Beiträge von Rote Katze

    Liebe Eulen, nach einem vermeintlichen "Schnäppchen" einer Ausgabe von Agatha Christie's Krimi Mord in Mesopotamien stellt sich bei mir nun die Frage. Kann es sein das erst mit den Neuübersetzungen des Atlantik Verlages im deutschsprachigen Raum die ungekürzten Bücher von ihr erhältlich sind? Hat der Scherz Verlag grundsätzlich all ihre Bücher gekürzt oder kann man Glück haben und doch noch einmal ein wirkliches Schnäppchen machen mit anderen Auflagen die nicht gekürzt sind? Denn die vom Atlantik Verlag sind ja trotz zweiter Hand immer noch Recht preisintensiv für eine ehr schmale Geldbörse. 😅


    Würde mich über eure Antworten freuen auch welche Ausgaben ihr so im Regal von ihr zu stehen habt und wie die Unterschiede sind wo die Kürzungen sich doch stark bemerkbar machen und auf welche Exemplare ihr bei den Leserunden zugreift oder welches ihr mir empfehlen würdet.


    Habt Lieben Dank für Eure Unterstützung und noch einen schönen restlichen Sonntag. :winkt

    Ich sehe es denke ich ähnlich wie streifi . Hochintiligenz und Wahnsinn schließen sich doch nicht aus. Das es etwas mit einem langfristig macht im Geheimdienst zu arbeiten habe ich in Interviews mit ehemaligen Mitarbeitern von allerlei Diensten schon öfters gehört. Warum sollte Putin gefeilt davor sein? Es ist doch kein automatisches unterschätzen wenn man eine psychologische Komponente mitdenkt. Besonders da er ja scheinbar seine Territoriums Ansprüche nicht nur aus den Zeiten der UdSSR holt sondern auch aus weiter zurück liegenden Besitzdenken. Ich glaube das da schon etwas Wahnhaftes eine Rolle spielt. Beides geht doch auch Hand in Hand. Finde es wäre er unterschätzend wenn man diesen Aspekt vollkommen ausklammert.


    Tatsächlich habe ich ihn wegen seines Wissens Unterschätzt und ich habe nicht gedacht das ein Mann mit seiner Biografie so gegen jede soziologische und psychologische Erkenntnis handelt. Aktion und Reaktion. Er handelt dem zuwider. Man könnte sagen er springt über jedes Stöckchen und Menschen mit seinem Hintergrund sind eigentlich geschult das zu erkennen meine ich. Immerhin spielte psychologische Kriegsführung im kalten Krieg ja auch eine große Rolle. Es heißt doch nicht umsonst Genie und Wahnsinn liegen nah beieinander.

    weil ich heute eine Lösung für mein kaputtes Bücherregal gefunden habe und mir trotz eigentlich nicht nötig einen schönen Rucksack gegönnt habe. Erinnert mich an eine Liebe Bekannte zu der ich leider den Kontakt verloren habe. Lese auch gerade viele Bücher über die wir uns unterhalten haben.

    Aber ist Hercules Poirot nicht eine Figur die mit seiner Biografie doch eine Kritische Sicht auf die Klassengemeinschaft wirft? Seine Arroganz die ihn vielleicht als Schutz dient um in den Kreisen in denen er ermittelt keine Angriffsfläche zu bieten immerhin ist er ja als eine Figur angelegt die in seiner Vergangenheit ehr aus weniger privilegierten Verhältnissen stammt, damals in Belgien. Dann als Flüchtling in England. Bevor er durch seine grauen Zellen finanziell abgesichert war. Finde schon das es im Subtext der Krimis von Agatha Christie sozial Kritische Themen gibt. Glaube auch nicht das es etwas schlechtes ist eine so verhärtete Klassengesellschaft kritisch ins Auge zu fassen. Ist aber auch vermutlich Geschmacksache und jeder liest ja Bücher auch anders. Ich mag tatsächlich die unterschwellige Sozialkritik in ihren Büchern.

    Es dürfte keine großen Schande sein, wenn man bei Agatha Christie ebenfalls immer erst am Schluss weiß, wer der Mörder ist. Neben den von Rote Katze erwähnen Stereotypen sind es meist sehr kleine Details, die einen verräterischen Hinweis hinterlassen könnten. Manche davon gehen sogar in der Übersetzung unter oder man denkt, dass sich nur jemand komisch ausgedrückt hat. Ich habe damit kein Problem. Und ich bin selbst Krimi-Autor ...

    Agatha Christie ist ja auch wirklich eine Meisterin im Spuren legen. Kenne nur wenige oder glaube sogar keinen der nicht bei dem einen oder anderen Fährte falsch lagen.


    Sie ist wirklich eine großartige Frau leider wirklich vollkommen unterschätzt.


    Aber vielleicht liege ich dabei auch falsch und mittlerweile kennen viele ihre großartigkeit.


    Leider gibt es ja wirklich auch sehr schlechte Übersetzungen oder irgendwann war es einmal Mode alle Möglichen Bücher zu verkürzen. Was ja auch das Lesen von ihren Büchern erschwert.

    fictionmaster , Dank Dir für die tolle Rezension. Du hast Recht egal wie viele Bücher man auch schon von Agatha Christie gelesen hat. Häufig übersieht man entscheidene Indizien oder das habe ich bei mir festgestellt ich lasse mich manchmal auch leiten von meinen festen Vorstellungen also im Grunde von Vorurteilen und da ja aber Agatha Christie eben so schreibt das allen alles zuzutrauen ist liege ich mit meinem Ideen häufig falsch. Sie arbeitet wirklich auch sehr gut mit unseren Vorurteilen. Gerade wenn sie mögliche Täter ins Spiel bringt. Ich glaube das ist auch der Grund warum sie manchmal stereotype nutzt nicht weil sie Menschen so einschätzt sondern weil sie uns einen Spiegel vorhält.

    Liebe ottifanta , Dank Dir für die Empfehlungen. audible habe ich selbst auch schon etwas länger ins Auge gefasst recherchiere dann einfach mal in wie Weit die Audiobooks auch in Deutschland verfügbar sind.


    Kenne das manchmal passt es mir der Vorlese Stimme nicht so richtig. Aber als Ergänzung zur Serie und vielleicht auch um zu lernen wieso etwas in der Serie so umgesetzt worden ist was anderes im Buch umgesetzt worden ist sind die Hörbücher bestimmt eine wirklich tolle Ergänzung. Versuche ja sowieso schon seit längerem herauszufinden wie man als Autor bzw. Drehbuchautor entscheidet wie ein Inhalt der im Buch wichtig ist aber schwer im Film umzusetzen dann umgewandelt wird. Liegt auch an Verfilmungen von Agatha Christie Geschichten den diese vor allem Alibi scheinen damals schwierig gewesen zu sein die Verfilmungen mit David Suchet.


    Neige sehr dazu wenn ich etwas mag alle Medien zu nutzen.


    Und manchmal sind die Verfilmungen besser als die Bücher in ganz seltenen Fällen natürlich. Wäre aber vermutlich ein eigenes Thema und passt hier nicht so sehr.

    Liebe ottifanta , bin sehr interessiert was für Dich den Unterschied genau macht. Was der Unterschied zur Serie ist und ob sich das Lesen dennoch lohnt? Welches Hörbuch von ihr würdest Du empfehlen? Welche Quellen nutzt Du hauptsächlich bei den Hörbüchern? Also CD oder über Onlineportale ala Spotify falls die Hörbücher haben 😅. Entschuldige kenne mich da nämlich nicht so aus. Bin noch sehr Oldschool mit CD Player.

    Phryne Fisher ist eine supertolle Heldin. Ich liebe diese Krimiserie sehr!

    Ja ich auch so sehr 🙏😊. Finde sie ist einfach großartig. Mag aber auch Dotti sehr. Phryne Fisher ist so stark. Ich mag wirklich wie emanzipiert sie ist auch die Leistung von Essi Davis ist einfach nur großartig. Sie ist so eine Wandelbare Schauspielerin. Leider habe ich die Bücher noch nicht gelesen aber hoffe dies bald zu ändern. Muss nur erst einmal herausfinden in welcher Bibliothek sie verfügbar sind. 😅 Freue mich sehr hier noch andere Fans zu finden. Würde mich ja freuen wenn sie die Serie wieder beleben schätze aber vermutlich ist es einfach langfristig zu teuer leider.


    Schön hier andere Fans treffen zu können:knuddel1

    Als eingefleischter Agatha Christie Fan ist die Serie natürlich ein muss für mich.


    Zumindestens bei der Serie merkt schon sehr stark den Einfluss von Agatha Christie. Bei einigen Folgen fällt mir sofort ein Krimi von Agatha ein was mich in früheren Zeiten gestört hätte macht tatsächlich jetzt den Reiz der Serie aus.


    Zum Beispiel die Folge 8 der Zweiten Staffel erinnert mit ihrem Thema um eine verschwundene junge Frau die an ihrem Verstand zweifelt doch stark an die Geschichte von Agatha Christie die vergessliche Mörderin oder ebenfalls in der zweiten Staffel die Folge 13 Der Weihnachtsmord erinnert mich sehr an Agatha Christies Geschichte Und dann gabs keines mehr. Ich mag die Atmosphäre der Serie eine Frau wie Phryne Fisher, stark und emanzipiert und als Gegenstück ihre Gesellschafterin Dotti, die nach und nach zu sich selbst findet vom konservativen ängstlichen Hausmädchen zur selbstbewussten jungen Privatdetektivin "heranwächst" ist einfach sehenswert. Ich kann diese Serie wirklich nur allen empfehlen die eine schwäche für Agatha Christie haben und überhaupt die goldenen Zeiten des Kriminalromans haben.

    Liebe streifi , Dank Dir sehr. Tatsächlich könnte es diese Reihe gewesen sein. Von der Thematik und dem Bild. Muss wirklich noch einmal in meinem Kopf kramen sie habe ich bei meiner Recherche gar nicht gefunden aber das Cover mit der Beschreibung spricht eine Erinnerung in mir an. Dank Dir sehr

    Liebe Bücherdrache , Dank Dir sehr. Denke auch nicht das einem hier mit eurer Hilfe die Auswahl an Lesestoff ausgehen wird. 😅 Und denke wirklich es wird sich irgendwann herausfinden lassen. Denke aktuell stehe ich auch so auf dem Schlauch der Besessenheit es herauszufinden das ich es automatisch nicht herausfinde. Wie die Sache mit dem Schlüssel den man drei mal in der Schublade übersieht weil man zu sehr nach ihm sucht. 😅