Das Mädchen - Stephen King

  • Ich fand das Buch sehr gut, war etwas schmal für Bücher von ihm, hatte es deshalb auch schnell durch. Die Story war für ihn ungewöhnlich aber sehr interessant trotzdem.

    Auch aus Steinen,
    die dir in den Weg gelegt werden,
    kannst du etwas Schönes bauen

    Erich Kästner

  • Das Mädchen ist eines meiner Lieblingsbücher von King, weil es so anders ist, als man erwartet. Der Schreibstil trifft genau meinen Geschmack. Trisha (das Mädel, das sich im Wald verirrt), ist herrlich sarkastisch und betreibt eine Art Galgenhumor, während sie sich eigentlich nur fragt, ob sie zuerst verdurstet, verhungert oder von einem wilden Tier gefressen wird.
    Richtig gut hat mir der Satz: "Im Wald verlaufen und in der eigenen Scheiße sitzend..." gefallen.
    Besonders gefallen haben mir auch die Verbindungen zum Baseball, da wird Kings Liebe zu diesem Sport deutlich. Ich fands sehr treffend und witzig, obwohl ich nicht grade viel Ahnung von und Interesse an Baseball habe.
    Im Grunde geht es in dem Buch gar nicht so sehr um ein einsames Mädchen im Wald, sondern um Familienstreit und darum, wie das Mädchen die Scheidung der Eltern verarbeitet. Finde ich.


    Ich habe das Original ("The girl who loved Tom Gordon") und die Übersetzung gelesen. Das Original ist meiner Meinung nach auch für Nicht-Englisch-Profis gut zu verstehen, da in einer einfachen Sprache geschrieben.
    Zusätzlich habe ich noch die wundervolle Pop-Up-Version davon, ein wahres Schmuckstück in meinem Bücherregal.



    Ciao :wave
    Magrat

  • Ich habe das Buch absolut verschlungen. Für mich das beste King Buch aller Zeiten(neben Es und Das Spiel).
    Ich habe so mit dem Mädchen mitgelitten und wie er es immer wieder schafft das man sich die gesamte Szenerie perfekt im Kopf ausmalen kann.
    Phantastisch!!
    Mehr davon Herr King :write

  • ein wirklich schreckliches buch... das mädchen hätte ich gerne erschlagen.. das buch hat keine einzige sekunde spannung aufgebaut, sondern schleppt sich einfach nur dahin..

  • Wirklich sehr interessant, wie unterschiedlich die Geschmäcker sind!


    Manche finden tatsächlich Intruder von Hohlbein gut und Das Mädchen schlecht.


    Na, gut dass das Angebot so groß ist!

  • Instruider von Hohlbein gut, und das Mädchen von King schlecht?
    Ganz bestimmt NICHT!!
    Das Mädchen war um einiges besser als Instruider!


    Ich hab das Buch jetzt in zwei Tagen durch gehabt und bin begeistert!
    Es passiert nichts, aber es ist sehr spannend!
    Als das die Verkäuferin gesagt hatte, war ich erst mal perplex. Aber ich hab auf das Urteil meiner Schwester (Ihr fehlen nur noch 2 King Bücher) vertraut. Meine Frage war nämlich im Laden – The Stand oder Das Mädchen? Eindeutige Antwort, das Mädchen!
    Und es ist ein klasse Buch!
    Muss man unbedingt lesen!


    In der Mitte des Buches hielt ich während dem lesen den Atem an. Dann hatte sich auf einmal über mein Gesicht ein breites Grinsen ausgebreitet. Natürlich als es ganz spannend war. Bis ich erstmal über mich selbst lachen musste. Wie ich dasaß, wie eine Verrückte und breit grinsend während das Mädchen Todesängste, im Buch, aussteht.


    ++


    edit:


    Ich fand das Mädchen auch teilweiße richtig süß, mir ihren Sarkasmus. Ich liebe Sarkasmus, und bediene mich ihm selbst oft genug.

  • von mir 9 punkte....


    ich war so gefesselt, dass ich es in einer nacht durchgelesen habe...
    manchmal hab ich mich etwas über die "art" von der 9-jährigen trisha gewundert, denn ein 9-jähriges mädchen würde sich alleine im wald vermutlich etwas anders verhalten...


    sehr spannend geschrieben, auch, wenn nicht wirklich viel passiert...
    und stellenweise konnte ich mich sehr gut reinfühlen in die kleene, denn mir würde es vermutlich ähnlich ergehen....
    das buch erzeugt eine ganz eigene stimmung...


    toll... auf jeden fall sehr empfehlenswert....

  • Zitat

    Original von Shaggymania
    Ich finde das ist eines der schlechtesten bücher die stephen king jeh geschrieben hat


    Wie begründest du das denn? Was hat Dir denn nicht gefallen?

  • ich fand das Buch na ja nicht sooo toll aber auch nicht so schlecht.
    Die Story alleine war gut so alleine im Wald aber irgendwie ging mir das mit dem Ende zu schnell auf einmal *schwupp* war der Bär da.
    Aber es ist auch schon einige Jahre her, dass ich es gelesen habe.
    Dann hab ich es verliehen und leider nie wieder bekommen sonst würde ich es mir gerne noch mal durch lesen vielleicht ist es jetzt ja spannender :-]
    (kenn ich von anderen Büchern beim 2 mal lesen ist es voll gut)
    Gruss OY

    Ich zeige dir die Angst in einer Hand voll Staub.



    Herr Roland kam zum finsteren Turm.



    Dann geh, es gibt andere als diese Welten.


    Habe die Turmsaga durch.
    Ich fand sie klasse.

  • ich fand das buch auch ziemlich klasse
    vorallem, wegen der schreibweise kings. Es ist eigentlich die simple geschichte eines mädchens, dass sich bei einer wanderung verläuft um am ende rausfindet. Und all das wird in ca. 300 seiten beschrieben. ABER es wird kein einziges mal langweilig. Das ist unfassbar, wie gut das buch geschrieben ist.

  • Hallo,


    ist schon sehr unschön als Kind "verlohren" zu gehen...und das auch noch im Wald...
    Ich fand das Buch sehr spannend, obwohl es nicht wirklich gruselig war.
    Aber nur der Gedanke allein im Wald mit Getieren, fremden Geräuschen, Dunkelheit... :wow

    LG Steffki :wave



    Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das Große vergebens warten.


    (Pearl S. Buck)