Beiträge von Arietta

    Das letzte Versprechen

    Roman nach einer wahren Geschichte

    Inhaltsangabe: Droemer Knaur

    Bestseller-Autorin Hera Lind erzählt in »Das letzte Versprechen« die wahre Geschichte von Anni aus Siebenbürgen, die im Deutschland der Nachkriegszeit vergeblich auf Mitgefühl hofft und schließlich ein zweites Mal durch die Hölle gehen muss.

    Weihnachten 1944 bricht im Banat die Hölle für die kleine Anni aus: Sie wird von bewaffneten Partisanen aus den Armen ihrer jungen Mutter Amalie gerissen – und in ein jugoslawisches Kinderheim verschleppt, während Amalie mit 180 Frauen des Dorfes in ein Arbeitslager nach Sibirien muss. Annis Großmutter lässt die 5-Jährige allen Gefahren zum Trotz nicht allein – wie sie es deren Mutter versprochen hat. Heimlich fährt sie mit und ermöglicht der Kleinen die Flucht. Für Anni wird ihre Oma zum Licht in der Dunkelheit, das ihr auch Jahre später noch leuchtet.

    Denn im Deutschland der Nachkriegszeit hat niemand Zeit für die seelische Not eines Kindes. Erst als Anni dem Bauernsohn Hans begegnet, glaubt sie, ein wenig Glück gefunden zu haben. Bis ihre Liebe zum Leben und dem, was gut ist an den Menschen, erneut auf ungeahnte Weise auf die Probe gestellt wird …

    Berührend, dramatisch und voller Hoffnung erzählt der Schicksalsroman von Bestseller-Autorin Hera Lind, wie Anni mit den Gespenstern ihrer traumatisierenden Vergangenheit ringt – und den Kampf niemals aufgibt


    Meine Meinung zur Autorin und Buch

    Hera Lind, erzählt in ihrem neusten Buch, wieder eine wahre Geschichte über eine Frau die schreckliches erlebt hat, man mag überhaupt nicht darüber nachdenken was damals im Banat geschah, es ist unaussprechlich. Ich kann Hera Lind verstehen, das sie Zeit brauchte um alles zu erzählen über Anni Eckard und deren Familie. Leider ist dieses Thema wieder hochaktuell, und es wäre schön wenn es überall gelesen würde und die Menschen zur Besinnung kämen. Die Geschichte bewahrt auf wahren Begebenheiten, auch wenn die Autorin Wahrheit und Fiktion spielen lässt. Das ganze beruht auf einem Interview mit Anni und ihren Tagebüchern.


    Alles beginnt im Dezember 1944 in Lazarfeld , im Banat , der Donauschwaben. Die Großmutter lenkt die kleine 5 jährige Anni ab in dem sie mit ihr Mühle spielt. Als die Serben das Dorf überfallen, auch in Annis Reich dringen sie an Heiligabend ein. Verschleppen ihre Mutter Amalie und Tante Christa, ihre Mutter bitte ihre Schwiegermutter gut auf Anni aufzupassen. Aber kaum sind die Frauen verschwunden, wird auch Anni gepackt und in ein jugoslawisches Kinderheim verschleppt. Ich habe die Großmutter bewundert, wie sie es am Ende doch noch in den Waggon von Anni schaffte, den sie hatte ja versprochen auf ihre Enkelin aufzupassen. Was dort in dem Heim geschah ist für mich unvorstellbar und trieb mir die Tränen in die Augen, wie konnte man nur so unmenschlich sein und unschuldige Geschöpfe so leiden lassen. Aber ihrer Mutter und Tante erging es noch schlimmer, sie mussten im eisigen Sibirien im Kohlebergwerk schuften. Viele überleben das dort nicht, die Kälte, der Hunger man behandelte sie wie Vieh. Dank ihrer Großeltern schafft Anni es aus dem Heim zu fliehen, auch hier sterben die Kinder, wegen Verwahrlosung. Irgendwann nach dem Krieg schaffen sie es alle aus Jugoslawien und Sibirien zu fliehen. Der Mann von Christa hat den Krieg überlebt und holt sie nach Bayern. Annis Vater und Amalies Mann ist gefallen. Die Menschen sind traumatisiert, aber keiner ist für sie da und ihre seelische Not. Anni wird erwachsen, von ihrer Mutter fühlt sie sich nicht geliebt, nur ihre Großeltern sind so gut sie es können für sie da, sie sind der Fels in der Brandung. Anni lernt den Bauernsohn Hans kennen, Liebe auf den ersten Blick. Die Aufnahme ist sehr herzlich in Hans Familie. Ihre Ehe ist sehr glücklich, aber ihr ganzes Leben wird noch auf eine sehr harte Probe gestellt, besonders nach dem tragischen Unfall von ihrem Sohn Fritz. Ich habe mich gefragt wieviel Leid kann ein Mensch noch ertragen?

    „ Tausend Dank an Anni Eckard für ihr Nachwort und das sie ihre Lebensgeschichte zur Verfügung stellte.“



    ASIN/ISBN: 3426528355

    Edit: ISBN nachgetragen, damit das Cover angezeigt wird. Gruß Herr Palomar

    Die Bücher, der Junge und die Nacht

    Roman

    Ein Bücherdieb, ein Junge ohne Erinnerung und die Magie des Lesens:

    Kai Meyers großer zeitgeschichtlicher Roman über die Geheimnisse der Bücher und eine schicksalhafte Liebe

    Dichter Nebel wogt durch die Gassen der Bücherstadt Leipzig, 1933, als das Böse die Macht ergreift. Hier entspinnt sich die tragische Liebe des Buchbinders Jakob Steinfeld zu einer rätselhaften jungen Frau. Juli hat ein Buch geschrieben, das sie einzig ihm anvertrauen will. Doch bald darauf verschwindet sie spurlos.

    Fast vierzig Jahre später ist auch Jakobs Sohn Robert den Büchern verfallen und reist auf der Suche nach seltenen Ausgaben durch ganz Europa. Er liebt seine Arbeit und die Bücher – von Menschen hält er sich meist eher fern. Doch als die Bibliothekarin Marie ihn bittet, ihr bei einem Auftrag der geheimnisumwitterten Verlegerfamilie Pallandt zu helfen, stoßen sie auf das Mysterium eines Buches, dessen Geschichte eng mit Roberts eigener verknüpft ist – es ist der Schlüssel zum Schicksal seiner Eltern.

    Bestseller-Autor Kai Meyer hat eine wunderschöne Liebeserklärung an die Welt der Bücher geschrieben, die zugleich ein berührender historischer Roman und ein hochspannendes Stück Zeitgeschichte vom Zweiten Weltkrieg bis in die 70er Jahre ist.


    Meine Meinung zum Autor und Buch

    Kai Meyer, hat wirklich einen wunderschönen und großartigen Roman über Bücher geschrieben, es ist für mich eine Liebeserklärung an die Welt der Bücher. Ein sehr ergreifendes Stück Zeitgeschichte, das den 2. Weltkrieg behandelt bis hinein in die 70er Jahre. Begleiten wir seine Protagonisten, durch die verschiedenen Zeitebenen die er wunderbar miteinander verknüpft hat. Ich bin immer noch ganz hin und weg, und erstaunt über dieses großartige Werk. Mit großen historischen Hintergrund, den Bombenangriffe auf Leibzig und Graphische Viertel, in dem überwiegend 70% der Verlage , Buchhandlungen, Antiquariate, Buchbindereien, und Druckereien zerstört wurden, 50 Millionen Bücher verbrannten dabei. Der Gedanke daran ist schrecklich, deshalb finde ich es schön das er mit diesem Buch, all denen Betroffenen ein Denkmal gesetzt hat.


    Der Roman fing schon sehr mysteriös an, 1943 der 8 Jährige Robert den man entführt hatte und gefangen hielt, erlebt die Bombenangriffe eingesperrt in seinem Zimmer, voller Bücher. Bis er wie durch ein Wunder gerettet wird. Wer ist dieser mysteriöse Mann ? mit dem er aus dem brennenden Viertel und Leibzig flieht. Was hat das mit diesem geheimen Buch zu tun, das er für diesen Mann retten musste. Und was hat dieses Buch mit Robert und seinen Eltern Jakob Steinfeld und Juli zu tun, die dieses Buch schrieb und spurlos verschwunden ist. Wir landen in 1933 , als alles böse beginnt in Leibzig und im Bücher Antiquariat von Jakob. Seine große Liebe Juli, hat Jakob ein Buch anvertraut, das er für sie binden soll, er ist ein begnadeter Buchbinder. Wir erleben die Gewaltherrschaft der Nazis, ihre gnadenlose Zerstörungswut, all das böse das sie erwecken. Es.war oft schrecklich und erschütternd, was Jakob und seine Freunde erleben. In wie weit ist sein Gegner und Konkurrent Pallandt darin verstrickt. Kam sein Vater bei den Bombenangriffe wirklich um und was ist mit Juli.

    1971 Robert ist genau wie sein Vater den Büchern verfallen, Marie eine Bibliothekarin bittet ihn um Hilfe, er soll ihr helfen bei einem Auftrag der Familie Pallant, die Bücher des Verstorbenen Patriarchen aufzulösen und zu veräußern. Dabei stoßen sie auch auf dieses Mysteriöse Buch, in das Roberts Schicksal und seiner Eltern eng verknüpft ist. Es ist jedenfalls mehr als spannend und aufregend, man hofft am Ende das sich alles auflöst und wir endlich die Wahrheit erfahren.


    ASIN/ISBN: 3426227843

    Kinder des Aufbruchs

    Inhaltsangabe: Quelle

    Sechs Jahre nach dem Mauerbau lernt die erfolgreiche Dolmetscherin Emma in West-Berlin die aus dem Ostteil der Stadt geflohene Sängerin Irma Assmann kennen. Als sie ihrer Zwillingsschwester Alice davon erzählt, reagiert diese beunruhigt. Alice schreibt als Journalistin über die Studentenbewegung und steht in Kontakt mit verschiedenen Fluchthilfe-Organisationen. Ist Irma mit ihren ehemaligen Beziehungen zum KGB als Informantin im Westen? Oder sind die Schwestern und deren Männer Julius und Max durch ihre Verbindungen zur DDR zu Zielscheiben geworden? Kurz darauf wird die Sängerin ermordet, und die vier geraten inmitten der Studentenunruhen zwischen die Fronten der Geheimdienste.


    Meine Meinung zur Autorin und Buch

    Claire Winter, hat mich wieder aufs neue begeistert mit ihrem neusten Buch , der Fortsetzung von Band 1 ,Die geliehene Schuld. Man merkt beim lesen das sie eine studierte Literaturwissenschaftlerin und Journalistin ist, alles ist Akribisch detailliert recherchiert. Ihr Schreibstil ist sehr flüssig, kraftvoll, bildlich und klar, sie versteht es einem an der Hand zu nehmen um mit ihr gemeinsam in die Vergangenheit des kalten Krieges und Fluchthilfe einzutauchen. Ihre Protagonisten wirken sehr Authentisch und real, auch wenn sie fiktiv sind, dafür sind die Politiker und Agenten alle real. Sie rief bei mir Erinnerungen, an Benno Ohnesorg und Rudi Dutschke wach. Ich war 1967 gerade mal 15 Jahre und kann mich noch sehr gut erinnern. Mir wurde beim lesen mal wieder bewusst, wie gut es uns im Westen ging. Man erlebt alles noch einmal, und es wird mir regelrecht bewusst, das ich vieles gar nicht wusste, was hinter den Türen der Geheimdienste , dem BND und der Regierung so wirklich lief.


    Es war mir eine große Freude am Leben von Emma, Alice und ihren Ehemännern Max , Julius und der Tochter von Alice und Max der kleinen Lisa teilzunehmen. Die politischen Ereignisse, in die Alice und Emma ungewollt verwickelt wurden , waren aufregend, spannend und hielten mich in Atem. Ganz im Visier der DDR sind Emma und Alice denen die Flucht in den Westen geglückt ist , sie haben immer noch ein Auge auf die beiden. Auslöser ist Fritz der aus der DDR freigekauft wurde, und der Alice um Hilfe bittet, seine Schwester Lore in der DDR mit einer Flucht in die Freiheit zu verhelfen. Alice die ja als Journalistin arbeitet und über die Studentenbewegung schreibt, steht auch mit einigen Fluchthilfe Organisationen in Verbindung. Sie ist für Fritz der einzige Rettungsanker.

    Auch Emma ist nicht untätig, sie arbeitet als Dolmetscherin für die Bundesregierung. In deren Ehe kriselt es, nach ihrer Fehlgeburt, als sie in einem Waisenhaus für die Amerikaner Dolmetscht, findet sie in ihrem Auto den völlig verschreckten Luca . Emma, der das keine Ruhe lässt, kümmert sich sehr um Luca und versucht sein Vertrauen zu gewinnen. Ob es ihr gelingt steht in den Sternen. Was für eine Rolle spielt die geflohene Sängerin Irma Assmann, eine ehemaliges Heimkind mit der Alice zusammen in einen DDR Heim war. Emma, Max und Julius beunruhigt es, als Alice es ihnen erzählt, als sie, sie zufällig Irma traf, oder war es kein Zufall? Es wird mehr als spannend, Alice und Emma geraten ungewollt in die Studentenunruhen, bei der Benno Ohnesorg erschossen wird, Dutschke den man auf der Straße versucht zu töten. Wir geraten mit Ihnen zwischen die Fronten der Geheimdienste, werden Zeuge beim Bau eines Tunnelbaus und Fluchthilfe. Ein Roman über vier junge Menschen die zwischen die Fronten von Spionage, Verrat , und den Kampf um unsere Demokratie geraten.

    ich habe es Samstag angefangen und durch gelesen, es war wie eine Sucht, konnte nicht aufhören.

    Die Bücher, der Junge und die Nacht

    von Key Meyer


    Ein Bücherdieb, ein Junge ohne Erinnerung und die Magie des Lesens:


    Kai Meyers großer zeitgeschichtlicher Roman über die Geheimnisse der Bücher und eine schicksalhafte Liebe

    Dichter Nebel wogt durch die Gassen der Bücherstadt Leipzig, 1933, als das Böse die Macht ergreift. Hier entspinnt sich die tragische Liebe des Buchbinders Jakob Steinfeld zu einer rätselhaften jungen Frau. Juli hat ein Buch geschrieben, das sie einzig ihm anvertrauen will. Doch bald darauf verschwindet sie spurlos.

    Fast vierzig Jahre später ist auch Jakobs Sohn Robert den Büchern verfallen und reist auf der Suche nach seltenen Ausgaben durch ganz Europa. Er liebt seine Arbeit und die Bücher – von Menschen hält er sich meist eher fern. Doch als die Bibliothekarin Marie ihn bittet, ihr bei einem Auftrag der geheimnisumwitterten Verlegerfamilie Pallandt zu helfen, stoßen sie auf das Mysterium eines Buches, dessen Geschichte eng mit Roberts eigener verknüpft ist – es ist der Schlüssel zum Schicksal seiner Eltern.

    Bestseller-Autor Kai Meyer hat eine wunderschöne Liebeserklärung an die Welt der Bücher geschrieben, die zugleich ein berührender historischer Roman und ein hochspannendes Stück Zeitgeschichte vom Zweiten Weltkrieg bis in die 70er Jahre ist.

    Feldpost

    Roman

    Zeitgeschichte trifft subtile Spannung:
    SPIEGEL-Bestseller-Autorin Mechtild Borrmann verwebt eine tragische Schuld, einen bitteren Verrat und eine unmögliche Liebe zur Zeit des Zweiten Weltkriegs zu einem großen deutschen Roman.

    »Adele ist verschwunden.« Mehr mag die Fremde nicht sagen, die sich in einem Café einfach so an den Tisch der Anwältin Cara setzt – und kurz darauf ebenfalls spurlos verschwindet. Zurück bleibt lediglich ihre Handtasche. Neben anrührenden Feldpost-Briefen aus dem 2. Weltkrieg, die von einer großen Liebe zeugen, findet Cara darin auch Unterlagen über den Verkauf einer Villa in Kassel zu einem symbolischen Preis.
    Doch was hat das alles mit ihr zu tun? Und weshalb wurde die Villa – anders als vereinbart – nie an ihre rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben?
    Caras Recherchen decken nicht nur die tragische Geschichte einer großen, verbotenen Liebe auf, sondern auch die Schuld einer Liebenden und einen bitteren Verrat.

    Der Roman beruht auf wahren Lebensgeschichten: Recherchen im Tagebuch-Archiv Emmendingen haben Mechtild Borrmann zu diesem feinfühligen Roman über Schuld, Verrat und eine tragische Liebe während des 2. Weltkriegs inspiriert.


    Meine Meinung zur Autorin und Buch

    Mechthild Borrmann, hat es wieder geschafft mich maßlos zu begeistern mit ihrem neusten Werk über ein ergreifendes Familiengeschichte. Besonders da die Geschichte auf wahren Tatsachen beruht, und sie zu diesem Roman inspiriert haben. Ihr ist wirklich ein großartiger Spagat, zwischen Zeitgeschichte, Spannung und Familiendrama gelungen, ich kann es nur bestätigen. Einmal angefangen zu lesen, kann man nicht aufhören zu lesen, es ist wie ein Sog dem man sich nicht entziehen kann.

    Eine wunderschöne und tragische Geschichte in zwei Zeitebenen erzählt, die sie gekonnt mit einander verflochten hat, mit einem überraschenden Ende.


    Ich war genauso perplex wie Cara, über diese fremde Person die sich instinktiv an ihren Tisch setzte und beim verlassen des Cafés ihr einen alten Aktenkoffer hinterließ. Hätte Cara zu diesem Zeitpunkt gewusst, was da auf sie zukommen würde, vielleicht hätte sie die Tasche stehen lassen. Sie war gefüllt mit alten Feldpostbriefen , und alten Unterlagen über den Verkauf einer Villa in Kassel auf der Wilhelmshöhe und einigen vergilbten Fotos. Ich war genauso so überrascht wie neugierig, was das alles auf sich hatte, es war sehr Aufregend und emotional in die Vergangenheit abzutauchen mit Cara. Wir tauchen in eine sehr tragische Geschichte ab, erleben den Aufstieg der Nazis hautnah, wie zwei befreundetem Familien die sich sehr nahe standen, plötzlich entfremden. Der Spedition Unternehmer Kuhn einfach seinen Mund nicht halten kann, und von den Nazis eingesperrt und enteignet wird. Zum Schein verkauft er seine Villa an seinen besten Freund den Arzt Martens. Aber als Kuhn aus dem Gefängnis entlassen wird, muss er mit seiner Frau fliehen, zu seinen Freunden in Frankreich. Ihre Tochter Adele und Sohn bleiben Albert bleiben in Kassel und Göttingen wo Albert und sein Freund Richard Martens studieren. Albert und Richard sind ein Liebespaar das keiner wissen darf, es ist verpönt abartig zu sein und wird hart bestraft.

    Es kommt alles anders , es war schon erschütternd was da passierte.

    Langsam tauchen wir tiefer in die Geschichte ein, erleben den 2. Weltkrieg, die ganze schreckliche Greul, den Verrat von der Familie Docktor Martens, an der Familie Kuhn, die Verleumdungen, es werden durch die Briefe die ganze Bandbreite nie verheilter Wunden aufgedeckt und einem erschütternden Ende mit dem ich nicht gerechnet habe. Ein Stück Zeitgeschichte das mir unter die Haut ging, genauso wie Cara.

    Danke auch an das Epilog und Nachwort .

    Inhaltsangabe zu "Der Traumpalast", Peter Prange

    2. Band

    Bestseller und Fortsetzung des großen deutschen Zeitgeschichte-Romans »Der Traumpalast« von Bestseller-Autor Peter Prange: die Liebe in Zeiten der Entscheidung.

    1925: Berlin ist die flirrende Metropole Europas. Nach dem Chaos von Straßenkämpfen und Inflation gibt es nur noch eine Richtung: aufwärts! Auch für Rahel und Tino brechen goldene Zeiten an. Während sie zum neuen Star der Ufa ausgerufen wird, treibt er den kometenhaften Aufstieg der Filmfabrik voran. Aber dunkle Wolken ziehen auf, Nazis marschieren durch die Straßen, und unversehens wird Rahels und Tinos Liebe auf eine Probe gestellt, die stärker zu sein droht als sie. Als die Ufa zum Spielball der politischen Mächte wird, muss Tino, um ihre Liebe zu retten, eine furchtbare Entscheidung treffen …

    Die Fortsetzung des Romans vom Glanz und Elend der zwanziger Jahre und der Ufa: mitreißend zum Leben erweckt von Peter Prange, dem großen Erzähler der deutschen Geschichte. Nach »Im Bann der Bilder« ist »Bilder von Liebe und Macht« der große Abschluss von »Der Traumpalast«.

    Feldpost, Mechthild Borrmann


    Feldpost


    Roman

    Zeitgeschichte trifft subtile Spannung:

    SPIEGEL-Bestseller-Autorin Mechtild Borrmann verwebt eine tragische Schuld, einen bitteren Verrat und eine unmögliche Liebe zur Zeit des Zweiten Weltkriegs zu einem großen deutschen Roman.


    »Adele ist verschwunden.« Mehr mag die Fremde nicht sagen, die sich in einem Café einfach so an den Tisch der Anwältin Cara setzt – und kurz darauf ebenfalls spurlos verschwindet. Zurück bleibt lediglich ihre Handtasche. Neben anrührenden Feldpost-Briefen aus dem 2. Weltkrieg, die von einer großen Liebe zeugen, findet Cara darin auch Unterlagen über den Verkauf einer Villa in Kassel zu einem symbolischen Preis.

    Doch was hat das alles mit ihr zu tun? Und weshalb wurde die Villa – anders als vereinbart – nie an ihre rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben?

    Caras Recherchen decken nicht nur die tragische Geschichte einer großen, verbotenen Liebe auf, sondern auch die Schuld einer Liebenden und einen bitteren Verrat.


    Der Roman beruht auf wahren Lebensgeschichten: Recherchen im Tagebuch-Archiv Emmendingen haben Mechtild Borrmann zu diesem feinfühligen Roman über Schuld, Verrat und eine tragische Liebe während des 2. Weltkriegs inspiriert.


    ISBN 10 :

    ASIN/ISBN: 3426281805

    Die Kräutersammlerin und der junge Flößer

    Inhaltsangabe: Quelle Emons Verlag

    Ein mystischer Kriminalroman aus dem Mittelalter.

    Schiltach im Schwarzwald, 1344. Im Städtle geht der Teufel um. Das glauben zumindest die Bewohner, nachdem an der Kinzig eine junge Magd ermordet aufgefunden wurde. Als im Gasthaus »Hirschen« jede Nacht unheimliche Geräusche zu hören sind und eine weiße Gestalt gesichtet wird, die scheinbar durch Wände gehen kann, bricht Panik aus. Wird sich der Beelzebub weitere Opfer holen? Kräutersammlerin Johanna und Flößer Lukas versuchen die Wahrheit zu ergründen.

    Ein Paar im Zwiespalt zwischen Glaube und Aberglaube-

    ein fesselnder Schwarzwaldkrimi aus dem Mittelalter.


    Meine Meinung zur Autorin und Roman:


    Ich habe schon den ersten Band der Kräutersammlerin gelesen, und fragte mich was mich wohl im 2. Band erwarten würde, und wurde nicht enttäuscht, das Buch ist spannend und Aufregend von der 1. bis zur letzten Seite . Ihre Recherche ist hervorragend, alles stimmt bis aufs i-Tüpfelchen. Ihr Schreibstil ist sehr klar, kraftvoll, Bildhaft und einfühlsam, sie reist einem mit beim Lesen, es war wie ein Sog dem man sich nicht mehr entziehen konnte. Ich fühlte mich in den Schwarzwald von 1344 hineinversetzt, sah die dunklen und tiefen Tannenwälder vor mir, durchwanderte mit Johanna und Ida , die Wälder und sah ihr beim Suchen der Kräuter zu, konnte ihr einen Blick über die Schulter werfen, beim mischen und herstellen der Kräuter und Tinkturen, hatte dabei den würzigen Duft in der Nase. Ihre Protagonisten sind sehr Liebevoll beschrieben, auch die einzelnen Charaktere sind sehr gut herausgearbeitet, man konnte sich sehr gut in jede einzelne hineinversetzen. Sie hat eine sehr mystische Geschichte erschaffen , voller dunkler Geheimnisse und einem überraschenden Ende, das ich nicht erwartet hatte. Sie führte mich auf eine falsche Spur, ich hätte nie vermutet das diese Person darin verstrickt ist. Danke Liebe Heidrun für diesen wunderschönen und spannenden Krimi. Du verstehst es einem immer wieder auf die Folter zu spannen.


    Johanna verstrickt sich mal wieder in aufregende Abenteuer, ich hoffe nur das alles gut ausgehen wird am Ende. Ihr Rat ist wie immer sehr gefragt, bei den Menschen. So auch der Besitzer vom Gasthaus zum Hirschen , erst bringt man seine Magd Genefe um, die man Tod am Ufer der Kinzig findet. Damit nicht genug, jetzt spuckt es jede Nacht im Hirschen, Wernher findet keinen Schlaf mehr, trotz dem Schlaftrunk von Johanna. Es ist schon sehr mysteriös und unheimlich, es läuft einem kalt den Rücken herunter. Auch die mutigen und starken Flößer, die Nachts das Gasthaus bewachen, nehmen am Schluss reiß aus, sie stehen noch unter Schock was sie Nachts erlebt haben. Geht der Teufel um im Gasthaus? Zwischen Johanna und Lukas funkt und knistert es gewaltig, werden beide doch am Ende zusammen kommen. Jedenfalls lässt Johanna das ganze nicht zur Ruhe kommen, mit dem Beelzebub im Gasthaus. Sie recherchiert auf eigene Faust, aber zusammen mit Lukas. Es geht heiß und Gefährlich her. Lasst euch überraschen, mehr verrate ich nicht, es gibt einige unerwartete Wendungen in der Geschichte.


    ASIN/ISBN: 374081358X

    Eva-Maria Bast - Vanilletage

    Bielefeld, 1892. Die junge Josephine und ihr Mann Carl haben große Pläne: Sie wollen ein Mittel herstellen, das das Backen revolutionieren wird. Es fehlt nur noch die richtige Mischung. Während Josephine in der gemeinsamen Apotheke bereits an der Werbung arbeitet, experimentiert Carl weiter – und dann ist es geschafft: Ihr Backpulver wirft große Gewinne ab, Josephine und Carl können schon bald expandieren. Doch ihr Erfolg ruft immer mehr Neider auf den Plan, und Josephine und Carl müssen um die Zukunft ihres jungen Unternehmens fürchten – und um ihre Liebe.

    ASIN/ISBN: B09XVMD9X7

    Leichte und beschwingte Leselektüre, mit köstlichen Aromen durchzogen…..

    Vanille Tage

    Inhaltsangabe: Quelle Aufbauverlag


    Träume aus Zucker

    Bielefeld, 1892. Die junge Josephine und ihr Mann Carl haben große Pläne: Sie wollen ein Mittel herstellen, das das Backen revolutionieren wird. Es fehlt nur noch die richtige Mischung. Während Josephine in der gemeinsamen Apotheke bereits an der Werbung arbeitet, experimentiert Carl weiter – und dann ist es geschafft: Ihr Backpulver wirft große Gewinne ab, Josephine und Carl können schon bald expandieren. Doch ihr Erfolg ruft immer mehr Neider auf den Plan, und Josephine und Carl müssen um die Zukunft ihres jungen Unternehmens fürchten – und um ihre Liebe.

    Der Auftakt einer mitreißenden Saga um eine Backdynastie – beruhend auf der Erfolgsgeschichte eines deutschen Familienunternehmens


    Meine Meinung zur Autorin und Buch

    Eva Maria Bast, hat einen wunderschönen Roman geschaffen, ein gelungener Auftakt einer Backdynastie. Er ist stark angelehnt an eine große Backzutaten Fabrik, die heute noch existiert und zu einem riesigen Konzern gewachsen ist. Beim Lesen weiß man gleich wer damit gemeint ist. Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zu lesen, es macht riesigen Spaß in dem Buch zu schmökern. Man hat dabei den Geruch von Vanille, leckere luftige und fluffig Kuchen in der Nase.


    Carl stammt aus einer Bäckerfamilie, aber er möchte lieber studieren und Apotheker werden, den 3 seiner kleinen Geschwister sind gestorben. Deshalb will er Medikamente entwickeln die vielleicht Leben retten könnten. Zwar ist es auch sein Traum ein guter Konditor zu werden, aber Apotheker steht für ihn an erster Stelle. Es kommt das Carl studiert, und Apotheker wird. Er lernt die junge Josephine kennen, die aus einem wohlhabenden Elternhaus stammt, es ist die ganz große Liebe. Josephine merkt man ist die Triebfeder in der Geschichte, die auch in einer Anzeige eine Apotheke in Bielefeld entdeckt, die zum Verkauf steht. Josephine ist es auch die alles vermarktet, fleißig an der Werbung und Entwürfe arbeitet. Viel Geduld für Carls Experimente des Backpulvers aufbringt, auch wenn die Küche oft einem Schlachtfeld ähnelt. Das Backpulver wird zum Erfolg, man reist es ihnen aus den Händen. Aber es gibt auch viele Neider die den Erfolg Ihnen nicht gönnen. Eine wunderschöne Geschichte mit vielen Höhen und Tiefen, auch Josephine hat so ihre Geheimnisse vor Carl, sie steht für Fortschritt und arbeitet hinter seinem Rücken heimlich für eine Frauenbewegung. Die Jahre gehen ins Land ihr kleiner Junge wächst und gedeiht, eigentlich eine sehr glückliche Familie, wenn Carl in seiner Wut nicht auf Abwege geraten wäre, was er bitter bereut. Ihre Liebe und ihr Unternehmen das ständig wächst stehen auf dem Spiel, den es geht längst nicht mehr nur noch um Backpulver, nein Speisestärke, Vanillezucker, Puddingpulver , usw. , gehören mittlerweile zum Sortiment.

    Das Unternehmen platzt quasi aus allen Nähten , sie müssen expandieren. Hoffentlich hält ihre Ehe , und den Neidern wird endlich bewusst, das Carl nicht ihr Feind ist.


    ASIN/ISBN: 3746638461

    Javier Marias


    Tomás Nevinson

    BESTSELLER

    Roman

    Übersetzt von: Susanne Lange

    Nach dem hoch gelobten Roman »Berta Isla« (2019) erscheint nun zum Spanien-Schwerpunkt der Frankfurter Buchmesse der neue Roman von Javier Marías: »Tomás Nevinson«.

    Eigentlich hat Tomás Nevinson mit dem Geheimdienst abgeschlossen. Doch sein ehemaliger Chef verführt ihn mit einem neuen Auftrag: Nevinson soll in einer spanischen Kleinstadt eine Terroristin, die sich an früheren Anschlägen der ETA und der IRA beteiligt hat, aufspüren und beseitigen. Als er mit einer Frau, die als Zielperson in Frage kommt, eine Beziehung eingeht, gerät er in Gewissenskonflikte.
    Lassen sich Schuld und Unschuld zweifelsfrei erkennen? Und darf man einen Menschen töten, um ein größeres Verbrechen zu verhindern?
    »Tomás Nevinson« ist eine meisterhafte Mischung von Spionageroman, erotischem Abenteuer und moralischer Reflexion. »Vermutlich der beste Roman, den Javier Marías bisher geschrieben hat,« El País


    Meine Meinung zum Autor und Buch

    Es ist mein erster Roman von Javier Marias, umso mehr bedaure ich seinen plötzlichen Tod. Dieser Roman soll laut El Pais, bisher sein bester gewesen sein.

    Leider kann ich das nicht beurteilen, da dieser mein erstes Buch ist, das ich von ihm lese, eins steht fest, es ist ein sehr anspruchsvolles Buch.

    Es war nicht immer leicht es zu lesen, da er einen sehr speziellen Schreibstil hatte, jedenfalls für mich. Ein Buch das ein Stück wichtige Spanische Zeitgeschichte erzählt. Von den ETA Attentäter in Spanien…


    Ja, Thomas Nevinson , hat sich sein Leben anders vorgestellt, er ist eigentlich mit seiner Frau Berta, nach Madrid zurück gekehrt. Seine Arbeit beim britischen Geheimdienst hat er an den Nagel gehängt. Er wollte seine Vergangenheit hinter sich lassen, da taucht plötzlich sein ehemaliger Chef, will etwas von ihm. Man spürt wie Thomas sich windet und wendet, er möchte damit nichts mehr zu tun haben. Aber Bertram Tupra, lässt nicht locker. Er bohrt an Thomas rum, der Mann war mir gleich unsympathisch und verschlagen vorgekommen. Er legt ihm als sie sich im Kaffee Treffen, Bilder von drei Frauen auf den Tisch, er soll heraus finden welche davon die Fäden gesponnen hat. Bei den schrecklichen Anschlägen der ETA von 1987 in Barcelona und Zaragoza, bei denen viele unschuldige Menschen ums Leben kamen. Schweren Herzen willigt er zum Schluss ein, aber was noch schwerer fällt er muss es Berta beibringen. Das er als Lehrer getarnt, sich auf die Spurensuche der Frauen machen soll, um herausfinden wer die Terroristin ist. Eine sehr spannende, aufwühlende Geschichte, Thomas gerät in schwere Gewissenskonflikte, er soll die Frau beseitigen… eine spannende Reise beginnt.

    Ein moralischer Roman, der einem zum nachdenken zwingt, beim Lesen.

    Es war nicht sehr einfach sich mit Thomas auseinanderzuset

    KaDeWe , Haus der Träume

    Inhaltsangabe: Quelle


    Berlin, Anfang des 20 Jahrhunderts: Das Kaufhaus KaDeWe erstrahlt in Glanz und Luxus – eine Welt, die Judith Bergmann wohl vertraut ist. Denn die Tochter des KaDeWe-Justiziars soll Harry Jandorf heiraten, den einzigen Sohn des Kaufhausgründers. Die aus ärmlichen Verhältnissen stammende Rieke Krause hingegen ist von der Pracht des Kaufhauses schier überwältigt, als sie dort eine Stelle als Verkäuferin antritt. Schon bald verliebt sie sich in ihren Kollegen Hermann. Doch in den Wirren des Ersten Weltkriegs und der Nachkriegszeit werden die Lebenspläne von Judith und Rieke gewaltig durcheinandergewirbelt. Und auch das KaDeWe und sein Eigner Adolf Jandorf stehen vor großen Herausforderungen ….


    Meine Meinung zur Autorin und Buch:

    Marie Lacrosse, ist eine großartige Schriftstellerin, die jedesmal weiß wie sie ihre Leser mit Ihren Werken beeindrucken kann. Auch in ihrem neusten Saga, über die Anfänge des wohl mit berühmtesten Kaufhaus der Welt, dem KaDeWe, versteht sie es einem auf die Folter zu spannen, und lässt uns in eine glamouröse und herzzerreißende Welt versinken.

    Ihre Recherchearbeit ist mal wieder sehr akribisch und genau, überhaupt alles was aus ihrer Feder fließt, ist mit viel Herzblut geschrieben. Ihre Charaktere sind zum großen Teil fiktiv, aber auch die realen und historischen Persönlichkeiten hat sie wunderbar miteinander verwoben.

    Auch das damalige Politische Zeitgeschehen, kommt nicht zu kurz. Sehr schön finde ich das sie das Buch im Vorwort den Menschen aus der Ukraine gewidmet hat. Echt gesagt mir viel es oft schwer alles über den Krieg und die Hungersnot zu lesen, die Angst vor einem neuen Krieg kam hin und wieder hoch.


    Ich sah die großen Augen von Rieke förmlich vor mir, als sie mit ihrer Mutter die dort als Putzfrau arbeitete vor mir. All das glitzern und funkeln, es war für das Kind damals als würde sie einen verwunschenen Palast betreten. Wenn man bedenkt aus was für einem schäbigen Viertel in Wedding sie stammte. All dieser Überfluss, ich fragte mich wie muss sie sich gefühlt haben? Dann auch noch als sie heimlich den König von Siam mit seiner Familie hinter dem schweren Vorhang beobachtete. Die Begegnung mit Judith der Tochter des Justiziar Bergmann unerwartet auf einander treffen. Ich konnte, mir ein schmunzeln nicht verkneifen, und fand die kleine Judith von da an sehr bezaubernd und warmherzig. Die Jahre gehen ins Land, Rieke schafft es vom Kassenmädchen, angefangen, langsam aber sicher aufzusteigen. Dann brach dieser unsägliche 1. Weltkrieg aus, und brachte das Leben der zwei, so,unterschiedlichen Mädchen und Freundinnen völlig durcheinander. Irgendwie war ich froh das nach dem Krieg, für Judith nicht zur Ehe mit Harry Jandorf dem Sohn des Kaufhausbesitzers kam. Judith und Rieke habe ich beide sehr bewundert, wie sie über sich selbst hinaus wuchsen, um ihre Lebensträume zu verwirklichen. Sehr ans Herz ist mir auch Johannes gewachsen, der Bruder von Judith, ein sehr offener und warmherzigen Menschen, der aber unter den Folgen des 1. Weltkrieges immer noch leidet. Das Leben aller Personen wird stark durcheinander gewirbelt, mit teils schlimmen und unerwarteten Problemen. Mehr möchte ich mich über das Buch nicht auslassen, sonst komme ich in die große Versuchung zu viel zu verraten.

    Ich kann nur eines euch empfehlen dieses Buch unbedingt zu Lesen.

    Im Anhang findet ihr mehr über die Wahrheit und Fiktion , im Glossar über die Bedeutung bestimmter Ausdrücke. Ebenso am Anfang, die bedeutsamsten Figuren und Persönlichkeiten.

    Es war ein Muss für mich das Buch zu lesen, ich bin mit meinem Mann nach Berlin geflogen, kurz vor der Eröffnung der Mauer, und wir waren natürlich auch im KaDeWe , und der berühmten Lebensmittel Abteilung dort. Ein Traum, noch schöner und besser als das Harrods in London, und das war schon ein Traum.


    ASIN/ISBN: 3442206383

    Aus dem Link, den ich hier eingestellt habe:

    "Der AfD-Neujahrsempfang findet am 27. Januar 2019, ab 11:00
    Uhr im Hotel Hennies, Hannoversche Str. 40, Isernhagen-Altwarmbüchen statt. Für das
    leibliche Wohl ist gesorgt!

    War da schon Pandemie?

    Nein da war noch keine Pandemie noch Krieg in der Ukraine. Selbst wenn es hätte das nicht gerechtfertigt, sich mit denen gemein zu machen.

    ganz genau so ist es. Ich würde nie an die AFD vermieten, sie rausschmeißen….

    Bin erschrocken über die Wahlen, die Stimmen von denen im 4 stelligen Bereich.

    Guten Morgen, ihr Lieben!

    Totenleserin: wie schön, dass Du wieder dabei bist. Das freut mich wirklich sehr.

    Chiclana: Kartoffeln, Äpfel und auch Möhren wurden früher "eingemietet", das heisst, man hat sie im Keller für den Winter aufgehoben.

    Den Schal hätte ich auch so gern gesehen, aber ich habe nirgends eine Abbildung gefunden. Fest steht nur, dass es ihn gab.

    Arietta: wir kennen uns noch nicht, oder? Schön, dass Du dabei bist.

    Guten Tag,

    Wir kennen uns über Facebook, aus Ariettas Bücherwelt….

    Ich durfte dein Buch schon vor ab lesen…..

    ich fand das Buch sehr gut, da die Geschichte ja auf einer wahren Basis beruht.

    Daher finde ich sie hat Monsieur Jammet mit diesem Buch ein Denkmal gesetzt.

    Coralie und auch Jean, sind zwei sehr gradlinige Menschen, die für ihren Glauben und Hoffnungen stehen. Es war wunderschön Jean über die Schulter zu schauen, wenn die beiden Klamm heimlich in Zimmer 206 verschwanden um zu zeichnen und am Roman weiter zu schreiben. Ja das berühmte Gemälde verschwandet heimlich bei Nacht und Nebel, er hat es entwendet.

    Ein Aufregendes Kapitel, und es wird Aufregend weitergehen, auch was das Politische betrifft.