Die Blutlinie, Cody McFadyen

  • Die ersten ca. 100 Seiten des Buches "Die Blutlinie" dienen dazu die FBI-Agentin Smoky Barrett kennen zu lernen. Die Leser erfahren hier, warum sie zur Zeit nicht dienstfähig ist, was ihr und ihrer Familie passiert ist und dass sie sich aus diesem Grunde von einem Therapeuten helfen lässt. Ihr ganzes Denken kreist nur darum, ob sie sich umbringt oder nicht. Außerdem wird dem Leser hier auf eine ungewöhnliche Art und Weise ihr Team vorgestellt und nahe gebracht. Diese ersten 100 Seiten sind bereits so spannend, dass der Autor hierfür ein extra eigenes Buch hätte schreiben können.


    Smoky hat schließlich gerade die ersten Schritte zurück ins Arbeitsleben gemacht, als sie nachts von einem Anruf geweckt wird. Smokys Jugendfreundin und Mutter ihres Patenkindes wurde ermordet und der Mörder hat eine Nachricht für Smoky hinterlassen. Von jetzt auf gleich wird Smoky (zurück ins Arbeitsleben) mitten in einen höchstgefährlichen Fall katapultiert. Sie hat es mit einem äußerst brutalen Serienkiller zu tun, der noch dazu sehr viel Wissen über sie und ihr Team hat.


    Obwohl dieser Thriller sehr brutal ist, sind es nicht die grausigen Szenen, die im Vordergrund stehen, sondern die psychischen Probleme von und rund um Smoky Barrett und ihr Team.


    "Die Blutlinie" ist ein hammerharter, psychologisch toll aufgebauter und superspannender Thriller, der nichts für Leser mit schwachen Nerven ist und einem tagelang nicht mehr aus dem Kopf geht.

  • :write :write :write


    Ein richtig genialer Thriller :anbet , auf jedenfall ein Hightlight in diesem Jahr! Ich will mehr von diesem Autor. :-]


    Knoermel


    Ich fand den Begriff toll, vorallem weil er eigentlich nicht wirlklich zu der Person passt (mir fällt leider der Name nicht ein).

  • Zitat

    Original von Knoermel
    Ich kann mich Wolke da nur anschließen. Der Anfang ließ mich noch ein bißchen grübeln ob es wirklich das richtige für mich ist als aber Smokey ihren Job wieder aufnimmt wird es einfach nur noch spannend.


    Hallo Knoermel,
    ich weiß nicht, ob du mich mißverstanden hast. Ich fand den Anfang schon total genial und dachte alleine mit der Erklärung warum Smokey zur Zeit nicht arbeitet etc. hätte der Autor ein eigenes Buch schreiben können. Also quasi die Vorgeschichte als ersten Teil einer hoffentlich langen Serie... :-]

  • Halli, hallo,


    auch ich habe "Blutlinie" verschlungen.
    Ich wußte es ist etwas anderes und konnte es nicht in Worte fassen.
    Die Beschreibung von Wolke trifft es genau.
    Ich bin total begeistert von diesem Thriller, mal wieder was anderes und so gut.
    Hoffe auch sehr auf mehr.


    Liebe Grüße Lesesucht

    Man sieht nur mit dem Herzen gut,....
    [SIZE=7] A. de Saint-Exupéry[/SIZE]



    Aktuelles Buch:

  • Originaltitel: Shadowman
    476 Seiten


    1.Fall FBI-Agentin Smoky Barrett


    Meine Meinung:
    Ein Debütroman, der mir wieder einmal sehr gut gefallen hat. Durchgehend spannend, aber sehr detailliert und daher nichts für schwache Nerven.


    Es geht um einen Killer, der sich als Nachfahre von Jack the Ripper sieht und es auf Frauen abgesehen hat, die in irgendeiner Weise mit Prostitution zu tun haben. Er foltert, quält und vergewaltigt sie, bevor er sie umbringt und danach auch noch ausnimmt.


    Er ist der Meinung, dass ihm nur ein Mensch das Handwerk legen könnte und das ist FBI-Agentin Smoky Barrett. Smokys Mann und ihre Tochter wurden aber vor einem halben Jahr ermordet und sie selbst vergewaltigt und verstümmelt. Sie ist noch immer nicht in den Polizeidienst zurückgekehrt, doch als plötzlich ihre beste Freundin ermordet wird, erwacht wieder die Jägerin in ihr und sie kehrt zu ihrem Team zurück.


    Jack junior, so nennt sich der Serienmörder, hat sich noch was ganz Besonderes ausgedacht, er hat die Morde auf Video aufgenommen und lässt sie dem FBI zukommen. Smoky Barrett und ihrTeam müssen einfach alles geben bei diesen grausamen Morden.


    Das Team selbst ist auch sympathisch und man erfährt auch einiges über die einzelnen Personen, wo jeder für sich einen sehr eigenwilligen Charakter hat und trotzdem passen sie wunderbar zusammen. Eine actionreiche Geschichte, die jedem sehr viel abverlangt.


    Ein mehr als gelungener Einstieg von Cody Mcfadyen und es gehört bei mir zu den Top 2006. Es ist der erste Fall von FBI-Agentin Smoky Barrett und ich freue mich schon sehr auf diese neue Serie.

  • :wave


    mein Göga hat mir doch glatt diesen Thriller als Hörbuch zum Geburtstag geschenkt - und was soll ich sagen - wow.
    Ich habe schon lange nicht mehr so spannendes gehört.
    Er war sogar so spannend, daß ich mich beim Kartoffelbrei machen mengenmässig so vertan habe, daß wir zu dritt drei Tage davon satt wurden :lache


    Leider habe ich sehr schnell gewusst (oder besser eine 100 %ige Ahnung gehabt) wer am Ende Jack Junior ist - trotzdem hat das nichts an meinem Drang immer weiter zu hören geändert.


    Ich hoffe von Cody McFadden noch mehr Bücher hören oder lesen zu können


    Grüßle Silly

  • Ja Klio ich hatte gehofft es zu gewinnen , da ich aber ein anderes gewonnen habe kauf ichs mir jetzt erst.


    Ich kenn das nämlich hätte ichs mir vorher gekauft wäre ich bestimmt Gewinnerin dieses Buches geworden :grin


    Und so ist gut wie es ist. :wave

  • Ja..bin mittendrin, ist sehr spannend, was mir aber nicht gefällt, sind die doch stark überzeichneten Personen..und das fast jeder Satz mit Verdammt anfängt, irgendwie passt das nicht zu den vielen Frauen die da mitwirken, sehr männlich geschrieben das Buch, obwohl es in ICH-form von einer Frau sein soll..hm
    Ansonsten klasse blutiger Thriller :grin

  • So, ich habe es nun ausgelesen. Leider viel zu schnell. Ein temporeicher packender Thriller.
    Ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Zwar ein wenig zuviel "Zuckerschnäuzchen", aber hat nicht jeder irgendwo eine kleine Macke?
    Ich kann es kaum erwarten mehr von Smoky Barrett zu lesen.

    Manchmal ist es besser durch Schweigen den Eindruck von Inkompetenz zu erwecken, als durch Reden letzte Zweifel daran auszuräumen.


  • Ich bin jetzt etwas über der Mitte und ich muß sagen es gefällt mir super gut. Am besten diese Hingabe der unterschiedlichen Person in ihrer Beziehung zueinander das ist sehr einfühlsam.


    Was mich echt angep**** hat war das hier.