• Ich verstehe deine schlechte Kritik über den Film, aber das ende ist nunmal so. Auserdem gibt es auf der DVD die erscheinen wird ein alternatives ende für die, die nicht mit diesem Kino ende zufrieden sind.

    Nur Feinde sagen die Wahrheit. Freunde und Liebende lügen ohne
    Unterlass, weil sie im Netz von Pflichten gefangen sind.


    -Stephen King-



    Ich lese:


    Sunset - Stephen King

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Bill Denbrough ()

  • Zitat

    Original von Bill Denbrough
    Ich verstehe deine schlechte Kritik über den Film, aber das ende ist nunmal so.


    Das war keine schlechte Kritik. Eine schlechte Kritik von mir sieht ganz anders aus. :-)
    Ich spreche nur keinerlei Empfehlung für den Film aus, denn das völlig lieblos zusammengeschusterte Ende verdirbt die zwar konventionell, aber bis dahin ganz ansprechend erzählte Geschichte. Wenn Kings Kurzgeschichte dem Streifen entspricht (wie Du ja weiter oben im Thread schon angegeben hast), dann muss man eben dem Autor diesen Vorwurf machen, oder den Filmproduzenten und dem Drehbuchautor diese Schwäche nicht erkannt zu haben und das wenigsten im Film zu ändern.


    Unter all den King-Verfilmungen unter der Sonne ist Zimmer 1408 einfach aufgrund der Story alles andere als ein Highlight. Für Cusack-Fans sicherlich einen Blick wert, für King-Fans steht die Genialität des Meisters ja eh nicht in Frage. Aber ich bleibe dabei: Eine sehr schwache Geschichte, die von dem engagiert spielenden Cusack auch nicht über die Runden gerettet werden kann.


    Gruss,


    Doc

  • Es ist eben nur eine Kurzgeschichten verfilmung, da darf man jetzt kein Meisterwerk erwarten. Wenn es eine King Roman verfilmung wäre OK, dan würde das alles anders ausehen. Ich bin ein großer King fan und finde Zimmer 1408 sehr gelungen, ich kann es nur empfehlen ihn an zu schauen.

    Nur Feinde sagen die Wahrheit. Freunde und Liebende lügen ohne
    Unterlass, weil sie im Netz von Pflichten gefangen sind.


    -Stephen King-



    Ich lese:


    Sunset - Stephen King

  • Zitat

    Original von Doc Hollywood
    für King-Fans steht die Genialität des Meisters ja eh nicht in Frage.


    Genau das ist jetzt mein Problem... :gruebel


    Ich habe den Film gesehen, habe vorher gelesen, was ihr hier darüber geschrieben habt.


    Ich fand nicht, dass es zu viele Effekte gab, es passte für mich einfach in die Story. Die dazugehörige Kurzgeschichte hab ich erst einmal gelesen und das ist schon länger her und ich kann mich nicht an die Details erinnern.


    Dass viele King-Bücher/Filme unwirklich sind, weiss man ja. Ich habe auch nicht erwartet, dass ich eine Geschichte vorgesetzt kriege, die real ist.


    Ich fand den Film gut und objektiv gesagt, hat mir irgendwas dran gefehlt, was ich allerdings nicht wirklich sagen kann. Der Film war meiner Meinung nach unvollständig. :rolleyes

  • Zitat

    Original von Doc Hollywood
    Der Streifen kann gut und gerne bis zur Schluß-Viertelstunde eine gruselige Spannung halten, doch dann ... verdirbt ein völlig uninspiriertes Ende den Genuss.


    Doc, ich glaube, damit hast du Recht.


  • Zitat

    Original von Primavera


    Das weiß ich leider nicht. Ich hab das Buch nicht gelesen. :wave


    Zimmer 1408 nach einer Kurzgeschichte aus "Im Kabinett des Todes"



    Mir hat er schon ganz gut gefallen ich mußte aber meinen Mann fragen da ich ihn nicht verstanden hab. Kann mir noch irgendwer folgen? :grin


    So richtig bin ich noch nicht hintergestiegen. :gruebel :grin

  • Ich hab ihn kürzlich erst auf DVD gesehen und war eigentlich positiv überrascht. Cusack spielt einfach toll und ich mochte die beklemmende, surreale Atmosphäre des Films.
    Ich fand ihn spannend, unterhaltsam und bereue nicht, ihn ausgeliehen zu haben.
    Da habe ich schon bedeutend schlechteres gesehen!

  • Ich finde das Zimmer 1408 ein phantastischer, unterhaltsamer und kurzweiliger Film ist. Nicht eine Minute lang habe ich mich gelangweilt. Zimmer 1408 gehört mit zu den besten King Verfilmungen. Und sind wir mal ehrlich: Es gibt wirklich schlechte King Verfilmungen!

  • Mal wieder als Spätzünder geguckt... :grin


    Tja, was soll ich sagen? Hier gingen damals die Meinungen ja ziemlich auseinander. Ich fand ihn auch zu zwei Dritteln echt gruselig spannend, klar, vom Grundtenor an "Shining" erinnernd, aber ich vergleiche die beiden Filme nicht. Cusack wird irgendwie etwas speckig, oder täuschte das schrecklich unvorteilhafte Hemd?? :grin:gruebel
    Ich kann gar nicht sagen, was mir zum Schluß die Stimmung etwas verdorben hat - vielleicht die letzten Minuten, als seine (Noch-)Ehefrau das Band mithört? Oder doch schon etwas eher die Verbrennungsszene?


    Naja, als spannende Sofaunterhaltung reichte es, aber nochmal muß ich den Film nicht sehen. Da guck ich mir lieber zum wiederholten Mal Jack Nicholson an.... :yikes:grin

    ...der Sinn des Lebens kann nicht sein, am Ende die Wohnung aufgeräumt zu hinterlassen, oder?


    Elke Heidenreich


    BT

  • Zitat

    Original von Shaggymania
    geiler film. echt spannend finde ich. gut das buch wird eh besser sein aber den film muss man gesehen haben. ich war total begeistert


    Dito.

  • Wegen dem Film (und auch weil das Buch noch in meiner King-Sammlung bislang fehlte) habe ich mir die Kurzgeschichtensammlung "Im Kabinett des Todes" gekauft und "Zimmer 1408" zuerst gelesen.


    Was soll ich sagen, aber der Film hat mir eindeutig besser gefallen!
    Die Kurzgeschichte ist halt schon arg kurz geraten :grin