Kim Harrison: Blutjagd

Die tiefgreifenden System-Arbeiten sind soweit abgeschlossen. Weitere Arbeiten können - wie bisher - am laufenden System erfolgen und werden bis auf weiteres zu keinen Einschränkungen im Forenbetrieb führen.
  • wie gut das ich zu nikolaus etwas geld gekriegt habe,ich werd mir teil 2 dann mal bestellen.die titel werden übrigens immer grauenhafter.man könnte the good,the bad and the undead so schön auf deutsch übersetzten. *schmoll*

    Eine Geschichte ist ein Universum zwischen zwei Buchdeckeln
    :write :anbet
    Midnighters (1) Die Erwählten - Scott Westerfeld

  • ja,und außerdem finde ich ,"Blutspiel" klingt total nach Tafel 6.1.... ;-)


    ich habs jetzt übrigens!das wird toll wenn ich nachher mit lesen anfange....*freu*

    Eine Geschichte ist ein Universum zwischen zwei Buchdeckeln
    :write :anbet
    Midnighters (1) Die Erwählten - Scott Westerfeld

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von nini ()

  • Ich fand, dass Ivy in diesem Band etwas schwächlich erschien … ansonsten war das Buch eine gelungene Fortsetzung, trotz weniger originellem Titel. Na ja, deutsche Verlage sind halt immer ein bisschen einfallslos.
    Der Erscheinungstermin für den nächsten Band steht ja auch schon fest *freu*

  • sooo
    ich hab das buch jetzt fertig gelesen.
    meine rezi:
    Der zweite Band der Reihe ist (bis auf Rachels Auftrag am Anfang) vollkommen anders aufgebaut als der erste( große Überraschung für alle Anita-Blake-Fans unter uns,deren Bücher doch ziemlich gleich aufgebaut sind:ES GEHT AUCH ANDERS)
    In Cincinnati geht der "Hexenjäger" rum,der Kraftlinienhexen brutal ermordet.Sara Jane,Trents Sekretärin,die sich im ersten Band um Rachel in Nerzgestalt gekümmert hat,geht zum FIB um das Verschwinden ihres Freundes Dan Smather zu melden und ihn suchen zu lassen.Da Rachel deren Inderlander Spezialist ist,wird sie auf den Fall angesetzt.Natürlich verdächtigt sie Trent,denn dieser hat vor ihrem Tod mit jeder der ermordeten Hexen gesprochen.und auch Dan Smather bekam einen Job von ihm angeboten...
    Rachel muss das Kraftlinienseminar besuchen,das neben dem Gespräch mit Trent das ist was alle Hexen gemeinsam hatten,und passt damit auch ins Opferschema.
    Des weiteren:Edden drückt Rachel als Partner seinen Sohn Glenn auf,der sich in verschiedenen Situationen so abgrundtief MENSCHLICH benimmt,das es nicht mehr schön ist(beispiel:In Piscarys Pizzaria:"IHHHHH DA SIND JA TOMATEN DRAUF!),
    Ivy greift Rachel zweimal an,Nick beschwört Dämonen,Rachel rutscht (für mein Empfinden) ungesund tief in die Kraftlinienmagie,hat Probleme mit der Dämonen-Vampirbiss-Narbe,und deckt schließlich das geheimnis um Trents Herkunft auf.
    Fazit:Der zweite band ist sogar NOCH besser als der erste!!

    Eine Geschichte ist ein Universum zwischen zwei Buchdeckeln
    :write :anbet
    Midnighters (1) Die Erwählten - Scott Westerfeld

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von nini ()

  • ich war neugierig^^
    wie man an meiner sig sieht les ich das dritte buch grad auf englisch....konnte einfach nicht aufhören....

    Eine Geschichte ist ein Universum zwischen zwei Buchdeckeln
    :write :anbet
    Midnighters (1) Die Erwählten - Scott Westerfeld

  • Phoenix : nicht so schwer wie ich dachte.das meiste versteh ich tatsächlich,also so 95%.die witze so ziemlich alle.man muss sich natürlich erst mal reinlesen. willst dus auch versuchen?

    Eine Geschichte ist ein Universum zwischen zwei Buchdeckeln
    :write :anbet
    Midnighters (1) Die Erwählten - Scott Westerfeld

  • Nee, jetzt habe ich ja schon den ersten Teil auf deutsch gelesen ... außerdem gefallen mir die amerikanischen Cover nicht! :rolleyes
    Aber cool, dass du fast alles verstehst!
    Ich hatte mal die ersten paar Seiten bei amazon auf englisch gelesen und nachdem ich das deutsche Buch hatte, festgestellt, dass ich es auch verstanden hätte ... naja! :unverstanden:zwinker

  • Phoenix : Danke. :grin


    Ich lese übrigens jetzt "Blutspiel". Bin gerade an der Stelle, wo Rachel und Ivy offensichtlich herausfinden, zu welcher Spezies Trent Kalamack gehört.
    Ansonsten gefällt mir das Buch wieder sehr gut. Ein bunter Mix der Fantasywelt aus Hexen, Pixies, Vampiren, Elfen usw. Spannend und witzig und die Figuren sind ausgefeilter als im ersten Teil.

  • Ohhh, ja da bin ich auch schon die ganze Zeit am Grübeln, was der Kerl denn für ´ne Spezies ist ... bin schon gespannt ... aber ich werde das Buch wohl erst nächstes Jahr kaufen ... also heißt es noch ein bisschen abwarten und Spannung steigt! :rolleyes

  • Ich hab Blutspiel bereits ausgelesen und ich muss sagen, dass es mir sehr gut gefallen hat...vielleicht sogar etwas besser als Blutspur
    Ein Nachteil hat diese Buch, wie auch Blutspur: Sie sind so schwer, dass die Arme bald einschlafen :fetch
    Aber darüber kann ich getrost hinwegschauen:-)


    Ich werd mir wahrscheinlich, weil ich nicht so lange auf den dritten Teil warten will, diesen auf Englisch kaufen. Ich hoff, dass ich dann genau so viel versteh wie nini...


    Ich weiß welcher Spezies Trent angehört...







    Aber ich sags nicht!!!!!!:nono

  • @ Hasal: ja genau,bis september nächsten jahres zu warten war mir definitiv zu lang.das hätte ich nicht überlebt^^ich denke du schaffst das schon,es ist nicht soooo schwer.kuck dir doch mal das erste kapitel auf ihrer hp an (die adresse steht ja hinten in blutspiel)
    @Phoenix:wenn dus dann weißt denkst du,du hättest auch selber drauf kommen können.... :groehl

    Eine Geschichte ist ein Universum zwischen zwei Buchdeckeln
    :write :anbet
    Midnighters (1) Die Erwählten - Scott Westerfeld

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von nini ()