Beiträge von Annabas

    Ich habe endlich eine Plattform für Online-Scrabble gefunden: thepixiepit

    Die Anleitung ist zwar englisch und für die deutschen Umlaute muss man Zahlen tippen (Ä=1, Ö=2, Ü=3), aber sonst funktioniert es echt gut.

    Ich habe es gerade mit meiner Schwester aus Berlin gespielt - man muss zwar nicht gleichzeitig vor dem Laptop sitzen, aber so hat es mehr Spaß gemacht als immer auf den nächsten Zug des Mitspielers warten zu müssen.

    Wir haben uns schon zum nächsten Spiel verabredet. ^^

    Die nächste Sendung wird am 31.5. ausgestrahlt.


    Nicola Steiner, Usama Al Shahmani, Raoul Schrott und – als Gast – die Schweizer Politaktivistin Flavia Kleiner diskutieren über «Amur grosser Fluss» von Leda Semadeni, «Eine Frage der Chemie» von Bonnie Garmus, «Lord Jim» von Joseph Conrad sowie über «Pornographie» von Witold Gombrowicz.


    Leda Semadeni: «Amur grosser Fluss»


    Radu, heißt er, der Mann im Bus, der alle anderen Köpfe überragt; wenn Olga in Ecuador jeden Morgen in die Stadt fährt, treffen sich ihre Augen. Später weiß sie, dass sie Radu schon als Mädchen im Engadiner Internat begegnet ist: Bei seinem Vortrag über den Amur-Tiger saß sie in der ersten Reihe. Heute ist Olga unten am tosenden Fluss kurz in Versuchung geraten, sein Gesicht aus der Erinnerung herbeizulocken. Radu, der große Abwesende, der immer wieder Koffer packte, um den nächsten Film zu drehen. Das Schlagen der Tür zerriss ihr das Herz. Zusammen reisten sie, am liebsten an entlegene Orte. Oder er machte Station bei ihr im Dorf, und für kurze Zeit schien so etwas wie ein gemeinsames Leben auf: Da saßen sie im Gras, blickten auf die zackigen Berge, luden Elsa zum Essen ein, und der Tequilamoon vermochte sie ganz und gar aus der Fassung bringen. Leta Semadenis neuer Roman führt an die Ufer des Amur und wieder zurück in das Bergdorf von Tamangur. Aus poetischen Miniaturen setzt sich die Geschichte einer Liebe zusammen, wie es sie nur einmal im Leben gibt, wuchtig, schmerzlich, glücklich, eine Liebe, die festzuhalten es nicht gelang und Olga – wie wohl auch die Autorin selber – das ganze Leben nicht mehr loslässt.


    ASIN/ISBN: B09N3VRKX5


    Bonnie Garmus: «Eine Frage der Chemie»


    Elizabeth Zott ist eine Frau mit dem unverkennbaren Auftreten eines Menschen, der nicht durchschnittlich ist und es nie sein wird. Doch es ist 1961, und die Frauen tragen Hemdblusenkleider und treten Gartenvereinen bei. Niemand traut ihnen zu, Chemikerin zu werden. Außer Calvin Evans, dem einsamen, brillanten Nobelpreiskandidaten, der sich ausgerechnet in Elizabeths Verstand verliebt. Aber auch 1961 geht das Leben eigene Wege. Und so findet sich eine alleinerziehende Elizabeth Zott bald in der TV-Show »Essen um sechs« wieder. Doch für sie ist Kochen Chemie. Und Chemie bedeutet Veränderung der Zustände ...


    ASIN/ISBN: 3492071090


    Joseph Conrad: «Lord Jim»


    Jim zieht als Schiffsausrüster umher. Als Erster Offizier auf einem Pilgerschiff beging er einen schrecklichen Fehler, der ihn Ruf und Laufbahn kostete. Nach langen Reisen erreicht er die entlegene Insel Patusan im Indischen Ozean und erwirbt sich das Vertrauen der Einheimischen, die ihn als Friedensstifter hoch verehren. Aus Jim wird Lord Jim. Doch dann tauchen Piraten auf, und sie scheinen zu wissen, wer er wirklich ist. Joseph Conrads berühmtester Roman hat viele Facetten: eine psychologische Charakterstudie über einen, der vom Heldentum träumt und doch moralisch versagt; eine mitreißende Abenteuererzählung; und nicht zuletzt eine erschütternde Parabel auf die Zerstörungswut des Kolonialismus.


    ASIN/ISBN: 3446272658


    Witold Gombrowicz: «Pornographie»


    Polen zur Zeit der deutschen Besatzung: Witold und Fryderyk, der fürchterlichen Zustände in der Hauptstadt Warschau überdrüssig, reisen auf das Landgut ihres adeligen Freundes Hipolit. Doch in der ländlichen Idylle lauert die Langweile. Warum nicht eine Intrige spinnen? So wird Hipolits sechszehnjährige Tochter Henia zum Gegenstand eines frivolen Verführungsspiels, das den beiden Intellektuellen als Jungbrunnen dienen soll. Unter ihrer Anleitung verlässt Henia ihren faden Verlobten Wacław, einen Advokaten, und fällt dem unschuldigen Landarbeiter Karol in die Arme. (Fast) jeder verrät hier jeden, und es kommt noch schlimmer: Was als eine Art erotisches Schachpartie mit lebenden Figuren beginnt, wird zum bitterernsten Spiel mit tödlichem Ausgang. Alle wichtigen Themen des großen polnischen Autors sind hier versammelt: die Sehnsucht nach Jugend, die Lust der Reife an der Unreife, die Rebellion gegen gesellschaftliche Zwänge und tradierte Formen. Ein klassischer Gombrowicz, vielleicht gar der ebenso brillante wie beklemmende Höhepunkt im Werk dieses großen Stilisten und Provokateurs. Allemal ein Meilenstein der Literatur des 20. Jahrhunderts.


    ASIN/ISBN: 3311101049

    Mi-Ae Seo - Der rote Apfel


    Wie wird ein unschuldiges Kind zu einem erbarmungslosen Serienkiller?

    Seoul, Gegenwart: Ein perfider Serienmörder hat die Stadt monatelang in Atem gehalten. Jetzt ist Lee Byongdo, der Killer mit dem zarten Gesicht, gefasst worden und wird in einer Psychiatrie verwahrt. Doch Lee schweigt. Es gibt nur einen Menschen, mit dem er bereit ist zu reden: mit der jungen Psychologin Sonkyong. Allerdings nur unter der Bedingung, dass sie ihm bei jedem Besuch einen saftigen roten Apfel mitbringt. Niemand weiß, warum er Sonkyong gewählt hat, denn beide sind sich nie begegnet. Die junge Frau willigt in das Treffen ein - ohne zu ahnen, dass sie damit einen Weg beschreitet, der sie in die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele führt ...


    ASIN/ISBN: 3453423356

    Ich habe eine schöne Karte von chiclana bekommen, vielen Dank!

    Gartenarbeit blüht mir jetzt auch, in den 3 Wochen, in denen ich weg war, hat das Unkraut die Herrschaft übernommen. :rolleyes:

    Ich hatte mir für den Urlaub Bücher mitgenommen, die schon eine Weile auf dem Stapel lagen und die "weg mussten" - aber die waren eher so-la-la. Naja, dafür sind sie jetzt gelesen und ich habe mir als nächstes einen aktuellen Thriller geschnappt.


    ... diese distinguierten Bücher, in denen wenig passiert und alles sehr schön klingt, ohne dass es deswegen anstrengend zu lesen wäre. ;-)

    Absolut treffend beschrieben!


    Ich habe mir dieses Buch aus einem öffentlichen Bücherschrank mitgenommen, weil mir der Name des Autors vage bekannt vorkam und mich der Klappentext angesprochen hat. Inzwischen weiß ich wieder, woher ich den Namen kenne: Alexander McCall Smith hat auch die "Mma Ramotswe"-Bücherreihe geschrieben, die ich vor längerer Zeit sehr gerne gelesen habe.


    Die erste Hälfte des Buches habe ich auch begeistert gelesen, denn wie oben im Zitat beschrieben klingt alles wunderbar, man kann darin schwelgen, und das Buch liest sich praktisch von alleine. Aber wenn man sich mal an die Sprache gewohnt hat, fällt doch auf, dass man bisher wenig Handlung vor sich hatte - und schon gar keine spannende. Die zweite Hälfte des Buches war dann doch etwas mühsam und ich habe öfters überlegt, einfach nur noch den Schluss zu lesen. Habe ich mir aber dann doch verkniffen.


    Mein Fazit: Lieber nochmal die "Mma Ramotswe"-Bücher lesen, als den zweiten Band dieser Reihe.

    Isabel Dalhousie sah den jungen Mann vom zweiten Rang herunterfallen, vom Olymp. Es kam so plötzlich, es ging so schnell, keine Sekunde dauerte sein Flug, kopfüber, das Haar zerzaust, Hemd und Jacke bis zur Brust hochgerutscht, so dass die Taille entblößt war. Dann, das Geländer des ersten Ranges streifend, verschwand er im Parkett darunter.


    Ich fange jetzt an mit

    Alexander McCall Smith - In Edinburgh ist Mord verboten


    Isabel Dalhousie ist Anfang vierzig und wohnt allein in einer Viktorianischen Villa nahe des Castle of Edinburgh. Ihre Tätigkeit als Redakteurin beim »Journal für angewandte Ethik« lässt der Philosophin viel Zeit für die angenehmen Seiten des Lebens in der aufblühenden Kulturstadt. Die Sonntage hat Isabel reserviert für eine Diskussionsrunde mit Freunden, doch das erste Treffen des Clubs der Sonntagsphilosophen steht noch immer aus, da die Menschen an diesem Tag erstaunlich viele Dinge erledigen müssen, die so gar nichts mit Philosophie zu tun haben. Nach einem Konzert im Opernhaus muss Isabel etwas Furchtbares mit ansehen: Ein junger Mann stürzt von einem Balkon in die Tiefe und ist sofort tot. Isabel ist die einzige Zeugin und fühlt sich deshalb verpflichtet, die Umstände dieses Unglücks aufzuklären. Je mehr sie in Erfahrung bringt, desto stärker wird ihr Verdacht, dass Mord nicht die unwahrscheinlichste aller Erklärungen für den Tod des erfolgreichen Anlageberaters ist. Ihre Nachforschungen führen Isabel in die so genannten feinen Kreise der Stadt, die ihr ebenso fremd wie unsympathisch sind. Gerade wähnt sie sich auf der Spur eines komplizierten und nicht minder bedrohlichen Komplotts, als sich ihr die verblüffende Lösung des Falles offenbart. Denn was die Welt im Innersten zusammenhält, lässt sie auch oft genug zusammenstürzen: die Liebe.

    Alexander McCall Smith hat seinen Kant gelesen und dennoch seinen britischen Humor nicht verloren, wie dieser geistreiche und höchst amüsante Roman beweist.


    ASIN/ISBN: 3896672630

    Guten Morgen!

    Also nächstes Jahr in Kiew? Politische Votings gab es ja schon immer, aber noch nie ein gemeinschaftliches "alle für einen". Es ist natürlich nur ein kleines Zeichen, aber es zeigt die Stimmung in Europa, finde ich gut. :thumbup:

    Deutschland letzter Platz - also so schlecht war der Song auch wieder nicht, keine Ahnung, was das wieder war.