Beiträge von Nyx

    Das man sich jetzt schon darüber Gedanken macht, finde ich grundsätzlich ok. Die öffentliche Diskussion darüber finde ich aber noch viel zu früh.

    Ich schätze, die Frage ob man nur als Geimpfter ins Kino, Theater oder Konzert darf, könnte unter Umständen auch vor Gericht entschieden werden.


    Kulturveranstaltungen und Co. sollten in meinen Augen kein Privileg sein, sondern es sollte das Ziel sein, dass alle wieder in den Genuss dieser Dinge kommen. Sollte sich für diesen Weg entschieden werden, sehe ich da eine unheimliche Klagewelle auf Deutschland zukommen. Aber ich denke bzw. hoffe ich, dass unsere Politiker oder deren Berater das auf dem Schirm haben werden.

    Und das beste zum Schluss: Mein Testergebnis ist negativ! :freude

    Jetzt muss das Gesundheitsamt nur noch die Quarantäne aufheben... Ich bin so hibbelig und ungeduldig wie ein Kind kurz vor der Bescherung.... *seufz*

    Erschreckend in Stralsund wurde falsch dosiert geimpft. Das soll doch geschultes Personal sein :gruebel und dann impfen sie das Mittel unverdünnt:yikes

    Das ist in der Tat erschreckend. Aber auch geschultes Personal macht Fehler.

    Bei mir hat vor einigen Jahren ein Arzt eine gebrochene Rippe nicht erkannt und mir Physiotherapie gegen die Verspannungen verschrieben. Da frage ich mich auch bis heute, wie der Doc auf Verspannungen gekommen sein mag, denn ich hatte den Unfallhergang genau geschildert... Und einen Arzt zähle ich mal auch unter "geschultes Personal" ;)


    Soweit ich gelesen habe wurde diese Möglichkeit in den Tests vorab aber auch bedacht und den betroffenen Menschen soll es wieder besser gehen.

    Oder lass dich tätowieren, dann machen so Spritzen auch nix mehr aus :lache

    Aus eigener Erfahrung kann ich da nur sagen, dass das zwei völlig verschiedene Dinge sind. :lache

    Vier stündige Sitzung beim Tätowierer? Kein Problem.

    Ankündigung beim Hausarzt mir Blut abzunehmen? Horror, am liebsten würde ich flüchten. Und dabei hinsehen geht gar nicht!

    7.19 … dessen übersetzter Titel etwas anderes bedeutet als der Original-Titel.


    Nora Roberts - "Entscheidung in Cornwall"

    Der Originaltitel lautet "Once more with Feeling" und bezieht sich u.a. auf die Musik, die die beiden Protagonisten zusammen für ein Musical schreiben.


    ASIN/ISBN: 3899416708

    Runde 7

    1/? Susan Mallery - Supermom schlägt zurück

    2/? Henning Mankell - Der Tod des Fotografen

    3/? Dieter Grau - Stallupöner Geschichten

    4/? James Herriot - All Creatures Great And Small

    5/? Vanessa da Mata - Blumentochter

    6/? Ina Müller - Mien Tung is keen Flokati

    7/? Ina Müller - Platt is nich uncool

    8/? Corina Bomann - Winterengel

    9/? Nora Roberts - Entscheidung in Cornwall

    Ein guter Artikel, finde ich. Sehr sachlich und unaufgeregt geschrieben und gut erklärend.

    Impfreaktionen habe ich auch schon gehabt. Nach der Auffrischung der Tetanus-Impfung habe ich immer gefühlt einen bleischweren Arm. Im letzten Jahr habe ich die Grippeimpfung nicht gut vertragen und hatte danach leichtes Fieber.


    Die bisherigen Berichte, die ich im Zusammenhang mit dem neuen Impfstoff und Verträglichkeit gelesen habe, bezogen sich auf Allergien. Und das auch nur bei so starken Patienten, die immer ein Notfallset bei sich tragen. (Allerdings sollte sich ein Allergiker auch bei einer Impfung mit bereits ausreichend genutzten Verfahren immer mit seinem Arzt besprechen. Ich bin immer davon ausgegangen, dass das Usus wäre...)

    Ich bin da immer ein bisschen im Zwiespalt. Gut, dass einerseits darüber berichtet wird. Andererseits wünsche ich mir solche Artikel immer sachlich nüchtern, damit nicht noch mehr Wasser auf die Mühlen der laut schreienden Impfgegner gegossen wird.


    Ich sehe dem ganzen gelassen entgegen. Das ich mich impfen lassen werde, steht für mich selbst schon lange fest.

    Muffelinchen Ähnliche Berichte wie von deinem Mann habe ich hier auch schon gehört. Deshalb rechne ich ehrlich gesagt auch gar nicht mit einem schnellen Testergebnis. Das ich überhaupt so schnell zu einem Test gekommen bin, überrascht mich auch immer wieder.


    Meine Schwester arbeitet in einer Physio-Praxis. Ich lese immer wieder Berichte aus anderen Bundesländern, in denen erwähnt wird, dass Mitarbeiter solcher Praxen regelmäßig getestet werden. Während man hier a) erst mit so richtig deutlichen Symptomen getestet wird und b) auch erstmal einen Arzt finden muss (vom örtlichen KH mal abgesehen) der "willig" ist einen solchen Test durchzuführen.

    Nur auf Verdacht zu Hause bleiben geht in dem Beruf nicht und kein Arzt hier schreibt deswegen eine AU. Wenn das Gesundheitsamt keine Quarantäne anordnet, wird die Praxis auf eigene Kosten geschlossen. Nur bei Anordnung hat man Anrecht auf Ausgleichszahlungen. Es ist verrückt und ein riesengroßes Chaos, für mein Empfinden.

    Die Frau ist auch vor dem Vorfall schon durch kuriose laut geäußerte Meinungen zu Corona und anderen Themen aufgefallen und ist immer mal wieder angeeckt. Ich schätze, nach diesem Vorfall wird sie sich einen anderen Stall suchen müssen, denn es wird die Kündigung erfolgen. Das könnte schwierig werden, denn solche Sachen sprechen sich schnell rum und kein Stall will jemanden haben, der potentiell dafür sorgen kann, dass die dir Hütte dichtgemacht werden könnte.

    Runde 7

    1/? Susan Mallery - Supermom schlägt zurück

    2/? Henning Mankell - Der Tod des Fotografen

    3/? Dieter Grau - Stallupöner Geschichten

    4/? James Herriot - All Creatures Great And Small

    5/? Vanessa da Mata - Blumentochter

    6/? Ina Müller - Mien Tung is keen Flokati

    7/? Ina Müller - Platt is nich uncool

    8/? Corina Bomann - Winterengel

    Muffelinchen Es ist mein eigenes Pferd, dass ich in einem Pensionsstall untergebracht habe.

    Ich habe einen reinen Schreibtischjob, den ich ohne Probleme auch von zu Hause aus machen kann. Lediglich ein Termin zur Annahme einer größeren Warenlieferung für den ich vor Ort eingeteilt war, wird jetzt auf einen anderen Kollegen umgelegt.

    Booklooker

    Die Versorgung ist mit dem Stallbetreiber geklärt. Er hatte schon im ersten Lockdown erklärt, dass sich jeder bei ihm melden kann, der durch die aktuelle Situation Probleme hat zur Versorgung in den Stall zu kommen. Ich bin da sehr froh drüber, denn ich weiß das Tier bei ihm gut versorgt.

    Angie Voon

    Der Stallbetreiber hat den Fall auch dem Gesundheitsamt gemeldet und dann hinterher direkt die Personen informiert, die an dem Tag auf dem Hof waren und Kontakt mit der Dame hatten. Er ist insgesamt ein wirklich ausgeglichener Mensch, der auch bei größtem Chaos nicht den Kopf verliert - aber ich habe ihn noch nie in meinem Leben so wütend und um Fassung ringend erlebt. Neben mir waren das noch zwei andere. Eine hat sich mit ihr zeitgleich in der Stallgasse aufgehalten, die andere Person war mit ihr zusammen in der Reithalle. Ich bin ihr in der Sattelkammer begegnet, war ansonsten aber in Wald und Wiese alleine unterwegs. Plus der Stallbetreiber natürlich. Bisher weiß aber auch noch niemand, ob der Stall für die ganze Zeit komplett geschlossen wird. Bis auf weiteres führt ein Freund des Stallbetreibers alles weiter.


    Der Stallbetreiber hat es selbst nur durch einen puren Zufall im Vorbeigehen mitbekommen, als sie laut im Stall sagte, dass sie "froh ist in der Quarantäne wenigstens noch in den Stall fahren zu können". Er hat sie daraufhin angesprochen und sie hat es ihm bestätigt.


    Das Gesundheitsamt hat sich bei mir auch noch am gleichen Tag gemeldet zwecks Test (ich war ehrlich erstaunt, dass das so schnell ging), der wurde dann im örtlichen KH durchgeführt.

    Richie

    Ich bin schon einmal die Wände hoch und wieder runter gerannt, das kannst du mir glauben. Und dann hat der Verstand sich wieder eingeschaltet und ich hab mir vorgerechnet, dass ich meine Quarantäne doch sehr komfortabel bestreiten kann. Ich kann zumindest eines von zwei Hobbys weiter ausüben und ich habe sogar noch den Luxus eines Balkons für frische Luft. Und ich habe Arbeit und es ist warm in meiner Wohnung und meine Familie und engsten Freunde sind gesund. Jetzt muss ich mich nur selbst "aushalten".


    Alles Organisatorische ist geklärt und da ich für Weihnachten Lebensmittel für zwei Personen gekauft habe (geplant war der Besuch meiner besten Freundin über alle Tage), und auch sonst ausreichend Vorräte habe, muss ich mir darüber erst ein bisschen später Gedanken machen.

    Sidonie und Muffelinchen Ich danke euch. Meine erste Wut ist verraucht und ich hab mich in die Organisation der alltäglichen Dinge gestürzt. Arbeiten ist kein Problem, das geht von zu Hause aus. Aber wie krieg ich den Müllbeutel aus der Wohnung? Beim Nachbarn klingeln und fragen geht ja auch nicht...

    Und wer kümmert sich ums Pferd? Was einen halt im Alltag so umtreibt.


    Das Warten macht mich so mürbe. Das Ergebnis werde ich erst nach den Feiertagen bekommen, wenn nicht sogar noch später.