Lesetagebuch & Plauder-Dauer-Fred für Lesesüchtel

  • Brrrrr, Kartoffelsuppe... Kannste mich mit jagen :lache


    So, ich trinke jetzt noch meine heiße Schokolade und dann geht's in meine vier Wände. Ich habe sogar richtig Lust darauf, zu lesen. Mal schauen, was "Jerusalem" tut, um mich bei der Stange zu halten.

    SUB 220 (Start-SUB 2020: 215)


    :lesend Susanne Michl u. a. - Zwangsversetzt. Vom Elsass an die Berliner Charité. Die Aufzeichnungen des Chirurgen Adolphe Jung (1940 - 1945)

    :lesend Antonio Iturbe - Die Bibliothekarin von Auschwitz

    :lesend Anthony Doerr - Alles Licht das wir nicht sehen (Hörbuch)

  • Damit komm ich klar :lache


    Ich habe jetzt erstmal mein Köfferchen für das Wochenende gepackt und noch nach Hause telefoniert. Jetzt geht's auf S.37 mit "Jerusalem" weiter.

    SUB 220 (Start-SUB 2020: 215)


    :lesend Susanne Michl u. a. - Zwangsversetzt. Vom Elsass an die Berliner Charité. Die Aufzeichnungen des Chirurgen Adolphe Jung (1940 - 1945)

    :lesend Antonio Iturbe - Die Bibliothekarin von Auschwitz

    :lesend Anthony Doerr - Alles Licht das wir nicht sehen (Hörbuch)

  • Hallo Leute! :wave


    Ich melde mich auch mal kurz wieder... die letzten 10 Tage war ich leider wegen Grippe außer Gefecht gesetzt und habe praktisch nur im Bett gelegen. ;-(


    Immerhin konnte ich sehr viel Lesen (ich berichte in den nächsten Tagen) und bis auf ein leichtes Kratzen im Hals bin auch so weit wieder fit.


    Schönen Abend noch an alle! :-)

  • Seinfeld : Willkommen zurück! :wave


    War klar - wenn ich es mir so richtig vornehme, ist Essig mit Lesen. Hab Kopfweh und bin müde - da hilft wohl nur ins Bettchen krabbeln.


    Einen schönen Abend euch allen, bis Morgen! Ich höre jetzt noch ein bisschen mein Zafón-Hörbuch.

    SUB 220 (Start-SUB 2020: 215)


    :lesend Susanne Michl u. a. - Zwangsversetzt. Vom Elsass an die Berliner Charité. Die Aufzeichnungen des Chirurgen Adolphe Jung (1940 - 1945)

    :lesend Antonio Iturbe - Die Bibliothekarin von Auschwitz

    :lesend Anthony Doerr - Alles Licht das wir nicht sehen (Hörbuch)

  • Guten Morgen! :wave


    Freitag! :freude


    Heute Abend geht es wieder in die Heimat, und "Sharpes Trafalgar" wartet schon in der Handtasche auf mich. Dort geht es auf S.174 weiter und ich möchte in gutes Stück voran kommen. Eventuell lese ich heute in der Mittagspause schon ein paar Seiten.


    Ich habe mich eben überwunden und einen neuen Zahnarzttermin ausgemacht - nach dem Umzug weg von zu Hause musste ich mir ja jemand Neues suchen. Ich bin zwar keine Angstpatientin, aber auch eher nervös vor Zahnarztterminen und möchte mich wohlfühlen. Die Praxis macht einen sehr guten Eindruck und ich habe doch glatt nächste Woche schon einen Termin bekommen - direkt früh morgens vor der Arbeit, das passt.


    Ich wünsche euch einen schönen Start ins Wochenende! :wave

    SUB 220 (Start-SUB 2020: 215)


    :lesend Susanne Michl u. a. - Zwangsversetzt. Vom Elsass an die Berliner Charité. Die Aufzeichnungen des Chirurgen Adolphe Jung (1940 - 1945)

    :lesend Antonio Iturbe - Die Bibliothekarin von Auschwitz

    :lesend Anthony Doerr - Alles Licht das wir nicht sehen (Hörbuch)

  • Guten Morgen, zusammen!


    Da momentan ja bei uns nicht an Urlaub zu denken ist, haben wir gestern zumindest mal einen Tagesausflug gemacht. Gestern gings dann mal nach Dortmund, wo wir uns diverse Museen angeschaut haben. Halt ein bisschen Schlechtwetterprogramm. Es hat zwar nicht geregnet, aber wirklich schönes Wetter war halt auch nicht. Damit haben wir dann ganz gut den Tag umbekommen und haben uns abends noch Pizza geholt.


    Überraschenderweise bin ich gestern dann auch noch gut zum Lesen gekommen. Im Zug zwar nur ein wenig in meinem Hörbuch, dafür dann aber des Abends auf der Couch und heut morgen dann noch ein paar Seiten im Bett, sodass ich mittlerweile auf Seite 401 angelangt sind, damit habe ich gestern und heute endlich noch mal 100 Seiten in dem Buch geschafft. Lag aber wohl daran, dass in dem Teil die ungeliebte Protagonistin so gut wie gar nicht vorkam. Vielleicht schaff ich das Buch ja doch noch bis donnerstag.


    Heute abend steht dann bei uns Sperrmüll rausbringen im Studentenwohnheim an, wo die Mutter meines Freundes arbeitet. Da hilft man dann natürlich gerne aus, vor allem, wenns danach lecker essen gibt ;-) Mal schauen, ob ich davor noch ans lesen komme.


    Euch jetzt noch einen schönen Freitag!

    :lesend J.R.R. Tolkien; Der Herr der Ringe: Die zwei Türme

    :lesend Frank Herbert; Der Herr des Wüstenplaneten

    :lesend Tad Wiliams; Das Reich der Grasländer (Hörbuch: Andreas Fröhlich)

  • Hallo zusammen und ein schönes Wochenende wünsche ich euch! :wave


    Chroi, hat es dir denn hier gefallen? :-)


    Nachdem ich mich jetzt die letzten Tagen mit gehörten Hörbüchern beschäftigt habe, habe ich endlich wieder Zeit zum Lesen. Heute werde ich mit "Die Wedernoch" beginnen. Ich bin schon gespannt auf das Buch.

  • Saiya : Ja war sehr schön, danke.
    Wir waren im Naturkunde-Museum, dem Brauerei-Museum und im Museum für Kunst und Kulturgeschichte, wobei uns das Brauerei-Museum am besten gefallen hat. Das war einfach am liebevollsten eingerichtet und aufgebaut. Verkostungen gibt es aber leider nur mit Führung ;-)

    :lesend J.R.R. Tolkien; Der Herr der Ringe: Die zwei Türme

    :lesend Frank Herbert; Der Herr des Wüstenplaneten

    :lesend Tad Wiliams; Das Reich der Grasländer (Hörbuch: Andreas Fröhlich)

  • Saiya : Klasse, dass du die ganze Arbeit auf dich genommen hast! :anbet


    Ich habe gerade beschlossen, die Mittagspause heute für Lesen in der Sonne zu nutzen - ich kaufe mir ein belegtes Brötchen und setze mich in den Sonnenschein und werde ein paar Seiten lesen. Das Wetter muss man einfach nutzen, soweit es möglich ist.

    SUB 220 (Start-SUB 2020: 215)


    :lesend Susanne Michl u. a. - Zwangsversetzt. Vom Elsass an die Berliner Charité. Die Aufzeichnungen des Chirurgen Adolphe Jung (1940 - 1945)

    :lesend Antonio Iturbe - Die Bibliothekarin von Auschwitz

    :lesend Anthony Doerr - Alles Licht das wir nicht sehen (Hörbuch)

  • Endlich Wochenende und meinen Horror-Zahnarzt-Termin habe ich auch hinter mir :freudewarum ich Zahnschmerzen hatte, konnte nicht festgestellt werden, auch auf dem Röntgenbild war alles ok.....eine kleine dunkle Stelle gibt es da und die wird dann nächsten Monat behandelt.....puh, ich hatte schon gedacht, es ist wieder eine Wurzelbehandlung fällig.....
    Nachdem ich gestern "Narbenkind" beendet habe muss ich nachher erstmal meinen SUB durchforsten...weiß noch nicht, was ich als nächstes lesen will ?(


    Euch allen ein entspanntes Wochenende!! :wave

  • Ich habe in der Mittagspause bis S.190 gelesen und freue mich schon drauf, heute Abend im Zug weiterzulesen. Obwohl ich eigentlich nich der Typ für Schiffsgeschichten bin - "Sharpes Trafalgar" gefällt mir. Aber ich mag auch diesen verschrobenen, etwas blutrünstigen und trotzdem irgendwie kitschig veranlagten Sharpe einfach von Herzen gerne :lache


    Luckynils : Schön, dass der Termin gut vorüber ging. Ich hatte auch mal Zahnschmerzen, und keiner wusste woher. Mein Zahnarzt hat damals auf einen irritierten Nerv getippt, weil ich erkältet war.

    SUB 220 (Start-SUB 2020: 215)


    :lesend Susanne Michl u. a. - Zwangsversetzt. Vom Elsass an die Berliner Charité. Die Aufzeichnungen des Chirurgen Adolphe Jung (1940 - 1945)

    :lesend Antonio Iturbe - Die Bibliothekarin von Auschwitz

    :lesend Anthony Doerr - Alles Licht das wir nicht sehen (Hörbuch)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Susannah ()

  • logan-lady : Danke für die aufschlussreiche Rezi. Ich habe den Eindruck, dass du fair gegenüber dem Buch/der Autorin bist. Obwohl ich das Buch nicht gelesen habe und es nach dem Lesen aller Eulenrezis auch nicht lesen werde.


    Boah, ich bin so froh, dass jetzt Wochenende ist! Arbeiten, wenn man angekränkelt ist, kann ganz schön anstrengend sein. Andereseits hat es mich auch prima abgelenkt von den Rückenschmerzen. Was ich an meinem Beruf super finde ist, dass ich nicht immer nur sitzen muss, sondern auch ziemlich viel Bewegung und Aktion habe. Und die Arbeit nimmt mich so in Anspruch, dass ich mich (fast) nie dabei langweile.
    Und seit einer Stunde liege ich gemütlich auf der Couch. Mein Buch - immer noch Das Kartengeheimnis - ist eins von den wirklich sehr ungewöhnlichen Jugendbüchern. Auch schon für Kinder ab 10 oder 11 Jahren geeignet, wenn sie gerne lesen.
    SSo, jetzt lese ich mal nach, was ihr seit gestern so alles gepostet habt.

  • So, jetzt bin ich wieder auf dem Laufenden.


    Susannah - neuer Zahnarzt oder neuer Hausarzt, da bin ich auch immer erstmal skeptisch. Mein Hausarzt hat leider aufgehört - blöd für mich, ich bin immer gern hingegangen - ein sehr entspannter Arzt, der sich immerviel Zeit genommen hat. Über den Urlaub klönen oder über unsere großen Kinder, was die jetzt so machen, gehörte auch schon mal dazu. Klar, wenn man sich seit ewigen Zeiten kennt. Und praktischerweise war er auch zugleich Frauenarzt, so dass ich diese Sachen immer gleich mit "erledigen" lassen konnte.


    Belle Affaire - Hm, Kartoffelsuppe mit Würstchen (oder auch ohne, dafür mit einer Handvoll gelber Linsen, roter Paprikastreifen und etwas Curry ).
    :schleck :schleck :schleck Guuute Idee! Da bekomme ich sofort :appetit . Werd ich mir, glaube ich, dieses Wochenende auch kochen.


    Seinfeld : Wie gut, dass es dir wieder besser geht. Nach einer so langen Hochbelastung ist das wohl ziemlich normal, dass man erst dann richtig krank wird, wenn man endlich mal zur Ruhe kommt. Aber vielleicht ist es jetzt auch gut!
    Ich bin neugierig darauf, was du alles gelesen hast.

  • :knuddel1 Auf die Kartoffelsuppenfans :lache


    Ich bin mit "Stirb leise, mein Engel" fertig - supertolles Buch!! Und das als Gratis-e-book! Klasse!!


    Als nächstes hab ich gleich mit "Eine Villa zum Verlieben" von Gabriella Engelmann angefangen, das hat mir meine Patin bei ihrem letzten Besuch in die Hand gedrückt und ich will Leihgaben nicht ewig behalten, sondern zeitnah auch wieder zurückgeben.


    Diese sogenannten "Wohlfühlgeschichten" sind ja oft recht kitschig... :rolleyes Aber abgesehen von den recht klischeehaften Beschreibungen des äußeren Erscheinungsbildes der drei Hauptdarstellerinnen, find ich es bis jetzt richtig schön. Was Schönes zum Entspannen, und welch Zufall - auch noch vom Datum her passend! Die drei ziehen auf 1. Oktober in die Villa ein!