Mini-Leserunde zu Nikola Hotel: Rabenblut - Einen Flügelschlag entfernt (früher: Rabenblut drängt)

  • Wenn ich mich richtig erinnere, waren es zwei Hütehunde und vier Bluthunde, von denen zwei gestorben sind. Die zwei toten Bluthunde wurden gefunden und anhand der Pfotenabdrücke oder durch Alexejs Aussage haben sie festgestellt, dass es vier gewesen sind, also noch zwei frei herum laufen müssen.

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Ich habe noch mal kurz nachgelesen. Tot waren der Wolf und ein Hund. Später hat sich ja Marek die Stelle im Wald nochmals angesehen und er konnte mindestens vier verschiedene Pfotenabdrücke identifizieren.

    Vielleicht spielt das ja gar keine grosse Rolle. Jedenfalls stimmt mit diesen Hunden etwas nicht, da sie mit Dopingmitteln aufgeputscht sind. Das finde ich spannend.

  • Von diesen Hunden fehlt bisher jede Spur. Ich leide ja immer mit, wenn es kalt ist und Protas frieren. Ich stelle es mir dann immer vor, wenn ich aufstehe und dann nur eiskalten Fußboden habe, mich kalt waschen muss und in einer kalten Küche sitze und irgendwas frühstücke.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Ich bin gestern zum lesen gekommen und jetzt auf Seite 191.


    Der tote Pavel hat sich also zurück verwandelt. Die Szene war ganz schön ekelhaft ... Und Isa und Alexej fühlen sich zueinander hingezogen, aber Alexej hält wohl nicht viel von Affären. Ob er Angst hat, er könnte eine Frau schwängern? Oder ob er einfach altmodisch ist? Isas direkte selbstbewusste Art hat mir da gut gefallen.


    Die Raben sind tatsächlich eine rein männliche Gruppe. Der Zauber geht anscheinend auf den ältesten Sohn über, wobei es mich wundert, dass Alexej schon 19 war und Pavels Bruder erst 15 ist, als die Verwandlung einsetzt.


    Warum Alexej nur noch als Rabe leben will, ist mir immer noch nicht klar. Eine Frau die er liebte scheint ihn als Missgeburt abgewiesen zu haben, nachdem sich das Rabenblut zeigte, aber deswegen gleich den Frauen ganz entsagen und die Hoffnung auf eine Beziehung aufgeben fände ich dämlich. Vielleicht ist ja noch etwas anderes vorgefallen, das seine pessimistische Art erklärt. Noch finde ich ihn arg schwermütig, dabei könnte er seine Fähigkeit ja auch genießen. Die Familien scheinen da aber auch sehr negativ eingestellt zu sein. Ich kann es nicht wirklich nachvollziehen - ich fände es toll.

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Bin jetzt auf Seite 200.


    Es entwickelt sich. Jaro konnte sein Rabenblut nicht verdrängen, somit hat der Schwarm ein neues Mitglied - als Ausgleich zu Pavel. Ich konnte seine Freude über die Freiheit in der Luft gut nachvollziehen. Interessant ist, dass es offensichtlich immer nur 1 Familienmitglied trifft, auch wenn es mehrere Geschwister gibt, und davon eben nur die Jungen.

    Isa begibt sich auf Spurensuche, obwohl Alexej ja keine hinterlässt. Von alleine wird sie wohl nicht darauf kommen, wohin er tatsächlich verschwindet.

    Ich bin noch gespannt, ob der Krankenhausbefund weiter verfolgt wird.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Ich bin jetzt auch auf Seite 191.


    Ja, die Ausgrabungs-Szene war ekelhaft, aber für mich nicht schlimm, da sie nicht über mehrere Seiten detailliert beschrieben wurde. Ich hätte nicht gedacht, dass Pavel sich im toten Zustand zurück verwandeln würde. Das ist sehr mysteriös.


    Isa ist sich bewusst geworden, dass sie sich in Alexej verliebt hat, und wie !

    Alexej auch, doch er will es nicht wahrhaben. Ich glaube, er schämt sich und hat große Angst, Isa die Wahrheit zu erzählen. Ist ja auch verständlich in seiner Situation. Stellt euch mal vor, ein Mensch könnte sich wirklich in einen Raben verwandeln.


    Isas direkte Art gefällt mir auch sehr gut. Sie ist ehrlich und redet nicht um den heißen Brei.


    Lustig fand ich die Szene, als Alexej die Insekten gegessen hat, als wäre es das Normalste auf der Welt. Doch danach fand ich es ein bisschen schade, dass nicht mehr Reaktionen von den Kindern und Isa beschrieben wurden. Die müssten doch total angeekelt und auch verwundert gewesen sein.


    Weshalb will Alexej wohl nur noch als Rabe leben ? Wahrscheinlich hat er als Mensch ziemlich schlechte Erfahrungen gemacht.


    Der Krankenhausbefund interessiert mich auch und was es mit den Bluthunden auf sich hat. Die werden sicher nochmals auftauchen. Müssten sie eigentlich, damit man den Sinn versteht.

  • Mir war die Szene mit den Kindern im Wald etwas kurz, wie sich ihr Desinteresse gewandelt hat, als es nicht mehr nur trockene Erklärungen waren. Alexej hätte von mir aus noch eine Weile damit weitermachen können, Interessantes zu zeigen und zu erklären.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Bisher, nach 235 Seiten (das war auch das, was mich beim ersten mal Lesen störte), fehlt mir trotzdem eine gewisse Tiefe bei Alexej.

    Ich habe zu ihm immer noch eine gewisse Distanz, auch wenn ich in seinen Gedanken bin. Es werden oft nur Äußerlichkeiten beschrieben, wie z. B.: er ist verletzt, er regeneriert schnell, er sieht super aus, er tut dies, er tut jenes.

    Das Zusammengehörigkeitsgefühl im Schwarm ist ja eher rabentypisch.

    Es ist nicht so, dass er zu oberflächlich rüberkommt, es ist eher so Mittelmaß. Ich weiß nicht so richtig, wie ich das ausdrücken soll.

    Isa kommt da für mich besser rüber. Vielleicht liegt es ja auch an seiner Führungsrolle und dass er sich gegenüber keine Gefühle eingesteht.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Genau diesen Eindruck habe ich auch von ihm. Er ist mir gar nicht so sympathisch. Ich weiß, was du meinst. Du hast das gut beschrieben. Vielleicht liegt es wirklich an seiner Rolle, denn er soll ja geheimnisvoll, rätselhaft und eben auch pessimistisch rüberkommen.

    Erinnerst du dich noch, ist er bis zum Ende des Buches so ?


    Übrigens gefiel mir ein Satz auf Seite 191 besonders gut. Ich musste gleich schmunzeln. Isabeau denkt : Kein Mensch konnte einfach wie ein Vogel davonfliegen!

  • Jetzt bin ich auf Seite 255. Heute hatte ich schön Zeit zum Lesen. :)


    Die Szene im Krankenhaus mit Schwester Eva fand ich gut. Sie hat Isa geholfen, obwohl sie eigentlich nichts hätte sagen dürfen. Nun vermutet Isa, dass Alexej zwei Herzen hat.


    Ich habe noch etwas über Vögel gelernt. Dass sie eine normale Körpertemperatur von 40 Grad oder mehr haben. Das habe ich noch nie gehört. Habt ihr das gewusst ?


    Noch ein Satz gefällt mir und zwar auf Seite 241 : Suchte ich die Raben, weil ich vielleicht eine Meise hatte ? :lache

  • Ja, Isa ist cool. Ahh, dann empfindest Du das auch so. Ob das bis zum Ende so bleibt, weiß ich jetzt nicht mehr, ich kann mich so an den Inhalt auch gar nicht mehr erinnern.

    Ich weiß nur noch, das trotzdem genau dieses Grundgefühl nach dem Lesen geblieben ist.


    Ich denke, dass Isas Gefühle auch eher aufgrund seines offenbar charismatischen Aussehens so sind. Was ja meistens so ist, da man den Charakter ja noch nicht kennt. Der Funke ist halt übergesprungen.

    Ihr Zusammentreffen mit Jaro ist sehr interessant.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Auf dieser Seite bin ich auch gerade.


    Das mit den zwei Herzen ist schon mal eine gute Spur. Ja, genau, ich finde Isas Selbst-Ironie super.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Ich weiß was ihr meint. Mit Isa könnte man gut den Abend verbringen, einen Film schauen und etwas trinken. Alexej kommt zwar bei allen gut an, aber als Leser hat man nicht so den Eindruck, als könnte man mit ihm eine nette Zeit haben. Bei Liros möchte ich mich so ein bisschen in den Hauptdarsteller verlieben - das fällt mir bei Alexej noch schwer.

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Bin jetzt auf Seite 263.


    Im Vergleich, wo es gelungen ist, dass ich mich ein wenig mitverliebe, ist z. B. bei Roarke (Eve Dallas) und bei den Seelenwächtern von Nicole Böhm. Auch dort verlieben sie sich quasi gegen ihren Willen.

    Auch die Nebenprotas bleiben leider blass. Hatte ich zwar schon schlimmer, aber z. B. Marek und Lara würde ich gerne besser kennenlernen.


    Hihi, jetzt wurde Alexej ja von Nikolaj gezwungen, sich tätowieren zu lassen. Mal sehen, ob das was zu bedeuten hat. Es wundert mich nur, dass ein derart großes Tattoo in nur einer Sitzung gestochen wurde. Nikolajs kleine Töchter rocken seine Familie.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Ich bin jetzt Seite 344 .


    Leider muss ich sagen, dass mich die Geschichte nicht vom Hocker reißt. Geht es euch nicht auch so ?

    Mir fehlt die Spannung, kann nicht mitfiebern und ich spüre keine Leidenschaft. Wenn es mal einen schönen Moment gibt, ist er viel zu kurz und die Szene wechselt schon wieder. Diese Wechsel kommen so abrupt, dass ich das Gefühl habe, es gibt Lücken in der Story. Es ist schwierig, das zu beschreiben.

    Außer am Anfang passiert irgendwie nichts Aufregendes ! Ich weiß nicht, wie ihr das findet, aber ich bin ein wenig enttäuscht. Dennoch werde ich es zu Ende lesen, sind ja nicht mehr so viele Seiten. :(