Impressum Service

  • Hallo ihr Lieben,


    wie in meinem Vorstellungsthread schon geschrieben, stehe ich gerade kurz vor der Veröffentlichung meines ersten Kinderbuches über kdp.

    Nun muss ich mich auch langsam entscheiden, wie ich das mit der Impressumspflicht handhaben möchte.

    Nur ungern würde ich meine private Adresse im Buch veröffentlichen, das Selbe gilt für evtl folgende Homepage und meinen Insta-Acc, der sich anbietet, um für mein Buch zu werben.

    So bin ich auf den Anbieter Anschrift.net und ähnliche Anbieter gestoßen. Hat jemand von euch Erfahrungen mit entsprechenden Anbietern und würde hier darüber berichten?


    Ich hoffe das Thema ist hier richtig und existiert noch nicht, über die Such-Funktion habe ich zumindest nichts gefunden.



    Liebe Grüße

    Melanie

  • Inwieweit in einem Buch im Impressum eine Anschrift angegeben werden muß - da habe ich zu meiner Überraschung verschiedene Meinungen gefunden. Früher war das nicht üblich, heute wird das anscheinend teilweise verlangt (je nach Bundesland?). Hier ein Link zum Thema allgemein .


    Auf der Webseite wird sich ein vollständiges Impressum (mit Anschrift) nicht vermeiden lassen, wenn die dazu dienen soll, Dein Buch zu bewerben. Informationen z. B. auf

    - Anwalt.org

    - E-Recht24 (Seite einer Anwaltskanzlei mit Schwerpunkt IT-Recht)

    - Justizministerium

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895, aus "Die verlorene Handschrift")

  • Breumel Nein, kann man nicht mehr. "Dank" der DSGVO sind diese Daten nicht mehr abrufbar, nur noch ob eine Domain vergeben ist oder nicht. Ausnahme: der Domaininhaber kann seine Daten mit einem etwas umständlichen Procedere selbst einsehen.

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895, aus "Die verlorene Handschrift")

  • Der Verlag muss mit Anschrift in einem Buch angegeben sein, Autoren müssen das nicht, und sie müssen auch nicht echtnamentlich genannt sein (aber im Zweifelsfall über den Verlag zu erreichen). Bei Selfpublishern ist hier eine Personalunion gegeben (man ist Verlag und Urheber), man muss also seinen echten Namen und eine Anschrift angeben. Mehr allerdings auch nicht. Wenn man das nicht will, muss man sich einen Distributionsdienstleister suchen, der das übernimmt.


    Breumel : Über die DeNIC kann schon lange nicht mehr jedermann Kontaktdaten der Inhaber abfragen. Man findet höchstens heraus, wo die Server sind. Für alle personenbezogenen Daten muss man berechtigtes Interesse nachweisen. Aber eine Website muss natürlich ein Impressum haben, mit einer ladungsfähigen Anschrift des Verantwortlichen. Einige Verlage übernehmen das für ihre Autoren, aber nicht alle.

  • Ok, hab ich schon lange nicht mehr genutzt. Ich habe es gerade mit meiner eigenen Domain getestet, da war es nicht umständlich. Ich musste nur meine Postleitzahl eingeben und habe dann eine E-Mail mit einem Link zu meinen Daten bekommen. Als ich die Domain gebucht hatte konnte da noch jeder nachfragen.

    “You can find magic wherever you look. Sit back and relax all you need is a book." ― Dr. Seuss