Beiträge von Sisi

    Ich habe beide Teile jetzt als ebook gelesen - Dezembersturm noch einmal, da ich mich nicht erinnert habe, diesen je gelesen zu haben. Deshalb habe ich ihn nur zur Auffrischung schnell gelesen, damit ich mit Aprilgewitter weiter tun kann. Mir hat der zweite Teil auch wesentlich besser gefallen als Dezembersturm, allerdings sind für mich beide Romane eher B-Kategorie, wenn nicht gar C-Kategorie. Ausser leichter und seichter Unterhaltung bieten sie nicht viel. Sie sind schon nahe an den Adelsromanheftchen, die ich aus meiner Jugend her noch in Erinnerung habe.
    Aber für eine nette Ablenkung und als Urlaubslektüre - gut zu lesen. Ich hätte mir mehr "politische Tiefe" und mehr Eingang auf die damalige wilhelminische Zeit gewünscht, als böse Eifersuchtsintrigen und vermeintliche Anschläge, die völlig an den Haaren herbeigezogen wurden, um Spannung zu erzeugen. Auch der Schluss lässt nicht noch eine künstliche Spannung aus, die wirklich nicht noch hätte sein müssen. Dafür waren viele Wiederholungen vorhanden - damit auch jeder begreift, wie schlecht doch die Welt und besonders der Adelsstand und das Offiziersgebaren waren. Ein paar soziale und politische Begebenheiten mehr, dafür weniger dümmliche Offiziere mit ach so abartigen sexuellen Leidenschaften, dann wäre der Roman wirklich gelungen. So gibts von mir nur 6 Punkte.
    Heute werde ich aber noch den "Juliregen" beginnen - denn ich will schon wissen, wie es mit Lore, Fridolin, Nathalie und dem braven Soldaten Schweijk - ähhhm Kowalczyk , weiter geht. Der wurde leider wirklich eindeutig bei Jaroslav Hašek bzw. Rühmann, geklaut, aber ich melde gehorsamst: ich mag ihn trotzdem. :lache

    Zitat

    Original von Leseratte87
    ... weil ich den ganzen Tag schreckliche Gallenschmerzen hatte, und ich weder sitzen/liegen/stehen konnte, ohne vor Schmerzen zu heulen - und ich deswegen nicht das schaffen konnte, was ich mir heute vorgenommen hatte. :rolleyes


    Ich kann dir nur raten: RAUS damit! Das ganze dauert inklusive Rekonvaleszenz 10 Tage - danach bist du ein neuer Mensch!

    Sowas von einem seichten Buch habe ich selten gelesen - einfach nur Schund!
    Das Buch "plätscherte" nicht nur vor sich hin, sondern das Buch hatte nicht nur alle unnötigen Längen, die möglich sind, sondern auch noch alle Klischees , die ein Schundroman braucht: arme, gebeutelte Tiere, Indianer, Liebe zwischen Weiß und Schwarz, Familienidyll, Farmen und dazu noch Brautkleid und Verlobungsring, Als Höhepunkt dann eine Frau, die ständig nur zickt und egoistisch ihre Ziele verfolgt, dabei so unsympathisch daher kommt, wie ich es bei einer "Heldin" noch nie erlebt habe. Dann durfte natürlich der einsame, schmuseweiche aber doch so knallharte Superheld nicht fehlen, der dann natürlich auch noch stinkereich ist. Waaaaaaaaaaaaahhhhh - nie, nie wieder einen "Roberts-Roman"!!!!!!! *schwör*


    Edit meint, dass ich den Mörder vergessen habe - ja mit Absicht! Denn diese Kerl war so was von künstlich angelegt, dass es mir die Augen verdrehte. Was für eine Schwachsinns-Story!

    Nachdem ich die "Taunus-Reihe" in den letzten Monaten verschlungen habe, musste ich mir natürlich auch "unter Haien" zu Gemüte führen. WAS für ein Thriller, ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen - so spannend war es von der ersten bis zur letzten Seite ...
    Für mich das beste aller Nele-Bücher! Ganz großes Kino!
    Jetzt heißt es warten...bis ein neues Buch von Nele herauskommt... :grin

    Oooch so schlimm fand ich ihn gar nicht - Kostüme waren super - die Burg und die Innenaufnahmen in dem Schloss fand ich auch sehr gelungen - und die Neldel hats echt gut gespielt. Der Grafenbastard war fehlbesetzt - der sah nicht bös genug aus ;-) Und der Freund von der Marie - na ja - nett anzusehen, aber eigentlich gesichtslos und fad. Ausserdem waren die Dialoge sehr hölzern.


    Man hätte einen Zweiteiler draus machen sollen - in anderthalb Stunden kann man sowas nicht spannend umsetzen - Aber, wenn ich mich recht ans Buch erinnere, kamen da nur ein paar mehr Vergewaltigungsszenen vor... :grin - da war auch nicht viel mehr Handlung ?( , oder?


    Ich hatte den Genuß des werbungsfreien Sehens, dank ORF... :lache

    Zitat

    Original von DraperDoyle
    Da der Thread aber "Lästerthread" heißt wird ja wohl noch gelästert werden dürfen :grin


    Gestern durfte man lästern - aber doch nur über die anderen Teilnehmer! Das eigene Nest wird nicht beschmutzt :lache :lache

    Österreich macht nicht mit - die haben keinen Stefan Raab ;-)
    Bei den Vorentscheidungen sind sie mal rausgefallen und daher sparen sie sich das auch.
    Die haben nicht mal die Übertragung gebracht und ich konnte daher nicht mal voten.... - stattdessen gabs mal wieder "Musikantenstadl" *aaargh


    Ich freue mich, dass es auch noch ein paar Leute hier gibt, die nicht alles miesmachen müssen! Da fühlt man sich doch gleich besser.


    Ach ja - und zum Thema "Lena beim ESC 2011": Es gibt natürlich eine neue Castingshow und eine Abstimmung des Publikums. Und Raab wird sie wohl als feste Kandidatin einplanen. Wählen werden wir dann den Teilnehmer. ;-) und das muss ja nicht wieder Lena sein.


    Um nochmal auf den Sieg zurück zu kommen: Mich nervt das Lied schon seit Wochen (jeden Tag im Büro höre ich das 3-4 mal und kann nicht auf einen anderen Sender ausweichen...) aber hätte ich sie damals bei der Castingshow von Österreich aus wählen dürfen - ich hätte es getan und genau mit dem Song und keinem anderen. Insofern fühle ich mich auch ein bisschen als Sieger ;-)
    So wie alle anderen, die sie gewählt haben. Insofern haben die TV-Zuschauer auch ihren Anteil an dem Sieg und daher ist die Freude wohl auch so groß darüber.

    Zitat

    Original von Lumos
    Auf Desiree Nick wäre ich nun wirklich nicht gekommen, diese Vorstellung ist wirklich zu abartig, sie passt lediglich ins Dschungelcamp ;-)!


    Oha - dann hab ich wirklich diese Info überlesen - denn ich habe gar nicht an Désirée Nosbusch, sondern gleich an die dusselige D. Nick gedacht. Sorry für das Mißverständnis. Bei D. Nosbusch bin ich allerdings völlig eurer Meinung. Die wäre eine gute Wahl.


    Was die Hype angeht um Lena und ihren Sieg und die Medien- :wave Voltaire - der ESC ist eine nationale Angelegenheit, auch wenn man das bisher nicht so wahrgenommen hat, weil wir immer so schlecht dabei waren - und das Feiern darf doch mal gestattet sein - wir haben ja im Moment keinen anderen Grund dazu. Andere Länder (siehe Norwegen oder Rußland, oder vor 2 Jahren Serbien) küren ihre Gewinner auch zu Nationalhelden. Die anderen Länder sind stolz auf ihre Gewinner und ENDLICH hat auch Deutschland Grund dazu. Als damals die unsägliche Nicole mit ihrem unsäglichen Ralph-Siegel-Schmachtfetzen gewonnen hat, war der Sieg nicht nur halb so schön, denn wer, der ein bisschen Musikgeschmack sein Eigen nannte, konnte sich damit schon identifizieren?! Das war ja damals schon peinlich.


    Nee, ich lasse mir meine Freude über den Sieg und über die niedliche Lena nicht verderben. Ich verstehe die Leute nicht, die an jedem und allem immer ein Haar in der Suppe finden müssen und nicht einmal etwas Schönes genießen können. Herrschaftszeiten - warum ständig dieses Gemecker und Geraunze? Seid froh und glücklich - wir haben in einem Wettbewerb, den mehr als 100.000.000 Menschen lieben und sehen, endlich mal die Sonne gesehen und die heißt nun mal Lena. Und das mit Recht.

    Zitat

    Original von Nikki
    Hape ja, aber Raab auch noch - wäre das nicht too much? Aber Hape ginge gut.


    Welche weibliche Moderatorin würde passen? Mir fällt niemand ein - bitte keine Schöneberger oder gar Gülcan oder Anke Engelke. Désirée Nosbusch vielleicht - da wäre auch etwas ernst dabei und spricht franz., engl. etc.


    Hape und Désirée - das wäre gut!


    Wieso Désirée - die beste Moderatorin : LENA!



    Tschuldigung, dass ich mich hier einmische - ich hab eure Kommentare mal überflogen und als erster Gedanke kam mir : das kann nur unsere Lena moderieren nächstes Jahr - zusammen mit ? naja - Hape eventuell, wenn wir nicht irgendeinen "besseraussehenden" Kerl finden können bis dahin. ;-)
    Désirée geht nun wirklich gar nicht - ist doch keine Proll-Kabarett-Veranstaltung und sollte ein gewisses Niveau haben, da dies europaweit ausgestrahlt wird. Stellt euch nur mal die Désirée bei sowas vor *würg*

    Mein aufrichtiges Beileid, Sabine.


    Deine Mutter wird in dir und deinen schönen Erinnerungen weiterleben. Ich wünsche dir viel Kraft, die schwere Zeit zu überstehen!

    Ich wollte gerade 10 Punkte für den - für mich ausgezeichneten Roman - geben - und nun versaust du mir das durch deine Frage nach der Poljot-Uhr.... - denn es stimmt - die Uhr gab es unter dem Namen "Poljot" erst ab 1963 - schaust du hier: Poljot


    Zum Buch selbst:
    Es war mir bisher weder klar, dass diese Hungersnot in der Ukraine und anderen sowjetischen Staaten, bis zu 14,5 Millionen Menschen das Leben gekostet hat, noch das dieser Holodomor / Hungerholocaust vom Regime , d. h. von Stalin willkürlich ausgelöst wurde.
    Selbst "zartbesaiteten" Menschen muss klar sein, dass hier das Verzehren einer Katze das harmloseste Vergehen überhaupt sein konnte. Was wirklich geschehen ist, beschreibt dieser Roman eindringlich und deshalb ging er fürchterlich unter die Haut. Das die Handlung an einem echten Massenmörderder UDSSR angelehnt wurde, macht die Geschichte um so eindringlicher. Ich werde jedenfalls dieses Buch so schnell nicht vergessen.


    Hut ab vor solch einem Debütroman - 9 Punkte (wegen der Uhr)...;-).

    Ich bin schon etwas länger bei Facebook - und suche immer noch Farmer oder Mafiosi - oder Cafebesucher aber auch Aquarianer ;-)


    Hier klicken und Freundschaftsanfrage stellen: Mein Profil:

    Zitat

    Original von Karyu-chan
    Klingt vielleicht komisch, aber "Die Räuber" von Schiller hatte ich in diesem Semester als Lektüre und bin wohl die einzigste in meinem Germanistik-Jahrgang, die das Buch mag :-]


    Wenn du die einzigste bist, würde ich aber noch einen Grammatik-Grundkurs dazu wählen ;-):grin



    :klugscheiss:duden :schnellweg

    Zitat

    Original von Idgie
    Schnutenpitzel gefüllt mit getrockneten Tomaten, Pesto und Mandeln; dazu Kartoffeln und Wirsing.



    Schnutenpitzel.................... :rofl :rofl :rofl :rofl :rofl