FZGTLT

    Herausgeber : Piper Verlag GmbH; 1. Edition (2. November 2020)

    Sprache: : Deutsch

    Dateigröße : 4526 KB


    Toller Fantasy-Krimi

    Carlos Herb ist Privatdetektiv wohnhaft in Hamburg. Er kommt nach Elwenfels auf Bitten dreier Freunde zurück. Elwenfels liegt in der wunderschönen Pfalz. Aber seine Ankunft wird durch einen brutalen Mord überschattet. Es gibt natürlich wie üblich Tatverdächtige. Doch Carlos glaubt nicht an deren Schuld. Er hat das Gefühl, dass im Wald hinter dem Dorf etwas vertuscht wird. Hat das Opfer etwa etwas beobachtet, das es nicht sehen sollte? Beim Auftauchen einer völlig verstörten Frau eskaliert die Lage, und nicht nur der Frieden in Elwenfels steht auf dem Spiel.


    Meine Meinung

    Dies ist der zweite Elwenfels-Krimi? Den ersten habe ich leider nicht gelesen. Warum das Fragezeichen, werden Sie denken. Ich frage mich wirklich: Ist das nun ein Krimi mit Fantasy-Elementen oder ein Fantasy-Roman mit Krimi-Elementen? Aber so viel ist sicher: Beides ist in diesem Roman reichlich vorhanden. Man kann ihn auch ohne die Vorkenntnisse aus dem ersten Band lesen, denn es gibt immer wieder Erklärungen, was Carlos‘ betrifft. Ich kam auch gut in die Geschichte rein, auch wenn ich beim ersten Fantasy-Element dann doch etwas verwirrt war. Doch daran hatte ich mich dann gewöhnt und konnte mich durchaus in die Protagonisten hineinversetzen. In der Hauptsache natürlich in Carlos, der es nicht hinnehmen konnte und eben auch nicht glaubte, dass jemand aus Elwenfels diesen Mord begangen haben sollte. Was mir ganz gut gefallen hat – Menschen aus anderen Regionen aber vermutlich nicht – ist der pfälzische Dialekt, den eben nicht jeder versteht. Auch wenn am Ende des Buches einige Erklärungen darüber stehen. Da ich eine Pfälzerin bin, hatte ich damit keine Probleme. Im Gegenteil, ich fand es amüsant und musste oft kichern und hätte am liebsten laut gelacht. Im Großen und Ganzen hat mir dieses Buch sehr gut gefallen, denn es ist spannend und auch amüsant geschrieben. Von mir eine Leseempfehlung an alle, die pfälzisch verstehen, bzw. sich der dadurch entstehenden Herausforderung stellen wollen und vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

    ASIN/ISBN: B087FZGTLT

    Die Kindle Adresse dient nur dazu, dir Dokumente auf deinen Kindle zu senden. Solange dir die Hacker keine Bücher schicken wollen ist die nutzlos...

    Und wenn, dann kann man die doch jederzeit wieder rausschmeißen. Und kostenpflichtige Bücher wird wohl kaum jemand an meinen Kindle senden. Der müsste die dann ja bezahlen.

    Ich wollte eigentlich gestern schon hier nachfragen, was ihr deswegen unternommen habt. Irgendwie bin ich einfach nicht dazu gekommen, denn wir haben Besuch und mit meinem Bruder können wir endlich spielen. Mein Mann macht da leider nicht mit.

    Ich denke, mit der Kindle-Adresse können die doch nix anfangen?

    Das Passwort habe ich auch geändert. Gleich nachdem die Mail von NetGalley kam.

    Und ansonsten ist da doch nichts Geheimes.

    Gerade nachgeschaut, mein Foto ist auch weg. Aber das bringt denen nicht viel, da keine Person drauf ist. Das müsste auch noch auf meinem PC sein.

    Über die Autorin

    Helen Harper liebt Bücher, Schon seit ihrer Kindheit in Schottlang hat sie Fantasy- und SciFi-Geschichten verschlungen. Nachdem sie als Lehrerin in Großbritannien, Japan und Malaysia gearbeitet hat, entschloss sie sich irgendwann, ihre eigenen Bücher zu schreiben. Dabei hat ihre Blood-Destiny-Reihe aus dem Stand viele Leser rund um die Welt glücklich gemacht. Derzeit lebt Helen in Devon und teilt sich ihr Heim mit viel zu vielen Katzen (ganz zu schweigen von Drachen, Elfen, Dämonen, Zauberern und Vampiren, die bisweilen aus dem Nichts auftauchen).


    Produktinformation

    ASIN : B084CYJLK9

    Herausgeber : LYX.digital (1. Juni 2020)

    Sprache: : Deutsch

    Dateigröße : 2019 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe : 284 Seiten


    Ein Verwechslung

    Ivy Wilde ist beileibe keine Heldin. Sie ist im Gegenteil die allerletzte Hexe auf der Welt, die man rufen würde. Was nicht heißt, dass sie nichts könnte, auch wenn sie lieber den ganzen Tag auf der Couch verbringen würde. Denn sie liebt Serien, Junkfood und Streitgespräche mit ihrer Katze. Doch durch einen Fehler wird Ivy das Opfer eier vertauschten Identität und sehr, sehr unfreiwillig in eine Ermittlung hineingezogen, in den Arkanen Zweig, der Ermittlungsbehörde des Heiligen Ordens der Magischen Erleuchtung. Die Probleme vervierfachen sich rasend schnell, denn ein wertvolles Objekt wird gestohlen und sie sieht sich gezwungen mit Adeptus Exemptus Raphael Winter zusammenzuarbeiten. Eigentlich lehnt sie ihn total ab und doch flattern Schmetterlinge in ihrem Magen. Sie möchte ihn am liebsten in einen Frosch verwandeln…...


    Meine Meinung

    Dies ist der erst Band der Hex files Reihe von Helen Harper. Der Auftakt ist ihr sehr gut gelungen, denn das Buch ließ sich – dank des angenehm unkomplizierten Schreibstils der Autorin (keine Unklarheiten im Text) – sehr leicht und flüssig lesen. Schnell war ich in der Geschichte drinnen und konnte mich gut in die Protagonisten hineinversetzen. In Ivy, die aus einem Versehen plötzlich eine Bindung mit Winter hatte, die so – zumindest für sie – nicht vorgesehen war. Und diese Bindung ließ sich auch nicht so einfach lösen. Das heißt, ihr blieb nichts anderes übrig, als mit ihm zusammenzuarbeiten. Und Winter staunte auch immer wieder über ihr Können, auch wenn er ihre Vorgehensweise nicht immer guthieß. Was ich damit sagen will, ja das muss der geneigte Leser selbst beim Lesen des Buches herausfinden. Es wurde auch gleich von Anfang an spannend und das blieb es bis zum Ende. Ich habe das Lesen dieses Buches sehr genossen, es regelrecht verschlungen. Es hat mich gefesselt und sehr gut unterhalten. Ich freue mich schon auf den nächsten Band. Dieses Buch kann ich gerne weiterempfehlen und vergebe die volle Bewertungszahl.

    ASIN/ISBN: B084CYJLK9