Beiträge von Mooney

    Eins der besten Fantasy-Bücher, die ich je gelesen habe, in meinen Augen spielt das Buch in einer ganz anderen Liga, als alle anderen :-)
    Allerdings muss man dazu sagen, dass ich Herr der Ringe nicht so toll fand, also vielleicht ist das hier eher mein Geschmack, dafür nicht deiner ;-)


    Also, falls du noch was suchst, empfehl ich das hier:

    David Benioff; Stadt der Diebe; 1,5
    J.K. Rowling; Harry Potter und die Heiligtümer des Todes; 1
    Beatrix Gurian; Prinzentod; 5,5
    Tamsyn Murray; Spooky Lucy; 1; Monatshighlight
    Herman Melville; Pierre oder Die Doppeldeutigkeiten; 3
    James Rollins; Mission Arktis; 1,5
    Joanne K. Rowling; Die Märchen von Beedle dem Barden; 2
    Théodore Monod; Wüstenwanderungen; 4
    Clive Cussler; Inka-Gold; 1
    Jay Asher; Tote Mädchen lügen nicht; 2,5


    Ich dachte ich poste auch mal meine Liste :-)
    Der Monat war ziemlich gut, trotz einiger dicker Bücher, hab ich viel geschafft!

    Dieses Buch habe ich am Wochenende zu Ende gelesen und ich bin begeistert! Meiner Meinung nach einer der besten Clive Cussler, die ich bisher gelesen habe! Von der ersten bis zur letzten Seite super spannend, bekommt der Leser ganz nebenbei noch ein bisschen Geschichte eingeflößt :-)


    Dass Clive Cussler in jedem Buch/Film eine kleine Nebenrolle spielt, ist mir noch nie aufgefallen :staun Aber auch ich fand diese Szene einfach genial :rofl


    Das Buch werde ich auf jeden Fall nochmal lesen, trotz seiner knapp 600 Seiten halte ich es für sehr erfrischend und unterhaltsam! Sehr empfehlenswert!

    Ich hab das Buch heute zu Ende gelesen und bin immer noch ziemlich baff. Anfangs gefiel es mir nicht so, einfach weil ich irgendwie nicht rein kam, auch wenn das jetzt komisch klingt. Ich hab natürlich trotzdem weiter gelesen und darüber bin ich auch ziemlich froh.
    Der Erzählstil hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich es manchmal verwirrend fand, dass sich Hannahs Geschichte und Clays Gedanken so schnell abwechseln, gut, dass Hannahs Teil kursiv geschrieben ist, sonst wäre ich verloren gewesen :lache
    Nach den ersten paar Geschichten wunderte ich mich, was daran denn so schlimm sein soll und warum man sich deswegen umbringen sollte... Aber wie es hier schon so schön gesagt wurde, hab auch ich mit der Zeit erkannt, dass es nicht um die einzelnen Taten ging, sondern um alle zusammen genommen. Irgendwann wurde es einfach zuviel und Hannah sah keinen Ausweg mehr. Teilweise wurde ich an meine eigene Schulzeit erinnert, auch ich hatte schlechte Tage und wunderte mich, wie manche "Freunde" so handeln können. Dadurch konnte ich mich mit der Zeit immer mehr in Hannah hinein versetzen.
    Das Thema ist sehr aktuell und ich finde, es wäre eine gute Idee, dieses Buch als Schullektüre zu verwenden. Vielleicht könnte somit einigen Schülern dieser Schmerz erspart werden, dem sie womöglich oft ausgesetzt sind.


    Kurz und knapp: 9 von 10 Punkten, ein tolles Debut!

    Fang ich jetzt an, mal wieder was seichtes für zwischendurch :-)


    Kurzbeschreibung:
    After thirty years, Wilson Lewis is forced to face a painful truth. His wife, Jane, has fallen out of love with him, and it is entirely his fault.
    Despite the shining example of his in-laws, Noah and Allie Calhoun (originally recounted in The Notebook), and their fifty-year love affair, Wilson is unalbe to express his true feelings. He has spent too little time at home and too much at the office. Now his daughter is about to marry, and his wife is thinking about leaving him. But if Wilson is sure of anything, it's this: His love for Jane has grown over the years, and he will do anything he can to save their marriage. With the memories of Noah and Allie's inspiring life together as his guide, he vows to find a way to make his wife fall in love with him ... all over again.

    Gerade angefangen, aber bisher haut es mich noch nicht vom Hocker...


    Kurzbeschreibung:
    Als Clay aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf "Play" - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat.
    Mit Hannahs Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben.
    Clay ist einer davon ...

    In meinem Buch hatte der Autor gerade einen Gastauftritt :-) :


    Zitat

    "War mir ein Vergnügen, Ihren Geschichten zuzuhören, Mr..."
    "Cussler, Clive Cussler. War sehr nett, Sie kennenzulernen, Madam."


    Super süße Idee, hat mich zum Schmunzeln gebracht :fingerhoch

    So, ich bin jetzt auf Seite 350 von 600, hab also noch so einiges vor mir. Liest sich aber wie erwartet sehr gut, typisch Dirk Pitt halt :-] Und wenn es so weiter geht, wird es vielleicht mein Lieblings-Cussler...
    Wenn ich jetzt noch meinen blöden Schluckauf loswerden würde, könnte es entspannt weitergehen...

    Hallo zusammen :-)


    Heute bin ich auch wieder dabei, mal sehen wie weit ich komme, ich hab jetzt grad knapp die Hälfte und finde es sehr spannend, aber fertig werd ich es heute wohl nicht schaffen.
    Jetzt erst mal den Hundeprofi fertig anschauen, Tee kochen und Wolldecke holen :-D

    und das:


    Kurzbeschreibung:
    Nie wieder eine Extra sein!
    Das wünscht sich die 15-jährige Aya mit aller Kraft. Denn eine Extra ist unwichtig, nichtssagend. Ein Gesicht, das niemand kennt. Und in Ayas Welt bedeutet Bekanntheit alles. Schließlich gibt es, seit die Rebellin Tally das Special-Regime gestürzt hat, eine neue Ordnung: Nicht mehr Schönheit entscheidet über ein glückliches, unbeschwertes Leben, sondern Ruhm.
    Als Aya zufällig eine Gruppe aufspürt, die nachts verbotene Aktionen durchzieht, glaubt sie einen Weg ins Rampenlicht gefunden zu haben. Aber die "Schlauen Mädchen" misstrauen ihr. Und sie verbergen etwas, eine Entdeckung, die die schöne neue Welt - und Ayas Leben - für immer verändern könnte!

    Kann mich leider nie zurückhalten, wenn ich in München bin :-) Das ist dabei rausgekommen:


    Kurzbeschreibung:
    Als Clay aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf "Play" - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat.
    Mit Hannahs Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben.
    Clay ist einer davon...

    Ich hab heute festgestellt, dass ich noch 29 Reihen beenden muss, dafür darf ich noch 87 Bücher kaufen :wow
    Und allein in meinem SuB warten noch 17 "Erstlinge", d.h. wenn die mir gefallen, muss ich mir noch viel viel mehr Bücher kaufen :yikes


    Wie soll ich das bloß schaffen? :help

    Regina : gute Besserung!


    Ich hab den Film gestern angeschaut und bin total begeistert! Ich find es zwar immer sehr schlimm, wenn man mitten in der Handlung gezwungen wird über ein halbes Jahr zu warten, aber hier war der Abschluss ziemlich gut gelungen.
    Das der Film viel näher am Buch ist als die Vorgänger muss ich ja nicht mehr erwähnen :-) (und hab's hiermit trotzdem getan^^)


    Allerdings hat es keine fünf Minuten gedauert und mir kamen schon die Tränen, dieser Teil ist viel düsterer, brutaler und ernster als die Vorgänger, war ja auch zu erwarten.


    Für Kinder ist der Film wirklich nichts, allein die erste Szene im Haus der Malfoys...


    Aber bildet euch selbst eine Meinung, indem ihr ins Kino geht :-)
    Viel Spaß dabei!

    Du meine Güte, ich kann's grad nicht glauben, zufällig entdeck ich diesen Thread und was entdecke ich:
    James Clemens IST James Rollins??? :wow


    So ein Zufall, James Clemens war jahrelang mein absoluter Lieblingsautor, ich hab die Saga um Elena geradezu verschlungen und nichts, absolut gar nichts konnte auch nur ansatzweise mit dieser Geschichte mithalten.


    Und jetzt hab ich vor einigen Tagen James Rollins für mich entdeckt und war sooo begeistert :-)


    :wow Ich bin immer noch etwas geschockt und baff und weiß nicht, was ich jetzt denken soll :-)