Die unseligen Könige - Maurice Druon

  • Bereits 1955 - 1959 erstmals erschienen, wurde der historische Romanzyklus vom Fischer Verlag unter den Titeln Der Fluch aus den Flammen, Das Gift der Krone und Lilie und Löwe neu aufgelegt.
    Diese Reihe schildert den Untergang der Kapetinger, den damit verbundenen Beginn der Herrschaft des Hauses Valois und somit auch die Ereignisse, die mitentscheidend für den Ausbruch des »Hundertjährigen Krieges« zwischen England und Frankreich waren.
    Maurice Druon bringt auf spannende und unterhaltsame Weise Fakten mit dichterischer Freiheit in Einklang, sodass dieser etwas andere Geschichtsunterricht ein wahres Lesevergnügen bietet:


    Zu Beginn des 14. Jahrhunderts herrscht Philipp IV., genannt der Schöne, als absoluter Monarch über Frankreich. Er hat drei Söhne, die seine Nachfolge sichern und seine Tochter Isabella ist mit König Eduard II. von England vermählt, dennoch sind die Tage dieser Dynastie gezählt...


    Maurice Druon bedient sich bei der Erzählung seiner Geschichte einer Legende, die besagt, dass der -qualvoll in den Flammen des Scheiterhaufens verbrannte- letzte Großmeister der Tempelritter 'Jacques de Molay' die Verantwortlichen an der Vernichtung des Templerordens verfluchte, so auch das Haus der Kapetinger.
    Über Flüche und deren Erfüllung kann man geteilter Meinung sein, zumal eine Ursache des Desasters wohl eher bei den untreuen Schwiegertöchtern Philipps und den Folgen dieses Skandals zu finden ist. Die Tatsache, dass aus Königskindern nicht zwangsläufig fähige Herrscher werden, lässt sich auch nicht leugnen und hier ebenfalls schön verfolgen. Die üblichen Hofintrigen und die ewige Gier nach Macht tragen dann nur noch ihr Übriges zu den Geschehnissen bei.
    Druons Geschichte über den Verfall eines Königshauses wird hier auf über 1.600 Seiten geschildert und niemals langweilig. Eine tragende Rolle nimmt dabei 'Robert von Artois' ein, der durch eine Behauptung seiner Tante Mahaut sein Land verliert, Himmel und Hölle in Bewegung setzt, es wieder zu erlangen, und überall seine Finger im Spiel hat.


    Da mir die englischen Könige ganz besonders am Herzen liegen, war für mich der letzte Teil der Reihe ein spezielles Vergnügen, denn hier rücken die von ihrem Gatten gedemütigte Isabella, ihre Beziehung zu Roger Mortimer sowie der junge Eduard III. in den Mittelpunkt. Dennoch sollte man die Bücher unbedingt in der Reihenfolge lesen, da sie aufeinander aufbauen und der Zusammenhang sonst verloren geht.
    Sehr empfehlenswert für alle Liebhaber historischer Romane mit durchweg 'echten' Darstellern.


    Die Titel in Reihenfolge:
    1: Der Fluch aus den Flammen
    2: Das Gift der Krone
    3: Lilie und Löwe


    :wave
    Kalypso

  • Kurzbeschreibung
    Paris 1314: Umlodert von den Flammen des Scheiterhaufens, verflucht der letzte Großmeister der Templer Jacques de Molay die Schuldigen an seinem Tod den Papst, den König und dessen Großsiegelbewahrer. Nicht lange, und der Fluch beginnt, sich zu erfüllen. Innerhalb von Jahresfrist sind alle drei tot. Doch Frankreich droht ein noch weitaus schlimmeres Schicksal. Denn Königin Isabella II von England schmiedet gemeinsam mit dem Grafen Robert von Artois schon lange ihre Ränke gegen das Haus der Kapetinger ...

  • Kurzbeschreibung
    Frankreich 1315: Tragödien, Ränke und Liebschaften bestimmen das Leben der königlichen Familie. Nach dem geheimnisumwitterten Tod Philipps des Schönen ist sein unfähiger Sohn Ludwig X., genannt der Zänker, König geworden. Skrupellos hat er seine untreue Gemahlin Margarete von Burgund in ihrem dunklen Verlies ermorden lassen, um die schöne Klementia von Ungarn zu heiraten. Doch auch ihn erwartet ein grausames Schicksal. Denn der Fluch des Templers wirkt fort...
    .

  • Kurzbeschreibung
    Die von ihrem Gemahl König Edward II. von England gedemütigte Isabella hofft verzweifelt auf eine Wende ihres Schicksals. Ohnmächtig muss sie mit ansehen, wie ihr Gatte seinen Kammerherrn und Günstling umwirbt und sie, die Königin, verschmäht. Endlich gelingt es ihr, nach Frankreich zu entkommen und sich mit ihrem Geliebten Roger Mortimer zu verbinden. Mit seiner Hilfe kehrt sie nach England zurück, um dort die Macht an sich zu binden und grausame Rache an ihren Feinden zu üben.
    Währenddessen scheint sich in Frankreich der Fluch des letzten Templers zu erfüllen: Wieder stirbt ein König von Frankreich aus der Nachkommenschaft Philipps des Schönen nach kurzer Herrschaft. Noch im Sterbezimmer beginnt der erbitterte Kampf um seine Nachfolge. Das ist die Stunde Roberts von Artois, dem es gelingt, seinen Schwager Philipp von Valois auf den Thron zu bringen. Wird dieser es schaffen, die Macht Frankreichs zu festigen und
    sich gegen den Anspruch Englands auf den französischen Thron zur Wehr zu setzen?
    Die beiden Länder stehen am Anfang eines Krieges, der hundert Jahre dauern soll. Und die große Pest lauert vor den Toren
    .

  • Schöne Rezension Kalypso! Schande, daß es bislang keine gab!
    Wie irgendwo hier schon erwähnt ist das eine ganz besonders feine historische Romanreihe. Wobei es hilft, wenn man ein gestörtes Verhältnis zu den späteren Capets hat und sich somit vollkommen objektiv an ihrem Niedergang weiden kann. :grin


    Auch wenn er absolut kein Guter war, Robert von Artois fand ich schon sehr faszinierend. Ebenso, "Die Löwin von Frankreich", Isabella. Schön gemacht auch die Überleitung zum 100jährigen Krieg.


    Unter den Einzeltiteln kenne ich die Bücher, falls jemand mal über diese Ausgabe stolpert:


    1. Der Fluch aus den Flammen - Le roi de fer
    2. Der Mord an der Königin - La reine étranglée
    3. Das Schicksal der Schwachen - La loi des mâles
    4. Die Macht des Gesetzes - Les poisons de la couronne
    5. Die Löwin von Frankreich - La louvre de France
    6. Lilie und Löwe - Le lis et le lion
    7. Ein König verliert sein Land - Quand un roi perd la France

  • Habe bisher den ersten Band gelesen, und mich wirklich gut unterhalten. Es ist vielleicht ein wenig einfach gestrickt, beste Hausmanskost eben. Aber virtuos erzählt und nicht langweilig.


    Ich hab schon im entsprechenden Thread bei Allerlei Bücher folgende Frage gepostet, bisher ohne Antwort:


    Zitat

    Ich lese gerade in einer Amazon-Rezi Maurice Druon habe die Bücher nur "unter seiner Anleitung" von einem Schreibatelier schreiben lassen.


    Kann das jemand bestätigen? Klingt ja abenteuerlich... :gruebel


    Ansonsten wirklich schöne Reihe.

    Im Verhältnis zur Musik ist alle Mitteilung durch Worte von schamloser Art.
    Friedrich Nietzsche

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Siorac ()

  • Also ich habe einen Band, der die ersten vier Teile umfasst. Das deutsche Erscheinungsdatum ist nicht enthalten, an so was komisches wie ISBN war lange nicht zu denken, den Verlag gab es nur bis 1964 unter dem Namen Goverts.

    Nemo tenetur :gruebel


    Ware Vreundschavt ißt, wen mahn di Schreipfelerdes andereen übersiet :grin


    :lesend Ungläubiges Staunen- Über das Christentum Navid Karmann :lesend

  • Zitat

    Original von Pelican
    Hm, ich dachte eigentlich, daß die Reihe komplett neu aufgelegt wird. Vielleicht kommen die anderen Teile noch!


    :wave Pelican:
    Wie folgt sind die alten Titel in den neuen Büchern enthalten:
    Teil 1: Der Fluch aus den Flammen = Der Fluch aus den Flammen + Der Mord an der Königin
    Teil 2: Das Gift der Krone = Das Schicksal der Schwachen + Die Macht des Gesetzes
    Teil 3: Lilie und Löwe = Die Wölfin von Frankreich + Lilie und Löwe
    Was mit dem von Grisel aufgeführten 7. Teil ist, weiß ich nicht. Für mich ist die Serie abgeschlossen, da mit dem enthaltenen Epilog eigentlich alles gesagt ist.


    Viele Grüße
    Kalypso

  • Zitat

    Original von Grisel
    Wobei es hilft, wenn man ein gestörtes Verhältnis zu den späteren Capets hat und sich somit vollkommen objektiv an ihrem Niedergang weiden kann. :grin



    Grisel, die französischen Könige liegen mir auch nicht so, dennoch (oder vielleicht deshalb :grin) hat mir das Lesen viel Spaß gemacht.


    Und Robert muss man nicht wirklich mögen, dennoch ist er in der Reihe eine äußerst gelungene Figur.


    Viele Grüße
    Kalypso

  • @ Kalypso:
    Stimmt auf jeden Fall! Wollte nur wissen ob davon schon mal jemand was gehört hat. Man liest ja bei Amazon ohnehin ziemlich viel mist. :hau

    Im Verhältnis zur Musik ist alle Mitteilung durch Worte von schamloser Art.
    Friedrich Nietzsche

  • :anbet Oooh ja, ich liebe diese Bücher. Das war vielleicht so mein Einstieg in die historischen Romane. Und meine erste Begegnung mit OOP Büchern ;-)
    Ich hatte doch da letztens so ein Thread drüber gestartet... ah, hier.


    Und Siorac : Nein, keine Ahnung, aber so wichtig ist es wirklich nicht. Irgendjemand hat es schließlich geschrieben und zwar gut :-)