Calendar Girl - Franzika Hille [Erotikthriller]

  • Kurzbeschreibung:


    Caro – frisch getrennt, ständig pleite, jobbt als Fitnesstrainerin und Erotikmodell. Drei Männer bringen Unruhe in ihr Leben: Fokko, ihr bester Freund, Yoshi, ihr Ex und Philipp van Bergen, Inhaber einer Werbeagentur.
    Dann geschieht ein Mord und alle sind verdächtig. Caro muss entscheiden, wem sie vertraut und wem nicht – auf dem Spiel steht ihr Leben.



    Zum Autor:


    Susanne Gerdom, aka Franziska Hille, geboren in Düsseldorf, lebt, wohnt und arbeitet im Familienverband mit vier Katzen und zwei Menschen in einer kleinen Stadt am Niederrhein, bezeichnet sich selbst als „Napfschnecke“, die ungern ihr Haus verlässt, und ist während ihrer wachen Stunden im Internet zu finden. Wenn sie nicht gerade schreibt. Manchmal auch, während sie schreibt. Sie schreibt Fantasy für Jugendliche und Erwachsene für die Verlage Piper, ArsEdition und Ueberreuter. Man findet sie dort auch unter den Pseudonymen Frances G. Hill und Julian Frost.




    Meinung:


    Caro, Fitnesstrainerin und erotisches Fotomodell, wohnt seit ihrer Trennung von Yoshi bei ihrem besten Freund Fokko.


    Als Fokko für einen erotischen Kalender noch ein Fotomodell sucht, springt Caro ein. Aber dann wird ein Modell nach dem anderen vom Kalender umgebracht. Ist Fokko der Täter?


    Und was hat es mit Philipp auf sich, der Caro als Personal Trainerin gebucht hat, dann aber erotische Spielchen mit ihr machte?


    Oder spielt Caros Vergangenheit, über die sie nicht sprechen will, eine Rolle?



    Das Buch gehört in die Kategorie Erotikthriller und war für mich Neuland. Die Geschichte beginnt ruhig und flüssig. Caro und Fokko werden dem Leser vorgestellt und auch ihre Beziehung zueinander. Nach einem Einblick in die Arbeit von Caro und Fokko, nimmt das Buch dann langsam aber sicher Fahrt auf.


    Während ich mich auf den ersten Seiten noch gefragt habe, wo sich denn der Thriller in dem Buch versteckt hat, überraschte er mich und nahm mich so gefangen, dass ich das Buch in einem Rutsch zu Ende lesen musste.


    Die Erotik kommt nicht zu kurz und reichert den Thriller gelungen an. Auch die Rückblenden in Caros Vergangenheit treiben die Spannung weiter an.


    Geschrieben wurde das Buch aus wechselnden Sichtweisen. Caro, Fokko und Philipp sind dabei die hauptsächlichen Protagonisten. Alle anderen bleiben eher am Rande und etwas blass.


    Nicht nur die erotischen Szenen, sondern auch Caros Geschichte berührt den Leser. Die Autorin schafft es , dass der Leser mit rätselt, wer der Mörder ist und was er für ein Spiel treibt.


    Das Cover ist der Geschichte angepasst.


    Auch wenn das Buch Neuland für ich war, hatte ich mich schnell eingefunden und Gefallen an dieser Mischung entdeckt.


    Erhältlich ist das Buch sowohl als ebook wie auch als normales Taschenbuch.


    Fazit:


    Eine fesselnde und mitreißende Neuentdeckung, der sicherlich weitere Werke der Autorin folgen werden.

  • Das hört sich sehr interessant an. Ich werde das Buch mal auf meine Wunschliste packen. Herzlichen Dank für diese Buchvorstellung. :wave

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall) ich wünsche allen einen schönen Tod und eine geruchslose Verwesenung.


    Allenfalls bin ich höflich - freundlich bin ich nicht.

  • Zitat

    Original von Voltaire
    Das hört sich sehr interessant an. Ich werde das Buch mal auf meine Wunschliste packen. Herzlichen Dank für diese Buchvorstellung. :wave



    Bitte schön. Es gibt noch zwei andere Bücher, aber die muss ich erst lesen, ehe ich sie hier vorstellen kann :-).

  • Zitat

    Original von Rosha
    Geht das Ganze in Richtung BDSM? Das Cover sieht jedenfalls danach aus.



    Also wenn Du nach der Definition von Wikipedia gehst, dann nein.


    Es geht vor allem um erotische Bilder, ja auch mit Fesseln und eine Stelle wird auch mal eine Peitsche erwähnt, aber in die Tiefe oder vordergründig würde ich verneinen. Es wird zwar angeschnitten, aber größenteils der Fantasie des Lesers überlassen.

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich glaube, ich probiere mal das ebook. Die Leseprobe hat mir gefallen. Ohne Rezi wäre ich auf das Buch nicht aufmerksam geworden, also herzlichen Dank dafür! :wave

  • Zitat

    Original von Rosha
    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich glaube, ich probiere mal das ebook. Die Leseprobe hat mir gefallen. Ohne Rezi wäre ich auf das Buch nicht aufmerksam geworden, also herzlichen Dank dafür! :wave


    Bitte schön. Ich freue mich immer, wenn ich mit meinen Rezis die Neugierde bei anderen wecke. :-)

  • Sehr schön, auf die Tour lande ich dann auch mal nach Ewigkeiten wieder hier im Eulenforum. :-)
    Danke für deine tolle Rezi, Tanzmaus, hab mich sehr darüber gefreut! (Und wenn ihr euch jetzt fragt, wieso ich mich für eine Rezension zum Buch einer anderen Autorin bedanke ... :gruebel :frech :fiesesgrinsen)


    Kein Kommentar.

  • Zitat

    Original von SusanneG
    Sehr schön, auf die Tour lande ich dann auch mal nach Ewigkeiten wieder hier im Eulenforum. :-)
    Danke für deine tolle Rezi, Tanzmaus, hab mich sehr darüber gefreut! (Und wenn ihr euch jetzt fragt, wieso ich mich für eine Rezension zum Buch einer anderen Autorin bedanke ... :gruebel :frech :fiesesgrinsen)


    Kein Kommentar.


    Na da schau her! Frau Hille alias Gerdom alias Frost alias sonst noch was (wie lebt es sich eigentlich als multiple Persönlichkeit? ;-)) ist eine Büchereule! :chen Das freut mich aber! :wave


    Dein "Calendar Girl" ist schon auf meinem kindle und "Lost days on earth" auf meiner WuLi.

  • Zitat

    Original von Rosha
    Na da schau her! Frau Hille alias Gerdom alias Frost alias sonst noch was (wie lebt es sich eigentlich als multiple Persönlichkeit? ;-)) ist eine Büchereule! :chen Das freut mich aber! :wave


    Ja, eine von uns musste jetzt mal wieder was sagen. :-) Ich hab so wenig Zeit für Vergnügen - wie das Eulenforum - aber wenn mich das Schicksal doch tritt, sag ich nicht nein.
    Und wie es sich lebt? Verwirrt. Deshalb hab ich Frau Frost und Frau Hill jetzt mal in Rente geschickt - aber Frau Hille muss bleiben, sonst gibt es Chaos im Genre.


    Zitat

    Original von Rosha
    Dein "Calendar Girl" ist schon auf meinem kindle und "Lost days on earth" auf meiner WuLi.


    Klasse. Freu mich und bin gespannt, was du sagst.

  • So, ich habe das Buch jetzt auch gelesen und muss sagen - naja. :gruebel


    Das Buch ließ sich recht gut an, ist auch recht flüssig geschrieben, wenn auch die Perspektivenwechsel etwas hakelig sind - als würde man einen Film sehen, wo bei einem Wechsel des Blilckwinkels die letzten Szenen nochmal wiederholt werden.


    Die erste Hälfte des Buches dreht sich ausschließlich um Caro, ihr Verhältnis zu den drei Männern Fokko (ihr bester Freund, Mitbewohner und Erotik-Fotograf), Yoshi (ihr Ex) und Philipp (ihr Arbeitgeber und Neu-Lover). Die ganze Zeit habe ich auf den Mord gewartet und als er dann endlich geschah, war ich ob des Opfers doch erstmal überrascht. Die Story um die Ermittlungen ist einigermaßen fesseln, doch wurde mMn leider viel zu früh der entscheidende Hinweis auf den Täter gegeben, was dem ganzen doch ein bisschen die Spannung nimmt (dabei bin ich sonst nicht so der Blitzmerker, der gleich auf die richtige Spur kommt...)


    Auch die ganze Geschichte um den Täter fand ich etwas verworren und nicht ganz ausgegoren - da hätte ich mir mehr erwartet. Wobei ich die Idee, wo der Täter in Caros Umfeld platziert wird, wiederum ganz originell fand.


    Das Verhältnis Philipp-Caro hat mich sehr enttäuscht; es wirkte wie aus "Shades of Grey" abgeschrieben - Philipp wirkt wie ein Abklatsch von Christian Grey und auch die eine BDSM-Szene hätte genauso aus "Shades of Grey" übernommen sein können.


    Was mich auch gestört hat: die Berufe von Caros Verwandtschaft waren einfach zu "convenient", es war alles irgendwie ein bisschen arg glatt und simpel.


    Fazit:
    Das Buch ist eine nette Lektüre für Zwischendurch, wobei das Cover nicht wirklich repräsentativ für den Inhalt ist. Die Idee an sich ist gut, die Umsetzung läßt aber an Originalität und Spannung zu wünschen übrig - 5 von 10 Punkten!


    LG, Bella

  • Caro ist Fitnesstrainerin und lebt seit der unschönen Trennung von ihrem Ex Yoshi mit ihrem besten Freund Fokko zusammen. Für sie das ideale Arrangement, denn Fokko kann nicht nur gut kochen und bietet ihr ein Dach über dem Kopf, sondern ist einfach ihr Fels in der Brandung. Ihm zuliebe lässt sie sich auch darauf ein, einige hocherotische Fotos in eindeutigen Posen zu machen, denn Fokko ist Fotograf und ihm ist ein Model ausgefallen. Doch ist das wirklich nur Freundschaft zwischen den beiden? Für Caro schon und so vergnügt sie sich auch bald mit ihrem neuesten Kunden, dem wohlhabenden Philipp, der sie als Privattrainerin engagiert hat. Doch dann geschehen mehrere Morde und Caro muss erkennen, dass sie viel zu nah dran an diesen Ereignissen ist – wem kann sie überhaupt noch trauen?


    Franziska Hille ist ein Pseudonym von Susanne Gerdom, die sich hier im Genre des Erotikthrillers versucht. Und dies mit Erfolg, wie ich finde. Das Buch ist nicht überladen mit Sexszenen, dennoch gibt es einige explizite Schilderungen, die aber durchweg ästhetisch und ansprechend geschrieben sind. Ich persönlich bin keine regelmäßige Leserin von Erotikromanen und habe mich auf dieses Buch nur aufgrund meiner guten Erfahrungen mit den sonstigen Werken der Autorin eingelassen. Im Laufe der Handlung rutscht die Handlung auch immer mehr in Richtung Krimi, was mir auch ganz recht war. Hier hätte die Handlung allerdings ruhig noch etwas ausgefeilter sein können, die Personen handeln teilweise schon erstaunlich dilettantisch und ließen mich das eine oder andere Mal den Kopf schütteln. Die Auflösung bietet dann auch keine wirkliche Überraschung mehr, der Ausklang am Ende stimmt aber dann doch wieder versöhnlich.


    Insgesamt eine nette Lektüre für zwischendurch, die dank des flotten Tempos und der angenehm zu lesenden Schreibweise der Autorin ein paar unterhaltsame Stunden beschert.