Beiträge von Seestern

    Was genau kennzeichnen eigentlich die weißen Markierungen kurz vor einem Blitzer?
    Das frag ich mich jedes Mal, wenn ich an einem vorbeifahre (also 6-10x am Tag) und jetzt plötzlich hängt mein inneres Gleichgewicht von einer Antwort ab :grin

    ... weil mich nachher daheim zwei Mannsbilder erwarten, die gestern abend/nacht so dermaßen einen drauf gemacht haben, dass ihnen der Rausch jetzt noch deutlich im Gesicht steht. Was an sich ja nicht mein Problem wäre, wenn ich jetzt auf die Befindlichkeiten der Herren keine Rücksicht nehmen und nicht auf Zehenspitzen durch die Wohnung schleichen müsste ...
    Eine nacht saufen und dann zwei Tage leiden und jammern und fast sterben ... MÄNNER! :rolleyes

    Zitat

    Original von Ronja
    Ja wo leben wir denn? :fetch


    Scheinbar in einer Zeit, wo viele Ärzte (jedweder Fachrichtung) planlos, lustlos, ahnungslos, überfordert, inkompetent, arrogant, kaltherzig oder alles miteinander sind.
    Ich hatte leider schon mit einigen dieser Exemplare zu tun und kann Dich gut verstehen! Es ist halt einfach auch ein beschissenes Gefühl zu wissen, dass man auf Gedeih und Verderb ausgeliefert ist, weil es keine Alternativen gibt. Irgendwann werd ich doch noch Medizin studieren müssen :rolleyes

    Zitat

    Original von Motte
    Am besten noch in ein Geschirrtuch wickeln und die Frucht nicht direkt anfassen. Ich hatte jedes Mal danach Stacheln in der Hand.


    Meine Feige hat gar keine Stacheln. Hab wohl die entschärfte Version erwischt, wie laaangweilig :lache

    Zitat

    Original von schnatterinchen
    über die Stimmung die hier herrscht :bonk :pille


    Bei Dir daheim oder bei den Eulen? :wow


    Ich amüsiere mich über das Goldstück, das hier grade anrief und wissen wollte, ob ich eine Jeans von Wrangler besitze. Irgendwie sei seine Hose so komisch und er habe vielleicht versehentlich eine von mir erwischt ...
    Ein Meister der Komplimente war er ja noch nie, aber so langsam wird's bedenklich :lache

    So begeistert ich von "Erbarmen" war, so enttäuscht bin ich von Teil 2 der Serie.
    Ich hab zwar noch ca. 50 Seiten vor mir, werde es aber wahrscheinlich nicht mehr fertig lesen (obwohl ich wirklich fit und ausgeschlafen bin, werden mir die Lider beim Lesen richtig schwer und ich erwische mich immer mal wieder beim Dösen :grin).
    Ich finde es schrecklick langweilig und zäh und kann mit den Figuren auch absolut nichts anfangen. Außerdem fehlt mir ein roter Faden; diese sprunghafte und willkürlich erscheinende Erzählweise ist nicht so meins.
    Nee, das war nichts. Von 100 auf 0. Schade.

    Wenn ich gewusst hätte, dass mir "Erbarmen" so gut einfährt, hätte ich es schon viel früher gelesen, aber wenn Bücher derart gehypt werden, schreckt mich das immer eher ab ... Glücklicherweise habe ich trotzdem noch einen Blick reingeworfen, sonst wäre mir ein richtig toller, spannender Krimi entgangen! Mørck als Ermittler finde ich in seiner eigenbrötlerischen Art sehr erfrischend (der scheint ja mal ein richtiges Arschloch zu sein :grin) und auch Assad gefällt mir gut als zweite Hauptfigur (wobei es mir bei ihm manchmal an Kontur fehlt). Auch der trockene Humor liegt mir gut.
    Den Fall um die verschwundene Politikerin fand ich dann wirklich sehr, sehr spannend durch die Rückblenden und die vielen kleinen Puzzleteilchen, die es für Mørck und Assad zusammenzusetzen galt und ich bin förmlich durch die Seiten geflogen.
    Kleiner Kritikpunkt ist für mich der Showdown, der mir dann doch zu fulminant geraten ist und auch bei der Figurenzeichnung der Täter

    hätte ein wenig mehr Bescheidenheit der Glaubwürdigkeit ganz gut getan.
    Ansonsten bin ich aber wirklich begeistert und stecke schon mittendrin in Mørcks zweitem Fall :-]