Meine neuen Bücher (gekauft, geschenkt bekommen, geliehen, etc., ...) (ab 31.10.10)

  • Nr. 2


    Was zum gruseln:


    Das Wesen von Arno Strobel


    Ein kleines Mädchen stirbt, und der Hauptverdächtige wandert in den Knast - unschuldig? 15 Jahre später: Wieder verschwindet ein Kind, und der Albtraum beginnt von vorn - für die Ermittler und den Täter von damals. Ein verurteilter Psychiater und ein besessener Kommissar - ein erbittertes Psychoduell um Schuld und Rache.

  • Nr. 3


    Und ein schönes Schmöker-Buch für den Rest:


    Die weissen Lichter von Paris von Theresa Révay


    Der große Bestseller aus Frankreich. So bewegend wie „Anna Karenina“


    Paris in den 20er Jahren: Gräfin Xenia trägt die russische Seele in ihrem Gesicht – stolz, geheimnisvoll, berückend schön. Ein einzigartiges Gesicht in der glamourösen Modewelt, das auch der deutsche Fotograf Maximilian nicht vergessen kann. Xenia aber flieht vor ihren Gefühlen, zu sehr haben Trauer, Armut und Leid ihr Leben geprägt, seit sie vor der Revolution aus Russland fliehen musste. Jahre später begegnen sich die beiden unter dramatischen Umständen wieder. Wird Xenia erkennen, dass es die große Liebe nur einmal im Leben gibt?


    Leidenschaft und bewegendes Schicksal in der dramatischsten Epoche des 20. Jahrhunderts.

  • Zitat

    Original von Mooney


    Was ist denn ein Dezemberkauf? :-)


    :grin nichts, was man kennen müsste :lache, das war nur der selbstauferlegte Nichtkaufzwang, weil ich übers Jahr so viele Bücher gekauft habe...im November und Dezember galt deshalb: nur ein (Lese)Buch pro Monat und da ich im Dezember Smaragdgrün geschenkt bekommen habe, durfte ich dann noch eins kaufen.


    Ich glaube, nächstes Jahr geht das so weiter mit dem Nichtkaufzwang, wegen Platzmangel und zu hohem SUB :grin...aber zum Glück gehts nicht nur mir so, nicht wahr liebe Eulen!

    Jeder Mensch ist nur so glücklich, wie er sich zu sein entschließt. (Irisches Sprichwort)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Clodi ()

  • Zitat

    Original von Clodi
    :grin nichts, was man kennen müsste :lache, das war nur der selbstauferlegte Nichtkaufzwang, weil ich übers Jahr so viele Bücher gekauft habe...im November und Dezember galt deshalb: nur ein (Lese)Buch pro Monat und da ich im Dezember Smaragdgrün geschenkt bekommen habe, durfte ich dann noch eins kaufen.


    Ich glaube, nächstes Jahr geht das so weiter mit dem Nichtkaufzwang, wegen Platzmangel und zu hohem SUB :grin...aber zum Glück gehts nicht nur mir so, nicht wahr liebe Eulen!


    Achsoooo :grin
    Das kenn ich, hab ich auch schon probiert, aber bei mir klappt das nie, mir fallen immer wieder irgendwelche Ausreden ein :-]

  • Thalia hat mir einen Weihnachtsgutschein geschenkt, das habe ich dafür gekauft:


    J. R. R. Tolkien - Sauron Defeated


    In the first section of "Sauron Defeated" Christopher Tolkien completes his fascinating study of "The Lord of the Rings". Beginning with Sam's rescue of Frodo from the Tower of Cirith Ungol, and giving a very different account of the Scouring of the Shire, this section ends with versions of the hitherto unpublished "Epilogue", in which, years after the departure of Bilbo and Frodo from the Grey Havens, Sam attempts to answer his children's questions.


    The second section is an edition of "The Notion Club Papers", now published for the first time. These mysterious papers, discovered in the early years of the twenty-first century, report the discussion of an Oxford club in the years 1986-7, in which, after a number of topics, the centre of interest turns to the legends of Atlantis, the strange communications received by other members of the club from the past, and the violent irruption of the legend into the North-west of Europe.


    Closely associated with the "Papers" is a new version of the "Drowning of Anadûne", which constitutes the third part of the book. At this time the language of the Men of the West, "Adûnaic", was first devised, and the book concludes with an account of its structure by Arundel Lowdham, a member of the Notion Club, who learned it in his dreams.

    Warum gibt es nicht nur die Berge, sondern auch Wälder und Flüsse und Seen? Alles hat seinen Wert für die Welt - nur ist es manchmal schwer, ihn zu erkennen. (Kai Meyer: Seide und Schwert)


    SuB: 8

  • Ich habe meinen Weihnachts-Buchgutschein eingelöst. :grin


    Schon durch geblättert und es gefällt mir soooo gut!


    100 Jahre Leben (Porträts und Einsichten) - Andreas Labes/Stefan Schreiber


    Kurzbeschreibung von amazon


    Gesichter, die ein Jahrhundert erlebt haben


    Das lange Leben zeigt sich in ihren eindrucksvoll zerfurchten Gesichtern. Hundert Hundertjährige ließen sich von dem Fotografen Andreas Labes porträtieren und darüber hinaus zu ihrem Leben befragen. Seine sensiblen Porträts werden ergänzt durch eine Einführung in die moderne Altersforschung und ein Vorwort des "Zeit"-Herausgebers Giovanni di Lorenzo.


    Noch immer bedeutet es etwas beinahe Magisches, hundert Jahre alt zu werden. Doch nimmt die Zahl der Menschen, die das hundertste Lebensjahr erreichen, seit einigen Jahrzehnten stetig zu. Und viele von ihnen erleben das hohe Alter bei relativ guter Gesundheit. Im Rahmen eines europaweit einmaligen Studienprojekts der Universität Kiel, bei dem die Grundlagen für gesundes Altern und das Erreichen eines sehr hohen Alters untersucht werden, hat der Berliner Fotograf Andreas Labes über einen Zeitraum von zwei Jahren einhundert Hundertjährige fotografiert. Seine beeindruckenden, in diesem Buch erstmals veröffentlichten Schwarz-Weiß-Porträts werden von kurzen biografischen Abrissen und einem Text über die Zukunft des Alterns begleitet, der die Arbeit und Perspektiven der Altersforscher vorstellt.

  • Simon Wiesenthal - Tom Segev


    Kurzbeschreibung von amazon


    Vom Tag seiner Befreiung aus dem Konzentrationslager Mauthausen an machte Simon Wiesenthal (1908 – 2005) es sich zur Lebensaufgabe, NS-Verbrecher aufzuspüren und vor Gericht zu bringen. Fünf Jahre nach seinem Tod legt nun der bekannte Historiker und Journalist Tom Segev die erste aus Originalquellen erarbeitete Biographie dieser Jahrhundertgestalt vor, enthüllt zahlreiche bisher unbekannte Tatsachen und erzählt eindrucksvoll das Leben des »Nazi-Jägers«, der selbst auch zeitlebens ein Verfolgter blieb.


    Als Simon Wiesenthal im Alter von 97 Jahren in Wien starb, betrauerte die Welt einen unermüdlichen Kämpfer gegen das Böse. Hollywood verklärte ihn als Helden, gleichwohl hatte er zeit seines Lebens auch Ablehnung und Anfeindungen erfahren, viele sahen in ihm einen unversöhnlichen Störenfried. Er entfachte die Phantasie von Menschen auf der ganzen Welt, fesselte und beängstigte sie, belastete ihr Gewissen und verlieh ihnen doch einen tröstlichen Glauben an das Gute.


    Anhand von zahlreichen Briefen, Geheimdienstdossiers und anderen, bislang unbekannten Quellen zeichnet Tom Segev die faszinierende Biographie Simon Wiesenthals nach: Die höchst lebendige und spannende Lebensgeschichte eines überaus mutigen Mannes, der eine Reihe atemberaubender Aktionen initiierte und dabei fast ganz auf sich gestellt arbeitete, in einer kleinen Wohnung zwischen hohen Stapeln alter Zeitungen und vergilbter Karteikarten.

  • Als sich die Zeiten zu ändern begannen - Suze Rotolo


    Kurzbeschreibung von amazon


    Sie war siebzehn und er gerade zwanzig, als sich Suze Rotolo und Bob Dylan 1961 kennenlernten und verliebten. In ihren 2006 in Amerika erschienenen und schnell zum Bestseller avancierten Erinnerungen beschreibt die Autorin ihren Bezirk Greenwich Village in der wilden Zeit der 60er-Jahre genauso wie ihre romantische Liebesbeziehung zu Bob Dylan. Drei Jahre war sie die Frau an seiner Seite, sie ist das berühmte Covergirl auf seiner 2. LP »Freewheeling Bob«. Suze Rotolo schildert ihre Träume und Hoffnungen aber auch die Enttäuschungen einer ganzen Generation. Ihre bewegenden Erinnerungen zeichnen ein farbiges Bild vom Entstehen einer bald weltumgreifenden Protestbewegung. Sie lässt uns an den Momenten teilhaben, in denen sich die immer stärkere Kunst- und Musikszene Greenwich Villages mit der Politikbewegung vermischte. Sie erzählt, wie Bob Dylan einer ihrer einflussreichsten Köpfe wurde und wie sie gemeinsam für ein besseres, freieres und gerechteres Leben in den USA und anderswo eintraten.

  • Robert Capa: Der Fotograf des Krieges - Alex Kershaw


    Kurzbeschreibung amazon


    Robert Capa war ein obsessiver Pokerspieler, ein Abenteurer, ein notorischer Lügner und starker Trinker, ein Spaßvogel und ein Frauenheld - und er war einer der besten Fotografen der Welt. Er dokumentierte die Schrecken an der Front, und seine Fotos prägten das Bild des modernen Krieges.


    Mit seinen Aufnahmen vom Spanischen Bürgerkrieg gelang dem ungarischen Juden 1936 der internationale Durchbruch, und die Fotos vom D-Day in Omaha Beach, wo er in vorderster Reihe mit den alliierten Truppen an Land ging, machten ihn zur Legende. Capa scheute kein Risiko, um das Grauen aus nächster Nähe zu dokumentieren, und liebte doch das Leben. In den schillernden Künstlerszenenvon Madrid, Paris und London traf er Ernest Hemingway, John Steinbeck, Martha Gellhorn und Pablo Picasso, gründete die Fotoagentur Magnum und hatte eine leidenschaftliche Liebesbeziehung zu Ingrid Bergmann.

  • Der schwarze Palast - Horacio Castellanos Moya


    Kurzbeschreibung amazon


    El Salvador 1944, der Zweite Weltkrieg wetterleuchtet in der Ferne: der Journalist Periclés sitzt wegen seiner kritischen Artikel im Kerker, seine Frau Haydee besucht ihn täglich und versorgt ihn mit Informationen und Nahrung. Doch die Situation spitzt sich zu - es kommt zu einem Putsch, der die Familie auseinander reißt: Während Periclés nicht freikommt, organisiert Haydee unter dem Deckmantel von Familienfesten den Widerstand der Frauen. Ihr jüngster Sohn geht in den Untergrund und der ältere außer Landes - in einer Kutte getarnt kämpft er sich mit Verve und Witz durch die Mangroven.
    Castellano Moya ist ein großer Familienroman gelungen von Menschen, die in der Not zu ihrer Größe finden. Es gelingt ihnen, dem Diktator die Maske vom Gesicht zu reißen. Denn Literatur kennt keine Ausgangssperre.

  • Vom Atmen unter Wasser - Lisa-Marie Dickreiter



    Klappentext


    Die Bergmanns waren eine ganz normale Familie. Bis Sarah, die sechzehnjährige Tochter, eines Abends auf dem Nachhauseweg ermordet wird. Jetzt, ein Jahr später, ist der Gerichtsprozess vorbei, der Täter verurteilt. Doch was geschieht mit denen, die zurückbleiben, die mit ihrem Leben nicht einfach weitermachen können? Vom Atmen unter Wasser erzählt vom Versuch einer Familie, mit ihrer Trauer umzugehen. Als die Mutter am ersten Jahrestag von Sarahs Ermordung einen Suizidversuch unternimmt, bittet der Vater den Sohn um Hilfe. Ausgerechnet Simon, der Zeit seines Lebens im Schatten der jüngeren Schwester stand, soll nun die Balance der Familie wiederherstellen. Und tatsächlich: Es gelingt ihm, seine Mutter in ihrem Kokon aus Trauer und Wut zu erreichen - doch dabei gerät er an seine Grenzen und droht sich selbst zu verlieren.

  • Zitat

    Original von Jasmin87
    Kurzbeschreibung
    Für alle Leser von Richard Laymon und Jack Ketchum


    Finn lebt in totaler Finsternis – denn er ist blind. Seit dem gewaltsamen Tod seiner Frau versucht er als Lehrer an einem Internat seiner Vergangenheit zu entkommen. Bis er eine seiner Schülerinnen grausam zugerichtet auf einem Friedhof findet. Mit dem Geruch von Blut kehren auch Schuld und Rache in sein Leben zurück.


    Da würde mich eine Rezi interessieren, die Kurzbeschreibung lässt auf einen etwas anderen Thriller schließen. :wave

  • Zur Linderung unterträglichen Verlangens - Nathan Englander


    Kurzbeschreibung amazon


    Kraftvolle Geschichten über den Irrwitz des Lebens – kühn, treffsicher, brillant


    Mit diesen neun Erzählungen wurde Nathan Englander als 28jähriger in den USA zum Star der Literaturszene. Mit seiner scharfen Beobachtungsgabe und seinem schwarzen Humor nimmt der junge Autor den jüdischen Alltag aufs Korn, ob in New York oder in Jerusalem, in Russland oder in Polen, und erzählt, was passiert, wenn die Jahrtausende alte Tradition des jüdischen Glaubens mit der modernen Welt in Kollision gerät. So fragt ein Mann, dessen geliebte Frau ihre sogenannte unreine Zeit ins Unendliche ausdehnt, seinen Rabbi um Rat und ist perplex, als dieser ihm vorschlägt, ein Bordell in der Stadt der Sünde aufzusuchen – zur „Linderung unerträglichen Verlangens“ …

  • und dieses


    Der siebente Brunnen - Fred Wander


    Kurzbeschreibung


    Von fünf Konzentrationslagern wird hier erzählt - Perpignan, Drancy, Auschwitz, Hirschberg (Riesengebirge), Buchenwald, in die Fred Wander nacheinander verschleppt wurde. Wander, der Überlebende, hat einen Roman darüber geschrieben -- er ist die Kamera, die aufzeichnet. ...

  • Verspätetes Weihnachtsgeschenk :-(


    Rebecca Reim - Mord, Totschlag und die Folgen


    Erschütternde, authentische Kurzgeschichten aus der ehemaligen Justizvollzugsanstalt Hoheneck (Gebundene Ausgabe)
    Dieses Buch gibt einen Einblick in die Welt hinter Gittern, eine Welt, die gern vergessen wird. Frauen haben hier ihre Geschichten erzählt - gesammelt hat sie eine Strafgefangene. Man bekommt einen Eindruck über die Nöte von Täterinnen, über ihre Erlebnisse, die sie zu Täterinnen werden ließen - nicht selten waren sie zuvor unbescholtene Bürger, die einfach ein schönes Leben mit Liebe und Geborgenheit haben wollten. Ein Buch mit wahren Geschichten.

    :lesend Sophie Bonnet - Provenzalischer Sturm

    --------------------
    Hörbuch: Christine Thomas - Milena - Crazy in Love

    Hörbuch: Marie Lamballe - Café Engel: Töchter der Hoffnung

    SuB: 304

  • @vorleser


    Richtig tolle Bücher hast du dir da zugelegt :anbet und wenn du sie gelesen hast und über alle (besonders Simon Wiesenthal und Der schwarze Palast) deine abschließende Meinung mitteilen würdest, würde ich mich sehr freuen :wave

    Herzlichst, FrauWilli
    ___________________________________________________
    Ich habe mich entschieden glücklich zu sein, das ist besser für die Gesundheit. - Voltaire