Ja, Hallo erstmal...

  • Stück für Stück erkunde ich das Forum, lese viel, schreibe weniger, heiße Thomas und bin Ur-Berliner.
    Mein erstes, kleines Buch, war eine Bibelhandschrift, 1474 Seiten (teilweise neu übersetzt), mein zweites Buch erwähne ich ungefragt nicht mehr, weil ich gerne Willfährig bin.
    Ich lerne hier gerne dazu und habe heute erst von einem Meister des Wortes und der Aufklärung gelernt: "Willfährigkeit macht Freunde, Wahrheit schafft Hass".
    Vielleicht lese ich mich ja doch noch hier ein? Wir werden sehen!

  • Die Lektüre über das Thema, ob Falken, Raaben oder Nichteulen Bücher bewerben dürfen oder nicht, ist beinahe spannender als ein BoD Buch. Ja, auch bei e-publi findet sich das eine oder andere spannende Büchlein. Manchmal etwas GRENZwertig, der Federkreuzug, aber durchaus lesenswert! Aber solange es friedlich bleibt und ohne TERROR abgeht scheint mir die Tendenz dahin zu gehen, dass die Büchereule.de durch etwas Schleichwerbung nicht zugrunde geht und auch die erbitterten Gegner dieses untauglichen Vermarktungsversuches sich kaum selbst entleiben werden. Ich denke vielmehr, dass dem nächsten "Werber" in humoriger Weise gezeigt wird, dass es besser wäre Eulen nach Athen zu tragen, als mit dem eigenen Buch die Werbetrommel "rühren" zu wollen. Und wenn ich mir nun selbst den ROT Stift ansetze, dann erlaube ich mir vielleicht irgendwann in ferne Zeit doch mal wieder einen Hinweis auf mein Buch, werde es aber dezent und unauffällig verpacken :bruell