Beiträge von Mondbaer

    Ja , Judith Merkle Riley ist klasse. :knuddel1


    Ich habe alle Bücher in meinem Regal ,und ich lese sie immer wieder gerne. Ich habe die Margaret-Triologie in der Schule kennen gelernt weil ich eine Buchrezi schreiben mußte und das Buch/Serie stand damals zur Wahl.
    Und ich habe es nie bereut, nur Schade das sie nicht mehr schreibt. Sie hat schon seit 1999 keine Bücher mehr veröffentlicht.
    Laut ihrer Website wird die Margarte -Triologie gerade wieder neu auf dem Markt gebracht. :write


    Ihre Netseite: www.judith.com

    Hallo, :wave


    ich habe das Buch gelesen und konnte es nicht aus der Hand legen ,
    weil ich es so klasse fand. ;-) Ich habe vorher noch kein Buch von Andrea Schacht gelesen, :help und nach dem Buch und Mirza würde ich sagen die könnte sich in mein Bücherregal schleichen. :gruebel:-]
    Ich würde mir auch sehr wünschen das man noch was von Mirza und den Kleinen weiter lesen könnte. Das wäre klasse. :write :-)
    Meine kleine Schwester hat mir das Buch Mc Tiger geschenkt und das scheint genauso spannend zu sein. :lesend

    Ein paar Daten zu dem Buch.


    Geschrieben hat es Christopher Davis.


    Es erschien Goldmann Verlag GmbH (1994)
    ISBN-10: 344242528X
    ISBN-13: 978-3442425280


    http://www.booklooker.de/image…/user/0326/4248/58413.jpg


    Das Buch sowie der Film haben mich damals und auch heute sehr berührt. Meine Schwester liest das Buch zur Zeit und versteht nicht warum die Leute so reagieren. Das Thema ist immer präsent aber irgendwie ist es sehr leise darum geworden. Damals als Freddie Mercury starb hat jeder darüber gesprochen und diskurtiert aber die Menschen vergessen schnell.

    Hallo Leilani,


    ja das Buch /Film ist schön älter. Es war der erste Film über Aids. Er ist aus dem Jahr 1993. In den Hauptrollen waren Denzel Washinghton und Tom Hanks.


    Kurze Beschreibung( des Films):


    Andrew Beckett ist ein aufstrebender junger Anwalt bei einer großen Anwaltskanzlei in Philadelphia. Seine Vorgesetzten setzen große Stücke auf ihn und sein Können und planen, ihn zum Teilhaber der Kanzlei zu machen. Bereits zu diesem Zeitpunkt trägt Beckett gleich zwei Geheimnisse mit sich herum, seine Homosexualität und seine AIDS-Erkrankung. Als sich die ersten Spuren der Krankheit nicht mehr vertuschen lassen, wird er aus fadenscheinigen Gründen entlassen. Andrew Beckett will das nicht auf sich sitzen lassen und plant, seinen ehemaligen Arbeitgeber zu verklagen. Bei der Suche nach einem Anwalt, der ihn vertreten soll, erfährt Beckett große Ablehnung. Seine letzte Hoffnung ist Joe Miller, den er vorher bei Zivilprozessen als Anwalt der Gegenseite bereits kennengelernt hatte.


    Doch auch Miller hat Bedenken Beckett zu vertreten. Neben der juristischen Problematik macht er keinen Hehl aus seiner Ablehnung Homosexueller. Doch als Miller in der Bibliothek der juristischen Fakultät zufällig Zeuge wird, wie Beckett wegen seiner Krankheit diskriminiert und ausgegrenzt wird, ändert er seine Meinung. Gemeinsam ziehen Miller und Beckett vor Gericht. Während der Vorbereitungen zur Hauptverhandlung wird Joe immer wieder mit dem Leben von Andrew Beckett konfrontiert. Er bekommt einerseits Einblick in den schwulen Alltag. Andererseits erlebt er, was es bedeutet, mit AIDS zu leben. Zunehmend entwickelt Miller – nicht zuletzt mit der Hilfe seiner liberalen Frau – Verständnis und ein tiefes Mitgefühl für Andrew Beckett. Die Geschworenen plädieren für eine Entschädigung Becketts, der jedoch wenige Tage nach der Urteilsverkündung verstirbt.


    Schaue gleich mal ob ich irgendwo das Cover finde

    Danke für die Buchvorstellung. :wave


    Ich habe es mir auf die Wunschliste gesetzt und werde mal schaun wo ich es bekommen kann. :gruebel


    Leilani hat Recht das Thema wird nur sehr selten angesprochen in Büchern, außer man hat Philadelphia gelesen/gesehen.
    Mein Sohn und meine kleine Schwester sind jetzt in einem Alter wo es wichtig ist, das sie genügend Aufklärung bekommen. Kann Mir vielleicht eine nette Eule andere Bücher zu diesem Thema empfehlen? :help
    Ich habe vor kurzen einen Bericht gesehen , wo es heißt das es immer mehr Neu- Infiezierungen gibt als wie vor 5 Jahren. :-(

    Wenn es möglich wäre, würde ich den ganzen Tag lesen. :lache


    Morgens zum Frühstück lese ich fast immer, und wenn es zeitlich paßt auch mal am Nachmittag. :gruebel
    Ansonsten lese ich Abends immer und dann auch im Bett.:gutenacht
    Ich komme auf 3 Stunden am Tag. Und am Wochenende kann es schon mal mehr werden. :lesend

    Ich lese gerne :
    Historische Romane, ab und zu etwas Fantasy, Frauenromane, ;-) Zeitreise-Romane und auch gerne mal Biographien :lesend
    Ansonsten bin ich da für vieles offen und durch Euch habe ich auch schon einige Autoren kennen gelernt, die ich vielleicht nie gelesen hätte. :anbet