Beiträge von Annabas

    Ist doch besser, die Leute beschäftigen sich in ihrem Garten und Werkeln am Haus als dass sie alle rausgehen oder durchdrehen ...

    Naja. Mein Nachbar hat sich eine lärmende Motorsäge gekauft oder geliehen, jetzt bin ich bald am Durchdrehen ... 8o

    Der schwarze Marine in dem grauen Mercedes wird bald am Biss der Naja siamensis sterben, aber das wissen wir, Pichai und ich, noch nicht (die Zukunft ist unergründlich, sagt Buddha). Wir befinden uns in einem Wagen hinter ihm an der Mautstelle der Schnellstraße zwischen Flughafen und City; näher sind wir seit mehr als drei Stunden kein einziges Mal an ihn herangekommen. Ich sehe voller Bewunderung, wie er seine riesige schwarze Hand mit dem schweren Siegelring am Zeigefinger aus dem Fenster streckt, einen Hundert-Baht-Schein zwischen dem kleinen Finger und dem, den unsere Wahrsager als den Finger der Sonne bezeichnen.


    Wieder eine passende Kategorie:

    C1 Ein Buch, in dem ein Familiengeheimnis gelüftet wird.

    --> Constanze Wilken - Was von einem Sommer blieb


    Der Auftrag, die Familienchronik des Conte di Calvi zu schreiben, führt Laura in die Lombardei. Sie hofft, durch ihre neue Aufgabe und die idyllische Umgebung Ablenkung von schweren Schicksalsschlägen zu finden und endlich zur Ruhe zu kommen. Doch in der gräflichen Villa herrscht eine bedrückende Stimmung, die Laura immer häufiger zur Flucht in den wunderschönen Garten treibt. Dort entdeckt sie die Marmorbüste einer Frau mit traurigem Blick. Die fast unwirkliche Schönheit und Melancholie der Statue faszinieren Laura – und sie stellt Nachforschungen über deren Herkunft an. Dabei stößt sie auf ein dunkles Kapitel in der Vergangenheit der di Calvis, das die Familie noch bis heute überschattet …


    ASIN/ISBN: 3547710626

    Für meinen Krimistammtisch fange ich heute an mit John Burdett - Der Jadereiter


    Die Zukunft ist unergründlich, sagt der Buddha. Und deshalb wissen die Polizisten Sonchai und Pichai noch nicht, dass der amerikanische Jadehändler in dem Mercedes vor ihnen bald am Biss einer Kobra sterben wird. Was sie ebenfalls nicht wissen, ist, dass die Kobras und Pythons, die aus William Bradleys Wagen hervorkriechen, auch Pichai töten werden, den Sonchai seit seiner Kindheit kennt. Mit dem er sich im Waldkloster den strengen buddhistischen Glaubensregeln unterworfen hatte. Pichai war sein Bruder im Geist, und deshalb schwört Sonchai Rache für seinen Tod. Zusammen mit Kimberley Jones, der undurchschaubaren und attraktiven FBI-Agentin, die eigentlich ihn observieren sollte, setzt er sich auf die Spur von Bradleys und Pichais Mördern. Und seine Jagd gerät zu einer Reise in die eigene Vergangenheit: in die Unterwelt Bangkoks, in die Bordelle des berüchtigten 8. Bezirks – bis hinein in die Amtszimmer der amerikanischen Botschaft.


    ASIN/ISBN: 3492046002

    JunghansWolle stellt bis Ende April viele Strick- und Häkelanleitungen kostenlos zum Download bereit. Damit es uns zuhause nicht langweilig wird, finde ich eine nette Idee.

    --> Klick

    Aber die, die bei Amazon kaufen sind wahrscheinlich auch die, die sich in Fachgeschäften stundenlang beraten lassen - und dann doch wieder bei Amazon bestellen.

    Das sagte man früher auch von denen, "die dann doch wieder ins Kaufhaus gehen". ;)


    Herr Amazon hatte vor Jahren eine Geschäftsidee, die durchschlagenden Erfolg hatte, weil sie ein Bedürfnis abdeckt. Dazu kann ich ihn nur beglückwünschen. Amazon oder insgesamt der Online-Handel ist auch nicht allein schuld am immer wieder beklagten Niedergang der Innenstädte. Der wurde in der Vor-Internet-Zeit den Katalog-Versandhäusern vorgeworfen. Für den gibt es viele verschiedene und komplexe Gründe, die auch zu einem Teil bei den Händlern selbst zu finden sind.


    Ich bestreite die Marktmacht von Amazon nicht und dass sich daraus gewisse Gefahren ergeben. Aber wenn der stationäre Handel meine Einkaufsbedürfnisse nicht bedienen kann oder will, dann kaufe ich eben woanders ein, und das ist dann oft bei Amazon.

    Gebäudehaftpflicht finde ich wichtig. In unserem Ort haben wir die Pflicht, den Bürgersteig von Schnee und Eis zu räumen - wenn sich da einer doch das Bein bricht, kann man schadensersatzpflichtig sein. Und wenn weitere Personen außer der eigenen Familie im Haus wohnen, ist sie sowieso empfehlenswert.


    Bei der Gebäudeversicherung kommt es sehr drauf an, wo das Haus steht - also ob nah am Fluss oder auf dem Berg. Am besten mal in den örtlichen Zeitungen stöbern, was in den letzten Jahren so passiert ist, z. B. ob der Hang ein paar Meter weiter mal ins Rutschen gekommen ist etc. Man sollte auch darauf achten, dass man den Neuwert versichert und nicht den Zeitwert. Aber ich glaube, die neueren Verträge sind sowieso so ausgestellt.

    Ich kaufe dort, wo ich zufrieden hinausgehen kann - querbeet beim stationären, kleinen Händler, bei großen Ketten und auch bei Amazon. Dabei bevorzuge ich niemanden. Wir haben z. B. bei uns im Ort einen kleinen, inhabergeführten Buchladen, aber seit man mir dort zu verstehen gegeben hat, dass Krimis oder Thriller unter ihrem Niveau sind, kaufe ich dort nichts mehr - da bin ich über viele Jahre hinweg nachtragend.


    Ich habe keinen großen Einblick ins Verlagswesen oder in den Buchhandel, aber mir ist schon öfters begegnet, dass im freundlichen Einzelhandel lieber mehrere 450-Euro-Kräfte eingestellt werden als eine Vollzeit-Kraft. Das finde ich auch etwas fragwürdig, vor allem, wenn die dann so viele Stunden arbeiten, dass sie am Ende auch unter den Mindestlohn pro Stunde fallen. Letztendlich wollen doch alle Gewinn machen.


    Dass Amazon Bücher derzeit nachrangig ausliefert, sollten alle Buchhändler als eine riesen Chance sehen, sich im Online-Markt gut zu positionieren, auch für die Nach-Corona-Zeiten.

    Ja, gibt es...

    Ich brauch keine Ausrede mehr erfinden, warum ich bei schönem Wetter nicht rausgeh, sondern lieber mit Buch auf dem Sofa sitze :wave

    Genau das ist es! Ich darf das sein, was ich schon von Kind an war: ein Stubenhocker, der sich am liebsten in Bücher vergräbt. :lesend