Nicht die richtige Zeit für das ausgesuchte Buch?

  • Zitat

    Original von dreamy1990mh
    Mh mich würd mal interessieren wie du an den Schlüssel gekommen bist :lache Ich könnte den auch gut gebrauchen... wobei ich zur Not auch mal nen Buch doppelt oder dreifach lese *ggg*


    Ich arbeite dort :grin

  • :rofl
    1. Bräuchtest du ein Leseheftchen, und das hast du nicht, gut das könnte man schnell ändern
    aber und jetzt aufpassen :bruell
    2. Würdest du mir nur einmal mitten in der Nacht wecken, danach würdest du es dich nicht mehr wagen :vorsicht

  • Zitat

    Original von hestia2312
    Ja, das stimmt :grin


    Aber es beruhigt mich, dass ich immer etwas zu lesen zu Hause habe. Obwohl ich würde bestimmt auch nachts in die Bücherei fahren, sollte mir jemals der Lesestoff ausgehen.


    [SIZE=7]Bei meinem SUB dauert das wohl noch Jahre[/SIZE]


    Könnte ich auch machen, da ich ja einen Schlüssel von der Bücherei habe :lache

  • Mh ach hestia, du wirst es doch wohl überleben, wenn ich dich nachts aus'm Bett hole oder *ggg* und das mit dem Leseheftchen bzw. bei uns Büchereikarte lässt sich wirklich leicht lösen.... habe ja schon 2 Stück, einmal von Mülheim und dann von Oberhausen... aber nur noch bis zum 25.4. ... ab dann muss ich ja Jahresgebühr bezahlen und werde dann auf Oberhausen umsteigen, weil die einfach ne bessere Auswahl haben....

  • Uiiiiiii,


    knapp 400... Was mich mal interessieren würde, wie es dazu kommt?
    Habt ihr dann auch entsprechend viele gelesene Bücher? Also wenn ich mal davon ausgehe, dass man vielleicht um die 5-10 % seines Gesamtbuchbestandes ungelesene Bücher hat... Ich denke mehr wäre schon zu viel oder? Dann ist es ja wirklich ne "Kaufsucht" und keine "Lesesucht" (Achtung: extra in Anführungsgstrichen, also nicht so ernst nehmen).
    Ich frag mich halt immer wieder: ich seh ein Buch, finde es toll und kaufe es. Dann finde ich doch nicht nur das Aussehen toll, sondern bin gespannt auf den Inhalt. Deswegen kauf ich auch nie mehr als ich lesen kann, weil sonst übersehe ich die am Ende. Ich war immer so naiv zu glauben, dass alle das so machen, weil sie die Bücher wirklich lesen wollen.
    Weil, sind wir doch mal ehrlich... nen SUB von 400 bekommt man doch so schnell nicht gelesen... :gruebel Der hat sich ja irgendwie aufgebaut und es ist doch recht unwahrscheinlich dass man diesen Aufbau abreißen lässt. Die Gewohnheit so und soviel zu kaufen lässt ja nicht nach. Ich mein, ich komm von meinem SUB von 5 auch nicht runter, weil ich dann nachkaufe. Oder sind das dann Erbschaften oder sowas?
    Ich bin ja auch stolz auf meine ganzen Bücher und dass alle immer gleich bemerken dass ich gern lese, aber manchmal kommt es mir so vor als würden manche dem "Viel- sieht- gut- aus" zu viel beimessen. Das fällt mir auch immer in den SUB- Abbau/ Aufbau- Threads und in den "Wieviele- Bücher- habt- ihr"- und "Zeigt- her- eure- Bibliotheken"- Threads auf. Viele nennen ihren SUB auch immer auf so verschämt-stolze Art. Mir unerklärlich... Mmmh...
    Ist das tatsächlich so, oder ist das ein irrtümlicher Eindruck von mir?
    Wie gesagt, ich will da niemandem rein reden. Bin nur interessiert wie das passiert, weil ich das bevor ich hier in Forum kam einfach nicht kannte. Bücher hat man gelesen. Wenn man noch Bücher hat, werden die gelesen. Punkt! Vielleicht bin ich auch zu sehr DDR-Mittelstandskind. Hihi...


    Grüße!


    edit: ach so... lest ihr die dann in chronologischer Reihenfolge so wie ihr sie gekauft habt, um sicher zu gehen auch alle zu lesen oder alle durcheinander oder hauptsächlich doch nur die neuen?

    So regen wir die Ruder, stemmen uns gegen den Strom- und treiben doch stetig zurück, dem Vergangenen zu. F. Scott Fitzgerald

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Metis ()

  • Metis
    Am Anfang bei den Eulen fand ich dreistellige SUB, RUB und Wunschlisten äußerst ungewöhnlich.
    Mittlererweile wundert es mich überhaupt nicht mehr.
    Hier werden so viele tolle Bücher vorgestellt - so schnell kann man gar nicht lesen. :grin


    Zum Thema:


    Mir fällt es schwer in die Fortsetzungsromane reinzufinden, besonders wenn
    zwischen den Erscheinungsterminen einzelner Bände viel Zeit verstreicht. :-(
    Bei HP7 habe ich zwei Monate gebraucht,
    um mit der Storry wieder vertraut zu werden.
    Das vierte Band vom Clan der Otori habe ich schon zwei mal ausgeliehen und es dann doch nicht gelesen. :cry

    "Das Schicksal macht Fehler. Eigentlich sogar ziemlich oft. Es kommt nur selten vor, dass jemand in der Lage ist, es auch zu bemerken."
    aus Eine Hexe mit Geschmack von A. Lee Martinez

  • Hallo,


    Da möchte ich doch jetzt auch mal gerne meine Kommentare zu abgeben :grin



    Zitat

    Original von Booklooker
    Geht es anderen von euch auch so, dass es für ein bestimmtes Buch nicht den richtigen Zeitpunkt gibt? Ich habs schon öfter erlebt - diese Bücher wurden meistens zum Lieblingsbuch....


    Es kommt eigendlich ziemlich selten vor, dass ih ein Buch zur Seite lege, denn bis jetzt habe ich meistens dann Motto "Augen zu und durch" ;-)
    Häufig ist es dann so, dass ich ein paar Seitem weiter gut in die Geschichte reinfinde und mir das Buch dann doch gut gefällt.


    Zitat

    Original von Booklooker
    Das Gleiche hatte ich übrigens auch bei den Harry Potter Büchern. Die ersten fünf Teile hab ich verschlungen bzw. den Erscheinungstag herbeigefiebert - und die letzten beiden hab ich nicht mal gelesen und zur Zeit auch gar keine Lust.
    Den sechsten hab ich schon bestimmt fünf Mal angefangen :rolleyes


    Ich empfehle dir den 6.Teil zügig zu lesen, denn der 7.Teil ist wirklich gut. (Meiner Meinung nach der Beste der ganzen HP-Reihe...)


    Zitat

    Original von hestia2312
    Mir geht es mit dem Buch "Der Historiker" so. Ich habe mich auf dieses Buch gefreut. Und war glücklich ihn in der Bücherei ausleihen zu können. Und jetzt hab ich ihn und habe keine Lust ihn zu lesen :cry
    Ich werde das Buch jetzt erst mal wieder abgeben müssen und es dann vielleich t noch mal in ein paar Wochen versuchen.


    Ich glaube "Der Historiker" ist einer der Bücher, in die man sich erst einlesen muss. Wenn man aber erst einmal drin ist, ist es toll!


    Zitat

    Original von Schwarzes Schaf
    Mir ist das komischerweise erst einmal passiert, und zwar mit dem sechsten Teil der Highlanderserie von Gabaldon. Es mag vielleicht auch daran liegen, dass ich mich schon beim fünften Band durchkämpfen musste. Aber er steht jetzt auf der SuB-Abbau-Liste, noch besteht also Hoffnung.


    Bei Diana Gabaldons Serie hänge ich immer noch bei Teil 2 fest.
    Nachdem ich den 1.Teil gelesen hatte, habe ich mir direkt die weiteren Bände aus der Bücherei geliehen. Irgendwie war mir das dann aber zu viel. - Deswegen denke ich, dass die Serie noch einmal eine Chance bekommt.
    Aber bei diesem mal lasse ich mir Zeit zwischen den Büchern.


    Zitat

    Original von Sabine_D
    Das habe ich auch schon gehabt. Wenn es allerdings auch beim zweiten Versuch nicht klappt, ja dann geb ich es endgültig auf.


    Ich hadere noch mit mir ob und wann ich "Der Wächter" endlich lese.
    Habe das Buch jetzt schon zweimal abgebrochen. :rolleyes


    Zitat

    Original von BloodyMary
    Und ich kann Metis nur zustimmen. Mein SUB ist momentan nur 4 Bücher groß. Hab heute aber auch eines runter gekommen :)
    Ich brauch kein Regal voller ungelesener Bücher. Ich kauf lieber auch nach Lust ein und kannes auch gleich lesen, ohne ein schlechtes gewissen zu haben, dass daheim ja noch so viele andere Bücher sind, die ich lesen möchte. Es reicht ja schon, wenn ich mir die Bücher aufschreibe und nie kaufe. So hät ich sie im Regal und würde sie nie lesen.


    Im Moment ist mein SUB relativ hoch (im Vergleich zu sonst), denn er beinhaltet ~15 Bücher.
    Da ich meisten ebenfalls nach Lust und Laune meine Bücher kaufe, lese ich sie relativ schnell.
    Wenn ich allerdings von beispielsweise Fantasy auf hisorische Romane umschwenke, kann es auch schon einmal vorkommen, dass ein oder zwei Bücher längere Zeit ungelesen im Regal stehen.


    Zitat

    Original von Sabine_D
    Der Gedanke keine ungelesenen Bücher im Regal zu haben ist für mich erschreckend. Hoffentlich passiert das nie :bruell Gott sei dank wird das bei einem SUB von knapp 400 wohl länger nicht der Fall sein.


    Bei diese Situation bekomme ich auch einen Anfall.
    Besonders wenn ich daran denke, dass ich vor nicht allzu langer Zeit genau dieses Problem hatte :bonk


    Zitat

    Original von Bouquineur
    Wusst' ich es doch:


    [URL=http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,467211,00.html]http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaf...,467211,00.html[/URL]


    Falls Euch dann doch mal die Bücher ausgehen :lache


    Schade, ich glaube die Automaten gibt es in meiner Gegend nicht. :-(
    Ausprobieren würde ich das auf jeden Fall schon mal gerne. Ist doch eine tolle Idee.


    Zitat

    Original von Saru
    Metis
    Mittlererweile wundert es mich überhaupt nicht mehr.
    Am Anfang bei den Eulen fand ich dreistellige SUB, RUB und Wunschlisten äußerst ungewöhnlich.
    Hier werden so viele tolle Bücher vorgestellt - so schnell kann man gar nicht lesen. :grin


    Genau darüber habe ich mir am Anfang auch Gedanken gemacht - jetzt kann ich es gut verstehen. Ich bin aber dennoch versucht meinen SUB und RUB möglich klein zu halten und die Bücher erst einmal zu lesen bevor ich neue kaufe.
    Schwierigkeiten damit habe ich nur, wenn ich an Leserunden teilnehme.
    Meistens habe ich dann noch mehrere ungelesene Bücher, aber das Leserundenbuch hat dann natürlich erste einmal Vorrang. :grin



    Mit den Fortsetzungen halte ich es dann meistens so, dass ich entweder die vorherigen Bände (bzw. einen der vorigen Bände) noch einmal lese.
    Da reicht dann ja meistens ein "überfliegen" aus.
    Ansonsten lese ich einfach drauf los und meistens finde ich mit der Zeit gut in die Story rein.



    So, ich denke das ist erst einmal das Ende meines Romans :-]

  • Zitat

    Original von Bouquineur


    Na Du machst mir ja Mut :lache
    Das subt hier auch noch.


    Wie lange denn schon? :-]


    Bin gespannt, ob es mir mit den Fortsetzungen auch so ergeht. Die stehen allerdings noch auf meiner Wunschliste und starren mich noch nicht vorwurfsvoll an.

    Viele Grüße
    Shirat


    Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  • Zitat

    Original von Shirat


    Wie lange denn schon? :-]


    Bin gespannt, ob es mir mit den Fortsetzungen auch so ergeht. Die stehen allerdings noch auf meiner Wunschliste und starren mich noch nicht vorwurfsvoll an.


    Über ein Jahr :lache


    Ich sollte mir das wirklich mal vornehmen....

  • Bei mir kommt das auch oft vor, daß es einfach nicht die richtige Zeit ist für ein Buch. Momentan kann ich sogar sagen, daß ich derzeit ein ganzes Genre meide. Ich bin totaler Krimi und Thriller-Fan, hab so viele tolle ungelesene im Regal stehen und noch mehr auf meiner Wunschliste, aber derzeit kann ich keinen Thriller lesen. Derzeit lese ich nur historisches oder Frauenromane oder Biographien, eigentlich alles außer Krimis und Thriller. Ich hoffe mal, daß die Lust bald wieder kommt.

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Tage wie Salz und Zucker" von Shari Shattuck

    Ich höre "Sophias Hoffnung" von Corina Bomann

    SuB: 142

  • Zitat

    Original von Metis
    Uiiiiiii,


    knapp 400... Was mich mal interessieren würde, wie es dazu kommt?


    Das geht einfach und schnell wenn man hier die guten Buchvorstellungen liest.


    Zitat

    Original von Metis
    Habt ihr dann auch entsprechend viele gelesene Bücher?


    Bei mir hält sich das noch nicht ganz die Waage. Ich habe mehr ungelesene als gelesene.


    Zitat

    Original von Metis
    Weil, sind wir doch mal ehrlich... nen SUB von 400 bekommt man doch so schnell nicht gelesen...


    Muss ja auch gar nicht. Ich erfreue mich auch am Anblick meiner nicht gelesenen Bücher



    Zitat

    Original von Metis
    Viele nennen ihren SUB auch immer auf so verschämt-stolze Art. Mir unerklärlich... Mmmh...


    ICH bin stolz auf meinen SUB, und ich denke die meisten anderen hier auch. Er war ja schliesslich teuer genug :grin


    Zitat

    Original von Metis
    Ist das tatsächlich so, oder ist das ein irrtümlicher Eindruck von mir?
    Wie gesagt, ich will da niemandem rein reden. Bin nur interessiert wie das passiert, weil ich das bevor ich hier in Forum kam einfach nicht kannte.


    Die meisten von uns wohl nicht. Da hatte man ein paar Bücher liegen und die wurden irgendwann gelesen. Seit der Eulenmitgliedschaft sieht das anders aus.


    Grüße!


    Zitat

    Original von Metis
    edit: ach so... lest ihr die dann in chronologischer Reihenfolge so wie ihr sie gekauft habt, um sicher zu gehen auch alle zu lesen oder alle durcheinander oder hauptsächlich doch nur die neuen?


    Damit wir den Überblick behalten gibt es Bookcook.
    :wave

  • Huhu,


    danke für die Antwort Sabine_D.


    Zitat

    Das geht einfach und schnell wenn man hier die guten Buchvorstellungen liest.


    Also wenn ich ehrlich bin bewirkt meine Mitgliedschaft hier überhaupt nicht, dass ich mehr Bücher kaufe. Höchstens dass mein Wunschzettel wächst. Der ist nämlich wirklich riesig, aber ich konnte oft schon Sachen runternehmen, weil sie plötzlich doch nicht mehr mein Geschmack waren. Hätte ich sie gekauft würde ich sie nie lesen und hätte das Geld zum Fenster rausgeschmissen.
    Aber ich muss auch sagen, dass ich schon als Kind was "unnötige" Anschaffungen anging sehr auf mein Geld bedacht war. Vielleicht kann ich mir es deswegen auch gar nicht vorstellen.


    Zitat

    Bei mir hält sich das noch nicht ganz die Waage. Ich habe mehr ungelesene als gelesene.


    Wowwwww.... also DAS schockt mich echt....


    Zitat

    Muss ja auch gar nicht. Ich erfreue mich auch am Anblick meiner nicht gelesenen Bücher.... ICH bin stolz auf meinen SUB, und ich denke die meisten anderen hier auch. Er war ja schliesslich teuer genug


    Also hab ich recht, einige, so wie du, kaufen Bücher auch weil sie gut aussehen. Kommt natürlich drauf an wie groß dein Buchbestand ist, wenn du mehr ungelesene hast. Aber ich geh mal davon aus, dass du nicht nur 10 Bücher besitzt... Wow echt... ich bin irgendwie geschockt... :wow
    Warum bist du denn stolz auf deine ungelesenen Bücher? Wegen des Geldes? So wie der Nachbar auf sein neues Auto? Versteh ich irgendwie nicht. :lache Ich bin stolz wenn ich wieder eine Erfahrung mehr habe, einen Tolstoi oder Hesse mehr (oder auch Irving, Hemingway oder auch mal Pratchett), keine Ahnung... aber auf ungelesene Bücher... hmmm...



    Zitat

    Damit wir den Überblick behalten gibt es Bookcook.


    Naja. ;-) :lache Ich wollte ja nicht wissen wie ihr den Überblick behaltet, sondern wie ihr das abarbeitet.


    Zusammenfassend heißt das also, dass du Bücher kaufst, weil die hier so vorgestellt sind, dass du denkst sie könnten dir gut gefallen, ABER du hast einen so großen SUB, dass du die vor allem wenn du nicht in chronologischer Reihenfolge liest und durch deine Mitgliedschaft hier weiter Bücher kaufst, nie oder doch erst viel viel später lesen wirst. Das ist doch traurig oder? Warum nicht erstmal auf ne Wunschliste setzen und dann wenn man echt Lust hat kaufen?
    Ich hab manchmal halt einfach das Gefühl hier kommt es mehr drauf an nen Riesen- Bücherbestand zu haben, als das wirklich auch zu lesen. Ich les so oft von Leuten unter 500 Büchern oder Bibliotheksgängern, wie sie sich dafür rechtfertigen so wenig Bücher zu haben. Sicher, das müssen sie nicht. Aber es ist schon traurig, dass sie sich scheinbar dazu animiert fühlen.
    Das ist nicht bös gemeint, es stößt mir nur ein bisschen auf. :) Ich bin halt ein bisschen :pille (Zum Glück hab ich viele Bücher, damit ich in dem Bücher-Schwanzvergleich bestehen kann :rofl )
    Na, es geht halt immer darum ob mans kann, die Diskussion ist also komplett hinfällig. Nur eben unverständlich für mich.


    Naja nix für ungut!


    Gute Nacht!

    So regen wir die Ruder, stemmen uns gegen den Strom- und treiben doch stetig zurück, dem Vergangenen zu. F. Scott Fitzgerald

  • Metis, es ist doch gut, dass Menschen unterschiedlich sind. Ich habe mir in unserem Haus ein Lesezimmer eingerichtet. Dort fühle ich mich wie in einer Bibliothek, und für mich ist es auch meine Bibliothek. Vielleicht gefällt es mir so wie es ist, weil ich auch in einer arbeite. Ich sitze also an der Quelle und bräuchte mir die ganzen Bücher gar nicht zu kaufen. Aber siehe es mal so, der eine kauft sich Hummelfiguren udn stellt sie in die Vitrine und erfreut sich daran. Der nächste kauft sich haufenweise Schuhe. Ich kaufe halt Bücher und lese sie dann natürlich auch .... irgendwann.

  • Erst einmal eine Anmerkung von mir die mir sehr sauer aufstößt. Ob du ein DDR-Mittelstandkind oder andere West-Mittelstandskinder hat nichts mit der Höhe des SUBs oder den Umgang mit Büchern zu tun. Hört endlich auf dieses West- und Ostgeschichten auf den Tisch zu legen. Das ist für mich nach knapp 18 Jahren Wiedervereinigung unbegreiflich. Du bist Mittelstandskind.Punkt. Mehr muss nicht sein, oder? So das musste ich mal los werden. :keks


    Ich besitze auch viele Bücher, leider viele ungelesene. Ich freue mich wenn sie bei mir zu Hause stehen. Für mich verlieren sie nicht an Wert, und irgendwann werde ich sie lesen, nämlich dann wenn ich Lust dazu habe. Ich freue mich, dass wenn ich meine Bücher verleihe, ich anderne Menschen eine Freude machen kann. Ich bin stolz auf meine Bücher, aber nicht wegem dem Geld, sondern weil sie mich glücklich machen, sie beruhigen mich, sie bieten mir eine fremde Welt, eine manchmal schöne, manchmal auch grauselig Welt. Für mich sind Bücher eine Wertanschaffung. ABer nicht weil ich sie in ein paar Jahren für mehr Geld verkaufen kann (was ich bezweifele), sondern wie sie meine Fantasie beflügen, meine Herz wärmen, meine Seele berühren.


    Und sorry das kann ein nagelneues Auto niemals.

  • Guten Abend ihr Lieben :wave


    Ja, das ist mir auch schon mal passiert. :-( :cry Ich finde so eine Lesesituation immer sau mies! :fetch
    Aber na ja, man muss ja alles mal mit erlebt haben.... :rolleyes


    Passiert ist es mir bisher erst einmal und das war mit "Lycidas" von Christoph Marzi. Ich wollte es letzten Sommer lesen, was mir auch bis Seite 140 oder 150 geklückt ist, aber dann ging`s nicht mehr weiter. :-(
    Irgendwie hatte ich die ganze Teit das Gefühl, dass es eher ein Buch für dunklere Jahreszeiten ist....

    Versuche zu kriegen, was du liebst, sonst bist du gezwungen, das zu lieben, was du kriegst
    :lesend"Herren der Unterwelt;Schwarzer Kuss" Gena Showalter

  • Huhu,



    Zitat

    Original von hestia2312
    Erst einmal eine Anmerkung von mir die mir sehr sauer aufstößt. Ob du ein DDR-Mittelstandkind oder andere West-Mittelstandskinder hat nichts mit der Höhe des SUBs oder den Umgang mit Büchern zu tun. Hört endlich auf dieses West- und Ostgeschichten auf den Tisch zu legen. Das ist für mich nach knapp 18 Jahren Wiedervereinigung unbegreiflich. Du bist Mittelstandskind.Punkt. Mehr muss nicht sein, oder? So das musste ich mal los werden. :keks



    danke für sie Antwort, aber mal gaaaaaanz ruhig. Ich stamme aus einem anderem Staat. ;) Und wenn ich aus Polen oder den USA stammen würde würd ich das auch erwähnen. Außerdem finde ich es blöd zu verneinen, dass die Verhältnisse in den beiden deutschen Staaten verschieden waren. Sorry, aber DA wäre man richtig schön ein Gutmensch. Und dabei schüttelts mich dann. Ich kann ja mal nach Studien suchen, wo man das Konsumverhalten von Bewohnern der neuen und der alten Bundesländer untersucht. Ich sitz ja quasi an der Quelle. Glaubst echt nicht dass es Unterschiede gibt?
    Ich bin definitiv meine ersten Jahre in der DDR aufgewachsen, also ein DDR- Kind. Wo ist das Problem? Es wäre doch sicher auch kein Ding wenn ich sage, ich bin ein Sachsen- Kind.
    Ich versteh schon was du sagen willst, nämlich dass man die Grenze nicht in den Köpfen der Menschen aufrecht erhalten sollte. Ich bin der erste Mensch, der schreit, wenn meine Eltern wieder mal sagen: "drüben" oder "der ist rüber gemacht" oder "die Wessis". Aber diese Unterschiede völlig zu verneinen, sorry, aber sowas find ICH dann ignorant. :bonk
    Auf mein Hihi am Satzende geh ich mal nicht ein, ich denke das ist klar. Ich finds halt auch manchmal einfach niedlich. Man darf nicht alles im Leben so ernst nehmen. ;)
    Ich geh einfach mal davon aus, dass du mich falsch verstanden hast. :) Also, nix für ungut.


    Sabine: danke für deine Antwort: klar hat jeder seine Macken, aber als zukünftige Psychologin neig ich manchmal ein bisschen zum überanalysieren. Hihi. Hast ja recht, na klar. Jeder braucht so seins. :)


    Grüßle!


    Edit: ich weiß jetzt ist es total OT, aber darf ich mal ne Anekdote zum Besten geben? Also: wir saßen mit Bekannten am Lagerfeuer und es ging darum dass wir in dem Wald, der an den Ort grenzte nicht mehr ausreiten durften. Da meinte einer meiner Bekannten: "Das ist kein Wunder, die Besitzerin ist ein arroganter Wessi." Mein Blick und Zeigefinger wandert zu meinem Freund, ich musste anfangen zu grinsen. Mein Bekannter kuckt geschockt. "Oh du kommst aus dem Westen?" Mein Freund ist in Wiesbaden geboren und erst zum Studium nach Dresden gezogen. Das war meinem Bekannten schon echt perinlich. Man muss das eben alles relativ sehen. Mein Freund war nicht sauer und mein Bekannter hat was dazu gelernt. :grin

    So regen wir die Ruder, stemmen uns gegen den Strom- und treiben doch stetig zurück, dem Vergangenen zu. F. Scott Fitzgerald

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Metis ()

  • Zitat

    Original von Sabine
    Das geht einfach und schnell wenn man hier die guten Buchvorstellungen liest.


    Zitat

    Original von Metis
    Also wenn ich ehrlich bin bewirkt meine Mitgliedschaft hier überhaupt nicht, dass ich mehr Bücher kaufe. Höchstens dass mein Wunschzettel wächst. Der ist nämlich wirklich riesig, aber ich konnte oft schon Sachen runternehmen, weil sie plötzlich doch nicht mehr mein Geschmack waren. Hätte ich sie gekauft würde ich sie nie lesen und hätte das Geld zum Fenster rausgeschmissen.


    Das kann ja auch jeder so machen, wie er möchte. :rolleyes


    Zitat

    Aber ich muss auch sagen, dass ich schon als Kind was "unnötige" Anschaffungen anging sehr auf mein Geld bedacht war. Vielleicht kann ich mir es deswegen auch gar nicht vorstellen.


    Unnötige Anschaffungen finde ich auch voll doof.



    Zitat

    Bei mir hält sich das noch nicht ganz die Waage. Ich habe mehr ungelesene als gelesene.


    Zitat


    Wowwwww.... also DAS schockt mich echt....


    Ich frage mich nur warum.



    Zitat

    Muss ja auch gar nicht. Ich erfreue mich auch am Anblick meiner nicht gelesenen Bücher.... ICH bin stolz auf meinen SUB, und ich denke die meisten anderen hier auch. Er war ja schließlich teuer genug


    Zitat


    Also hab ich recht, einige, so wie du, kaufen Bücher auch weil sie gut aussehen. Kommt natürlich drauf an wie groß dein Buchbestand ist, wenn du mehr ungelesene hast. Aber ich geh mal davon aus, dass du nicht nur 10 Bücher besitzt... Wow echt... ich bin irgendwie geschockt... :wow


    Hmm, im Kopfrechnen einsame Spitze.



    Zitat

    Warum bist du denn stolz auf deine ungelesenen Bücher? Wegen des Geldes? So wie der Nachbar auf sein neues Auto? Versteh ich irgendwie nicht. :lache Ich bin stolz wenn ich wieder eine Erfahrung mehr habe, einen Tolstoi oder Hesse mehr (oder auch Irving, Hemingway oder auch mal Pratchett), keine Ahnung... aber auf ungelesene Bücher... hmmm...


    Bist du dir sicher, dass du hier bei den Büchereulen richtig bist? Kann ich mir irgendwie nicht so richtig vorstellen.


    Zitat

    Naja. ;-) :lache Ich wollte ja nicht wissen wie ihr den Überblick behaltet, sondern wie ihr das abarbeitet.


    Abarbeiten? :pille


    Zitat

    Zusammenfassend heißt das also, dass du Bücher kaufst, weil die hier so vorgestellt sind, dass du denkst sie könnten dir gut gefallen, ABER du hast einen so großen SUB, dass du die vor allem wenn du nicht in chronologischer Reihenfolge liest und durch deine Mitgliedschaft hier weiter Bücher kaufst, nie oder doch erst viel viel später lesen wirst. Das ist doch traurig oder? Warum nicht erstmal auf ne Wunschliste setzen und dann wenn man echt Lust hat kaufen?


    Warum nicht einfach aus dem Bücherregal nehmen, wenn man Lust drauf hat?


    Zitat

    Ich hab manchmal halt einfach das Gefühl hier kommt es mehr drauf an nen Riesen- Bücherbestand zu haben, als das wirklich auch zu lesen. Ich les so oft von Leuten unter 500 Büchern oder Bibliotheksgängern, wie sie sich dafür rechtfertigen so wenig Bücher zu haben. Sicher, das müssen sie nicht. Aber es ist schon traurig, dass sie sich scheinbar dazu animiert fühlen.


    Ich gehe trotz meines SUB´s regelmäßig in die Bücherei. Und ich denke nicht, dass sich hier jemand dafür schämt. Es gibt schließlich viele Bücher, die man nur einmal lesen möchte, oder bei denen man nicht sicher ist, ob sie einem gefallen. :lesend


    Zitat

    (Zum Glück hab ich viele Bücher, damit ich in dem Bücher-Schwanzvergleich bestehen kann :rofl )


    :pille Aber sonst geht´s noch?

  • Zitat

    Original von hestia2312
    Erst einmal eine Anmerkung von mir die mir sehr sauer aufstößt. Ob du ein DDR-Mittelstandkind oder andere West-Mittelstandskinder hat nichts mit der Höhe des SUBs oder den Umgang mit Büchern zu tun. Hört endlich auf dieses West- und Ostgeschichten auf den Tisch zu legen. Das ist für mich nach knapp 18 Jahren Wiedervereinigung unbegreiflich. Du bist Mittelstandskind.Punkt. Mehr muss nicht sein, oder? So das musste ich mal los werden. :keks


    Ich besitze auch viele Bücher, leider viele ungelesene. Ich freue mich wenn sie bei mir zu Hause stehen. Für mich verlieren sie nicht an Wert, und irgendwann werde ich sie lesen, nämlich dann wenn ich Lust dazu habe. Ich freue mich, dass wenn ich meine Bücher verleihe, ich anderne Menschen eine Freude machen kann. Ich bin stolz auf meine Bücher, aber nicht wegem dem Geld, sondern weil sie mich glücklich machen, sie beruhigen mich, sie bieten mir eine fremde Welt, eine manchmal schöne, manchmal auch grauselig Welt. Für mich sind Bücher eine Wertanschaffung. ABer nicht weil ich sie in ein paar Jahren für mehr Geld verkaufen kann (was ich bezweifele), sondern wie sie meine Fantasie beflügen, meine Herz wärmen, meine Seele berühren.


    Und sorry das kann ein nagelneues Auto niemals.


    Das kann ich nur :write