Beiträge von Seinfeld

    Zitat

    Original von Booklooker
    Bei mir hilft leider gar nichts außer wirklich auf die Ernährung achten und zumindest abends keine Kohlenhydrate essen und viel Sport.


    Ich habe während meiner Abnehmphase die Erfahrung gemacht dass man Abends durchaus auch KH essen kann. Meiner Meinung nach ist es wichtiger sich ein bestimmtes Ziel zu setzen (bei mir waren es 1g KH pro KG Zielgewicht) und das über den Tag verteilt zu sich zu nehmen. Und Sport ist natürlich elementar.

    Zitat

    Original von Susannah
    Seinfeld : Willkommen zurück! :wave


    Danke! :wave


    Zitat

    Original von ginger ale
    Seinfeld : Wie gut, dass es dir wieder besser geht. Nach einer so langen Hochbelastung ist das wohl ziemlich normal, dass man erst dann richtig krank wird, wenn man endlich mal zur Ruhe kommt. Aber vielleicht ist es jetzt auch gut!


    Ja, es war wohl alles etwas zu viel des Guten in den letzten Wochen/Monaten. Immerhin konnte ich mich richtig auskurieren und bin wieder fit.


    Zitat

    Original von Jessamy
    @ Seinfeld


    Schön, wieder was von dir zu lesen und ich hoffe, das Kratzen im Hals verschwindet noch vollständig.


    Das Kratzen ist weg und auch der Husten der sich angedeutet hatte ist glücklicherweise wieder zurückgegangen. Naja... vielleicht musste das alles sein um mal wieder einen Gang zurückzuschalten. :gruebel



    So denn... Euch allen einen guten Start in die neue Woche! :wave

    Und jetzt lese ich dieses Buch:


    Glenn Meade: Operation Romanow


    1917. Revolution in Russland. Hunger und Chaos regieren die Straßen. Die Romanovs, die Zarenfamilie, sind spurlos verschwunden. Nicolas Curis, ein ehemaliger Offizier, ist auf der Flucht vor den Revolutionären. Er sucht Hilfe bei dem undurchsichtigen Geschäftsmann Jacob Berg und begegnet dort Lydia Ryan, die ebenfalls das Land verlassen will. Sie beide gehören zu den wenigen Menschen, die den Aufenthaltsort der Zaren kennen und geraten in ein tödliches Spiel. Denn Jacob Berg ist in Wahrheit ein amerikanischer Spion. Er soll die Romanovs aus den Fängen der Revolutionäre befreien und vor dem sicheren Tod retten. Für Berg ist es allerdings eine sehr persönliche Mission - er hat eine Affäre mit der Tochter des Zaren. Und er wird über Leichen gehen, um sie zu retten...

    So… hier mal meine kurzen Meinungen zu den Büchern die ich in letzter Zeit gelesen habe:


    Robert Harris: Enigma
    England im März 1943. In Bletchley Park wird fieberhaft daran gearbeitet, die Wunder-Chiffrier-Maschine Enigma, die den Funkverkehr der deutschen U-Boote verschlüsselt, zu knacken. Eine nahezu unlösbare Aufgabe für den Secret Intelligence Service, der seine letzten Hoffnungen in den genialen Kryptoanalytiker Tom Jericho setzt. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, der plötzlich sogar in den eigenen Reihen sabotiert zu werden scheint.


    -> Meiner Meinung nach ein hervorragend geschriebener historischer Thriller, der insbesondere durch die (kurzen) Erklärungen über Chiffrierung und Dechiffrierung glänzen kann. Man erfährt viel über den Hauptakteur und dessen persönlichen Hintergrund, aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Definitiv lesenswert!



    Philip Kerr: Der Pakt
    Europa, 1943: Was wäre gewesen, wenn …? Nach Stalingrad ist eines klar: Deutschland kann den Krieg nicht gewinnen. Die «Großen Drei», Churchill, Stalin und Roosevelt, treffen sich in Teheran, um über die Aufteilung Europas zu beraten. Misstrauen und Argwohn bestimmen die Atmosphäre, die Stadt wird zur Kulisse eines gefährlichen Spiels der Geheimdienste. Dann kündigt sich ein vierter Teilnehmer an. Einer, mit dem niemand gerechnet hätte.


    -> Oha… da hat Philip Kerr aber wirklich einen spannenden Thriller geschrieben. Auch wenn ich mit einigen Akteuren zu Beginn nicht richtig warm wurde entwickelt sich die Story im Laufe der Zeit zu einem wirklich spannenden und abenteuerlastigen Thriller, welcher eine alternative Entwicklung des 2. Weltkrieges beinhaltet. Während „Enigma“ beispielsweise eher hinter den Kulissen des 2. WK spielt ist man bei „Der Pakt“ mitten im Geschehen und hautnah bei einer Geheimmission dabei. Auch hier: Volle Leseempfehlung!



    Sam Eastland: Roter Zar
    Russland 1929: Eigentlich müsste Pekkala tot sein. Seit neun Jahren arbeitet der Zwangsarbeiter für ein Holzfällerkommando in der sibirischen Taiga. Ein tiefer Fall, denn bis zur Revolution war Pekkala Sonderermittler des Zaren und für dessen Sicherheit persönlich verantwortlich. Doch nun soll Pekkala für Stalin, den »roten Zaren«, herausfinden, wie Nikolaus II. und die Romanows umgebracht wurden und wo sie ihren legendären Schatz versteckt hielten. Pekkala macht sich auf die Suche und gerät schnell in verschwörerische Machenschaften. Er weiß, dass ihm nicht viel Zeit bleibt. Stalin kennt kein Erbarmen. Es geht um Leben und Tod...


    -> Wieder ein historischer Thriller und wieder bin ich begeistert. Bislang hatte ich mich für das Russland der 20er und 30er Jahre gar nicht so übermäßig interessiert, aber dieser Thriller hat mich wirklich von Anfang an gefesselt. Vor allem die historischen Abschnitte über die Hintergründe der Charaktere sind wirklich spannend geschrieben und auch wenn die Geschichte frei erfunden ist wirkt sie doch atemberaubend real. Definitiv nicht mein letztes Buch von Sam Eastland!



    Robert Harris: Vaterland
    Deutschland hat den 2. Weltkrieg gewonnen: Die USA unterstützen Russland mit Hilfslieferungen und befinden sich im „Kalten Krieg“ mit Deutschland. Durch die amerikanische Atombombe und die deutschen „V-3“-Interkontinentalraketen ist ein nukleares Patt zwischen den beiden Mächten entstanden. Entspannung ist jedoch in Sicht: US-Präsident Joseph P. Kennedy wird zu einem ersten Staatsbesuch erwartet. Anlass ist der 75. Geburtstag Adolf Hitlers am 20. April. Im Mittelpunkt der Handlung des Buches steht der Kripo-Sturmbannführer Xaver März, der als Mordfahnder in Berlin tätig ist. Er wird mit der Aufklärung eines Mordes am Staatssekretär im Generalgouvernement Polen, Josef Bühler, beauftragt, aber schon kurze Zeit später wieder durch Ermittler der Gestapo unter der Leitung von Odilo Globocnik von dem Fall abgezogen. Als er dennoch weiterermittelt, stellt er fest, dass der Mord mit einem 22 Jahre alten Geheimnis zusammenhängt, das bis in die oberste Riege der nationalsozialistischen Führung hineinreicht.


    -> Gut, dieses Buch habe ich schon ein dutzend Mal gelesen und ich werde es vermutlich auch noch mindestens ein dutzend Mal lesen. Was Harris hier abliefert ist eigentlich im Genre des historischen Thrillers kaum noch zu übertreffen. Interessante Charaktere, eine spannende Geschichte und ein absolut erschreckendes Szenario. Wer sich auch nur halbwegs für historische Thriller mit alternativer Geschichte interessiert kommt an diesem Buch nicht vorbei.



    Philip Kerr: die “Berlin Noir”-Bücher
    1.) Feuer in Berlin
    2.) Im Sog der dunklen Mächte
    3.) Alte Freunde - neue Feinde
    4.) Mission Walhalla
    5.) Das Janusprojekt
    6.) Das letzte Experiment
    7.) Die Adlon Verschwörung

    Diese Bücher sind vor allem für Liebhaber von Detektivgeschichten interessant. Bernie Gunther, ein ehemaliger Kriminalpolizist, muss im Berlin der 30er Jahre die Polizei verlassen, da er sich nicht mit den Nazis arrangieren kann und möchte. Er wechselt als Hausdetektiv ins Hotel Adlon und eröffnet später seine eigene Detektei. Doch schon bald fordern einflussreiche Leute, u.a. Reinhard Heydrich, dass Gunther zur Kripo zurückkehrt um einen besonders heiklen Fall aufzuklären. Im späteren Verlauf verfolgt man als Leser u.a. Gunthers Aufenthalte in Argentinien, Österreich und Kuba, trifft auf weitere historische Persönlichkeiten und erlebt so manche Überraschung…


    -> Die Bücher bieten eigentlich genau das was man erwartet: Eine etwas schmutzige Straßensprache, viel Lug und Trug und natürlich jede Menge Spannung. Sicherlich sind solche Detektivromane nicht jedermanns Sache, aber die vielen gelungenen Sprüche von Bernie Gunther sowie die spannende Auflösung der einzelnen Geschichten machen diese Bücher zu einem kurzweiligen Lesevergnügen. Meine volle Empfehlung!

    Zitat

    Original von Voltaire
    Die soziale Verantwortung, die immer wieder von der Wirtschaft eingefordert wird - und das auch zu Recht - stösst gerade bei den Banken auf taube Ohren.


    Schöner Satz. Aber warum? Ich zahle jetzt schon beispielsweise 25% Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge... ist das nicht sozial genug? Was macht denn unser Staat daraus? Und das sind meine privaten Erträge. Was meine Bank bzw. mein Broker ebenfalls hier in DE an Steuern abgibt spottet jeder Beschreibung. Ich habe kein Problem damit hohe Steuern zu zahlen - aber dann will ich auch ein tragfähiges Konzept dafür. Und das traue ich einem Herr Lucke eher zu als einer Frau Roth (exemplarisches Beispiel) oder sonstigen Berufspolitikern die noch noch nie einen Fuß in die echte Wirtschaft gesetzt haben.

    Hallo Leute! :wave


    Ich melde mich auch mal kurz wieder... die letzten 10 Tage war ich leider wegen Grippe außer Gefecht gesetzt und habe praktisch nur im Bett gelegen. ;-(


    Immerhin konnte ich sehr viel Lesen (ich berichte in den nächsten Tagen) und bis auf ein leichtes Kratzen im Hals bin auch so weit wieder fit.


    Schönen Abend noch an alle! :-)

    Hallo! :wave


    Ich habe in den letzten Tagen viel gelesen (Kurzrezensionen folgen...) und ich bin gerade dabei mein nächstes Buch auszuwählen. Generell bin ich ja gerade auf einem historischen Thriller-Trip... mal schauen was als nächstes kommt.


    Nebenbei bereite ich mich mental auf ein wichtiges Gespräch mit einer Freundin nächste Woche vor... "gute Freundin oder mehr... das ist die Frage"... Mal schauen was dabei herauskommt. ;-(


    Wir lesen uns dann erst Mitte nächster Woche wieder, Euch allen bis dahin ein paar schöne Tage! :wave

    Herrjeh... was war denn hier die letzten Tage los? Ich war drei Tage nicht Online und lese jetzt alles auf einmal. Jesses...


    Susannah : Mein herzlichstes Beileid. :-(
    Rouge : Ich hoffe Deinem Großvater geht es bald wieder besser. :wave
    Jessamy : Auch wenn es "nur" ein Tier ist: Man gewöhnt sich halt doch an sie im Laufe der Jahre und betrachtet sie praktisch als Familienmitglied. Das war bei meinen zwei Katzen damals genauso. ;-( Alles Gute für Domino (schöner Name!).



    AnjaR : Hmm... ich lese gerne Interviews oder Hintergrundreportagen. Zum Beispiel über den Handlungsort oder das jeweilige Land oder auch über den Autor. Ganz klassische Rezensionen lese ich zwar auch gerne aber die findet man mittlerweile eben auch praktisch an jeder Ecke.

    Zitat

    Original von Susannah
    Seinfeld : Die Daumen sind gedrückt für deinen Termin!


    Zitat

    Original von ginger ale
    @ Seinfeld: Ich drück dir ganz doll die Daumen und hoffe ich, dass es noch rechtzeitig kommt.


    Zitat

    Original von Teufelchen_Yvi
    Seinfeld : Toi toi toi für heute! Ich drück die Daumen!


    Danke fürs Daumendrücken, es hat gewirkt. :-]
    Ich konnte ein paar neue Kontakte knüpfen und bin zuversichtlich nach meinem "Urlaub" Ende September schnell wieder einen neuen Job zu finden. Inoffiziell macht mein Lebenslauf schon bei ein paar Firmen die Runde, jetzt muss ich nur noch auf mein Arbeitszeugnis vom letzten Arbeitgeber warten um die Bewerbungen offiziell zu machen. Kontakte sind so unglaublich wichtig geworden heutzutage, das hätte ich noch vor 2-3 Jahren niemals für möglich gehalten. :gruebel

    Guten Abend (Gute Nacht?) :wave


    Heute werde ich leider nicht mehr zum Lesen kommen, aber ich höre jetzt noch etwas Musik und werde dann langsam aber sicher ins Bett gehen. Morgen habe ich einen wichtigen Termin bezüglich meiner beruflichen Zukunft und ich bin schon sehr gespannt.


    Und ich habe gerade gesehen dass eine Leserunde für "ES" von Stephen King geplant wird... das ist ja echt großartig. Da werde ich natürlich mitmachen. :anbet

    Zitat

    Original von Buchplauderer
    Wie soll man da noch Werte vermitteln und Traditionen bewahren??


    Naja... ich glaube wenn man selbst Gebäck backt (das klingt komisch... "Gebäck backt"), dann ist das immer noch etwas anderes als ob man im Supermarkt einkaufen geht. Als ich noch ein Kind war gab es auch DEUTLICH früher Lebkuchen etc. im Supermarkt als die selbst hergestellten Lebkuchen. Trotzdem sind die schönsten Erinnerungen an meine Kindheit nur mit den selbst gebackenen Lebkuchen assoziiert. Von daher denke ich mir nur: Die relativ früh im Handel angebotenen Lebkuchen sind zwar ganz nett und ich kaufe auch gerne eine Packung (warum auch nicht?), aber die echten Weihnachtserinnerungen sind sowieso nur beim Backen in der Familie möglich.

    Danke an alle, das ist echt nett von Euch! :wave


    logan-lady : Zwei Wochen hatte ich es jeweils auf knappe 90 Stunden gebracht. Hätte ich für mich eine Zukunft in dieser Firma gesehen hätte ich es wohl nochmal probiert, aber so hat sich das Thema dann von selbst erledigt.


    Rückblickend hat mir die Arbeit schon gefallen, aber irgendwie kam ich, speziell letzte Woche, an einen Punkt an dem ich mir nicht mehr vorstellen konnte das noch mehrere Jahre zu machen. Es ist schwer in Worte zu fassen, aber manchmal hat man einfach das Gefühl dass es Zeit ist weiterzuziehen. Nicht weil alles schlecht war (im Gegenteil, ich kam mit allen Mitarbeitern gut aus und die Chefs haben mir auch wichtige Projekte anvertraut), sondern weil ich einfach noch mehr von der Welt sehen will und mich auch arbeitstechnisch noch etwas spezialisieren will.


    Aber wie gesagt, wir trennen uns im Guten und niemand ist nachtragend. Mein Arbeitszeugnis wird auch richtig gut und vor allem fair (habe schon den ersten Entwurf gesehen), so dass ich jetzt wirklich mal ein paar Wochen einfach nur entspannen kann. :-]

    Zitat

    Original von logan-lady
    Ich bin wieder daaahaaa :wave


    Auch von mir noch ein "Willkommen zurück!" :wave


    So, ich höre noch etwas Musik und werde dann auch ins Bett gehen. Morgen muss ich noch zwei geschäftliche E-Mails schreiben, aber das kann ich auch von zuhause aus machen. Danach wird mein Fernzugriff aufs Firmennetzwerk gelöscht und ich bin offiziell wieder ein freier Mann. :rofl


    Bis morgen! :wave

    Zitat

    Original von Susannah
    Ich schaue die Serie zum ersten Mal und bin gerade bei Staffel 4 Folge 4. Ich bin gespannt wie es weitergeht und habe auch ein bisschen Bammel wegen meiner Figuren :schlaeger:help


    Oh, dann noch viel Spaß! BB ist meiner Meinung nach das Beste was die TV-Landschaft in den letzten Jahren so hervorgebracht hat (zusammen mit True Detective).


    Gib mal ein kurzes Zwischenfazit wenn Du die 4. Staffel komplett gesehen hast.


    Und dann natürlich ein Gesamtfazit nach der 5. Staffel. :wave