Seelen [The Host] - von Stephenie Meyer

  • Taschenbuch: 624 Seiten
    Verlag: Little, Brown Book Group; Auflage: Trade Paperback. (Mai 2008)
    Sprache: Englisch
    ISBN-10: 184744184X
    ISBN-13: 978-1847441843
    Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13,4 x 4,6 cm



    Freie Übersetzung des englischen Klappentextes:
    Melanie Stryder weigert sich entfernt zu werden. Die Erde wurde von einer Spezies überfallen, die den Geist ihrer menschlichen Gastgeber übernehmen, während die Körper intakt bleiben und der Großteil der Menschheit hat unterlegen. Wanderer, die eindringende "Seele", der Melanies Körper gegeben wurde, wusste über die Veränderungen über das Leben in einem Menschen Bescheid: die überwältigenden Emotionen, die viel zu lebendigen Erinnerungen. Aber da war auch eine Sachen, welche Wanderer nicht erwartet hatte: Der ehemalige Besitzer ihres Körpers weigert sich den Besitz ihrer Gedanken preis zu geben. Melanie füllt Wanderers Gedanken mir Visionen über den Mann, den Melanie liebt. - Jared, einen Menschen, der immer noch im Verborgenen lebt. Da sie nicht in der Lage ist sich selbst von dem Verlangen ihres Körpers zu trennen, sehnt sie sich nach einem Mann, den sie nie zuvor getroffen hat. Als äußerliche Einflüsse sie zu unfreiwilligen Verbündeten machen, machen sie sich auf den Weg, um den Mann zu suchen, den sie beide lieben.


    Zusammenfassung von Carlsen:
    Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig - nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält - und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat.

    Der ungewöhnliche Kampf zweier Frauen, die sich einen Körper teilen müssen, eine hinreißende Liebesgeschichte und die wohl erste Dreiecksgeschichte mit nur zwei Körpern.



    Über die Autorin:
    Stephenie Meyer ist den Meisten wohl durch die Biss-Reihe bekannt:
    Biss zum Morgengrauen (Twilight)
    Biss zur Mittagsstunde (New Moon)
    Biss zum Abendrot (Eclipse)
    Biss zum Ende der Nacht (Breaking Dawn)


    Links:
    Wikipedia über Stephenie Meyer
    Homepage von Stephenie Meyer (engl.)
    Offizielle "The Host" Seite (engl. mit Leseprobe)
    Leseprobe auf Deutsch


    Leserunde bei den Eulen zu "Host"



    Meine Meinung:
    "The Host" ist ein Buch, dass mir häufig mehr wie ein Fantasyroman, denn eine Science Fiction Story vorgekommen ist. (Vielleicht kommt daher ja Meyers Spruch "The Host ist ein Science Fiction Buch für diejenigen, die kein Science Fiction mögen"). Ich denke dieser Spruch passt sehr gut auf dieses Buch. Es ist aber keineswegs so, dass man nur weil man Science Fiction mag jetzt einen Bogen um das Buch machen muss...


    Hauptsächlich geht es in dem Roman um die Liebe zwischen Melanie und Jareb,


    Ich denke dieses Zitat: "..., eine hinreißende Liebesgeschichte und die wohl erste Dreiecksgeschichte mit nur zwei Körpern." beschreibt die Situation außerordentlich passend. :-)


    Außerdem gibt es da auch noch einen "Seeker", der Mel und Wanda verfolgt und im Gegensatzt zu allen anderen nicht aufgibt sondern immer engere Kreise um sie zieht...


    Das Leben der "Menschen" in ihrem Haus ist sehr schön beschrieben und man kann wunderbar mit den Protas fühlen.
    Ganz besonders habe ich Jamie, Melanies Bruder, lieb gewonnen. Er akzeptiert Wanda und Mel als erster und hat seine ganz eigene Beziehung zu den Beiden.


    Das Ende dieses Buches habe ich als recht nervenzerreißend emfunden (das nur als kleine Warnung ;-)), aber trotzdem ist das Ende sehr gut gelungen und lässt auf Folgebände hoffen. :-]

  • Aqualady : Wieso hast du das Buch als nervenzerreißend empfunden? So spannend? ;-)


    Ist das gut zu verstehen auf Englisch? Könnte mir vorstellen, da es halt ein Science-Fiction Roman ist, es etwas schwieriger vom Wortschatz her ist?
    Hab nur keine Lust noch zu warten und SO viel Geld auszugeben-.-

  • Also zum Ende hin fand ich es echt super spannend. Aber der Anfang war auch gut. :-)


    Du kannst ja einfach mal die Leseprobe anlesen (auf Englisch). Der Link ist ja oben gepostet. Ich glaube das ist der Anfang und auf Stephenies Homepage gibts auch noch einen Ausschnitt aus dem 4. Kapitel.


    Ich denke, dass das Buch ganz gut zu verstehen ist. Es gibt natürlich ein paar Worte, die beispielsweise in den Biss Büchern nicht vorkamen, aber insgesamt denke ich doch, dass ich verstanden habe worum es geht... ;-)

  • Also ich fand das Buch sehr gut auch wenn halt eine Total andere Richtung als die vorherigen Bücher von Stephenie Meyer.


    Bin echt gespannt ob und wann vieleicht weitere Bücher in dieser Welt folgen.


    Auf jedenfall wurden mir die "Seelen" zum schluss immer sympatischer.

  • Ich fand es schwer zu verstehen und hab es erstma wieder zur Seite gelegt, ich werd mich am Wochenende nochmal genau damit beschäftigen. Ich habe zwar die Biss Bücher alle auf englisch gelesen, aber es ist schon was anderes, weil sie mehr Wörter benutzt die ich noch nicht kenne und ich Probleme habe den Sinn zu verstehen, aber am Wochenende hab ich Zeit.

    Ich wünschte mir an meinem eigenem Grab stehen zu können, nur um die Trauernden zu fragen wo sie in meinem Leben waren


    Gelesene Bücher 2011: 14


    /Buchkaufverbot/

  • Zitat

    Original von Amber144
    Ich fand es schwer zu verstehen und hab es erstma wieder zur Seite gelegt, ich werd mich am Wochenende nochmal genau damit beschäftigen. Ich habe zwar die Biss Bücher alle auf englisch gelesen, aber es ist schon was anderes, weil sie mehr Wörter benutzt die ich noch nicht kenne und ich Probleme habe den Sinn zu verstehen, aber am Wochenende hab ich Zeit.


    Das ging mir am Anfang auch so. - Ich musste mich ein paar Kapitel einlesen, aber dann hat es nur so geflutscht. :-)

  • ey Guys, really!




    Grusz,
    ich

  • LittleWhisper


    Einfach weiterlesen. Bei diesem Buch wird zum Glück nicht die gesamte Handlung durch den Klappentext verraten. ;-)

    "It is our choices, Harry, that show what we truly are, far more than our abilities." Albus Dumbledore
    ("Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind.")

  • Bin vorgestern damit fertig geworden, spät in der Nacht. :-) Hätte es in der Sci-Fi-Abteilung gestanden und wäre nicht von einer mir bekannten Autorin, wäre mir ein meiner Meinung nach sehr gutes Buch entgangen.


    Stephenie Meyer gelingt es sehr geschickt, die Erde und die Menschen von außen zu betrachten. Die ganze Geschichte wird durch die Augen der Hauptfigur Wanderer erzählt. Wanderer ist eine sogenannte "Seele". Ein kleines Wesen, das ohne einen fremden Körper ("Host") nicht überleben kann. Sie nisten dann in diesem Körper und übernehmen die Kontrolle. Die Seelen haben die Herrschaft über die Erde und einige andere Planeten übernommen. Seelen sind friedliche Wesen und schaffen die Übernahmen durch die Masse der übernommen Körper, nicht durch Kriege.


    Wanderer wird in den Körper von Melanie eingepflanzt. Melanie wehrt sich heftig gegen die Übernahme ihres Körpers, will nicht wie andere Menschen innerlich verschwinden. Die beiden teilen sich nicht nur den Körper, sondern auch immer mehr Gedanken und Erinnerungen. Statt Melanie zu unterdrücken, arrangiert Wanderer sich mit ihr.


    Die Liebesgeschichte und auch die Reaktionen der Umwelt auf die zwei Persönlichkeiten in einem Körper, eine davon Freund, die andere Feind der Menschen, sind fesselnd beschrieben. Auch Wanderer verändert sich auf eine vorher undenkbare Weise. Am liebsten hätte ich das Buch ohne Unterbrechung gelesen. Mehr will ich hier nicht sagen, sonst würde ich zuviel verraten. :-)


    Das Buch liest sich sehr flüssig, die Figuren sind lebendig gezeichnet, mit Ecken und Kanten. Die Geschichte hat überraschende Wendungen, mehrere Ebenen, ohne verwirrend zu werden. Eine ideale Film-Vorlage. Oder eher für eine kurze Serie, damit nicht zuviel gestrichen werden muss? :grin Das Buch ist in sich abgeschlossen und es soll (bisher) laut Autorin keine Fortsetzung geben.

    "It is our choices, Harry, that show what we truly are, far more than our abilities." Albus Dumbledore
    ("Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind.")

  • Aqualady



    ottifanta : das Buch liefert allerdings ne Steilvorlage für eine Verfilmung!

  • Ich rätsel und rätsel ob ich das Buch kaufen soll, oder nicht. Also gut bewertet ist es ja...

    "I think too much. I think ahead. I think behind. I think sideways. I think it all. If it exists, I’ve fucking thought of it.''
    — Winona Ryder


  • @theAlice:ich kanns nur empfehlen,es ist anders als Bis(s) aber ich liebe es!
    @ottifanta:bei carlsen und auf der thehost page steht aber das es fortsetzungen geben wird :-]
    @aqualady:ich würd das mit ian aber aus der rezi rausnehmen,das verrät doch bisschen zuviel,oder?nicht bös gemeint.machs wie dus willst,ist deine rezi :-)

    Eine Geschichte ist ein Universum zwischen zwei Buchdeckeln
    :write :anbet
    Midnighters (1) Die Erwählten - Scott Westerfeld