'Papa' - Seiten 098 - 198

  • Oh Mann, das Buch ist ja wirklich nichts für Zartbesaitete. Lilly ist in der Gewalt ihres Stiefvaters und irgendwie hat er sie wohl unter Drogen gesetzt. Sie steht ja völlig neben sich.


    Wer ist der Mann, den Tom im Keller gefangen hält? Was er erleiden muss, der Arme. Könnte es Sebastian Graf sein, er ist mir im ersten Abschnitt schon ein wenig komisch vorgekommen. Irgendjemand muss ihm ja auch geholfen haben, aus der Klinik zu fliehen.


    Robert und Maik von dem Fall abzuziehen, halte ich für einen Fehler, nicht nur wegen der knappen Personalsituation, es ist doch klar, daß die Beiden weiter ermitteln und sich nicht aufs Abstellgleis stellen lassen.


    Michelle hat nach anfänglichen Schwierigkeiten, die Chinesin gefunden, das ging mir ein wenig zu schnell, wie ist sie so schnell darauf gekommen, wo sie suchen muss? Und warum weiß die Chinesin, wer sie ist und das ihre Tochter verschwunden ist?

  • Zitat

    Original von Engel43
    Oh Mann, das Buch ist ja wirklich nichts für Zartbesaitete.


    Da hast du recht. Ich kann ja eigentlich viel ab, aber das hier ist teilweise schon heftig.


    Ich finde Lillys Reaktionen allerdings schon komisch für eine Vierzehnjährige. Sie wirkt auf mich irgendwie distanziert und bleibt so "sachlich". Ich hätte erwartet, dass sie tobt, schreibt, heult, kämpft... Ist das der Schock oder die vermeintlichen Schmerztabletten :gruebel


    Ich hab bei dem Mann im Keller ja zuerst auf Maik getippt, aber das kann ja nicht sein. Aber warum weiht Michelle ihn nicht ein? Er ist schließlich Lillys Vater und Polizist. Angst vor den Konsequenzen? Ich weiß nicht...


    Das Michelle so schnell die Chinesin gefunden hat, ging mir auch zu schnell. Und was hat es mit diesem Etablissement auf sich?? Da tun sich sicher noch mehr Abgründe auf :yikes

    “Lesen ist das Trinken von Buchstaben mit den Augen.” H. Lahm


    :lesend Erik Axl Sund - Scherbenseele


    SuB 01.09.: 159
    SuB-Abbau-Wette: 5. Runde 3/5

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Schriftbar ()

  • Huiuiuiui es geht genial weiter. Michelle hat ebenso Dreck am Stecken. Sie hat Tom damals mit Maik betrogen. Einmal....und das hat Maik zum Ausflippen gebracht.


    Lilly indes ist wohl von Tommi entführt worden, zumindest glaubt sie es. Ich habe durch die Kellerszene eine andere Vermutung. Im Keller sagt der Entführer "Es ist nur Platz für einen von uns" (sinngemäß). Daher vermute ich, dass der jetztige Täter nicht Tom ist, sondern ein anderer. Das würde auch den Tod von Toms Mutter erklären. Der jetztige Täter ermordet quasi die gesamte Blutlinie und zieht sich Lilly als Nachfolgerin heran. Hmmm, aber er sagt gleichzeitig Stieftochter zu ihr? :gruebel Meine Theorie ist nicht ganz ausgereift.


    Robert sowie Maik werden zwangsbeurlaubt. Eine sehr reale Konsequenz, aber ich denke mir, dass sich beide nicht davon abhalten lassen. Das wird noch spannend.


    Die Kramme hab ich immer noch gefressen, die blöde Kuh :lache Und das Doktor lasse ich mit Absicht weg, damit die Alte sich erst recht ärgert :fetch

  • Sieht ja so aus, als bliebe es ohne Konsequenzen für die Kramme, dass ihr ein Patient abhanden gekommen ist.


    Lillys Verhalten befremdet mich auch. Schon seltsam für eine Vierzehnjährige. Aber wer weiß, was das für Tabletten sind. Ich wundere mich ja, dass sie die so klaglos nimmt und nicht versucht, sie unter der Zunge zu verstecken und auszuspucken oder so. Die Szenen mit ihr haben etwas Unwirkliches, Alptraumhaftes.


    Im Moment siehr es für mich auch noch so aus, als wäre Tom der Entführer, aber sicher bin ich da nicht. Ich habe ja von Anfang an den Verdacht, dass wir es mit 2 Tätern zu tun haben.


    Michelle hat Tom mit Maik betrogen und das war der Auslöser für Toms erneutes Töten. Es scheint ja so, als wäre bis heute noch was zwischen den beiden. Warum haben sie sich dann überhaupt getrennt? Das ist eine merkwürdige Dreiecksbeziehung zwischen ihnen. Und mittendrin Lilly, deren Verhältnis zu Tom auch irgendwie seltsam erscheint.


    Die Chinesin ist für mich noch komplett undurchsichtig. Über ihre Rolle in der ganzen Geschichte kann ich mir noch keinen Reim machen.

  • Ich muss gestehen, hätte ich gewusst wie heftig manche Szenen sind, hätte ich das Buch wahrscheinlich nicht gelesen, ich bin da einfach eine Memme. :-(
    Aber, ich bin schon im nächsten Abschnitt, spannend ist es ja trotzdem.
    Ich denke, Lillys Verhalten ist tatsächlich den Drogen geschuldet die ihr Tom gibt. Ich grüble grade, welche das sein könnten...Psychopharmaka, die Tom in der Klinik hat mitgehen lassen? Benzos? Aber die legen einen gleich flach wenn man die nicht gewohnt ist.
    Sven, zu Hülf! :lache
    Die Beziehung zwischen Tom, Michelle und Maik lässt mich auch etwas ratlos zurück, ich frage mich, warum Maik und Michelle sich überhaupt getrennt hatten?

  • Zitat

    Original von nofret78


    Sven, zu Hülf! :lache
    ... ich frage mich, warum Maik und Michelle sich überhaupt getrennt hatten?


    Die Beziehung zwischen den beiden liegt schon eine ganze Weile zurück und tatsächlich ist es so, dass Michelle nicht wirklich Interesse an Maik hat. Hier ist Maik derjenige, der noch was von Michelle will. In der Novelle "DER WEISSE CLOWN", die zeitlich vor "PAPA" spielt, wird das auch noch mal aufgegriffen.
    Für Michelle ist Maik halt der Vater ihrer Tochter und damit ein Teil ihres Lebens, den man nicht so ohne Weiteres abstreifen kann. Aber sie hat von Anfang an klar gemacht, dass sie sich weiter von Maik distanzieren will und damit gezeigt, dass sie an einer Beziehung nicht interessiert ist.

  • Zitat

    Original von nofret78
    Ich muss gestehen, hätte ich gewusst wie heftig manche Szenen sind, hätte ich das Buch wahrscheinlich nicht gelesen, ich bin da einfach eine Memme. :-(


    Und da sollte man meinen, dass heutzutage, wo in jeder US-Serie mehr Blut fließt als in vielen Horrorfilmen, dass die Leute abgehärtet sind ;-)


    Tatsächlich habe ich mir natürlich vor dem Schreiben Gedanken gemacht, was ich dem Leser zeige und was nicht und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass ich nicht nur Andeutungen machen möchte. Allerdings wollte ich auch keine Splatterorgie, weshalb ich es bei den Beschreibungen der Leichen belassen habe.
    Genausogut hätte ich auch beschreiben können, wie die Opfer getötet und präpariert werden. Das wäre aber reine Effekthascherei gewesen, die ich nicht mag. Aber ich denke, ich bin es dem Leser schuldig, ihm auch zu zeigen, um was es hier geht.
    Das ist zugegeben riskant (weil man vernichtende Kritiken riskiert und Leser verliert), und es gibt nicht viele deutsche Autoren, die das tun (genaugenommen ist mir niemand bekannt), aber wenn es in meinen Augen für die Geschichte und das zu vermittelnde Gefühl wichtig ist, schaue ich nicht weg.
    Das ist natürlich nicht jedermanns Geschmack, aber man kann ja auch als Leser an solchen Stellen weggucken (also ein, zwei Sätze überfliegen) ;-)
    Das bedeutet übrigens nicht, dass alles, was ich schreibe, blutig und brutal ist. Der nächste Roman geht in eine andere Richtung, und da ist es nicht nötig, die Leichen zu beschreiben. Und auch in "DER WEISSE CLOWN" fließt wenig Blut, denn auch dort war es für die Geschichte in meinen Augen nicht nötig.

  • Ich bin da halt echt ne Memme :lache Aber, im letzten Abschnitt habe ich noch was dazu geschrieben. Generell schrecken mich solche Bücher ja ab - aber, deins habe ich fertig gelesen :-) Und wenn andere von Dir weniger blutig sind, dann werd ich die lesen, denn trotz Blut hat es mir gefallen.

  • Da ich endlich wieder Mal so richtige Lesezeit hatte, habe ich diesen zweiten Abschnitt schnell durchgelesen. Langsamer wäre gar nicht gegangen... ;-) Einerseits ist meine Neugier geweckt, was tatsächlich hinter all dem Unfassbaren steckt und gleichzeitig entwickelt die Geschichte einen eigenartigen Sog, den ich gar nicht so recht in Worte zu fassen vermag.


    Zitat

    Original von nofret78
    Ich muss gestehen, hätte ich gewusst wie heftig manche Szenen sind, hätte ich das Buch wahrscheinlich nicht gelesen, ich bin da einfach eine Memme. :-(
    Aber, ich bin schon im nächsten Abschnitt, spannend ist es ja trotzdem.


    Mir ergeht es da genauso. So manches empfinde ich als verstörend und gleichzeitig kann ich nicht aufhören mit lesen. Ich kann mir vorstellen, dass sich so ein Kaninchen fühlt, dass gerade von einer Schlange hypnotisiert wird. :grin


    Zitat

    Original von logan-lady
    Lilly indes ist wohl von Tommi entführt worden, zumindest glaubt sie es. Ich habe durch die Kellerszene eine andere Vermutung. Im Keller sagt der Entführer "Es ist nur Platz für einen von uns" (sinngemäß). Daher vermute ich, dass der jetztige Täter nicht Tom ist, sondern ein anderer. Das würde auch den Tod von Toms Mutter erklären. Der jetztige Täter ermordet quasi die gesamte Blutlinie und zieht sich Lilly als Nachfolgerin heran. Hmmm, aber er sagt gleichzeitig Stieftochter zu ihr? :gruebel Meine Theorie ist nicht ganz ausgereift.


    logan-lady, deine Gedanken sind sehr interessant! :fingerhoch Ich werde dich Mal im Auge behalten... ;-):kiss Jedenfalls kam es mir auch seltsam vor, dass Tom seine Mutter ermordet haben soll. Sicher, er ist eine kranke Seele, aber ob er sogar so weit geht und sich an seiner eigenen Mutter vergreift, kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Gerade auch wenn man sieht, wie er mit seiner Stieftochter umgeht. :gruebel Oder wäre es denkbar, dass er eine zwiegespaltene Persönlichkeit ist. :gruebel


    Ich schnappe mir jetzt mein Buch und mache es mir auf dem Sofa gemütlich. Aber vorher muss ich noch das Licht anmachen.... ;-)

  • Zitat

    Original von Engel43
    Ich bin auch der Meinung, dass Lilly's Verhalten an den Medikamenten liegt. Sie wird ja manchmal so beschrieben, als würde sie eher neben sich stehen, als das sie klar denken kann.


    Ich muss gestehen, dass ich beim Lesen gar nicht so sehr über Lillys Verhalten nachgedacht habe. Irgendwie haben in dieser Geschichte alle ihr "Päckchen" zu tragen und verhalten sich einerseits logisch und doch befremdlich, was wohl der Ausnahmesitution geschuldet ist, in der sich alle wiederfinden. Ich denke da z.B. auch an Robert. Einerseits verstehe ich, dass er sich durch seine Freundschaft mit Maik in den Fall reinhängt - aber ist das noch in einem normalen Masse? :gruebel


    Aaahhh, irgendwie kann ich nicht aufhören zu grübeln...! ;-) Ich bin jetzt wirklich weg und lese weiter... :lache

  • Da tun sich schon einige Fragen auf. Ich kann mir aus vielem noch keinen Reim machen. Diese Chinesin? Was hat die mit allem zu tun?


    Ich habe auch das Gefühl, dass da zwei Täter im Spiel sind, aber ich weiß noch nicht, wer für was genau verantwortlich ist. Oder wer, wen ausschalten will oder ob es am Ende doch nur einer ist. :lache


    Meine ablehnende Haltung zu der Kramme hat sich auch nicht geändert. Die denkt auch, sie hat sich gar nichts vorzuwerfen. Naja, da habe ich meine Zweifel. :schlaeger


    Ich bin eigentlich sehr hart im Nehmen, bzw dachte ich das bisher, aber das ist schon ziemlich hart, wie die Leichen hier präpariert werden. :yikes Aber man hat ja auch die Möglichkeit, diese Beschreibung zu nächtlicher Stunde vielleicht mal nur zu überfliegen. :grin

    Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste. - Heinrich Heine

  • Zitat

    Original von Ayasha
    Aber vorher muss ich noch das Licht anmachen.... ;-)


    :-D


    Zitat

    Original von Ayasha
    Mir ergeht es da genauso. So manches empfinde ich als verstörend und gleichzeitig kann ich nicht aufhören mit lesen.


    Für Thrillerautoren genau das richtige Kompliment!

  • Zitat

    Original von Julia416
    Diese Chinesin? Was hat die mit allem zu tun?


    Mit dieser Chinesin gibt es übrigens ein Interview, das ihr hier (unter "Das etwas andere Interview") finden könnt:


    http://www.svenhuesken.de/interviews.htm


    Zitat

    Original von Julia416
    Aber man hat ja auch die Möglichkeit, diese Beschreibung zu nächtlicher Stunde vielleicht mal nur zu überfliegen. :grin


    Das wäre doch mal eine gute Funktion für eBooks. Man könnte alle Beschreibungen einfach ausblenden lassen und nur die storyrelevanten Stichwörter bleiben lesbar. So bekommt jeder, was er will. :knuddel1