'Lauf, Jane, lauf' - Seiten 383 - Ende

  • Zitat

    Original von Wiggli


    Das ist mir gar nicht aufgefallen! :yikes Daher also kannte ich den Namen. Im Bus hat es wohl zu sehr geschaukelt, sonst wäre es mir aufgefallen. Oder ich war einfach zu müde. :gruebel


    Soweit ich weiß ist das das einzige Mal, wo Personen aus anderen Bücher wieder auftauchen. Zumindest ist es mir nicht aufgefallen. Nur wundere ich mich, dass Reenee Bower in Bosten unterwegs ist. Sie wohnte doch in Palm Beach und wollte nach New York, zurück zu ihrer Familie. :gruebel


    Auf Seite 441 heißt es: "Renee Bower, die sich nach einem kurzen New Yorker Gastspiel in Boston niedergelassen hatte, war eine araktive Frau, die augesprochen weich wirkte, jedoch als Anwältin aeine Härte zeigen konnte, die bei ihren Gegnern gefürchet war."


    Wenn ich mich richtig einnere, hatte sie sich ja von ihrem Mann getrennt. Ich kann mich ansonsten noch an ihr "Schokoladenriegel-Problem" erinnern. Deshalb fand ich es ganz witzig, dass Renee und Jane am Ende essen gehen.


    .

  • Ich kann mir schon vorstellen, dass Renee etwas an ihrer Figur gearbeitet hat und jetzt weniger in sich reinstopft. Der Grund hierfür ist ja entfallen. Charakterlich ist sie gut beschrieben, jetzt erkenne ich sie auch wieder. :chen
    Eine wirklich tolle Idee! Ist mal etwas anderes.

  • Gut, dass wir die Bücher chronologisch lesen. :lache


    Ich bin schon gespannt auf das nächste Buch "Schau dich nicht um". Da soll es um eine Staatsanwältin gehen. Vielleicht gibt's ja mal wieder eine Gerichtsverhandlung... :rolleyes

  • Zitat

    Original von taki32
    Ich bin schon gespannt auf das nächste Buch "Schau dich nicht um". Da soll es um eine Staatsanwältin gehen. Vielleicht gibt's ja mal wieder eine Gerichtsverhandlung... :rolleyes


    Ich weiß ganz genau, dass im Juli-Buch eine Gerichtsverhandlung vorkommt... :grin

  • Es heißt "Am seidenen Faden". Es ist ganz gut, nur habe ich es schon zwei mal gelesen, das letzte mal vor knapp einem Jahr. Daher werde ich wohl nur Zaungast sein. :wave


    Steckst du Ninnie, noch, dass in dem Buch garantiert eine Gerichtsverhandlung vorkommt? Die mag sie doch so sehr. :grin

  • *vom Bücherregal zurückkomment* Im Juni ist "Flieh, wenn du kannst dran". Das kenne ich noch nicht, das ist mal wieder schön! :-] Den LR-Vorschlags-Thread mache ich gerne, aber frühestens heute Abend. Jetzt muss ich mal wieder was lernen. :wave


    Taki, machst du dann den LR-Thread für Juli? :grin

  • "Flieh, wenn du kannst" habe ich sogar auch in meinem Bücherregal stehen. Prima! Wenn du magst, kannst du mich schon mal eintragen. :-]


    Gut, dann übernehme ich Juli. Aber bis dahin ist noch ein bisschen Zeit, denke ich.

  • Ich habe das Buch schon seit einigen Tagen beendet, aber da ich es dann "durchgelesen" hatte, war es für mich schwierig, zu den einzelnen Kapiteln hier noch was zu schreiben.


    Also dass das Ende für mich überraschend war, kann ich jetzt nun nicht behaupten, da ich mal zum Ende hingeblättert habe und dort ein bisschen geschmökert habe :grin
    Das Ennde selbst hat mir das Buch auch etwas verdorben, weil es irgendwie langweilig zu lesen war und irgendwie musste ich mich so fürchterlich ärgern. Es ist wirklch schlimm, dass wir lieber das glauben, von dem wir bereit sind es zu glauben, als die Wahrheit :wow
    Und dass jemand, der seine Tochter missbraucht, wirklich noch ums Sorgerecht kämpft :wow Ich finde es schlimm, wirklich.


    Alles in allem hat mir das Buch aber gut gefallen :wave

  • Ich hab das Buch nun auch endlich (als Letzte) beendet. Ich bin leider in den letzten Tagen überhaupt nicht zum Lesen gekommen, aber heute nach der Arbeit hab ich die letzten gut 80 Seiten in einem Rutsch gelesen. Mir hat das Buch auch beim 2. Mal sehr gut gefallen. Ich war erstaunt, an wie wenig ich mich nur noch erinnern konnte. Ich wußte noch, daß Jane von Michael Tabletten und Spritzen bekommt, ich konnte mich noch an Carole erinnern, aber ansonsten war wieder alles neu. Und es hat auch wieder Lust gemacht, mal ein neueres Buch von Joy Fielding zu lesen. Das Juni-Buch kenne ich schon, aber vielleicht beim übernächsten dann.

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Mariana" von Susanna Kearsley

    Ich höre "Tannenstein" von Linus Geschke
    SuB: 142