Lesetempo ??

  • Bei mir kommt das immer aufs Buch und auf meine Zeit an.


    Da ich im Moment wegen einer angebrochenen Schulter krankgeschrieben bin, habe ich relativ viel Zeit.


    Bei Evermore brauchte ich jetzt 3 tage um es durchzulesen, beim Herr der Ringe brauchte ich 1 Woche.
    Aber so 2-3 Tage brauch ich mindestens.

  • Das kommt immer drauf an wieviel Zeit ich habe und ob ich dann beim lesen auch in Ruhe gelassen werde. :-]


    Also wenn ich wirklich mal 3 Stunden Ruhe habe, dann schaffe ich schon so ein Buch mit ca. 300 - 400 Seiten komplett durch zu lesen.

  • Ich habe mir dieses Jahr zum Ziel gesetzt, meinen SUB etwas konsequenter abzubauen und jede Woche ein Buch zu lesen, was -und da komme ich auf das Thema dieses Fred zu sprechen- bei meinem Lesetempo recht realistisch ist, es kann auch durchaus mal schnell gehen. Wie die meisten schon geschrieben haben, wenn ich mal einen Sonntag Zeit habe und anfange und das Buch gut ist, dann ist so ein Buch schon mal ziemlich schnell weg...und damit mein SUB auch:-)

    Liebe Grüße,
    glücksbärchi


    Mein Name bei BT: nutellamaus86



    "Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne" (Jean Paul) :lesend

  • Ich finde es wichtig, das man in dem Tempo liest in dem man sich wohlfühlt und sich nicht beeilt weil man meint, die anderen wären schneller.


    Meine Mutter zum Beispiel liest richtig richtig schnell, echt wahnsinn. Mein Vater der liest richtig langsam. Und ich meinte eine Zeit mit meiner Mutter mithalten zu müssen, habe ich auch geschafft, aber ich habe nur noch die Hälfte verstanden :gruebel


    Jetzt ist es so das ich mein eigenes Tempo gefunden habe und sehr zufrieden damit bin :wave

  • Zitat

    Original von *wurmel*
    Ich finde es wichtig, das man in dem Tempo liest in dem man sich wohlfühlt und sich nicht beeilt weil man meint, die anderen wären schneller.


    Meine Mutter zum Beispiel liest richtig richtig schnell, echt wahnsinn. Mein Vater der liest richtig langsam. Und ich meinte eine Zeit mit meiner Mutter mithalten zu müssen, habe ich auch geschafft, aber ich habe nur noch die Hälfte verstanden :gruebel


    Jetzt ist es so das ich mein eigenes Tempo gefunden habe und sehr zufrieden damit bin :wave


    Das habe ich ne Zeit lang auch immer gedacht, dass ich soo schnell lesen müsste, wie meine Mama... Aber dann ging es mir wie dir.... Zum Teil habe ich es auch gar nicht geschafft.... Nee da bleibe ich lieber bei meinem Schneckentempo... :grin

  • Bei mir kommt es immer darauf an wie gut das Buch ist und wie viel zeit ich habe, aber vorallem auf das Buch. Wenn das Buch gut ist kann es passieren das ich die ganze Nacht durchlese!



    vlg


    *maike*

    »Diese Geschichte ist authentisch. Ich kann es bezeugen, denn es ist mir passiert. Inmitten der Hölle hat meine Mutter für mich einen Garten Eden geschaffen.« Raphael Sommer

  • Bei mir liegt es meist daran wie spannend und interessant das Buch ist. Wenn mir ein Buch sehr gefällt, lese ich auch mal 500 Seiten an einem Tag - wobei alles andere dann liegen bleibt.


    Ist das Buch eher mässig gut, kann es schon mal sein, dass ich nur 20 Sieten am Tag lese.

  • Kommt immer auf das buch an, wie eng die Seiten beschrieben sind etc. Auch auf die Spannung kommts an.


    Wegen meiner Sehbehinderung lese ich eh langsamer.


    Hier mal kurz zu den Bücherlisten - wenn ich sehe das manche im Monat 20 Bücher lesen. Habt ihr so viel Zeit oder lest ihr so schnell? Selbst zu Schulzeiten in den Sommerferien hab keine 10 Bücher gelesen, obwohl ich manchmal Stunden gelesen habe. Waren natürlich auch dicke. Spiegelzeit von Hohlbein z.B. oder Elfentanz.

  • @ j.arminia:


    Im Januar habe ich 37 Bücher gelesen, davon, glaube ich 11 abgebrochen.
    Dicke unterschiedlich, von 100 Seiten, bis knapp 1000 Seiten.


    Aber mir gehts nicht besonders, habe sonst nicht viel zu tun, als mich mit Lesen abzulenken ;-):lesend

    Wenn mein Kopf auf ein Buch trifft, klingt es hohl. Das muß nicht immer am Buch liegen...
    (Georg Christoph Lichtenberg)

  • Wie hier schon vielfach erwähnt, kommt es auf verschiedene Dinge an. Zum einen, wie groß die Schrift in einem Buch ist. Aber auch, wie sehr das Buch einen fesselt. Natürlich spielt auch eine Rolle, wieviel ich grad zu tun habe - aber wenn ich ein Buch richtig gut finde, dann nehm ich mir eben auch mehr Zeit zum lesen, egal was sonst grade los ist. Daher kann ein 300-Seiten-Buch mal drei Wochen oder sogar mehr dauern, oder ich hab mal 800 Seiten in einer Woche durch - auch abhängig davon, wie anstrengend ein Buch zu lesen ist.
    Im Durschnitt lese ich so ca. 50 Seiten pro Stunde, je nach Schriftgröße und Inhalt eben mehr oder weniger.

    "Ich bin dreimal angeschossen worden – was soll man da machen." (Robert Enke)


    "Accidents" happen in the dark.

  • Das kann ich ehrlich gesagt nicht so eingrenzen. Wenn ein Buch gut ist und sehr spannend, dann brauche ich so 4-7 Tage , wenn ein Buch nicht so spannend ist, dann brauche ich so 10-12 Tage, aber in diesem Pensum bleibe ich meistens auch...


    Es kommt nur sehr selten vor, dass ich mal länger für ein Buch brauche, auch wenn es ab und zu mal der Fall ist, dass ich mal nicht zum Lesen komme

    Wenn man von dem getötet wird, den man liebt, hat man keine Wahl.Wie kann man fliehen,wie kämpfen, wenn man damit dem Liebsten wehtun würde? Wenn das eigene Leben das Einzige ist, was man dem Liebsten geben kann, wie kann man es ihm dann verweigern?

  • Ich bin Schnellleser, könnte aber jetzt auch nicht speziell sagen, wie schnell ich lese.
    Schneller als viele andere. Das habe ich in der Schule immer sehr deutlich gemerkt und auch hier in der Uni merk ich es immer wieder.
    Ein Kumpel und ich haben mal zusammen gelesen und er hatte ca ein Viertel der Seite gelesen, ich die ganze.
    Ich brauche für ca 80 Seiten eine Stunde. Wenn die Schrift kleiner ist und das Buch schwer verständlich auch mal länger.
    Viele Bücher habe ich aber innerhalb eines Tages ausgelesen. Manchmal lese ich mehrere Bücher an einem Tag, es kommt aber wie gesagt immer auf die Umstände und das Buch an.

    Bücher sind eine höchst ergötzliche Gesellschaft. Wenn man einen Raum mit vielen Büchern betritt - man braucht sie gar nicht zur Hand zu nehmen - ist es, als würden sie zu einem sprechen, einen willkommen heißen.
    -William E. Gladstone-

  • In den letzten zwei Jahren habe ich ziemlich genau jeden Monat sechs Bücher gelesen. Das heisst normalerweise lese ich 4-5 Tage an einem Buch. Grundsätzlich habe ich das Gefühl, dass ich eher schnell lese.
    Komischerweise hat meine jeweilige Lebenssituation überhaupt keinen Einfluss auf die Menge. Beispielsweise habe ich letzten Monat 10 Bücher gelesen, obwohl ich momentan im absoluten Prüfungsstress bin.

  • bei mir kommt es immer drauf an, wie spannend ein Buch ist und vor allem, wenn es zu klein geschrieben ist, brauche ich länger. Manchmal bekomme ich ein Buch an einem Tag fertig, manchmal dauert es auch eine Woche.
    :wave

    Zitat

    Bücher haben Ehrgefühl, wenn man sie verleiht, kommen sie nicht zurück. T.Fontane


    :lesend:fruehstueck
    Ich lese Thomas Mann; Der Zauberberg;

  • Bei mir ist es so, dass ich eigentlich richtig schnell lesen kann, wenn ich die Ruhe und Lust dazu habe. Wenn ich im Urlaubt bin, schaffe ich locker 3 Bücher a 500 Seiten. Bin ich aber allerdings zu Hause, wird das selten etwas. Da sitze ich schon mehrere Wochen an einem Buch.

  • Hallo,
    ich habe mich gerade eben in diesem tollen Forum angemeldet, mal schauen ob ich meinen ersten Beitrag gut hinbekomme ;-).


    Ich bin ebenso bei Tauschticket angemeldet und ich wundere mich doch immer wieder, wie vieeele Bücher mancher einer im Monat lesen kann. 20 Stück sind da keine Seltenheit und ich frage mich immer, wie machen die das so??? ;-) Vielleicht querlesen??.


    Bei mir kommt es auch immer darauf an, wie gut das Buch ist und vor allem wieviel Zeit ich gerade habe. Zur Zeit lese ich den neuen Roman von A. Franz, Eisige Nähe und ich habe am WE bereits die Hälfte des Buches durch, so spannend ist es! Da bleibt dann auch schon mal der Abwasch stehen und so einiges anderes. In der Woche komme ich leider nicht soo ausdauernd zum lesen, da ich von der Arbeit oftmals viel zu kaputt bin und abends im Bett beim lesen schon die Augen zufallen wollen.


    Im Monat lese ich so ca. 2 - 3 Bücher, das ist wahrlich nicht viel, aber mehr ist bei mir nicht drin. Somit zähle ich sicherlich nicht zu den absoluten Schnelllesern.

  • Wie viele hier bereits geschrieben haben, ist auch meine Lesegeschwindigkeit sehr vom Buch abhängig.


    Bei spannenden Büchern kommt es gerne vor, dass ich es nicht aus der Hand legen möchte und somit Nächte durchlese oder auch (psst!!) auf der Arbeit mal heimlich lese :rolleyes


    Aber so kann es dann auch vorkommen, dass ein Buch über einem Monat liegen bleibt bevor ich es weiter lese, weil es mir zu langweilig oder auch schon mal zu umständlich geschrieben wurde.


    Aber im Schnitt lese ich pro Stunde ca 50-70 Seiten..