Beiträge von Lily_Bart

    Meine Nichte hat ja die ANIMOX-Reihe geradezu eingeatmet und war jetzt sehr begeistert zu hören, dass es eine neue Reihe dazu gibt. Da muss die Tante natürlich mal gucken, ist ja bald Ostern... ;)


    Die Erben der Animox 1: Die Beute des Fuchses


    Der Kampf um die Welt der Animox geht weiter! Ein Jahr nach der finalen Schlacht der ersten Animox-Bände ist Simon Thorn 13 Jahre alt und leidet noch immer unter den traumatischen Erinnerungen an den Kampf. Aus Angst, jemanden zu verletzen, schreckt er davor zurück, seine Fähigkeiten einzusetzen. Doch dann braucht ein Mädchen aus Europa dringend seine Hilfe: Ihre Schwester wurde von einer Rebellengruppe entführt. Und sie bleibt nicht die einzige … (Text amazon)


    ASIN/ISBN: 3789121037

    · Originaltitel „The Woman on the Orient Express“

    · erschienen bei Tinte & Feder (März 2017)

    · ISBN-10: 3328103341

    · Taschenbuch, 384 Seiten

    · Übersetzer: Peter Groth


    Über die Autorin (Quelle amazon):

    Lindsay Ashford ist in Wolverhampton (Großbritannien) aufgewachsen. Sie hat am Queens‘ College in Cambridge als erste Frau in seiner 550-jährigen Geschichte absolviert. Nach ihrem Abschluss in Kriminalwissenschaft hat Ashford als Reporterin für die BBC gearbeitet sowie als freie Journalistin für verschiedene nationale Zeitschriften und Zeitungen. Sie hat vier Kinder und lebt gegenwärtig in einem Haus mit Meerblick an der Westküste von Wales.


    Über das Buch (Inhalt laut Klappentext)

    Die gefeierte Krimiautorin Agatha Christie steigt heimlich und unter falschem Namen in den legendären Orient-Express, um nach Bagdad zu reisen. Sie steckt in einer Krise, will den Skandal um ihre Scheidung vergessen und möchte auf keinen Fall erkannt werden.

    Erst als sie im Zug die Archäologin Katherine und die junge Nancy kennenlernt, spürt sie, dass die Reise für sie zu einem Neuanfang werden könnte. Voller Abenteuerlust beschließt sie, Katherine bei ihrer Ausgrabung in Mespopotamien zu besuchen. Eine schicksalhafte Entscheidung, wie sich herausstellen wird…


    Ein biografischer Roman um eine der bekanntesten Figuren der englischen Literatur, der uns entführt in die Welt des Orients mit all seinen exotischen Gebräuchen, faszinierenden Widersprüchen und der jahrtausendealten Kultur.


    Meine Meinung:


    Das Buch lässt sich sehr gut lesen und teilweise erinnert der Schreibstil auch an den von Agatha Christie, allerdings kommt die Autorin nicht ganz an die Meisterin heran. Genug zu kombinieren gibt es in diesem Buch trotzdem, wenn man als Leser herausfinden möchte, wie das Schicksal die drei Frauen miteinander verbindet.


    Gut eingefangen ist auch das Flair der 1920er Jahre, in denen eine Scheidung schon fast verpönt und eine allein reisende Frau ganz sicher nicht alltäglich war. Genau hier hat die Autorin drei starke, interessante Frauencharaktere angesiedelt, die sich jede auf ihre ganze eigene Art in der noch überwiegend von Männern dominierten Welt durchsetzen.


    Die Beschreibungen der Bräuche und Traditionen sowie der Städte in Mesopotamien oder allgemein im Orient, haben die Bilder direkt vor meinem Auge entstehen und mich in die Geschichte eintauchen lassen. Das Reisen war zwar deutlich beschwerlicher als heute, es war damit aber auch ein Stück abenteuerlicher.


    In dem Buch werden wirkliche Details und Fiktion miteinander vermischt, aber gerade das macht für mich den Charme des Buches aus. Agatha Christie ist wirklich im Herbst 1928 mit dem Orient-Express gefahren – und da wundert es am Ende des Buches wohl auch niemanden mehr, dass nach dieser Reise einige ihrer bekanntesten Kriminalfälle entstanden sind, darunter „Mord im Orient-Express“ und „Mord in Mesopotamien“ sowie „Sie kamen nach Bagdad“.


    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist für alle Christie-Fans guter Lesestoff, aber auch für alle am Orient oder historisch interessierten Leser durchaus empfehlenswert.


    ASIN/ISBN: 1477848282

    Ich habe gerade beim Verlinken dieses Buch hier entdeckt, das im März erscheint:


    Der Geist in der British Library und andere Geschichten aus dem Folly -- Ben Aaronovitch


    Neues aus London: Ein Muss für alle Peter-Grant-Fans!

    Stories aus dem ›Flüsse von London‹-Kosmos: Freuen Sie sich auf originelle, witzige, unheimliche Geschichten über Peter, Nightingale, Abigail, Agent Reynolds und Tobias Winter. Lesen Sie, wer (oder was) in einer einsamen Autobahnraststätte umgeht, wer immer noch auf den Regalen einer bekannten Londoner Buchhandlung herumspukt und was genau eigentlich mit dem River Lugg passiert ist … (Text amazon)


    ASIN/ISBN: 3423219580

    Kleine Anekdote am Rande:


    Ich treffe beinahe jeden Morgen einen Herrn auf dem U-Bahnhof, der genau wie ich immer um die gleiche Zeit fährt und auch immer ein Buch in der Hand hat. Er hat mich auch schon einemal angesprochen und mir "viel Spaß mit Agatha Christie" gewünscht.


    Gestern konnte ich das zurückgeben. :-] Er hatte nämlich Der Oktobermann in der Hand! Ich habe das Buch zwar selbst noch nicht gelesen, aber ich kenne ja den Rest... ;)

    Gestern ist dieses Buch für die nächste "abstruse" Leserunde bei mir eingezogen: ;)


    Ein weißer Schwan in Tabernacle Street -- Ben Aaronovitch


    Peter Grant, unser Londoner Lieblings-Bobby und Zauberlehrling, steht vor völlig neuen privaten Herausforderungen. Welche ihn zu gleichen Teilen mit Panik und Begeisterung erfüllen.

    Beruflich bekommt er es mit der Serious Cybernetics Corporation zu tun, dem neuesten Projekt des Internet-Genies Terrence Skinner. Und prompt holt die Magie ihn wieder ein. Denn in den Tiefen der SCC ist ein Geheimnis verborgen: eine geheime magische Technologie, die bis weit ins 19. Jahrhundert zurückreicht, dem Zeitalter von Ada Lovelace und Charles Babbage. Und die brandgefährlich ist für die gesamte Welt. (Text amazon)


    ASIN/ISBN: 3423262788

    Kann mir bitte jemand einen Tipp geben! Ich lese gerade eines Menschen Flügel von Andreas Eschbach, tolles Buch, aber ich bekomme Probleme mit den Armen. Da ich starke Verspannungen im Nacken habe, kann ich das Buch sehr schlecht halten, obwohl ich es auf dem Bauch abstütze. Hat jemand einen Tipp?

    Ich habe zum Geburtstag ein Lesekissen bekommen, das ich schon ausgiebig getestet habe und nur weiterempfehlen kann.


    tweedy39 Vielleicht kannst du dir als Soforthilfe etwas ähnliches aus einem Kissen bauen?

    Uiiii, ist das schön! Dort, wo ich sonst hause, ist kein Fitzelchen Schnee zu sehen und das bißchen von vorgestern hat sich auch schon wieder davongemacht. :beleidigt

    Ich komme also gerne Mitkuscheln und bringe für den Kakao noch Marshamallows mit.


    :fruehstueck