Deine kalten Hände - Han Kang


  • Produktinformation (Amazon):

    • Gebundene Ausgabe: 312 Seiten
    • Verlag: Aufbau Verlag; Auflage: 1 (15. Februar 2019)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3351037627
    • ISBN-13: 978-3351037628

    Kurzbeschreibung lt. Amazon:


    Ein großer Roman über die Einsamkeit der menschlichen Existenz.

    Eines Tages verschwindet der Bildhauer Jang Unhyong beinahe spurlos. Er hinterlässt seine faszinierenden Gipsabdrücke von Händen und Körpern – und ein bewegendes Tagebuch, das seine lebenslange Suche nach Nähe und Wahrhaftigkeit in einer Welt voller Masken schildert.

    Über den Autor und weitere Mitwirkende lt. Amazon:

    Han Kang ist die wichtigste literarische Stimme Koreas. 1993 debütierte sie als Dichterin, seitdem erschienen zahlreiche Romane. Seit sie für "Die Vegetarierin" gemeinsam mit ihrer Übersetzerin 2016 den Man Booker International Prize erhielt, haben ihre Bücher auch international großen Erfolg. Zuletzt erschien von ihr bei Aufbau der Roman "Menschenwerk", der mit dem renommierten italienischen Malaparte-Preis ausgezeichnet wurde. Derzeit lehrt sie kreatives Schreiben am Kulturinstitut Seoul.


    Die Übersetzerin Kyong-Hae Flügel, geboren 1972 in Seoul, studierte Germanistik in Seoul und Jena. Sie lebt seit 1996 in Jena.


    Meine Meinung:

    Der Roman "Deine kalten Hände" von Han Kang ist im Februar 2019 im Aufbau Verlag erschienen.


    Der Protagonist ist Bildhauer und hat ein Faible für Hände. Eines Tages ist er verschwunden - spurlos. Die Geschichte handelt im Großen und Ganzen von seiner Arbeit mit 2 weiblichen Modellen. Er erstellt Gipsabdrücke von Händen und vom Körper. Beide Modelle haben tiefsitzende Probleme, welche im Laufe der Zeit ans Tageslicht kommen. Der Protagonist wird hier vor Herausforderungen gestellt, die er hervorragend meistert.


    In den Informationen zum Buch steht der Satz: "Ein großer Roman über die Einsamkeit der menschlichen Existenz" , dem kann ich nur zustimmen. Das Buch ist nicht immer leicht und mit Freude zu lesen. Wer das Buch "Die Vegetarerin von der Südkoreanischen Autorin Han Kang kennt, weiß, dass man sich auf Außergewöhnliches einlässt. Gleiches gilt auch für diesen Roman. Die Personen sind einerseits psychisch labil, andererseits wissen sie was sie wollen und was nicht. Diese psychischen Krankheiten nehmen immer abgedrehtere Ausmaße an und doch hat der Bildhauer alles im Griff.


    Interessant ist der Aufbau des Romans. Es gibt eine außenstehende weibliche Person, die auf die Werke des Künstlers aufmerksam wird. Dann ist dieser verschwunden. Sie baut Kontakt zur Schwester des Bildhauers auf und erhält Aufzeichnungen. So erfährt der Leser die Geschichte.


    Außergewöhnlich ist sicherlich auch, wie die Autorin die Personen bezeichnet. Der Protagonist hat den Namen Jang Unhyong, die Modelle und andere wichtige Personen tragen nur Buchstaben L., P., usw.


    Die Kapitel sind kurz gehalten, so dass er ständig zum Weiterlesen animierte.


    Fazit:

    Die asiatische Autorin Han Kang legt erneut einen Roman vor mit befremdlichen

    Szenen. Wenn man sich auf skurrile, außergewöhnliche Literatur einlassen kann,
    dann ist es ein Genuss. Für mich war es ein absolutes Highlight und ich werde
    mich nach weiteren Werken dieser Autorin umsehen.


    Ich vergebe 10/10 Eulenpunkte.

    ASIN/ISBN: 3351037627

  • Mir hat das Buch nicht ganz so gut gefallen wie "Die Vegetarierin" und (vor allem) "Menschenwerk".

    "Deine kalten Hände" ist ein älteres Werk der Autorin und man merkt deutlich, dass sie sich weiterentwickelt hat. Es ist erzählerisch nicht so ausgearbeitet wie die anderen beiden Bücher, finde ich. Ich mochte auch das Ende nicht unbedingt. Es war mir zu vorhersehbar.

    Trotzdem habe ich das Hörbuch sehr gerne gehört. Ich mag einfach Han Kangs Erzählweise und ihre besonderen Geschichten sehr.


    :lesend

    “I don't believe in the kind of magic in my books. But I do believe something very magical can happen when you read a good book.”

    J. K. Rowling