Stephen King: Der Talisman

  • Ich hab das auch gelesen und fand es super spannend. King hat es mit diesem Buch auch wieder geschafft mich zu fesseln, und die Idee mit dem Jungen der eine weite Reise voller Gefahren hinters ich bringen muss, fand ich einfach genial.

    Auch aus Steinen,
    die dir in den Weg gelegt werden,
    kannst du etwas Schönes bauen

    Erich Kästner

  • ich hab das schwarze Haus hier liegen, muß mir den Talisman erstnoch besorgen... *seufz* wußte nicht, daß es eine Reihe ist.... wie hängt das denn mit dem dunklen Turm zusammen?

  • Das schwarze Haus hab ich auch noch zu Hause liegen, hatte es mal angelesen, aber dann irgendwie das Interesse verloren. Ich weiß nicht, ob ich es noch lesen werde.... hat es jemand hier schon gelesen?

    Auch aus Steinen,
    die dir in den Weg gelegt werden,
    kannst du etwas Schönes bauen

    Erich Kästner

  • also ich hab das Buch jetzt von einer Freundin geliehen bekommen und bin bis jetzt ziemlich begeistert. mal davon abgesehn das ich vorher immer nur so liebesromane und so gelesen habe. wollte einfach mal was neues probieren. die atmosphäre die das buch ausbreitet is super spannend :)

  • Hallo
    ich als Stephen King Fan und Sammler muss sagen, dass es am Anfang sehr langweilig ist.
    Doch dafuer kommt man danch auf seine Kosten.
    Ich war recht begeistert auch wenn ich ewig fuer den Anfang brauchte.
    Das gleiche ist 's beim schwarzen Haus.
    LG Oy

    Ich zeige dir die Angst in einer Hand voll Staub.



    Herr Roland kam zum finsteren Turm.



    Dann geh, es gibt andere als diese Welten.


    Habe die Turmsaga durch.
    Ich fand sie klasse.

  • Ich hoffe, es rentiert sich wirklich!!!!
    Ich bekomm bei dem Buch fast schon n Anfall so langweilig ist es... Es zieht und zieht und es ist keine Besserung in Sicht!!!


    Bin im vierzehnten Kapitel: Buddy Parkins



    Ich geb dem Buch vielleicht noch 70 Seiten. Dann bin ich auf 300/700 Seiten.

  • Hallo
    Viele Bücher haben mit der Turm Saga zu tun. Ich schätze das alle, sowol Jack sawyer als auch der alte Mann aus Atlantis ,der ja ein "Brecher" ist, in irgendeinem Band aus der Turm Saga wieder auftauchen werden. Im 5 Band kommt der Cristliche Father canningham aus "brennen muss Salem" Auch wieder vor. Ich bin jetzt beim 5 Band und bekomme bald den 6ten. Ich schätze das dort Jack sawyer (als erwachsener vom "das schwarze Haus) und der alte Mann aus Atlantis wieder auf tauchen. Ausserdem ist in the Stand und der Turm Saga der schwarze Mann, bzw. auch in die Augen des Drachen der Magier, ein und die selbe Person. Nur mit unterschiedlichen namen. Flagg, Merlin, usw.
    Gruss OY

    Ich zeige dir die Angst in einer Hand voll Staub.



    Herr Roland kam zum finsteren Turm.



    Dann geh, es gibt andere als diese Welten.


    Habe die Turmsaga durch.
    Ich fand sie klasse.

  • Ich hab jetzt trotzdem noch etwas durchgehalten und das Buch weiter gelesen. Ich find es dennoch langweilig. Wo ist da die Spannung?
    Eigentlich hab ich jetzt nicht mehr viel, aber ich habe heute trotzdem ein neues Buch dabei! Das Lesezeichen steckt jedoch noch im Talisman drin. Ich weiß nicht, ob ich es noch zu Ende lesen soll, oder nicht.
    Ich hatte es vor weg zu legen, aber jetzt wo ich noch den Beitrag von Oy gelesen habe...
    Die Turm Saga wollt ich nämlich auch noch mal lesen, aber wenn die dem Talisman nahe kommt, weiß ich das nicht so recht!


    Aber da ich den zweiten Teil auch schon habe, werd ich denn Schluss vielleicht schon noch lesen.


    Ich hab auf alle fälle schon besseres von King gelesen!! The Stark zum Beispiel oder das Mädchen.

  • Naja, der Talismann zieht sich schon etwas, weil King in dem Buch eben von der Reise erzählt die der Junge hinter sich bringt. Ich fand es damals interessant zu lesen, ich erinnere mich nicht mehr an die Details. Allerdings war ich sehr gespannt wie es weiterging. Vielleicht ist ne Pause und dann nochmal reinlesen ne gute Idee Mary :-)

    Auch aus Steinen,
    die dir in den Weg gelegt werden,
    kannst du etwas Schönes bauen

    Erich Kästner

  • Hallo BloodyMary


    Der Talisman hat eigentlich bis auf das Flitzen und ein bisschen anderes nicht mit der Turm saga zu tun.
    Es geht nur darum, das der Junge irgendwann wieder in der Turm saga auftaucht.
    Die Turmsaga selbst finde ich Klasse ausser schwarz das ist nicht si mein Fall gewesen. Aber man braucht es evtl. um den Rest zu verstehen.
    Ich lese gerade den 6 Band.
    Bis Wolsmond fand ich es klasse.
    Gruss Oy

    Ich zeige dir die Angst in einer Hand voll Staub.



    Herr Roland kam zum finsteren Turm.



    Dann geh, es gibt andere als diese Welten.


    Habe die Turmsaga durch.
    Ich fand sie klasse.

  • Habe den Talisman eben zu Ende gelesen. Das Buch hat mir gefallen. Der Anfang und auch einige Strecken zwischendrin waren recht langatmig, aber immer wenn ich kurz davor war ne Pause zu machen passierte doch noch etwas, so dass ich es doch weitergelesen habe.
    Das Schwarze Haus habe ich auch noch hier stehen, wollte es eigentlich im Anschluss lesen, aber jetzt brauche ich erst mal anderes Lesefutter.

  • Ich kann euch alle gar nicht verstehen - warum fandet ihr den Talisman langweilig?


    Ich hab nicht gewusst, worauf ich mich einlasse, als ich mit dem Buch angefangen habe. Ich konnte mich aber total in die Welt reinversetzen. Ich fand es ganz und gar nicht langweilig. Natürlich ist es nicht actionsreich und megaspannend. Aber dafür super geschrieben und ich habe die ganze Zeit mit dem Hauptdarsteller (wie heisst der doch gleich.... ?? Irgendwie ist es jetzt viel zu spät *gähn*) mitgefiebert....


    Man sollte den Talisman nicht mit "Friedhof der Kuscheltiere" (hab ich jetzt nur als Beispiel gesehen) oder so vergleichen. King wird immer an seinen "großen" Romanen gemessen... Kann man nicht jedes Buch für sich selbst sehen?? :kiss

  • Ich fand damals (schon lange her, dass ich dieses Buch gelesen habe) die Grundidee einfach nur brillant. Ein Junge, der entdeckt, dass er sich in zwei unterschiedlichen Existenzebenen bewegen kann.


    Die eine ist seine "reale" Welt, in der das Abenteuer beginnt, die andere ist eine mittelalterlich geprägte Welt. Er entdeckt unter anderem, dass er z.B. Entfernungen, die er in der mittelalterlichen Welt zurücklegt, automatisch auch in der "realen" Welt zurücklegt, wobei die Maßstäbe völlig unterschiedlich sind. Wenige Meter in der einen Welt können Kilometern in der anderen Welt entsprechen.


    Ich war vor allen Dingen von diesem Weltenwechselspiel sehr angetan, kann mich zwar gar nicht mehr dran erinnern, ob die Handlung besonders actionreich war, aber das Buch würde ich jedem empfehlen, der Fantasyromane mag.


    Viele Grüße
    Xyrion

  • Ich fand den Anfang auch langweilig, es wird aber soweit ich mich erinnere auch nicht superaufregend. Trotzdem war das Buch total toll!

  • :yikes Bloss nicht :lache
    Es ist wirklich toll - du darfst nur nicht davon ausgehen, dass du Fingernägelkauend oder so da dran sitzt :lache