Gedichte über Mütter

  • Zum gestrigen Muttertag (wovon ich kein Fan bin) fiel mir ein Gedicht wieder in die Hand, welches ich 2012 mal geschrieben hatte. Vielleicht gibt es hier noch mehr Hobby-Dichter zu dem Thema?


    Abends halb zehn in Deutschland


    Abend ist es, schon halb zehn,

    setze mich darnieder.

    Möcht' im Fernsehn Seichtes sehn,

    streck die müden Glieder.


    Fernbedienung in der Hand,

    neben mir ein Glas.

    Schokolade griffbereit:

    Hei, das wird ein Spaß!


    Doch, sobald der Kasten plärrt,

    hör ich leise Schritte...

    Treppe runter, durch die Tür,

    in des Raumes Mitte.


    "Kann nicht Schlafen! Hab' noch Durst!

    Deck mich wieder zu!"

    Seufzend steht die Mutter auf,

    kommt doch nicht zur Ruh...

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Mir fällt da leider als erstes dieses Gedicht ein:


    Mutter, ach Mutter, es hungert mich, ...


    Edit: Ich habe den Text gelöscht, da das Gedicht nicht von dir stammt. LG JaneDoe

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend ?

  • Am 3. Juli 2004 habe ich diesen Text von mir hier schon mal reingestellt. Eine gute Gelegenheit, ihn allen Neu-Eulen auch noch mal zu präsentieren:


    MUTTER, HATTEST DU?


    Hat sie

    oder hat sie nicht

    bin ich das Ergebnis

    eines frustrierten Akts

    war Lust im Spiel

    oder war es ein gelangweiltes

    Übersichergehenlassen?


    Hat sie

    oder hat sie nicht

    wer bin ich

    und warum bin ich es

    warum gerade ich

    denn - hätte die Lust

    meinen Vater nicht gepackt

    oder, sagen wir mal,

    erst am nächsten Tag

    wäre ich dann

    oder wäre ich nicht?


    Hat sie

    oder hat sie nicht

    ich kann sie nicht fragen

    so was fragt man seine Mutter nicht

    das Sexualleben der Eltern

    ist das letzte Tabu


    Da ich gezeugt bin

    mache ich mir über meine

    Existenzwürdigkeit

    keine Gedanken mehr

    Warum auch?


    Aber es wäre schön

    zu wissen

    ob die Daseinsberechtigung

    durch einen ekstatischen

    Liebestaumel erkauft wurde

    oder nur durch gelangweiltes

    Hineingleiten -

    unbemerkt

    ungewollt

    ungeliebt


    Mutter, hattest Du?

    Schon der weise Adifuzius sagte: Und hätte der Teufel den Satz mir geschenkt, ich musste ihn schreiben, egal was ihr denkt!:chen