Diäteulen 2024 - Bewußter ernähren - gesünder leben

  • Moin....


    ich hatte gestern meine vierteljährliche Kontrolle der Blutwerte, aufgrund meines bestehenden Diabetes/Prädiabetes.


    Da ich im letzten Quartal ja zuckerfrei gelebt habe und kaum eine Veränderung der Werte erfolgte, habe ich in diesem Quartal wöchentlich einen Hafertag eingelegt und siehe da.... alle Werte sind besser geworden und im Normbereich.


    Der Langzeitblutzucker ist von 7.0 auf 6,7 runter gegangen und nur das Cholesterin ist noch leicht erhöht, wobei das eine familiäre Problematik ist - aber auch da bin ich nur ganz leicht über dem Normwert.


    D.h. - Hafertag wird weiter gemacht und ich schaue, wie sich das ganze entwickelt.

  • Shakes waren noch nie meins. Die könnte ich einwerfen und hinterher sagt mein Magen: "Das war nett, aber wann kriege ich was zu Futtern?" :lache

    Same here...

  • Almased hatte bei mir gut funktioniert. Ich muss aber wirklich zum Einstieg Glaubersalz o.ä. verwenden, damit Magen und Darm leer sind. Dann gibt es kein Hungergefühl.

    Und hat es auch Erfolg gebracht und hast du das Gewicht gehalten?

  • Es ist schon eine ganze Weile her, aber ich hatte das Gewicht relativ gut gehalten. Wobei man zu Anfang natürlich erst einmal ca. 4kg durch leeren Magen und Darm und Flüssigkeitsverlust verliert. Aber Hunger hatte ich keinen. Ich rate allerdings dringend zu einem Zungenreiniger, weil man sonst ganz schnell fiesen Mundgeruch entwickelt.

    “You can find magic wherever you look. Sit back and relax all you need is a book." ― Dr. Seuss

  • Im Moment geht es bei mir leicht nach oben, obwohl ich mich immer bemühe, in den Punkten zu bleiben. Aber ich habe zum einen aktuell extremen Streß und zum anderen gerade auch diverse Veranstaltungen/Events, bei denen ich nicht immer so in den Punkten bleiben kann, wie ich es gerne hätte.


    Ich bemühe mich daher aktuell um Schadensbegrenzung und wenn diese Zeit in ein paar Wochen vorbei ist, werde ich wieder aktiv mein Ziel ins Auge nehmen.

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • Ich habe mir einen Smoothie Maker von Ninja gekauft und bin sehr begeistert.

    Klick

    Ich versuche seit Tagen die absurdesten Kombinationen, selbst grüne Smoothies mit Gurke, Spinat, Grapefruit und ähnlichem sind so cremig, dass sie wirklich Spaß machen 😂


    Sehr lecker sind auch Milchdrinks aus Hafermilch, Ananas und einem Klecks Kokosjoghurt. Noch ein paar Haferflocken mit reingeschreddert, schon ist eine gesunde Zwischenmahlzeit fertig.

  • Ich geb dir gerne was ab Buchliebhaberin24  ;-)


    Ich bemühe mich auch wieder um mehr Bewegung , mehr Obst und Gemüse und den Süßkram weglassen. Ich will grad gar nicht wissen was ich wiege, ich spür ja, dass es zuviel ist.


    Mein Fahrrad ist jetzt mit super Einkaufskörben versorgt, da kann ich den nicht ganz so großen Einkauf auch damit machen. War die Woche schon zweimal damit unterwegs :-)

  • Ich habe mir einen Smoothie Maker von Ninja gekauft und bin sehr begeistert.


    Lustigerweise kann ich Smoothies rein gar nichts abgewinnen. Ich esse das Obst lieber so, als dass ich es trinke. Allenfalls koche ich mir manchmal ein Rhabarber- oder Apfelkompott.

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • Ich habe gestern Abend Fotos von mir gesehen, die gestern im Laufe des Tages gemacht wurden. :yikes

    Jetzt kann ich mich icht entscheiden: Ist es erst recht ein Ansporn oder gebe ich auf?

    (Ich weiß, was ihr schreiben würdet, aber das wird mich nicht motivieren, denn ja, ich pers. fand es sehr schlimm.)

    Dann sollte es erst recht ein Ansporn für dich sein dich gesünder zu ernähren etc. ;):knuddel


    streifi : Sehr gerne! ;):lache

  • Ich habe gestern Abend Fotos von mir gesehen, die gestern im Laufe des Tages gemacht wurden. :yikes

    Jetzt kann ich mich icht entscheiden: Ist es erst recht ein Ansporn oder gebe ich auf?

    (Ich weiß, was ihr schreiben würdet, aber das wird mich nicht motivieren, denn ja, ich pers. fand es sehr schlimm.)

    Aufgeben ist keine Option.

    Ausserdem nimmt man sich selbst immer anders war als die anderen um einen herum.


    Dir gefällt nicht, was Du siehst - ändere es. Nur Du kannst es!

    Nimm Dir Zeit, es geht nicht von heute auf Morgen.

    Ich habe für 10 Kilo knapp 10 Jahre gebraucht, dafür ist es aber stabil.

  • Jetzt kann ich mich icht entscheiden: Ist es erst recht ein Ansporn oder gebe ich auf?

    :bruellAnsporn!!!!!


    Aufgeben ist keine Option und es ist auch völlig egal, wie lange es dauert. Hauptsache es geht abwärts, bis Du Dich wieder wohl fühlst in Dir selbst.


    Man sollte sich natürlich immer selbst lieben, egal wie man aussieht und egal, wie hoch das Gewicht ist. Body- und Fatshaming geht ja mal gar nicht.


    Aber auch ich habe ein Horrorfoto von mir, das mir den ultimativen Kick zum Abnehmen gegeben hat. Und dabei ging es mir nicht (nur ;)) um die Optik. Ich hatte es einfach satt, durch das Gewicht gehandicapped zu sein, in ganz vieler Hinsicht: Klamotten gab es nur noch in der Zeltabteilung und es war oft schwer, schicke Sachen zu bekommen (wobei, inzwischen ist das zum Glück nicht mehr so ein Problem). Ich hatte diverse Probleme, die entweder eindeutig oder zumindest sehr wahrscheinlich auf das Gewicht zurück zu führen waren etc.


    Ich war ja bis ca. 40 immer normalgewichtig und habe dann durch akute Schilddrüsenprobleme etc. sehr rasch sehr viel zugenommen. Im Gegensatz zu vielen anderen, die ihr ganzes Leben zuviel auf der Waage hatten wußte ich also, wie es sich anfühlt, Normalgewicht zu haben. In meinem Kopf war ich nach wie vor normalgewichtig, aber der Spiegel hat da was ganz anderes gesagt. Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, "ich" bin immer noch in diesem dicken Menschen versteckt und ich freue mich sehr, dass Innen- und Außenwahrnehmung nun wieder immer näher zusammen kommen.


    Momentan ist die Entwicklung eher leicht nach oben - aber da weiß ich, dass die äußeren Umstände mit dazu beitragen und ich weiß auch: wenn es wieder ruhiger ist um mich, dann packe ich auch noch den Rest dessen, was ich mir vorgenommen habe.

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • Bisher ist es mir ganz gut gelungen, halbwegs Schadensbegrenzung zu betreiben, trotz allerlei Baustellen und Stolpersteine. Ab nächste Woche wiill ich aber auch wieder aktiv angreifen. :-]

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)