Beiträge von Annabas

    Ich runde im Restaurant oder bei einer (seltenen) Taxifahrt auch auf - je nach Zufriedenheit mal mehr, mal weniger. Gar kein Trinkgeld habe ich bisher nur ein einziges Mal im Zugrestaurant gegeben - der Kellner war dermaßen schlecht gelaunt, das ging nicht anders.

    Bei meinem Friseur steht ein Sparschwein für Trinkgeld da, da werfe ich auch immer was rein.

    Wenn es weihnachtet, bekommt auch die Briefträgerin und der DHL-Mann einen Umschlag mit Geld, sofern ich sie erwische.

    Bei Handwerkern kam ich jetzt noch nie auf die Idee, ihnen Geld zuzustecken. Die kriegen aber immer Kaffee und Kekse. :)

    Gäste der Oktober-Ausgabe: Mithu Sanyal, Philipp Tingler und Joachim Meyerhoff.

    ZDF, 14.10.2022, 23:30 - 00:15


    Christine Koschmieder: "DRY", kanon 2022.


    „Dry“ ist ein autofiktionaler Roman, der vom Trinken handelt und präzise auslotet, wie der Alkohol klammheimlich das Leben übernimmt und schließlich bestimmt. Aber der Roman handelt auch vom Aufhören und davon, wie sich die Autorin aus der Abhängigkeit ins Schreiben begibt. Christine Koschmieder scheint immer alles geschafft zu haben: Sie hat den Tod ihres Mannes verarbeitet, drei Kinder großgezogen, Karriere im Kulturbetrieb gemacht. Heimlich geholfen hat ihr dabei der Alkohol. Doch mit Ende 40 weiß sie nicht mehr weiter und liefert sich in eine Suchtklinik ein. Dort begibt sie sich auf Spurensuche. Ist der Krebstod ihres Mannes tatsächlich der Grund für ihre Abhängigkeit, oder liegen die Wurzeln nicht viel tiefer? Der Beginn einer Gedankenreise zurück in die Kindheit und zu ihren Rollen als Mutter, Geliebte, Tochter.


    ASIN/ISBN: 3985680426


    Martin Mosebach: "Taube und Wildente", dtv 2022.


    Ausgerechnet wegen eines kleinen rötlichen Punktes in der Bildmitte des Stillebens „Taube und Wildente“, entflammt ein gewaltiger Ehestreit. Die Gattin möchte das Gemälde aus dem 19.Jhd. verkaufen, der Ehemann ist dagegen, die Spannungen zwischen beiden brodeln schon länger, ihre Ehe ist in die Jahre gekommen. Aber wie jedes Jahr verbringt die Familie Dalandt den Sommer auf ihrem Landsitz in der Provence. Die flirrende Hitze macht träge, die Zirkaden zirpen Tag und Nacht und jeden Morgen entschwindet die Hausherrin ins Pförtnerhaus, wo der Gutsverwalter sie erwartet. Ihr Mann ist durch eine eigene verhängnisvolle Affäre abgelenkt. Der aufbrechende Streit zwingt zum Nachdenken über die eigenen Illusionen, Erwartungen und Hoffnungen eines Ehelebens. Ein Roman über Liebe und Verrat und die Geschichte eines Gemäldes.


    ASIN/ISBN: 342328000X


    Alex Schulman: "Verbrenn all meine Briefe", dtv 2022.


    Die 24-jährige Karin verliebt sich in den jungen Schriftsteller Olof. Aber es gibt ein Problem: Karin ist mit Sven verheiratet, einem stürmischen, hochrangigen Schriftsteller mit einer grausamen Ader. Wagt sie es, ihren Mann zu verlassen und ein neues Leben zu beginnen? Es ist der Beginn einer großen Liebe, die im Sommer des Jahres 1932 ihren Anfang nimmt. 68 Jahre später fragt sich Karins Enkel Alex, ebenfalls Autor und dreifacher Vater, warum er eine so tiefe Wut in sich trägt? Eine Wut, die seinen Kindern Angst macht und eine Kluft zwischen ihm und seiner Frau schafft. Auf der Suche nach Antworten stößt er auf die Geschichte zweier unglücklich Liebender, die zeigt, wie Leidenschaft, Eifersucht und Wut über Generationen hinweg und nach Jahrzehnten noch immer wirkmächtig sein können.


    ASIN/ISBN: 3423290374


    Ian McEwan "Lektionen", Diogenes 2022.


    Roland Baines, seit kurzem alleinerziehender Vater, schlägt sich als Barpianist, Tennisspieler und Werbetexter durch. Es ist das Jahr 1986, Roland ist gerade von seiner Frau Alissa verlassen worden und in den Nachrichten wird der Super-GAU von Tschernobyl vermeldet. Nun sitzt er mit seinem sieben Monate alten Söhnchen Lawrence in London, bekommt es mit der Angst zu tun und beginnt über sein bisheriges Leben und seine Herkunft nachzudenken: Als Sohn eines Armeeoffiziers wird er mit elf Jahren ins Internat geschickt. Dort hat er eine Begegnung, die tiefe Wunden hinterlassen wird. Und die Erinnerung an eine Liebe, die niemals verblasst. Als junger Mann lässt er sich durchs Leben treiben, hat vielfältige Talente, wenig Ambitionen und zahllose Affären. Erst mit Alissa scheint alles anders zu werden. Von der Kindheit bis ins hohe Alter, von der Suez- über die Kubakrise, vom Fall der Berliner Mauer bis zu Pandemie und Klimawandel, erzählt der Roman von den Höhen und Tiefen eines ganzen Menschenlebens.


    ASIN/ISBN: 3257072139

    22:25 - 23:45 11.10.2022

    ·

    80 Min

    ·

    Schweiz 2022

    ·

    Nicola Steiner, Elke Heidenreich, Philipp Tingler und – als Gast – der Liedermacher und Autor Linard Bardill diskutieren über «Der rote Diamant» von Thomas Hürlimann, «Lucifer» von Gion Mathias Cavelty, «Schön ist die Nacht» von Christian Baron sowie über «Hund Wolf Schakal» von Behzad Karim Khani.


    Thomas Hürlimann - Der rote Diamant


    Nominiert für den Schweizer Buchpreis 2022

    »Pass dich an, dann überlebst du«, bekommt der elfjährige Arthur Goldau zu hören, als ihn seine Mutter im Herbst 1963 im Klosterinternat hoch in den Schweizer Bergen abliefert. Hier, wo schon im September der Schnee fällt und einmal im Jahr die österreichische Exkaiserin Zita zu Besuch kommt, wird er zum »Zögling 230« und lernt, was schon Generationen vor ihm lernten.

    Doch das riesige Gemäuer, in dem die Zeit nicht zu vergehen, sondern ewig zu kreisen scheint, birgt ein Geheimnis: Ein immens wertvoller Diamant aus der Krone der Habsburger soll seit dem Zusammenbruch der österreichischen Monarchie im Jahr 1918 hier versteckt sein. Während Arthur mit seinen Freunden der Spur des Diamanten folgt, die tief in die Katakomben des Klosters und der Geschichte reicht, bricht um ihn herum die alte Welt zusammen. Rose, das Dorfmädchen mit der Zahnlücke, führt Arthur in die Liebe ein, und durch die Flure weht Bob Dylans »The Times They Are a-Changinʼ«.


    ASIN/ISBN: 3103970714


    Gion Mathias Cavelty - Lucifer


    Licht ist nicht nur Licht. Licht kann äußerst gefährliche Formen annehmen. Zu Lebzeiten – und danach. Das muss auch der Held des Romans erfahren: Ard de Saint Martin, Tempelritter im 12. Jahrhundert. Von Jerusalem aus macht er sich auf, eine ganz neue Welt zu entdecken: Amerika. Doch was er im Gepäck hat, ist nicht Licht, sondern die totale Finsternis. Trotz allem entpuppt sich das als Glücksfall. In »LUCIFER« lässt Gion Mathias Cavelty die Erkenntnisse und Erfahrungen seiner zwölfjährigen Laufbahn als Freimaurer einfließen. Diese sind zum Teil haarsträubend und komisch; tatsächlich aber auch tiefgehend und horizonterweiternd. Wenn man denn vor allem zwischen den Zeilen zu lesen weiß. Dort, wo alles schön weiß ist. Denn »LUCIFER« stellt auf verschlungene Art das Gegenstück zu seinem Vorgängerwerk »Innozenz« dar, das wortwörtlich dunkelste Buch aller Zeiten.


    ASIN/ISBN: 3906913368


    Christian Baron - Schön ist die Nacht


    Das Dröhnen und die Herrlichkeit, die Bürde und die Notwendigkeit des Lebens der „einfachen Leute“

    Willy sehnt sich nach nichts so sehr wie nach einem normalen Leben. Er will seine Arbeit als Zimmerer gut machen, er will für seine Familie sorgen, er träumt vom eigenen Häuschen. Mit seiner ehrlichen Art stößt er immer wieder an Grenzen, was nichts an seinem Entschluss ändert, anständig zu bleiben.

    Horst, ein ungelernter Hilfsarbeiter, glaubt schon lange nicht mehr daran, auf ehrliche Weise nach oben zu kommen. Er greift zu halbseidenen Mitteln, und seine Existenz entgleitet ihm in dem Maße, in dem er seine Aggressionen nicht im Griff hat. In die Spirale des Abstiegs zieht er seinen Freund Willy hinein – mit katastrophalen Folgen für beide.

    Schön ist die Nacht ist ein Roman über die westdeutschen Siebzigerjahre, der Roman einer ganzen sozialen Klasse. Zwischen ihren nach Emanzipation strebenden Frauen und streikwilligen „Gastarbeitern“, zwischen ihnen entgleitenden Kindern und sie unter Druck setzenden Chefs, zwischen Spekulantenträumen und Baustellenwirklichkeit führen Willy und Horst aussichtslose Kämpfe um ihren Anteil am Wohlstand. Müssen wir sie uns als glückliche Menschen vorstellen?


    ASIN/ISBN: 3546100263


    Behzad Karim Khani - Hund, Wolf, Schakal


    Nach der Hinrichtung der Mutter im Tumult der Iranischen Revolution fliehen der elfjährige Saam und sein kleiner Bruder Nima mit ihrem Vater nach Deutschland. Doppelt fremd im arabisch dominierten Neukölln, fristet der Vater ein Leben zwischen Taxifahren, Backgammon und Scham, während Saam versucht, die Rolle des Familienoberhaupts auszufüllen. Mit allen Mitteln erkämpft er sich Respekt unter den brutalen Straßengangs, um seinen Bruder Nima zu beschützen. Bis er eines Tages zu weit geht.

    In seinem spektakulären Debüt schreibt Behzad Karim Khani über die komplizierten Schicksale von Revolutionären, Kleindealern und Messerstechern und entwickelt dabei einen ganz eigenen Sound, in dem sowohl die Melancholie iranischer Prosa als auch die Härte afroamerikanischen Raps anklingen.


    ASIN/ISBN: 3446273786

    Zusätzlich noch die kurz vorgestellten Buchempfehlungen aus der Sendung:


    Jacinta Nandi - 50 Ways to leave your Ehemann


    Sie hat es getan: Die schlechteste Hausfrau der Welt hat ihren Mann verlassen und ist mit ihren beiden Kindern in eine eigene Wohnung gezogen – oder wie sie sagt: Sie wurde weggentrifiziert nach Lichtenrade. Obwohl sie wusste, auch als Alleinerziehende ist die Welt alles andere als in Ordnung. Das beginnt schon damit, dass es für ganz normale Mütter mit ganz normal wenig Geld verdammt schwer ist, ihren Mann zu verlassen. Und das ist kein Zufall, denn Frauen, Mütter, sollen nicht frei sein. Und wenn sie sich doch ihre Freiheit erkämpfen, sollen sie einen hohen Preis dafür bezahlen. Jacinta Nandi schreibt über Slutshaming und Mitleid, Rechtfertigungsdruck und Doppelstandards gegenüber Alleinerziehenden. Sie fragt, warum verheiratete Frauen so unsolidarisch tolle Kuchen backen und ob Single Moms by Choice die besseren Alleinerziehenden sind. Während Männer irgendwie immer gut genug sind, müssen Frauen nicht nur perfekte Partnerinnen und perfekte Mütter sein, sondern auch perfekte Opfer – wie der Fall Amber Heard deutlich gezeigt hat. Was muss sich verändern, damit keine Frau mehr gezwungen ist, in einer Beziehung zu bleiben, die sie nicht will?


    ASIN/ISBN: 3960543034


    Max Strohe - Kochen am offenen Herzen


    Vom Schulabbrecher aus der Provinz zum Sternekoch mit Bundesverdienstkreuz – die Geschichte von Max Strohe ist einzigartig. Und die Art, wie er davon erzählt, ist es auch. Niemand hätte geglaubt, dass aus ihm noch etwas wird, als Max mit fünfzehn die Schule abbricht und sich mit Drogen und Frauen die Zeit vertreibt. Eine Lehre zum Koch in der Wendelinusstube in Sinzig-Koisdorf ist seine letzte Chance. Doch Max wird gefeuert, landet auf der Straße. Er muss Armut, Obdachlosigkeit, Versagen kennenlernen. Aber auch unverhoffte Freundschaft und den Blick für das Licht am Ende des Tunnels. Angst scheint er nicht zu kennen. Und Besitz bedeutet ihm nichts. Ganz anders sein Vater, Connaisseur einer Welt aus edlen Antiquitäten, mondänen Restaurants und halsabschneiderischer Großspurigkeit. Vater und Sohn könnten kaum verschiedener sein, und doch eint sie ihr Gespür für die schönen Dinge des Lebens.


    ASIN/ISBN: 3608501738


    Atlas des Dazwischenwohnens: Wohnbedürfnisse jenseits der Türschwelle


    Der «Atlas des Dazwischenwohnens» befasst sich mit dem Wohnen vor der Wohnungstür, in und um das Haus herum und auf der anderen Strassenseite, also mit den sogenannten Komplementärräumen, die unsere private Wohnfläche erweitern. Die Bewohnerinnen und Bewohner werden dabei partizipativ in die Wohnforschung mit eingebunden. Mittels fotografischer Streifzüge wird aus ihrer Sicht die Bedeutung des Wohnens ausserhalb der eigenen vier Wände dargelegt. Die Forschungsarbeit versteht sich als Plädoyer dafür, der «Lust des Hinauswohnens» mehr Raum zu geben. Die gegenwärtige Diskussion um eine Reduktion der Wohnfläche pro Person und die damit verbundene Auslagerung von Tätigkeiten aus der Wohnung in den halböffentlichen und öffentlichen Bereich verleiht diesem Buch grosse Aktualität. Auch ist das allgemeine Interesse an den Themen Wohnumfeld, Zwischenraum und Quartiersinfrastruktur vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie, des Klimawandels und des Phänomens von städtischen Hitzeinseln stark gewachsen. Die sechs in dem Band vorgestellten Fallstudien in der Schweiz und in Deutschland sind ein praxisorientiertes Werkzeug zur Schaffung neuer Komplementärräume für Planerinnen, Bauträgerschaften und Architekten.


    ASIN/ISBN: 3038603015


    Caroline Ronnefeldt - Quendel


    Die Quendel sind ein gutmütiges Volk, das sich abends am Kaminfeuer schauerliche Geschichten erzählt und für gewöhnlich nie etwas Ungeplantes tut. Doch als der selbst ernannte Kartograf Bullrich Schattenbart eines Nachts nicht nach Hause kommt, brechen seine besorgten Nachbarn auf, um ihn zu suchen – angetrieben von einem schrecklichen Verdacht: Kann es sein, dass sich der verwegene Eigenbrötler in die Nähe des Waldes Finster gewagt hat? Noch ahnt keiner, was diese Nacht so anders macht als alle anderen. Ein seltsam leuchtender Nebel öffnet die Grenzen zu einer fremden, bedrohlichen Welt. Wer die Zeichen zu lesen versteht, weiß, dass lang vergessene, uralte und grausame Kräfte zu neuem Leben erwachen …


    ASIN/ISBN: 3764170778


    Mithu Sanyal über Emily Brontë (Bücher meines Lebens, Band 2)


    Mithu Sanyal hat ein mitreißendes Buch über das Leben und Schreiben der weltberühmten englischen Autorin geschrieben, der man zu Lebzeiten mangelnde Weiblichkeit vorwarf und deren Buch als gefährlich galt. Für Sanyal, Tochter einer polnischen Mutter und eines indischen Vaters, war und ist »Sturmhöhe« ein Buch, in dem sie die eigene Fremdheitserfahrung wiederfand, ein Buch, das ihr in ungefähr allen wichtigen Lebensmomenten irgendwie weiterhalf und sie immer begleitet. Beim Sex, beim langweiligsten Urlaub der Welt, bei angeheirateten englischen Verwandten, die sich nach dem Empire zurücksehnen, und beim Planen der Revolution. Denn darum geht es vor allem in diesem Buch: um das Wunder, wie ein mehr als 170 Jahre alter Roman auf alle wesentlichen Fragen von heute zu Gender, Race, Class und Geistern klare, aktuelle, zukunftsweisende Antworten hat.


    ASIN/ISBN: 3462003666

    Hier der Link zur Mediathek.


    Die Bücher der Sendung:


    Anuk Arudpragasam - Nach Norden


    Das Leben ist kurz, aber die Erinnerung ist lang – Anuk Arudpragasams Roman über die erschütternden Nachwirkungen des Krieges und die Kraft der Sprache.

    Am Anfang zwei Nachrichten: Eine E-Mail von Anjum, einer Aktivistin, in die sich Krishan vor Jahren in Delhi verliebt hatte, und ein Anruf aus dem Norden Sri Lankas. Rani, die Haushälterin seiner Großmutter, ist mit gebrochenem Genick am Grunde eines Brunnens gefunden worden. Getrieben von der Sehnsucht nach einem anderen Leben und einer unterdrückten Trauer, tritt Krishan die Zugfahrt von Colombo in die vom Krieg zerrüttete Nordprovinz an. Je näher er seinem Ziel kommt, desto klarer nimmt er die brutale Geschichte seines Landes wahr, vor dessen Hintergrund sich in seinen Gedanken die Schicksale dreier Tamil-Frauen leuchtend abheben.

    Anuk Arudpragasams meisterhafter Roman, mit Präzision und Anmut geschrieben, ist ein Versuch, mit dem Leben nach der Zerstörung zurechtzukommen.


    ASIN/ISBN: 3446273816


    Josephine Tey - Alibi für einen König


    Inspector Alan Grant von Scotland Yard muss mit einem gebrochenen Bein das Bett hüten – und fühlt sich wie im Gefängnis. Erbärmlicher noch, denn im Krankenhaus ist Haftverkürzung selbst bei guter Führung ausgeschlossen. Beinahe so demütigend wie die Erinnerung an seinen lächerlichen Sturz ist der schroffe Ton der Krankenschwestern. Am schlechtesten aber erträgt Grant die Langeweile. Eine Freundin rät ihm, sich an einem der vielen ungelösten Rätsel der Kriminalgeschichte zu versuchen, und versorgt ihn mit Porträts berühmter Verbrecher. Beim Anblick von Richard III., der seine Neffen ermordet haben soll, muss Grant stutzen: Keineswegs die Visage eines Mörders, befindet der erfahrene Polizist. Mit der Unterstützung eines unterbeschäftigten Historikers geht Grant der Sache nach und stellt fest: Die Beweislage ist äußerst dürftig. Grant kann der Versuchung nicht widerstehen: Vom Krankenbett aus rollt er einen über vierhundert Jahre zurückliegenden Mordfall ganz neu auf.


    ASIN/ISBN: 3311300351


    Hernan Diaz - Treue


    Hernan Diaz‘ vielschichtiger Roman dekonstruiert den amerikanischen Mythos von Männern, Macht und Reichtum und gipfelt in einer provokanten Geschichte der Emanzipation. "Ein Meisterwerk … Wie Diaz Kapital und Leben verknüpft und Eis zu Glut macht, ist einzigartig." (Xaver von Cranach, Der Spiegel)

    Am Anfang steht das Geld. Und ein Mann, der es zu vermehren versteht wie kein Zweiter. In der schillernden New Yorker Finanzwelt der 20er-Jahre wächst Benjamin Rasks Vermögen ins Unermessliche. Aber erst seine Ehe mit der geheimnisvollen Helen gibt seinem Leben Sinn. Bald vibriert die ganze Stadt vor Gerüchten um das enigmatische Paar, und mit der Zeit beginnen die vielen Erzählungen die Wahrheit über die Eheleute zu verschleiern. Bis sich eine unerwartete Stimme in dem Gewirr Gehör verschafft.

    "Treue" ist ein fulminantes Spiel mit dem Leser, eine vierteilige Matroschka, deren Kern den großen amerikanischen Mythos des Kapitals für immer verändert. Was als klassischer Roman über Macht und Männer beginnt, gipfelt in einer provokanten und hochmodernen Geschichte der Emanzipation.


    ASIN/ISBN: 3446273751


    Marian Kühsel-Hussaini - Emil


    Es ist kein dunkler Traum, es ist Deutschland 1933.


    Emil Cioran, rumänischer Stipendiat der Philosophie, manifestiert in Berlin seinen Glauben an den Selbstmord. Rudolf Diels, erster Chef von Hitlers Gestapo, will Deutschland vor dem eigenen Selbstmord bewahren. Doch schon bald blicken beide in einen gemeinsamen Abgrund, denn sie passen sich nicht an.


    1933, es ist die Stunde Hitlers. Emil Cioran kommt nach Berlin, um gegen die Philosophie zu rebellieren. Er träumt vom Tod und er will der Erste sein, der keine Lügen mehr erweckt. Rudolf Diels, der Chef der Geheimpolizei, will Deutschland dienen, doch einzig und allein dem Rechtsstaat und seinem Strafanspruch. Frontal zum ganzen Puls dieses brennenden Augenblicks, entfalten sich ihre Persönlichkeiten: Cioran ersehnt Unsterblichkeit, Diels erhält auf dem Obersalzberg einen Mordbefehl von Hitler. Im Wettlauf mit der Zeit, von ihr paralysiert und gejagt - getrieben von ihren großen Wünschen, umgeben von menschlichen Dämonen - beginnen Emil Cioran und Rudolf Diels ihre Aufgabe zu ihrem Schicksal zu machen.


    ASIN/ISBN: 3608983511

    Ich kenne die Autorin nur dem Namen nach, aber was ich jetzt über ihre Bücher gelesen habe, klingt sehr interessant.

    Leider sind die Tauschbörsen von ihren Büchern schon leergefegt und auch bei Amazon ist "Erinnerungen eines Mädchens" vergriffen. Ich bin noch unschlüssig, ob ich abwarte oder doch zu den Kindle-Ausgaben greife. Bei Suhrkamp laufen die Druckmaschinen sicher schon an. ;)

    Ich muss noch zwei Karten nachmelden:


    Schon letzte Woche hat mich die Karte von Cith erreicht.

    Mit dem Pilze sammeln habe ich leider gar keine Erfahrung. Ich würde zur Sicherheit auch nie einen Pilz essen, den ich selbst gesammelt habe. :lache



    Und gestern kam die Urlaubskarte von mazian hier an.

    Es freut mich, dass du so eine schöne Zeit hast. :)



    Vielen Dank euch beiden!

    Ich habe heute mal die Blätter von einem Bund Rote Bete mit Zwiebeln, Knoblauch und etwas Sahne gedünstet und dazu Vollkornnudeln gekocht - war sehr lecker! Früher habe ich die Blätter weggeworfen, aber wie ich jetzt lese enthalten sie mehr Nährstoffe als die Knollen. Also in die Pfanne damit. :)

    Ich lese jetzt das zweite Buch aus der Lieblingsbuch-Challenge:


    Eva Baronsky - Herr Mozart wacht auf


    Am Vorabend noch hat er auf dem Sterbebett gelegen. Nun erwacht Wolfgang Amadé Mozart an einem unbekannten Ort und - wie ihm nach und nach klar wird - in einer fremden Zeit. Die Ungeheuerlichkeit seiner Zeitreise ins Jahr 2006 kann er sich nur mit einem göttlichen Auftrag erklären: Er soll endlich sein Requiem beenden.

    Als wunderlicher Kauz und lebender Anachronismus irrt Wolfgang durch das moderne Wien, scheitert an U-Bahntüren und fehlenden Ausweisen. Einzig die Musik dient ihm als Kompaß, um sich in der erschreckend veränderten Welt zu orientieren. Zur Seite stehen ihm ein polnischer Stehgeiger, das Mädchen Anju und seine Lust, hergebrachte Harmonien auf den Kopf zu stellen. Doch je länger sich Wolfgang in der fremden Zeit aufhält, desto drängender wird die Frage, was ihn erwartet, wenn er das Requiem vollendet hat.


    ASIN/ISBN: 374662696X

    Ich habe das Buch innerhalb von kurzer Zeit gelesen, und das heißt bei mir schon was. :)


    Wie meistens bei den Thrillern der Autorin ist die Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt. Überwiegend erleben wir die Arbeit der Polizei, aber auch Keelys Erzählung (aus ihrer eigenen Sicht) nimmt einen Teil ein. Ich mag solche Perspektivwechsel, sie machen das Lesen abwechslungsreich und spannend.


    Es war auch sehr spannend zu verfolgen, wie die Ermittler verzweifelt versuchen, die verschwundene Nina zu finden und wie sie alles dabei geben. Dabei kann man auch kurze Blicke in ihr Privatleben werfen, aber es bleiben nur kurze Momente. Das Haupt-Augenmerk liegt auf der Polizeiarbeit. Das finde ich prinzipiell gut, aber nachdem im letzten Buch der Reihe ("Neben wem du erwachst") die Geschichte von DC Hanson ein stärkeres Thema war, hätte ich gerne etwas darüber erfahren, wie es bei ihr weitergeht. Das wurde zwar in zwei Sätzen angesprochen, aber da bin ich doch neugierig auf mehr. Da werde ich wohl auf das nächste Buch warten müssen.


    Ich habe schon früh geahnt, in welche Richtung Keelys Geschichte gehen wird, aber die Details und Verstrickungen haben mich überraschen können. Auch das Ende hätte ich so nicht erwartet.


    Insgesamt ist das Buch ein routiniert geschriebener Thriller, der sich gut an einem Wochenende "fressen" lässt. Obwohl mir der Vorgängerband "Neben wem du erwachst" einen Tick besser gefallen hat, gebe ich eine uneingeschränkte Leseempfehlung ab.

    Nachdem mir der Stabilo-Adventskalender dieses Jahr nicht gefällt, weil er mir zu sehr auf Kinder ausgerichtet ist, habe ich mir diesen gegönnt:


    ASIN/ISBN: B00KFNG8S0


    Ich habe ein bisschen geschwankt zwischen diesem Kreativkalender und dem Pflege-/Duftkalender von Rituals, aber bei den Pflegekalendern ist immer zuviel Zeug drin, was ich nie verwende.

    Guten Morgen!


    Ich habe gestern leider nicht viel lesen können, da kam immer wieder was dazwischen und der Tag war alles andere als ruhig. Aber es läuft halt nicht immer so, wie geplant ... :)

    Trotzdem fand ich das Lesewochenende schön und es ist hoffentlich nicht das letzte. Habe ja schon gesagt, dass Allerheiligen und der Reformationstag dieses Jahr auch geschickt an ein Wochenende angedockt sind, da lohnt sich doch nochmal ein Lesewochenende. :fingerhoch