Beiträge von Serendipity8

    Oh Gott, das Buch steht auch bei mir noch im Regal. Habe das als Teenie gelesen und fand es echt schön.
    Ich glaube, das nehme ich mir heute Abend als Bettlektüre! Es ist echt schön geschrieben, ich mag eh die Bücher von Cornelia Funke!

    Ich hätte mir auch lieber ein neues Buch gewünscht, im bekannten Rowling-Stil. Ich tat mir anfangs schwer mit dem Lesen.


    Allerdings denke ich, dass das auf der Bühne echt toll sein muss. Vielleicht wird es ja irgendwann mal gefilmt und kommt ins Fernsehen oder zumindest auf DVD, ewig können die das Theater ja auch nicht aufführen.
    Denn gerade die Szenenwechsel am Anfang, als die Jahre gerade so vorbeifliegen, lassen sich bestimmt gut darstellen.


    Alles in allem fand ich die Handlung vorhersehbar, auch das Hauptproblem

    war für mich nicht überraschend, aber eigentlich unrealistisch
    .

    Obwohl ich bereits Robert Hunter Bücher gelesen habe, hab ich vor kurzem jetzt erst diesen Band 1 gelsen.
    Ich glaube, das lag daran, dass mir einige der anderen Bücher einfach mal so zugeflogen sind.


    Ich hatte überhaupt keine Ahnung, wer der Mörder ist


    Insgesamt hat mir alles also sehr gut gefallen! Auch wenn ich die Beschreibung der ehemaligen Morde des Kruzifix Killer ausgelassen habe (das war mir dann zu heftig), werde ich weiterhin Chris Carter Bücher lesen.

    Zitat

    Original von Lerchie
    Eines ist mir allerdings aufgefallen: Der Titel passt für mich irgendwie gar nicht!


    Danke, Lerchie, genau das wollte ich schreiben!


    Ich habe das Buch auf Englisch gelesen und "The Night Stalker" passt ja irgendwie schon. Warum das Buch jetzt "Der Knochenbrecher" heißt, kann ich mir auch nicht so ganz erklären. Es passt einfach nicht.


    Aber das ändert nichts daran, dass ich auch dieses Robert Hunter & Garcia Buch wieder sehr spannend fand!

    Meine gelesenen Bücher 2017


    Januar
    Das Paket - Sebastian Fitzek
    Die seltsame Berufung des Mr. Heming - Phil Hogan
    Der Kruzifix-Killer - Chris Carter
    Der Knochenbrecher - Chris Carter
    The Chemist - Stephenie Meyer


    Februar
    März
    April
    Mai
    Juni
    Juli
    August
    September
    Oktober
    November
    Dezember

    Ich war echt begeistert von dem Buch. Lediglich das Ende kam mir etwas zu schnell, aber zwischendurch fand ich es beeindruckend, wie leicht man als Leser Emma Stein glaubt und dann doch alles in Frage stellt.



    Ich hab mir am Ende auch keine Zeit gegönnt, selbst zu überlegen, wer es sein könnte, sondern hab einfach schnell zu Ende gelesen, sonst wäre ich evtl. auch alleine drauf gekommen.


    Ging es euch auch so, dass es sich im Nachhinein anfühlt, als wäre das Buch total kurz?

    Meine Zusammenfassung


    Mr. Heming ist Immobilienmakler und zwar ein sehr erfolgreicher. Doch sein dunkles Geheimnis lagert in einer kleinen Kiste in seinem Apartment: Schlüssel. Von jedem Haus, dass er je verkauft hat. Und hin und wieder stattet er den Häusern einen Besuch ab. Aber er ist kein Stalker, das ist ihm sehr wichtig! Er ist nie da, wenn die Bewohner anwesend sind, aber vermutlich war er da, kurz bevor sie nach Hause kamen.
    Doch einmal begeht er einen folgenschweren Fehler und die Ereignisse überstürzen sich.


    Meine Rezension


    Das Buch hat mich unglaublich gefesselt. Der Schreibstil ist unglaublich, es sind viele Schachtelsätze und dennoch ist es verständlich. Ich habe unglaublich mit Mr. Heming sympathisiert, obwohl das meiste was er macht, moralisch nicht akzeptierbar ist. Dass ein Autor es schafft, mir so eine Person sympathisch zu machen, fand ich sehr beeindruckend. Das Buch ist sehr kurzweilig, auch wenn Mr. Heming sehr ausführlich Situationen beschreibt.
    Hin und wieder gibt es Rückblicke in die Vergangenheit, die dann auch einige dramatische Vorfälle seiner Jugend Stück für Stück aufklären.
    Insgesamt:
    Ein gutes Buch und ein Re-Reader (Buch, das ich wieder lesen werde)



    Hat es jemand von euch schon gelesen? Was sind eure Meinungen?

    Zitat

    Original von Delphin
    Aber ich fand Dan Fogler als Jacob Kowalski ganz großartig.


    Oh ja! Der hat mich mehrmals zum Lachen gebracht!


    Als eingefleischte Harry-Potter-Fanatikerin (die sich im Vorhinein gar nicht mit den Handlung des Films befasst hat:)
    Ich fand den Film einfach nur genial


    Er könnte für mich sogar besser als manche Harry Filme sein, da bin ich noch nicht sicher.


    Haben wir schon den Soundtrack erwähnt? Wie genial war der denn bitte?


    Und einfach die Handlung und alles war für mich schlüssig, spannend und kurzweilig.


    :) I

    Hallo Julia :wave!


    Ich habe auch vor einiger Zeit spanisch gelernt (jetzt leider aus Zeitgründen komme ich kaum noch dazu) und mir hat Duolingo sehr geholfen.
    Dort ist alles kostenlos und du übersetzt eben Sätze und Bilder vom spanischen ins deutsche und umgekehrt.
    Es gibt auch viele andere Sprachen, allerdings noch viele nur in der Kombi Sprache - Englisch, so dass man Englisch können muss, um die Sprache zu lernen.
    Aber Spanisch geht auch von deutsch aus.


    Alles wird auch als Audio angeboten und bei Grammatikfragen und Problemen gibt es tausende hilfreiche Leute im Forum!

    Zitat

    Ich spoilere mal lieber, weil es das Ende betrifft:


    Mir ging es genauso.



    Allerdings finde ich nach dem zweiten Lesen das Buch jetzt okay. Hermine war mir anfangs nicht so sympatisch, wie sie es eigentlich sein sollte, schließlich war sie mein Lieblingscharakter, aber im Verlaufe des Buches wurde sie es wieder.
    Es wird nicht mein Lieblingsbuch, aber es ist okay geworden, dafür, dass ich nichts davon erwartet habe.

    Eigene Zusammenfassung


    Juliana Fortis nennt sich schon seit Jahren nicht mehr so. Nicht mehr, seit mehrere Auftragskiller versucht haben, sie umzubringen. Allen ist sie entwischt, denn sie ist vorbereitet. Bis auf die Zähne bewaffnet (im wahrsten Sinne des Wortes) überlässt sie nichts dem Zufall. Alles scheint zu klappen, doch dann meldet sich ihr ehemaliger Arbeitgeber, der sie verfolgen lässt und bietet ihr einen Waffenstillstand und Sicherheit an. Im Gegenzug soll sie ihm bei einer letzten Sache helfen. Denn Juliana kann, was viele nicht können: Geständnisse erlangen.
    Doch ihre letzte Mission verläuft anders als gedacht und bald ist sie verstrickt in Verfolgungsjagden und muss Kompromisse eingehen, die sie sonst nie eingehen würde. Und ganz nebenbei verwirrt sie auch noch ein sehr netter junger Mann.


    Meine Meinung (ohne Spoiler)


    Das Buch war sehr fesselnd zu lesen. Entfernt ist der Schreibstil von Stephenie Meyer (bekannt durch die Twilight Quatrologie und das Buch "Seelen") zu bemerken, doch es ist ein deutlich düstereres Buch mit einigen expliziten Gewaltszenen. Es war beeindruckend, wie die Figuren gestaltet sind, jede ist authentisch und mit einer großen Backstory ausgestattet. Ich war sofort gefesselt und konnte gar nicht aufhören zu lesen.
    Es ist so actiongeladen, dass ich zeitweise gar nicht damit klar kam, wenn mal nichts aufregendes passierte und mir fasst wünschte, dass jemand sie angreift oder so.


    Ein absoluter page-turner und definitiv ein Re-Reader (Buch, dass ich wieder lesen werde!)


    Freue mich auf eure Kommentare!


    Serendipity8


    Edit: 10-stellige ISBN eingesetzt, damit das Buch auch über das Verzeichnsi zu finden ist. LG JaneDoe

    Hallo ihr lieben Buechereulen,


    ich verfolge dieses Forum hin und wieder seit einiger Zeit und habe mich jetzt entschlossen, mich auch mal zu beteiligen, um neue Leute kennenzulernen, die die gleichen Interessen haben wie ich.


    Außerdem möchte ich gerne über die Bücher, die ich lese, oftmals diskutieren, hab aber keinen, der sie tatsächlich gelesen hat (was meist daran liegt, dass ich die meisten Bücher an einem Tag lese - ich lese sehr schnell - und der Rest länger braucht).


    Was ich lese? Ziemlich verschieden, ich kann gar nicht sagen, was ich so bevorzuge. Wenn möglich, lese ich auch auf Englisch!


    Ich sag einfach mal, was die 5 letzten Bücher sind, die ich gelesen habe:


    - The Chemist (Stephenie Meyer)
    - Der Kruzifix-Killer (Chris Carter)
    - The Night Stalker (Christ Carter) - deutscher Titel "Der Knochenbrecher"
    - Das Paket (Sebastian Fitzek)
    - Harry Potter and the Cursed Child
    (alle Harrys lese ich seit Jahren und immer wieder gerne)


    Sieht aus, als würde ich bevorzugt Thriller lesen, aber da hab ich manchmal einfach so Phasen. Eigentlich lese ich eher Fantasy oder so.


    Ich freue mich auf das Forum!


    Serendipity8