Beiträge von Annabas

    Endlich ist es da und ich fange auch gleich an zu lesen: Linda Castillo - Blinde Furcht


    In einem Motel in Painters Mill wird die Leiche einer jungen Frau gefunden – brutal ermordet. Als Kate Burkholder zum Tatort gerufen wird, ist sie schockiert. Sie kennt das Opfer von früher. Rachael Schwartz war eine charmante, aber auch rebellische junge Frau, die der strengen Ordnung ihrer amischen Familie vor vielen Jahren für immer entfloh. Doch warum kehrte sie jetzt zurück? Und wer hat sie so brutal umgebracht?

    Kate erinnert sich, dass Rachael als Kind und Teenager genauso aufsässig war wie sie selbst damals, Rachael hielt sich nicht an die Regeln, beachtete keine Konventionen und hinterließ Familie und Freunde nach ihrer Flucht völlig zerstört. Es gab einige, die ihr nichts Gutes nachsagten. Doch was nur wenige wussten: Rachael hütete ein dunkles Geheimnis. Und derjenige, der Rachael getötet hat, wird alles daran setzen, dass ihr Geheimnis nicht ans Tageslicht kommt. Dafür ist ihm jedes Mittel recht.

    Um die ganze Wahrheit aufzudecken und den Mörder zur Strecke zu bringen, braucht Kate einen ausgeklügelten Plan. Sonst bliebe Rachaels Schicksal für immer ungesühnt.


    ASIN/ISBN: 3596706092

    Ich habe eine Karte von Kari-Jeanne bekommen, vielen Dank dafür!

    Wir hatten früher selbst Wellensittiche - immer wenn ich einen sehe, möchte ich wieder welche haben. :love:

    Im Moment lese ich kein Buch, denn ich warte ungeduldig auf eine Bestellung: Blinde Furcht von Linda Castillo, es soll heute kommen. Dann fange ich sofort an zu lesen.


    Wir waren in der Zauberflöte - das erste Mal in der Oper für meine Kinder! Tolle Inszenierung gewesen. Jetzt sind wir auf dem Rückweg und es ist einfach zu warm in der Straßenbahn...

    Finde ich super dass ihr das macht! Ich habe etliche Freunde, die bis heute keinen Zugang zur Klassik finden, weil ihnen das nie nahe gebracht wurde - außer in der Schule, und da war das "Klassik ist doof" schon fest im Kopf.


    Mein erster Opernbesuch als Kind war "Hänsel und Gretel". Kann mich heute noch gut daran erinnern.

    Ich bin genervt, weil hier Entwicklungen anstehen, die ich nicht will, aber auch nicht verhindern kann. Zum Glück sind es nur noch 2,5 Jahre, die ich mir das mit ansehen muß...

    Das kann sich ziehen, kenne ich aus eigener Erfahrung. ?(

    Ich wünsche ein gutes Durchhaltevermögen. Mit netten Kollegen geht das ganz gut.

    Ich kämpfe schwer mit dem Buch - das historische Setting ist einfach nicht so meins.

    Es ist zwar interessant, wie man zusammen mit der Hauptperson sozusagen in die neue Figur hineingeworfen wird und sich zusammen mit ihr erstmal zurechtfinden muss, aber danach zieht sich die Geschichte ziemlich hin.


    Ich werde wohl eine Lesepause einlegen und dem Buch später noch eine Chance geben.

    Wer ohne Sünde ist - Åsa Larsson (Rebecka Martinsson Band 6)

    Originaltitel ‏ : ‎ Missgärningar

    Übersetzt von Lotta Rüegger und Holger Wolandt


    Herausgeber ‏ : ‎ C.Bertelsmann Verlag; Deutsche Erstausgabe Edition (28. März 2022)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 592 Seiten

    ISBN-10 ‏ : ‎ 3570101029

    ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3570101025


    Inhalt:


    »Bitte hilf mir, Rebecka!« Der Gerichtsmediziner Lars Pohjanen, der todkrank ist, bittet die Staatsanwältin Rebecka Martinsson, ihm zuliebe einen längst verjährten Mordfall wiederaufzunehmen. Aus purem Mitleid stimmt sie zu, auch wenn sie in Gedanken ganz woanders ist: Die beiden wichtigsten Männer in ihrem Leben – Krister, der Führer der Hundestaffel, und Mons, der smarte Jurist aus Stockholm – haben sich wütend von ihr abgewandt, nachdem Rebecka den einen mit dem anderen betrogen hat. Doch der Cold Case, dem sie sich zuwendet, benötigt ihre volle Aufmerksamkeit, denn er fördert Unheilvolles über ihre Heimatstadt Kiruna zutage. Aber vor allem zwingt er Rebecka, sich dem dunkelsten Kapitel ihrer eigenen Vergangenheit zu stellen ….


    Die Reihe um Rebecka Martinsson umfasst die folgenden Bücher:

    1. Sonnensturm

    2. Weiße Nacht

    3. Der schwarze Steg

    4. Bis dein Zorn sich legt

    5. Denn die Gier wird euch verderben

    6. Wer ohne Sünde ist


    Die Autorin:


    Åsa Larsson, geboren1966 , verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Kiruna. Sie arbeitete als Steueranwältin, bis sie beschloss, Autorin zu werden. Mit ihrem ersten Rebecka-Martinsson-Krimi »Sonnensturm« machte sie in Schweden sofort Furore (ausgezeichnet als bestes Krimi-Debüt). Auch ihre weiteren Romane mit der Staatsanwältin Rebecka Martinsson standen monatelang auf der Bestsellerliste und wurden in zwei Staffeln erfolgreich von der ARD verfilmt. »Wer ohne Sünde ist« ist der sechste und letzte Band der gefeierten Krimiserie, der ebenfalls mit dem Schwedischen Krimirpreis ausgezeichnet wurde.


    Mein Leseeindruck:


    Die Reihe um Rebecka Martinsson kannte ich bisher noch nicht, und normalerweise hätte ich sie mit Band eins zu lesen angefangen. Aber diesen sechsten Band habe ich geschenkt bekommen, also sprang ich damit mitten ins Geschehen. Ich konnte dem Fall auch sehr gut folgen, ohne die Vorgänger gelesen zu haben. Natürlich habe ich bemerkt, dass Rebecka und andere Figuren eine Vorgeschichte haben, z. B. Rebeckas Umgang mit ihrem Ex-Mann und mit einigen Kollegen, aber für das Verständnis war das jetzt nicht unbedingt störend. Das ist schon mal ein Pluspunkt.


    Die Figuren in dem Buch sind ganz schön sperrig, auch Rebecka ist nicht gerade ein Sonnenschein. Trotzdem oder vielleicht auch gerade deswegen habe ich gerne und interessiert ihren Weg durch die Geschichte verfolgt. Und auch ohne ihr Vorleben im Detail zu kennen, erschien mir ihr Handeln und ihre Motive folgerichtig. Am spannendsten fand ich die Figur Ragnhild Pekkari. Die Beschreibung, wie sie in einer christlich-fundamentalistischen Familie aufwuchs und ihren Werdegang bis zum Handlungszeitpunkt war absolut fesselnd. Sie gehört zwar nicht zu den Hauptfiguren, ist aber sehr wichtig für die Geschichte.


    Beeindruckt hat mich, wie das Leben in Lappland beschrieben wurde - jetzt würde ich sehr gerne einmal dorthin reisen. Die Atmosphäre der langen Tage und Nächte hat mir sehr gefallen, die Autorin zeigt aber auch schonungslos die Schattenseiten des Lebens in der Abgeschiedenheit dieser Ecke der Welt. Ich wusste auch nicht, gegen welche Vorurteile die Menschen aus Lappland zu kämpfen hatten und haben - das Leben ist für sie nirgends wirklich einfach.


    Ein bisschen lang waren mir die Abschweifungen in das Leben des Boxers Börje Ström. Boxen ist nun nicht gerade der Sport, der mich interessiert und auch wenn seine ersten Jahre sehr spannend zu lesen waren, wurden mir die späteren Kämpfe irgendwann zu langweilig und zu ähnlich. Zum Schluss habe ich seine Erinnerungen nur noch überflogen. Diese Abschnitte waren zwar für die Figurenzeichnung schon wichtig, aber weniger für den Fall, den es zu lösen galt.


    Ich habe mich beim Lesen insgesamt gut unterhalten.


    ASIN/ISBN: 3570101029

    Ich fange nachher mit meinem Osterwichtelgeschenkbuch an:


    Stuart Turton - Die sieben Todew der Evelyn Hardcastle


    Familie Hardcastle lädt zu einem Ball auf ihr Anwesen Blackheath. Alle Gäste amüsieren sich, bis ein fataler Pistolenschuss die ausgelassene Feier beendet. Evelyn Hardcastle, die Tochter des Hauses, wird tot aufgefunden. Unter den Gästen befindet sich auch Aiden Bishop. Ihn hat am selben Tag eine seltsame Nachricht erreicht: »Heute Abend wird jemand ermordet werden. Bereinigen Sie dieses Unrecht, und ich zeige Ihnen den Weg hinaus.« Tatsächlich wird Evelyn nicht nur ein Mal sterben. Bis der Mörder entlarvt ist, wiederholt sich der dramatische Tag in Endlosschleife. Doch damit nicht genug: Immer, wenn ein neuer Tag anbricht, erwacht Aiden im Körper eines anderen Gastes und muss das Geflecht aus Feind und Freund neu entwirren. Jemand will ihn mit allen Mitteln davon abhalten, Blackheath jemals wieder zu verlassen.


    ASIN/ISBN: 345344115X

    killerbinchen

    Danke für den Link, habs mir gerade angeschaut.

    Ich dachte noch, ich hätte die Sendung gesehen, aber diese Besprechung kam mir überhaupt nicht bekannt vor. :/ Und sie war jetzt auch nicht so, dass ich mir das Buch gleich kaufen müsste, ich warte also mal noch die Literaturclub-Besprechung ab.

    Ich behalte das Buch im Kopf.