Beiträge von hinterwäldlerin

Die tiefgreifenden System-Arbeiten sind soweit abgeschlossen. Weitere Arbeiten können - wie bisher - am laufenden System erfolgen und werden bis auf weiteres zu keinen Einschränkungen im Forenbetrieb führen.

    Da ich nur 12 Jahre zur Schule gehe, muss ich eine Seminarfacharbeit schreiben (jaja, wir in Thüringen...). Und die Verteidígung dieser nennt sich Kolloquium und ist die erste Abiprüfung.


    Und...



    :hop :hop :hop ICH HAB 15 PUNKTE !!!!! :hop :hop :hop



    Die ganze Seminarfachnote (beo mir insgesamt auch 15 Punkte) zählt, wenn man sie einbringt, schon in den Prüfungsbereich hinein. Das heißt, ich habe mir eine sehr schöne Grundlage geschaffen...


    Freitag gibts Zeugnisse, dann fängt das 2. (und allerallerletzte) Schulhalbjahr an. Da stehen dann die Vorabiklausuren an.


    JASS : Bei uns zählen Klausuren viel mehr: In den Leistungskursen sind sie 1/3 der Note (da schreiben wir dann auch jeweils zwei davon) und in den Grundfächern sogar 50%.

    Ach Lese- Rienchen, wir sind ein wenig seelenverwandt.


    Zitat

    Wieviel lernt ihr für eure Klausuren und Prüfungen? Lernt ihr für Leistungskurse und Grundkurse gleichviel? Leistet ihr euch ein schlechtes Fach? Wieviel Zeit geht für Schule drauf und habt ihr jetzt in der 13. Klasse noch Zeit für andere Dinge als Schule?


    Ich lerne sehr viel. Nachmittage lang. Ich habe Druck. Ich muss ein Einser- Abi machen mit einer möglichst kleinen Zahl hinter dem Komma, weil ich Medizin studieren will. Ich bin Perfektionistin und will überall gut sein, egal, ob ich es brauche oder nicht. Bei uns endet diese Woche die Klausurenwelle und ich bin leicht geschafft. Diese letzte große Welle vor den Vorabi- und Abiklausuren hatte so einige Opfer: Eine Lungenentzündungswelle, wegen der zwei Mitschüler im Krankenhaus lagen. Eine Mitschülerin ist umgekippt, ihre Organe hatten nicht mehr mitgemacht und der Arzt hat sie vor zu viel Stress gewarnt: Sonst kann es noch zu Organversagen kommen. Ich hab Migräne bekommen und zurzeit eigentlich jeden Tag Kopfschmerzen.
    Aber: Ich nehme mir Zeit für anderes. Nur dass ich das andere fest mit einplane. Jede Woche hab ich jetzt von Neuem ausgerechnet, wie ich Schule, Lernen, Freund und Freundinnen unter einen Hut bringe. Es geht. Außerdem habe ich an 2 freien Nachmittagen gebacken. Ich lerne nie länger als bis 20 Uhr und dann gibts Fernsehen zum Abschalten. Am Wochenende gehe ich Abends weg.
    Ich weiß, ich hab gerade so ziemlich das Gegenteil von Ironie und Prombär geschrieben. Aber es ist einfach so: Die 12/1 ist extrem hart, unsere Lehrer machen sich schon Sorgen (ja, bei mir ist die 12 die Abschlussklasse. G8...). Dafür sind gute Ergebnisse motivierend, weiterzumachen: In meiner Seminarfacharbeit hab ich 14 Punkte! Das ist Motivation, um sich bei der Verteidigung am 18. richtig anzustrengen und deswegen nutze ich jede noch unverplante Minute für die Vorbereitung. Am Abend des 18. ist es vorbei. Und während wir dieses Halbjahr 3 Klausuren in anderthalb Wochen geschrieben haben, schreiben wir die 3 Vorabiklausuren in 4 Monaten- und sonst nur Leistungskontrollen. Weitere Motivation ist für mich alles, was mit Medizin zu tun hat: Krankenhauspraktika. Arztserien. Medizinbücher. Mit Motivation und Ehrgeiz muss es doch irgendwie zu schaffen sein!

    Ich geh morgen mit meinem Freund in den Film. Als begeisterte Bond- Anhängerin freue ich mich schon total darauf- wenn alles klappt, haben wir sogar ein Bond- Motto zum letzten Schultag, Abiball und Co. :hop

    Zitat

    Hinterwäldnerin, möchte mal wissen wie das aussähe, gingen wir zusammen einkaufen


    Hm, ich schätze mal, wir würden uns alles gegenseitig ausreden: Ich dir groß und schlamm- und- matschfarben, du mir eng und bunt. Und dann würden wir uns gefrustet rote Accessoires kaufen...:rolleyes


    Zitat

    Hihi... das wird noch, mir wurde gestern mitgeteilt, daß es sehr neckisch, sei daß mir mein Pullover ein wenig zu groß ist und immer von der Schulter rutscht..... also Oversize find ich ganz nett....


    Ich seh irgendwie hilflos und leicht kränklich in zu großen Sachen aus, daher bevorzuge ich speziell geschnittene Shirts, wenn meine Schultern mal zu sehen sein sollen :grin

    Ich gehe meistens mit Mutti und Oma einkaufen, weil die dann bezahlen :grin. Der Standard- Kommentar bei exakt passenden Kleidungsstücken: "Das ist zu eng. Und zu kurz." Dann wird sich in den Kommentar reingesteigert, bis hin zu "Davon kriegst du ein Nierenkollik!" usw. Langsam wird es aber, und vorletzte Woche habe ich Mutti, Oma und Verkäuferin eine ganze Stunde lang im Orsay beschäftigt (d.h. sie brachten Klamotten, die ich anprobierte) und es kam hauptsächlich Gutes dabei raus. Ich war überrascht! Und hab dann richtig schön abgeräumt, hehe...


    Zitat

    es muss sexy aussehen, aber nicht zu sehr


    Auf jeden Fall, mir kommt nichts mit Oversize in den Schrank und wenn die Zeitungen 10 Mal schreiben, das sei "in"...


    Zitat

    es darf auf KEINENFALL eine bestimmte Farbe haben..


    Oh ja, ich ziehe keine Schlamm- und- Matsch-Töne an! Seltsames Gelb, seltsames Khaki, verwaschenes Braun- nee!


    Zitat

    es muss GENAUSO aussehen wie das der Freundin


    Um Gottes Willen, das doch nicht! Es ist fast peinlich, ein Kleidungsstück doppelt zu haben!


    Ich habe allerdings nie so extrem reagiert, dass ich meine "Assistentinnen" beschimpfe. Nur ein "Nee, sowas zieh ich doch nicht an" ist hin und wieder drin.

    Sehr schön, ich freue mich immer, wenn es euch gefällt...


    Aber Bella,

    Zitat

    naja.. so wie es aussieht gehören wir einfach zur selben "Gruppe"... zu den Mädls mit iq... *g*, die bekommen ja wie wir hier lesen können, keinen ab...


    stimmt so nicht. Wenn wir keinen abbekommen würden, hätte ich nichts zu schreiben...Ich tu mich nur immer etwas schwer mit allem oder gerate an die Falschen. Man darf eben keinen Freund aus der Schule erwarten, sondern muss eher außerhalb suchen. Wenn du nicht als "Die mit dem guten Zeugnis" bekannt bist, haben die Jungs weniger Berührungsängste (oje, was für Doppeldeutigkeiten...).

    Hier die Vorab- Veröffentlichung der 7. Kolumne, wie immer vor dem offiziellen Erscheinungstermin :grin. Die fehlende Kolumne (SatS 6) wird noch nachgereicht.


    Sex and the School 7


    Einer Studie zufolge flirten 80% der Deutschen am liebsten im Urlaub. Fern von Schulbüchern, unliebsamen Mitschülern und den zwei großen Häusern, die drohend in der Zeulenrodaer Innenstadt stehen und „Du entkommst mir nicht!“ zu sagen scheinen, steigen offenbar nicht nur Temperatur und Entspanntheitsgrad, sondern auch- und vor allem- Gelassenheit und flirttechnisches Können. Wie sonst ist es zu erklären, dass von der schulischen Paris Hilton bis zur sprichwörtlichen grauen Maus beinahe alle Mädchen mit Ferienflirts aufwarten können? Mit der Gewissheit, sämtliche beobachtenden Urlauber, das Hotelpersonal und vermutlich auch den Urlaubsflirt selbst nie wieder zu sehen, gehen Augenaufschlag und Co. gleich viel leichter von der Hand als im heimischen Überwachungsbezirk. Denn dort gibt es immer jemanden, der jemanden kennt, der das Gesehene in appetitliche, weil für die Allgemeinheit interessante Häppchen verpackt und an die richtigen Stellen verteilt. Nicht so im Urlaub, wo eher die Abendshows der Animateure als die Annäherungsversuche unbekannter Urlauberinnen für Gesprächsstoff sorgen. Zudem sind im Urlaub die meisten Probleme, mit denen man sich bei „Alltags- Dates“ beschäftigen muss, schlicht nicht existent: Der auf ein Minimum reduzierte Kleidungsfundus lässt keine großen Bedenken zu, die sonnengebräunte und meerwasserreine Haut benötigt kein Make-up, die luftgetrockneten Haare sehen von allein gut aus. Es gibt keine LK’s, die die Laune belasten und zwischen den Locations Poolbar, Hoteldisco oder Strand zu wählen, ist auch nicht schwer.
    Das Übermaß an Jungs fordert jedoch eine gut durchdachte Entscheidung für den Einen Bestimmten: ein anderer Urlauber spricht zwar deine Sprache, könnte jedoch zu Hause eine Freundin habe und dich so ungewollt zur Angelina Jolie machen. Der Animateur hat Connections zu allen wichtigen Leuten, vom Türsteher bis zum Klamottenverkäufer- jedoch auch zu allen anderen Urlauberinnen. Der Kellner garantiert eine Sonderbehandlung im Restaurant- aber auch den gleichen Nachteil wie der Animateur. Im Gegensatz zum Gemeinen Urlauber hat das Hotelpersonal dennoch einen entscheidenden Vorteil: Man hat während der Arbeitszeit genug Ruhe zum Sonnen, Schwimmen, Musik hören etc.
    Vielleicht ist es aber am besten, sich mit allen dieser Jungsarten gut zu stellen- warum nicht mal ein wenig egoistisch sein, wo der Urlaub doch die Duty- Free- Zone des Lebens ist? Nutzen wir doch die kostenlosen Cocktails und die besonders schnelle Bedienung durch das Hotelpersonal, während wir mit „dem anderen Urlauber“ Essen gehen- als Ausgleich. Denn nach 2 Wochen ist diese Zeit plötzlich zu Ende und das Danach kommt. Der schlagartige Umschwung von Sonder- zu Normalbehandlung und von allgemeiner Hitze zu allumfassender Kühle ist nicht leicht zu verkraften. Vom Strand in ein verregnetes Deutschland zu kommen und nur noch E- Mails, Fotos und kleine Andenken an den Urlaubsflirt zu haben, verkraftet niemand ganz leicht, wo noch dazu der erneute Schulbeginn in immer greifbarere Nähe rückt. Daher: Urlaubsflirts nicht zu ernst nehmen. Und: Auch deutsche Jungs können durchaus Talent zum Flirten haben- man muss nur etwas suchen.


    Zumindest rede ich mir das ein.

    Zitat

    Du wirst 18 hinterwäldlerin? Hast du es gut, ich bin alte 20 Jahre, wenn ich das Abi fertig habe.


    Mensch, bin ich jung... :grin Viele von euch haben bis zur 13. Klasse, oder? Ich meine, ich finde es im Prizip gut, dass wir in 2 Jahren durchs Abi geprügelt werden, aber der Stress...Jetzt, in der 12/I schreibe ich jede Woche 2 Klausuren, mal abgesehen von ein oder zwei Ausnahmen. Morgen geben wir unsere Seminarfacharbeit ab! (= Ausgleich für das Schuljahr weniger). Dann noch das Kolloquium, in dem ich die Arbeit verteidigen muss (manno, direkt die Woche vor Weihnachten- da geht jegliche Festtagsstimmung drauf und die Weihnachtsmärkte müssen auf ein Minimum reduziert werden...) und dann noch die 12/II und die Prüfungen im Mai und dann...erstmal in den Urlaub.


    Jetzt hab ich aber erstmal Ferien. Ok, es sind noch 5 Stunden Unterricht dazwischen, aber nachdem ich diese Woche jeden Tag abwechselnd LK und Klausur geschrieben hab (heute: meine letzte Latein- Klausur!), wird das morgen der reinste Urlaub...(hoffe ich zumindest).

    Ich komm gerade von dem Film. Einfach super, ich hatte nochmal eine Ahnung von der Euphorie damals. Bei den Toren (besonders bei Argentinien, meinem Lieblingsspiel) wäre ich am liebsten aufgesprungen und hätte losgeschrien, ganz nach alter WM- Manier. Die Szenen, die auch Nicole schon erwähnte, fand ich natürlich auch toll- die Tattoos von Frings sind ja ganz schön sexy :grin. Am Ende hätte ich aber fast heulen müssen (ab dem Italien- Spiel). Erst die Niederlage, dann der Abschied...


    Ich werde mir den im Winter auf jeden Fall aufnehmen!

    Zitat

    Ich habe keine Ahnung, ob das immer noch gilt, aber ich kann mich erinnern, dass man soviel chemische Belastung seinen Haaren nicht auf einmal zumuten sollte.


    Ja, das hatten wir in Bio. Bei der Dauerwelle werden erst die Disulfidbrücken in den Haaren gespalten und dann neu zusammengesetzt (so, das sich die Haare locken). Beim Färben werden entweder Farbpigmente entzogen (Blondieren) oder hinzugefügt (Colorieren). das kann nicht mit einem Rutsch gut gehen.


    Ich warte gerade, ob sich Fabienne aus Argentinien meldet und ICQe nebenbei mit einer Freundin und höre/sehe nebenbei Musikvideos auf yahoo.de .

    So viele sind das?


    Ich mach auch in diesem Schuljahr Abitur. Die schriftlichen Prüfungstermine: 7., 9. und 11. 5. 2007. Und, wann hab ich Geburtstag? Am 4.5.! Das heißt: Lernen, wenn eigentlich ein 18. Geburtstag zu feiern ist! Naja, vielleicht geb ich ja auch eine mittelgroße Ich-bin-18-und-hey-wir-haben-Abitur-Party. Das "Vorabi" schreib ich erst nächstes Halbjahr (quasi Anfang 2007). Montag gehts aber mit den regulären Klausuren los, meistens gleich 2 pro Woche (jaja, G8...). Geschichte, Deutsch, Bio, Latein..und dann erstmal Ferien!

    Wie lesen Faust gerade und mein Deutschlehrer will mir einfach nicht glauben, dass es mir gefällt. Oder das ich das Buch verstehe. Bei uns ist es leider der Fall, dass viele das Buch eben nicht mögen, deswegen werde ich auch immer schief angesehen, wenn ich im Speisesaal sitzend lese "Er sieht in der geschwollnen Ratte/ Sein ganz natürlich Ebenbild" und loslache. Ich habe mir jedenfalls vorgenommen, auch den zweiten Teil zu lesen. Nach dem Abi vielleicht?

    Also, ein Statement nach langer Abwesenheit :rolleyes ...


    Die Folge mit dem einstürzenden Haus und Ray, wie er viele rettet, fand ich mal wieder richtig schön und ERhaft. Katastrophe, Stress und irgendwie geht am Ende wieder alles gut.
    Ich finde es doof, dass Carter ausgestiegen ist, dass seine Afrikanerin ihn offensichtlich betrogen hat, dass Alex weg war, dass es zwischen Sam und Kovac kriselt. Die beiden sind ein so nettes Pärchen. Ach ja: Es ist außerdem unfair, dass Carter und nicht Susan Dozent geworden ist. Susan hat eine Gehaltserhöhung zwecks Familie mehr nötig als Carter, der ja eh genug Geld hat.
    Zu den vorgestrigen Folgen:
    Erstmal fand ich es total klasse, als diese Zicke umgeknickt ist und Abby und Neela sie so richtig schön ärgern konnten. :lache Die Probleme, die Neela und Co mit dem Anlernen haben, kann ich mir gut vorstellen. Ich bin froh, das Alex wieder da ist. Und sehr unverantwortlich fand ich es von dieser Leihmutter, dass sie den kaiserschnitt abgelehnt hat. Und seit wann ist Ray (zurzeit übrigens mein Lieblingsarzt- ich und meine Schwäche für Musiker!) so...emotional? Bestimmt gab es da mal einen ähnlichen Vorfall in seiner Familie.


    So, mehr fällt mir erstmal nicht ein. :wave