Karsten Dusse - Das Kind in mir will achtsam morden (2020)


    • Herausgeber : Heyne Verlag; Originalausgabe Edition (11. Mai 2020)
    • Sprache : Deutsch
    • Taschenbuch : 480 Seiten
    • ISBN-10 : 3453424441
    • ISBN-13 : 978-3453424449


    ASIN/ISBN: 3453424441


    Biografie

    Karsten Dusse ist Rechtsanwalt und seit Jahren als Autor für Fernsehformate tätig. Seine Arbeit wurde mit dem Deutschen Fernsehpreis und mehrfach mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet sowie für den Grimme-Preis nominiert. Sein Debütroman »Achtsam morden« und die Fortsetzung »Das Kind in mir will achtsam morden« schafften es an die Spitze der Bestsellerlisten



    Inhaltsangabe:

    Inzwischen müsste es Björn Diemel besser gehen. Er hat den stressigen Job gekündigt und sich selbstständig gemacht. Er verbringt mehr Zeit mit seiner Tochter und streitet sich kaum noch mit seiner Frau. Ach ja, und nebenbei führt er noch ganz entspannt zwei Mafia-Clans. Warum nur kann Björn das alles nicht genießen? Warum verliert er ständig die Beherrschung? Hat er das Morden einfach satt? Nein, nein, so ist es nicht. Sein Therapeut Joschka Breitner bringt ihn endlich auf die richtige Spur: Es liegt an Björns Innerem Kind!



    Meine Kritik:

    Einige Monate nach den achtsamen Morden in Band Eins hat sich Björn Diemels Situation nicht verbessert. Von seiner Frau Katharina lebt er getrennt, im Keller hält er einen Gangster eingesperrt und im Urlaub tötet er einen Kellner. Kann es noch schlimmer werden? Es kann. Björn bekommt es mit einem mysteriösen Erpresser, ökoverrückten Kita-Muttis und einem weiteren Mafia-Clan zu tun. Zum Glück befindet sich Björn noch immer in Therapie bei Achtsamkeitstrainer Joschka Breitner und versucht mit dessen Unterstützung, nicht die Beherrschung zu verlieren.

    Im zweiten Band geht es um das innere Wunschkind und dass wir mehr auf unseren eigenen Wünsche und Bedürfnisse achten sollen. Das alles gut verpackt in einer kuriosen Krimigeschichte mit noch mehr schwarzhumoriger Gesellschaftssatire als im ersten Teil. Am besten fand ich das „politisch korrekte Rechhaben-Schnick-Schnack-Schnuck“, in dem Björn mit Sascha erörtert, mit welcher Minderheit man beste Chancen für eine schwierige Entscheidung hat. Herrlich.

  • Ich habe dieses Buch auch vor einiger Zeit gelesen, Danke für die Rezi.

    Ich fand es leider nicht so gut wie das erste Buch. Ich weiß nicht, ob die Idee vielleicht einfach irgendwann abgenutzt war oder ob ich die Geschehnisse immer mehr absurd und nicht mehr so lustig fand oder ob es mich einfach ein wenig genervt hat, dass die Kapitel aus meiner Sicht recht kurz waren und ich fast schon zu häufig mit den Zitaten konfrontiert wurde, die zu Beginn jedes Kapitels vorkommen. Es hat mich so ein wenig in dem Lesefluss gestört. Die Geschichte an sich fand ich dennoch amüsant und das Buch liest sich schnell, darum bereue ich nicht, auch den zweiten Teil gelesen zu haben, aber ich fand ihn lange nicht so gut wie das Buch "Achtsam morden". Sollte es einen dritten Teil geben, würde ich diesen vermutlich nicht mehr lesen. :gruebel

    With love in your eyes and a flame in your heart
    you're gonna find yourself some resolution.