Beiträge von Bücherdrache

    Hast du den 1. Band auch schon gelesen und wie hat er dir gefallen? Es gibt insgesamt 3 und meine Onleihe hätte sie, deshalb frage ich so neugierig :)

    Ja, den 1. Band habe ich schon gelesen, allerdings schon vor ca drei oder vier Jahren. Mir hat er damals sehr gut gefallen, und ich fand dieses alte New York mit all seinen düsteren Gassen, Docks und Hafenhuren und Gaunern auch toll beschrieben. Ich lese ohnehin gern historische Krimis aus dieser Zeit. Tim Wilde, die Hauptfigur ist sympathisch, es gibt auch orginelle Nebenfiguren, der Schreibstil ist flüssig und angenehm und hat stellenweise auch so einen leisen Witz, der mir gut gefällt. Vom Ambiente her erinnert es tatsächlich ein wenig an den Film "Die Gangs von New York" mit Daniel Day-Lewis und Leo di Caprio.


    Band 2 und 3 stehen schon länger bei mir daheim, die habe ich jetzt im Zuge des Alt-SuB-Abbaus herausgekramt. Und Band 2 liest liest sich wieder genauso gut wie der erste. Also mir gefällt die Reihe sehr :)

    Ich kann noch das Buch nachtragen, das ich gerade lese:


    A2 Ein Buch, das in der Ich-Form geschrieben ist:

    Lyndsay Faye - Die Entführung der Delia Wright


    Das gibt Bingo Nr. 2 und Nr. 3 (Reihe A und Spalte 2)

    Zuletzt gelesen:

    Elly Griffiths - Rabenkönig

    Elly Griffiths - Engelskinder

    Britta Bolt - Das Haus der verlorenen Seelen

    Ava Reed - Mondprinzessin

    Ava Reed - Mondlichtkrieger

    Nicci French - Mörderischer Freitag

    Nicci French - Böser Samstag

    Nicci French - Blutroter Sonntag

    Nicci French - Der achte Tag

    A. J. Pearce - Liebe Mrs. Bird

    Annie Solomon - Finsternis soll dich umfangen


    In Arbeit:

    Lyndsay Faye - Die Entführung der Delia Wright


    Die nächsten:

    Lyndsay Faye - Das Feuer der Freiheit

    Paula Brackston - Die Tochter der Hexe

    Ella Simon - Das Leuchten einer Sommernacht

    Chris Colfer - Land of Stories: Das magische Land 1 - Die Suche nach dem Wunschzauber

    Ben Aaronovitch - Der böse Ort

    Joanne Bertin - Der letzte Drachenlord



    Langzeitprojekt

    Peter Ackroyd - London - Die Biographie

    Rolf und Cilla Börjlind - Stilton&Rönning ✔️


    Band 3 - Die Strömung (06.01.19; Note 1,0)

    Band 4 - Schlaflied (08.01.19; Note 1,0 )



    Elly Griffiths - Ruth Galloway ✔️


    Band 2 - Knochenhaus (19.02.19; Note 1,5)

    Band 3 - Gezeitengrab (22.02.19; Note 1,5)

    Band 4 - Aller Heiligen Fluch (24.02.19; Note 2,0 )

    Band 5 - Rabenkönig (03.03.19; Note 1,2)

    Band 6 - Engelskinder (05.03.19; Note 1,2 )



    Ben Aaronovitch -Die Flüsse von London


    Band 1 - Die Flüsse von London (12.01.19; Note 1,0)

    Band 2 - Schwarzer Mond über Soho (21.01.19; Note 1,5)

    Band 3 - Ein Wispern unter Baker Street (10.02.19; Note 1,8)

    Band 4 - Der böse Ort

    Band 5 - Fingerhut-Sommer

    Band 6 - Der Galgen von Tyburn



    John Matthews - Finley Jameson/Joseph Argenti ✔️


    Band 2 - Duell der Mörder (05.01.19; Note 3,0)



    Lyndsay Faye - Timothy Wilde/New York


    Band 2 - Die Entführung der Delia Wright (23.03.19; Note )

    Band 3 - Das Feuer der Freiheit



    Elisabeth Herrmann - Sanela Beara ✔️


    Band 2 - Der Schneegänger (01.01.19; Note 2,0)



    Britta Bolt - Pieter Posthumus ✔️


    Band 2 - Das Haus der verlorenen Seelen (08.03.19; Note 1,8)



    Sophie Bonnet - Kommissar Durand/Provence


    Band 1 - Provenzalische Verwicklungen

    Band 2 - Provenzalische Geheimnisse

    Band 3 - Provenzalische Intrige



    Nicci French - Frieda Klein/London ✔️


    Band 5 - Mörderischer Freitag (11.03.19; Note 2,5)

    Band 6 - Böser Samstag (12.03.19; Note 1,2)

    Band 7 - Blutroter Sonntag (14.03.19; Note 1,2)

    Band 8 - Der achte Tag/Finale (16.03.19; Note )



    Robert C. Marley - Inspector Swanson


    Band 2 - Inspector Swanson und der Fall Jack the Ripper

    Band 3 - Inspector Swanson und der Magische Zirkel

    Band 4 - Inspector Swanson und das schwarze Museum




    Alan Bradley - Flavia de Luce


    Band 1 - Mord im Gurkenbeet (re-read)

    Band 2 - Mord ist kein Kinderspiel

    Band 3 - Halunken, Tod und Teufel

    Band 4 - Vorhang auf für eine Leiche

    Band 5 - Schlussakkord für einen Mord

    Band 6 - Tote Vögel singen nicht

    Band 7 - Eine Leiche wirbelt Staub auf

    Band 8 - Mord ist nicht das letzte Wort



    Christian von Ditfurth - Kommissar de Bodt ✔️


    Band 2 - Zwei Sekunden (01.02.19; abgebrochen)

    Band 3 - Giftflut (aussortiert, s.o., mag ich nicht mehr lesen)



    Camilla Läckberg - Erica Falck/Patrick Hedström


    Band 7 - Der Leuchtturmwärter

    Band 8 - Die Engelmacherin

    Band 9 - Die Schneelöwin

    Band 10 - Die Eishexe



    Joanne Bertin - Drachenlord


    Band 1 - Der letzte Drachenlord

    Band 2 - Drachenherz

    Band 3 - Das Lied des Phönix



    Sophie Masson - Marie de France/Elfen


    Band 1 - Im Wald der Träume

    Band 2 - Die Herrin der Blumen

    Band 3 - Der König der Elfen



    Charlotte MacLeod - Peter Shandy/Balaclava


    Band 1 - Schlaf in himmlischer Ruh'

    Band 2 -... freu dich des Lebens

    Band 3 - Über Stock und Runenstein

    Band 4 - Der Kater lässt das Mausen nicht

    Band 5 - Stille Teiche gründen tief

    Band 6 - Wenn der Wetterhahn kräht

    Band 7 - Eine Eule kommt selten allein

    Band 8 - Miss Rondels Lupinen

    Band 9 - Aus für den Milchmann


    20/57

    Das letzte Buch war nicht wirklich mein Fall, jetzt hoffe ich dafür auf einen spannenden Kriminalfall im alten New York.


    Lyndsay Faye - Die Entführung der Delia Wright


    Ein neuer Fall für Timothy Wilde, den ersten Polizisten von New York: Dieses Mal geht es um die schöne Blumenverkäuferin Lucy Adams, deren Familie entführt wird, um politische Intrigen und um einen florierenden Sklaven- Schwarzhandel mitten im liberalen New York. Und um eine Leiche im Bett von Tims Bruder Valentine, seines Zeichens Polizei-Captain, Feuerwehrmann, korrupter Politiker, Frauenheld und noch einiges mehr. Um Valentine aus diesem Schlamassel herauszuziehen, begibt sich Tim auf eine riskante Gratwanderung zwischen Recht und Gesetz.



    51d7F0ScQ4L._SX312_BO1,204,203,200_.jpg


    Beim Thema wäre ich für wahlweise Stichwort, Satz oder (eigenes) Foto. Das könnte sich der Themengeber aussuchen. Und ich hätte kein problem damit, wenn sich ein Thema wiederholt. Angeblich soll es auch mehr als ein Buch zu den Themen Liebe oder Mord geben :grin

    Genau, das klingt gut.

    Es gäbe einen kleinen Pool an Möglichkeiten, aus denen der Themengeber nach Belieben aussuchen kann. Für den Wettbewerb wäre es bestimmt auch spannender, wenn die Art der Vorgabe öfters mal wechselt.

    Dabei ließe sich nicht vermeiden, dass der Organisator die Identität des Schreibers frühzeitig erfährt. Der Weg geht also nur, wenn

    a) der Organisator darauf verzichtet, die Bewertungen abzugeben, oder

    b) die Beiträge von Anfang an unter Namensnennung veröffentlicht werden.

    Im zweiten Fall bräuchten wir allerdings auch keine PN zu senden, ein Faden und die Disziplin, nur Wettbewerbsbeiträge zu posten, würden genügen.

    Ja, stimmt, der Name des Schreibers wäre damit der Orga bekannt.

    Wenn wir für die Organisation des Ganzen aber jemanden hätten, der am Wettbewerb selbst nicht beteiligt ist, würde es funktionieren und man könnte sich das ganze Gewurschtel mit separaten eMails sparen und einfach eine PN schicken.


    Vielleicht findet sich ja noch jemand. Zur Not würde ich meine Hilfe anbieten, aber dann könnte ich selbst nicht mehr teilnehmen, und das fände ich wirklich sehr schade. Und die Zahl der Schreiber/Leser/Bewerter ist ohnehin schon recht klein, davon würde dann noch einer wegfallen.


    Das allgemeine Interesse am Wettbewerb ist im Moment sowieso eher gering, scheint mir. Schade.

    Interesse hätte ich in jedem Fall, allerdings kann ich nicht garantieren, dass ich jedes Mal einen Beitrag einreichen kann. Das hängt einfach vom jeweiligen Thema ab und ob mir etwas dazu einfällt. Lesen, abstimmen und kommentieren würde ich aber schon.


    Einen freiwilligen Organisator hatten wir ja schon mit Mooney , vielleicht gilt das Angebot noch? Und evtl findet sich ja noch jemand.


    Ich wäre in jedem Fall auch für ein anonymes Einstellen der Beiträge, um zu verhindern, dass bei der Punktevergabe Kriterien wie Sympathie/Antipathie/Grüppchenbildung oder sonstige Dinge eine Rolle spielen.


    Zur Durchführung habe ich ja schon Vorschläge gemacht, und ich halte es immer noch für das Einfachste, wenn man einen Account anlegt, der nur für den Schreibwettbwerb verwendet wird, mit dem man anonym Beiträge einstellen und die Regeln, die jeweiligen Eingangsposts, die Punktevergabe, Ergebnisse etc posten kann.


    Mir scheint es sinnvoll, die Durchführung möglichst simpel zu halten, für die Teilnehmer wie für die Organisatoren, so dass man auch möglichst wenig hin und her schicken muss. Je aufwändiger das Verfahren, desto mehr Fehler können auch passieren.


    Was ich mich frage: muss man die Beiträge denn wirklich zwingend per eMail einschicken? Wofür ist das denn überhaupt unbedingt notwendig?


    Man könnte den Beitrag doch statt dessen auch per PN an den Organisator/Orga-Account schicken, entweder den fertig geschriebenen Text in das Nachrichten-Textfeld reinkopieren, oder evtl. ein Word-Dokument mit dem Beitrag als zip-Datei an die Nachricht anhängen, das ginge ja auch.

    zip-Format ist als Nachrichtenanhang erlaubt.


    Das einfachste wäre es doch, den Beitragstext als PN-Text zu verschicken: die PN geht direkt an den Organisator, der umständliche Umweg über eMail-Adresse wäre nicht notwendig, man schickt einfach eine Nachricht ab, die kommt an der richtigen Stelle an - fertig.


    Man müsste nur wissen, ob in der PN alle Formatierungen erhalten bleiben, die der Autor vorgesehen hat, und evtl müsste der Empfänger den Text mal kurz in ein Schreibprogramm kopieren, um zu prüfen, ob die 500 Wörter nicht überschritten werden - dann wäre das doch machbar, oder übersehe ich da gerade etwas?


    Auch die Punkte könnten die Bewerter einfach per PN an den Orga-Account schicken, das ginge sicher auch ohne vorgefertigtes Punkteformular.

    Genau, vielleicht könnten wir dann die erste April-Woche mal im Auge behalten, das würde dann auch für Rouge passen :)


    Solche Bunker habe ich mal in Frankreich gesehen. Mal davon abgesehen, dass die hässlich sind, fand ich den Anblick auch irgendwie bedrückend.

    Ja, das stimmt, und die sehen direkt auch ein bisschen unheimlich aus, finde ich. Dazu sind es riesige hässliche Klötze, die dort völlig fehlplatziert wirken. Aber zum Glück gibt es die nicht überall.

    und von Bausünden habe ich da auch noch nie gehört.

    Ich auch nicht - auch nicht von Geistern oder Magiern ... scheint also kein allzu gefährliches Pflaster zu sein. Man wird da höchstens von Hygge angefallen :lache


    Obwohl, da in der Nähe gibt es tatsächlich Bausünden ... das ist am Meer, an der Nordseeküste, da gibt es an manchen Stränden noch riesige Bunker aus dem 2. Weltkrieg, in den Dünen versteckt oder halb im Sand vergraben. So ähnlich sieht es da aus, nur Meer und Himmel und menschenleere Strände. Ich glaube, die Chance sollte ich mir nicht entgehen lassen, wenn sie sich schon bietet.

    Zuletzt gelesen:

    Elly Griffiths - Rabenkönig

    Elly Griffiths - Engelskinder

    Britta Bolt - Das Haus der verlorenen Seelen

    Ava Reed - Mondprinzessin

    Ava Reed - Mondlichtkrieger

    Nicci French - Mörderischer Freitag

    Nicci French - Böser Samstag

    Nicci French - Blutroter Sonntag

    Nicci French - Der achte Tag

    A. J. Pearce - Liebe Mrs. Bird


    In Arbeit:

    Annie Solomon - Finsternis soll dich umfangen


    Die nächsten:

    Lyndsay Faye - Die Entführung der Delia Wright

    Lyndsay Faye - Das Feuer der Freiheit

    Paula Brackston - Die Tochter der Hexe

    Ella Simon - Das Leuchten einer Sommernacht

    Chris Colfer - Land of Stories: Das magische Land 1 - Die Suche nach dem Wunschzauber

    Ben Aaronovitch - Der böse Ort



    Langzeitprojekt

    Peter Ackroyd - London - Die Biographie

    B1 Ein Buch, in dem der Hauptcharakter eine Sehschwäche hat / eine Brille o. Kontaktlinsen trägt


    Annie Solomon - Finsternis soll dich umfangen

    Die männliche Hauptfigur ist erblindet, ich denke, das kann man durchaus als Sehschwäche bezeichnen :grin

    Da ich für das Büchereulen-Bingo ein Buch brauche, in dem jemand eine Sehschwäche hat, habe ich jetzt das hier aus dem SuB gegraben. Einige Amazonen kennen das sicher, es wurde jedenfalls schon öfters erwähnt ;)


    Annie Solomon - Finsternis soll dich umfangen


    Von einer Sekunde zur anderen herrscht um ihn herum undurchdringliche Dunkelheit. Mitten in einem Feuergefecht verliert Detective Danny Sinofsky sein Augenlicht. Zwar überlebt er den Einsatz, aber er wird nie wieder sehen können – eine Tatsache, die er einfach nicht akzeptieren kann. Entsprechend abweisend begegnet er zunächst der Blindenlehrerin Martha Crowe. Doch schon bald hängt beider Leben davon ab, als Team zu handeln und Dannys rasiermesserscharfe Instinkte mit Marthas Beobachtungsgabe zu kombinieren: Denn ein tödlicher Feind hat die beiden ins Visier genommen – und er kommt immer näher ...



    41gxakTV1xL._SX317_BO1,204,203,200_.jpg


    Lily_Bart

    Prima, dann freue ich mich jetzt auf das erste Buch, das wir gemeinsam und live mit dir lesen werden :)


    Die ganze Zeit habe ich jetzt herumgeplärrt, ich hätte Entzugserscheinungen, und jetzt wo es endlich weitergehen könnte, kann ich nicht gleich loslegen ;(


    Es ist zwar noch nicht ganz hundertprozentig sicher, aber wahrscheinlich bin ich nächste Woche von Dienstag bis Sonntag nicht da. Kurzfristig hat sich jetzt die Möglichkeit ergeben, ein paar Tage nach Dänemark zu fahren, wo meine Schwester und ihre Familie zweimal im Jahr immer ein Ferienhaus mieten. Und da könnte ich jetzt spontan mit.

    Zum Lesen wäre da evtl schon Zeit, aber ich weiß leider gar nicht, wie das dort mit Handy oder Internetschluss oder dem Schreiben von längeren Posts ist, ich war dort noch nie.


    Richtig beteiligen könnte ich mich hier also leider erst wieder ab übernächster Woche, also ab 01. April.

    Ich würde mich natürlich riesig freuen, wenn ihr auf mich warten würdet, weil ich das Buch supergern mit euch zusammen lesen würde, aber wenn ihr dem Start schon so entgegenhibbelt und nicht bremsen wollt, dann könnt ihr natürlich auch gleich loslegen und ich steige dann halt erst hinterher mit ein :)

    Ich bin tatsächlich VIdeospielsammler mit Fokus auf Spiele der 80er und 90er Jahre (also kein Interesse an brutalem Zeugs) und habe ein paar Sachen von Monkey Island. Ich hab das Bild mal angehängt. Den Plüschaffen gibt es übrigens hier: http://www.getdigital.de/Dreikoepfiger-Affe-Pluesch

    Das ist ja cool, ich wusste gar nicht, dass es da sogar Plüschtiere als Fanartikel gibt :grin

    Ich mag die Spiele aus der Zeit auch, ich glaube, Monkey Island habe ich sogar noch auf dem Amiga gespielt. Das fand ich teilweise aber echt knifflig und man musste oft ganz schön herumraten, ich erinnere mich da an die Sache mit dem Holzbein oder an die Szene, wo man mit dem Gummihuhn diese Leine entlangrutschen musste :lache

    So schade, dass es Spiele in der Art kaum bzw gar nicht mehr gibt.

    Zuletzt gelesen:

    Elly Griffiths - Rabenkönig

    Elly Griffiths - Engelskinder

    Britta Bolt - Das Haus der verlorenen Seelen

    Ava Reed - Mondprinzessin

    Ava Reed - Mondlichtkrieger

    Nicci French - Mörderischer Freitag

    Nicci French - Böser Samstag

    Nicci French - Blutroter Sonntag

    Nicci French - Der achte Tag


    In Arbeit:

    A. J. Pearce - Liebe Mrs. Bird


    Die nächsten:

    Lyndsay Faye - Die Entführung der Delia Wright

    Lyndsay Faye - Das Feuer der Freiheit

    Paula Brackston - Die Tochter der Hexe

    Annie Solomon - Finsternis soll dich umfangen

    Ella Simon - Das Leuchten einer Sommernacht

    Chris Colfer - Land of Stories: Das magische Land 1 - Die Suche nach dem Wunschzauber



    Langzeitprojekt

    Peter Ackroyd - London - Die Biographie

    Ich fange jetzt mit dem hier an:


    A. J. Pearce - Liebe Mrs. Bird


    London 1941. Emmeline Lake träumt davon, Kriegsreporterin zu werden. Als sie eine Anzeige für einen Job beim London Evening Chronicle sieht, scheint ihr Traum in greifbare Nähe gerückt zu sein. Stattdessen stellt sich heraus, dass sie als Sekretärin bei der respekteinflößenden Kummerkastentante Henrietta Bird arbeiten soll. Ihre Hauptaufgabe wird darin bestehen, die Leserbriefe für Mrs.Bird vorzusortieren. Die Anweisungen ihrer Chefin sind unmissverständlich: Alle Briefe, die irgendwie anstößig sind, gehen sofort in den Papierkorb. Doch Emmy liest Briefe von Frauen, die mit ihren Verlobten zu weit gegangen sind oder die sich von ihren Männern mehr körperliche Aufmerksamkeit wünschen. Emmy fühlt mit ihnen: Sie beginnt, den Frauen Antworten zu schreiben. Und unterzeichnet mit Mrs. Bird…



    https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/41ezPy1gn3L._SX321_BO1,204,203,200_.jpg