'Schundroman' - Kapitel 01 - 17

Die tiefgreifenden System-Arbeiten sind soweit abgeschlossen. Weitere Arbeiten können - wie bisher - am laufenden System erfolgen und werden bis auf weiteres zu keinen Einschränkungen im Forenbetrieb führen.
  • So, da bin ich. Hallo, liebe Lumos, hallo, wer auch immer noch hier reinschaut!
    Noch bevor ich die 1. Seite gelesen habe, gab es schon 2 Enttäuschungen:
    1. dachte ich doch tatsächlich - ich muss da irgendwas bei einer Eulendiskussion missverstanden haben -, dieses Buch sei von "unserem" Bodo und ich käme mit der Lektüre meinem Vorsatz, von jedem Eulenautor mindestens ein Buch zu lesen, einen Schritt weiter. Aber dem ist wohl nicht so.
    2. finde ich diese Personenauflistung irgendwie doof gestaltet
    Nachdem ich nun den 1. Abschnitt geschafft habe... naja. Mäßige Begeisterung.
    Ich kann mir nur vorstellen, oder vielleicht besser gesagt: ich hoffe, dass das Ganze eine Persiflage/Parodie oder etwas in der Art sein soll. Alles so abstrus.
    Ich musste an Hape und "Hurz" denken, dann an Karl May und die Schundromandiskussion und schließlich an den Konflikt 2002 zwischen Walser und MRR. Irgendwie hatte ich auch im Kopf, dass man mal einem Affen Pinsel und Farbe in die Hand gab und dem Publikum das Ergebnis als von einem berühmten Künstler gefertigt vorstellte. Sowas wie des Kaisers neue Kleider.
    Die Schachtelsätze stören mich weniger, ich schreibe selbst oft welche :grin
    Eines kann ich mit an Sicherheit grenzener Wahrscheinlichkeit sagen: ICH werde die erste Rezension NICHT schreiben!! :lache :lache
    :wave

    “Lieblose Kritik ist ein Schwert, das scheinbar den anderen, in Wirklichkeit aber den eigenen Herrn verstümmelt.”Christian Morgenstern (1871 – 1914)

  • Nein, es ist nicht "unser" Bodo :lache.


    Zitat

    ich hoffe, dass das Ganze eine Persiflage/Parodie oder etwas in der Art sein soll. Alles so abstrus.


    Das ist es ganz sicher und unter diesem Aspekt muss man lesen, sonst nervt es nur.


    Hoffentlich geht es dir beim Lesen so wie den meisten von uns. Wir waren nämlich zunehmend beeindruckt, wie genial abstrus er hier Unwahrscheinlichkeiten und Klischees konstruiert und verknüpft.


    Zitat

    Eines kann ich mit an Sicherheit grenzener Wahrscheinlichkeit sagen: ICH werde die erste Rezension NICHT schreiben!!


    Doooch, du schaffst das.
    Dann können wir uns alle für die aufschlussreiche Rezi bedanken und :write setzen ;-).