Daniel Glattauer - Gut gegen Nordwind

  • @Geli:

  • Zitat

    Original von Rosenstolz
    Ich habe das Buch nun in einem Rutsch durchgelesen.............


    Ich auch, vor einiger Zeit.



    Zitat

    Und jetzt bin ich die Erste hier, die mit dem Ende nicht einverstanden ist.
    Nein, ich bin es wirklich nicht. :-( Es lässt mich unzufrieden zurück........schade.


    Ich war mit dem Ende zufrieden, weil es mich unzufrieden zurück gelassen hat :-]
    Das Leben ist hart, und dieser Schluss ist wenigstens ehrlich.


    Viele Grüße
    Kalypso

  • Zitat

    Original von Kalypso


    Das Leben ist hart, und dieser Schluss ist wenigstens ehrlich.


    Viele Grüße
    Kalypso



    Du meinst "ehrlich" im Sinne von "wahrscheinlich" oder? :-)
    Ich sehe das anders, der Schluß im Buch ist für mich genauso wahrscheinlich oder unwahrscheinlich ( bzw. ehrlich :grin )

  • Zitat

    Original von Rosenstolz
    Du meinst "ehrlich" im Sinne von "wahrscheinlich" oder? :-)


    Nein. :-)
    Ich meinte schon "ehrlich" im eigentlichen Sinne und zwar dem Leser gegenüber, denn der Eingangssatz im Klappentext lautet: "Gibt es in einer vom Alltag besetzten Wirklichkeit einen besser geschützten Raum für gelebte Sehnsüchte als den virtuellen?" und somit entsprach der Schluss sogar meinen Erwartungen und war nur konsequent.



    Zitat

    Original von Rosenstolz
    Ich sehe das anders, der Schluß im Buch ist für mich genauso wahrscheinlich oder unwahrscheinlich ( bzw. ehrlich :grin )



    Viele Grüße
    Kalypso

  • Zitat

    Original von Kalypso
    [quote]Original von Rosenstolz
    Gibt es in einer vom Alltag besetzten Wirklichkeit einen besser geschützten Raum für gelebte Sehnsüchte als den virtuellen?" und somit entsprach der Schluss sogar meinen Erwartungen und war nur konsequent.



    ..........konsequent wäre für mich gewesen, wenn der Schritt von der virtuellen Sehnsucht in die Wirklichkeit gemacht worden wäre. Und für diesen speziellen Fall ( dies ist keine allgemein gültige Aussage in Bezug auf Internetbekanntschaften! ), so wie das Buch aufgebaut wurde, bin ich einfach der Meinung, dass das Ende anders ausfallen müssen hätte. Ehrlich. :-)
    So aber hat der Autor mich in der Luft hängen lassen..........aber ich bin ja die Einzige, die es so sieht. :grin

  • Zitat

    Original von Rosenstolz
    ..........konsequent wäre für mich gewesen, wenn der Schritt von der virtuellen Sehnsucht in die Wirklichkeit gemacht worden wäre. Und für diesen speziellen Fall ( dies ist keine allgemein gültige Aussage in Bezug auf Internetbekanntschaften! ), so wie das Buch aufgebaut wurde, bin ich einfach der Meinung, dass das Ende anders ausfallen müssen hätte. Ehrlich. :-)
    So aber hat der Autor mich in der Luft hängen lassen..........aber ich bin ja die Einzige, die es so sieht. :grin


    Ich will dir deine Meinung zum Buch ja auch nicht nehmen, aber du hast gefragt. :-)



    Viele Grüße
    Kalypso

  • Soeben in einem Rutsch durchgelesen, und das passiert nicht oft.
    Bin ich die einzige, die das Ende weder gut, schlecht, passed oder unpassend, sondern einfach nur traurig fand?
    Ich leide hier vor mich hin, und obwohl sich dieselbe Stimmung bereits passagenweise durch die Seiten zieht, bestand da immer noch Hoffnung.
    Ein wunderbares, und trotz aller Einwände vollkommenes Buch *seufz*

  • Zitat

    Original von Lotta
    Soeben in einem Rutsch durchgelesen, und das passiert nicht oft.
    Bin ich die einzige, die das Ende weder gut, schlecht, passed oder unpassend, sondern einfach nur traurig fand?
    Ich leide hier vor mich hin, und obwohl sich dieselbe Stimmung bereits passagenweise durch die Seiten zieht, bestand da immer noch Hoffnung.
    Ein wunderbares, und trotz aller Einwände vollkommenes Buch *seufz*


    1. Ja, ich hätte es auch in einem Rutsch lesen können


    2. Traurig war es schon, aber in meinen Augen eben passend


    3. Ja, ein wirklich wunderbares Buch. :knuddel1

  • Das Buch erinnerte mich an eine Zeit in meinem Leben, über die ich beim Schmökern des Buches sehr erschrocken bin - ich habe mich oft in Emmi wiedergefunden. Wahrscheinlich fand ich das Buch durch meine eigenen Erfahrungen mehr als realistisch. Es war ein absolutes Highlight zum Jahresende, was ich gestern abend in einem Rutsch durchgelesen habe. Glattauer schreibt toll, witzig und wunderschön, er findet die richtigen Worte an der richtigen Stelle - ein Buch, das ich wirklich gerne weiterempfehle!

  • Meine Mutter hat es mir geklaut und war genauso begeistert, und dann meinte sie etwas, auf das ich gar nicht gekommen wäre.


    Bin ich blind, oder meint ihr auch, dass


    Wie gesagt, eigentlich glaube ich das nicht, aber wenn man mal darüber nachdenkt:grin

  • Ich habe das Buch an 2 Abenden durchgelesen, was für mich mit Kids sehr schnell ist. Hab nicht mal geschafft es in die Sig zu stellen :lache.


    Trotzdem war ich gestern Abend über das Ende sehr entsetzt. Ich hab weiter geblättert, das Buch durchgeschüttelt, und entsetzt festgestellt das WIRKLICH keine "3 Monate später"- email mehr rausfällt....


    Nein, so geht das nicht. Das schreit meiner Meinung nach nach Fortsetzung!!!


    Die Geschichte an sich fand ich klasse, wenn mir Leo´s Unentschlossenheit manchmal auch extremst auf die Nerven ging.


    Bernhard fand ich sehr sehr mutig, was muß es ihn Überwindung gekostet haben sich zu outen, Leo anzumailen.


    In allem ist das Buch eines der Highlights diesen Jahres für mich (jetzt schon *g*), kann ich nur weiter empfehlen, auch wenn es nicht gerade billig ist.

    LG Katja :wave


    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es ,
    alles beim alten zu lassen .
    Und gleichzeitig zu hoffen , das sich etwas ändert."-Albert Einstein ."


    :lesend "FÜNF "- Ursula Poznanski

  • Könnte sein Lotta :gruebel, aber ich denke eher das er ihr von Bernhard´s Wissen erzählen, ihr seine Liebe gestehen wollte....


    Ich will sofort einen Folgeband :cry.

    LG Katja :wave


    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es ,
    alles beim alten zu lassen .
    Und gleichzeitig zu hoffen , das sich etwas ändert."-Albert Einstein ."


    :lesend "FÜNF "- Ursula Poznanski

  • Zitat

    Original von Lotta
    Soeben in einem Rutsch durchgelesen, und das passiert nicht oft.
    Bin ich die einzige, die das Ende weder gut, schlecht, passed oder unpassend, sondern einfach nur traurig fand?
    Ich leide hier vor mich hin, und obwohl sich dieselbe Stimmung bereits passagenweise durch die Seiten zieht, bestand da immer noch Hoffnung.
    Ein wunderbares, und trotz aller Einwände vollkommenes Buch *seufz*


    Ich bin da ganz deiner Meinung.
    Auch wenn meine Gedanken dann doch in diese Richtung gingen:

    Wenn ein Kopf und ein Buch zusammenstoßen und es klingt hohl, ist das nicht allemal das Buch.
    Georg Christoph Lichtenberg

  • es ist sooooooooooo schade: die letzten Seiten sind nun auch gelesen.
    Aber: ich bin auch entäuscht von dem Ende, ich hätte mir einen anderen Schluß gewünscht..Aber trotzdem war auch der Schluß als Alternative o.k.