Beiträge von Bücherdrache

    Bücherdrache Ich werde in die Kurse eingebucht von meinem Therapeuten, in Absprache mit mir. Ich hätte gerne noch etwas mehr, aber es sollen ja alle mal drankommen. Ab 19 Uhr und am Samstag kann man auch so in die Schwimmhalle und die Sporthalle, und die Nordic Walking Stöcke darf man generell auch ausleihen. In Gruppe macht das mir aber mehr Spaß als alleine ...


    Samstag fahren wir in den Zoo, Pandas gucken, da dürften von alleine einige Schritte zusammen kommen. :love:

    Awww, Pandas gucken, wie schön

    Da kommen bestimmt einige Kilometer zusammen, das glaube ich gern, aber da gibt es außer den Pandas ja noch ganz viel zu sehen, da lohnt sich das bestimmt. Selbst wenn man mit fiesem Muskelkater bezahlen muss ^^

    Die haben zur Zeit auch ein ca 4 Wochen altes Nashornbaby, vielleicht habt ihr Glück und es darf schon ins Freie, wenn das Wetter halbwegs schön bleibt.


    Walken gehe ich auch ab und zu, aber meist schläft das nach einigen Malen wieder ein, weil es mir mit der Zeit allein auch zu fade wird. Zu zweit oder zu mehreren ist das schöner und man hat auch mehr Ansporn. Falls bei einem die Motivation mal schwächelt, können die anderen den wieder mitziehen, und man hält das dann einfach länger durch. Sich selbst einen Tritt in den Hintern zu geben, funktioniert dagegen leider nie so gut.


    Viel Spaß auf jeden Fall noch da oben :wave

    Wann kommst du denn eigentlich wieder? Du bist da ja schon ein paar Wochen :gruebel

    Ich mache hier Nordic Walking (mit Anleitung geht es mit den Stöcken tatsächlich schneller und man tut auch was für die Arme), Aqua Fitness, Ergometer Training ("Hometrainer") und Basissport (Badminton, Ballübungen, Laufspiele etc.). Hab auch schon Aquajogging und Ausdauerschwimmen im Plan gehabt. Es sollte nicht zu sehr auf die Gelenke gehen, deshalb ist Aquafitness ideal. Ich versuche möglichst jeden Tag (außer am Wochenende, da haben wir frei) etwas zu tun.

    Das klingt ganz schön anstrengend! Aber das ist eine tolle Auswahl an Sportarten, da kann man immer wieder was Neues ausprobieren. Gibt es da Pflichtkurse oder -stunden oder eine bestimmte Anzahl Einheiten, die du ableisten musst? Oder kannst du da komplett frei auswählen, was und wieviel du machst?

    Wenn man es nur immer schaffen würde, das in den Alltag mitzunehmen und auch daheim regelmäßig etwas zu tun *seufz*

    Hoffentlich kannst du richtig viel Motivation mit nach Hause nehmen und die Sachen weitermachen, an denen du Spaß hast. Erfolg hat sich ja schon gezeigt :)


    Ich suche auch schon lange nach irgendeinem passenden Sport, den ich mal länger durchhalte, aber ich glaube, den gibt es nicht :rolleyes

    Tante Li

    Ich würde schon gerne hingehen, den letzten habe ich ja leider verpasst. Bücher habe ich auch kräftig ausgemistet, könnte also reichlich "Eintrittsgeld" mitbringen. Aber ich weiß noch nicht, ob das am Sonntag klappt, versprechen kann ich es nicht. Aber ich werde mein Möglichstes tun :)

    Ich lese die ChickLit-Krimi-Reihe weiter, die ich angefangen habe:


    Alessia Gazzola - Herzversagen


    Ein neuer Fall für die charmante Rechtsmedizinerin Alice Allevi: Ein alter, renommierter Schriftsteller soll von seinen Söhnen entmündigt werden. Kurz darauf ist er tot, ein rätselhafter Abschiedsbrief liegt vor. Vieles deutet jedoch darauf hin, dass es kein Selbstmord war. Alice Allevi nimmt sich die Familiengeschichte und die Werke des Schriftstellers vor und entdeckt Ungereimtheiten, die sie an die Polizei weiterleitet. Auch in Alices Privatleben geht es turbulent zu: Die Beziehung zum Reisejournalisten Arthur scheint ohne Zukunft zu sein; dagegen beginnt ausgerechnet ihr Kollege Claudio Conforti einen heftigen Flirt mit ihr, und sie weiß nicht, wie sie damit umgehen soll. Und nicht zuletzt beschließt auch noch ihre geliebte Mitbewohnerin Yukino ganz plötzlich, zurück nach Japan zu gehen.


    Am 15.10.2018 ist der finnische Schriftsteller Arto Paasilinna im Alter von 76 jahren gestorben.


    Arto Paasilinna wurde 1942 im lappländischen Kittilä/Nordfinnland geboren. Er war Journalist und einer der populärsten Schriftsteller Finnlands.

    Er wird häufig als „Meister des skurrilen Humors“ bezeichnet und wurde für seine Bücher mit zahlreichen nationalen und internationalen Literaturpreisen ausgezeichnet.Inzwischen hat er rund 40 Romane mit großem Erfolg veröffentlicht, von denen einige verfilmt und in verschiedene Sprachen übersetzt wurden. Auch bei uns erwarten die Fans jedes Jahr ungeduldig eine neue skurrile Geschichte vom finnischen Kultautor.

    (Quelle. Bastei Lübbe Verlag/Wikipedia)


    Zu seinen bekanntesten Werke zählen u.a. Der wunderbare Massenselbstmord, Die Giftköchin, Das Jahr der Hasen, Im Jenseits ist die Hölle los oder Im Wald der gehenkten Füchse.


    Mich hat man hier erfolgreich auf NetGalley gestupst :grin und außerdem habe ich durch das Forum den letzten Tritt in den Hintern bekommen, mich mit der Onleihe zu befassen und ein dafür taugliches Gerät anzuschaffen, das sich längst amortisiert hat, sodass ich inzwischen weniger Geld für Bücher ausgebe als vorher, obwohl ich deutlich mehr lese.

    Damit lässt sich bestimmt viel sparen, aber eBooks sind leider gar nicht meins. Hab's mehrfach ausprobiert, mit diversen Apps für Handy/Tablet/PC und geliehenem Reader, aber ich werde damit einfach nicht warm. Ich will beim Lesen ein Buch in der Hand haben, kein Plastikteil, und ich will blättern und ein Lesezeichen zwischen die Seiten stecken, nicht wischen oder klicken.

    Mich stört es da auch, dass ich meine Bücher nicht sehen kann, ich möchte die alle im Regal stehen haben und jederzeit anschauen und anfassen können. Jäger und Sammler halt :grin


    Aber vielleicht ist es auch ganz gut, dass mir da ein Limit gesetzt ist, denn wer weiß, wohin das ansonsten führen würde, wenn ich mich völlig ungehemmt in den Bücherkaufrausch stürzen könnte :chen

    "jenseits" des Beuteschemas - wobei dieses sich bei mir seit meiner Eulenzeit durchaus erweitert hat. ^^

    Ja, mein Beuteschema hat sich mit dem Eulenforum auch gewaltig erweitert - das Problem ist nur, dass mein Geldbeutel sich leider nicht automatisch miterweitert hat


    Irri

    Doch, den 3. Grischa-Band habe ich - die Reihe habe ich vor ein paar Wochen ja erst gelesen, nachdem der Carlsen-Verlag jetzt nach Jahren endlich eine Neuauflage herausgebracht hat :)

    Die Wohltätigkeitsparty, die wie jedes Jahr von diesen Übereifrigen aus der Kindermedizin veranstaltet wird, macht mir wieder einmal klar, dass ich als Assistenzärztin der Rechtsmedizin in der Hierarchie ganz unzen stehe - ohne jede Aussicht auf Verbesserung. Während alle anderen Mediziner überzeugt sind, dass sie nach ganz oben gehören. Berauscht von einer Dauerberieselung durch Emergency Room, haben sie eine völlig verzerrte Wahrnehmung ihres Berufsalltags.


    Für die ABC-Lese-Challenge habe ich mal etwas (hoffentlich) Lustiges aus dem SuB gegraben:


    Alessia Gazzola - Mit Skalpell und Lippenstift


    Alice Allevi, Assistenzärztin der Rechtsmedizin, hat es nicht leicht: Sie ist chaotisch, zart besaitet und ihre Missgeschicke bei Obduktionen sind legendär. Doch als sie mit dem Tod einer Studentin konfrontiert wird, die sie kurz vorher zufällig kennengelernt hatte, lässt sie sich von niemandem mehr einschüchtern. Sie ist überzeugt, dass es Mord war, und beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln ...



    51xEwo7INLL._SX314_BO1,204,203,200_.jpg

    Mariion

    Ich lese jetzt erstmal den Einstiegsband, den habe ich schon. Und wenn die Reihe was für mich ist, werde ich so nach und nach die anderen Bände kaufen. Allerdings finde ich rund 7 Euro für ein gebrauchtes TB in nicht mehr ganz so taufrischem Zustand schon echt happig.

    Berichte doch mal, wie du die Reihe findest, wenn du sie liest :)


    Nadezhda

    Ja, genau, du warst der Gegenpart - den Dialog habe ich jetzt inzwischen auch nachgelesen

    Aber so soll's doch auch sein, dass man hier auch auf Bücher aufmerksam wird, an denen man sonst vorbeigegangen wäre. Ich habe über das Forum mittlerweile schon ganz viele entdeckt, die mir sonst völlig entgangen wären, auch solche, die nicht unbedingt in mein übliches Beuteschema fallen. Ständig findet man neue Themen und Autoren, die einen interessieren :)


    Irri

    Wir haben jetzt nur das Problem, dass wir schon alles gelesen haben, was es von der Autorin gibt. Das finde ich schade, ich hätte ohne weiteres noch einige solcher Serien lesen können.

    Einen Geschichtenband gibt es noch von ihr, Die Sprache der Dornen, den habe ich auch schon auf dem Zettel, aber den finde ich recht teuer. Der ist nicht mal halb so dick wie die Krähenbücher, kostet aber annähernd genauso viel. Da werde ich noch eine Weile abwarten und beobachten.


    Hihi, ich habe auch gerade festgestellt, dass ich wegen dem fehlenden dritten Grischa-Band, der gebraucht irgendwas um die 50-80 Euro hätte kosten sollen, gar nicht so entsetzt hätte sein müssen - nachdem ich diese Preise gesehen habe: Schock! Das muss ein Druckfehler sein :yikes:yikes

    :wow was so ein Reread alles anrichten kann. Schön, dass dieser Roman noch mal etwas Beachtung bekommt. Ich bin gespannt, was du dazu sagst.


    Genau, du hattest dich mit jemandem über das Buch unterhalten :)

    Als ich heute morgen vor dem öffentlichen Bücherregal stand, wusste ich leider nicht mehr, wer das war, aber mir war noch präsent, dass es großen Eindruck gemacht hatte und als sehr erschütternd und bewegend beschrieben wurde, das hatte ich noch im Hinterkopf. Es ist auch ein schönes Exemplar und sieht noch ungelesen aus, deswegen ist es dann auch gleich in meine Tasche gewandert. Bin jetzt selbst sehr gespannt auf das Buch und werde es wohl auch bald lesen. Aber hättet ihr nicht drüber gesprochen, hätte ich das vermutlich einfach übersehen - es ist also immer gut, möglichst viel über Bücher zu reden ^^


    Ich finde es auch immer schön, wenn solche alten Schätzchen noch Beachtung finden und freue mich immer, wenn ich sehe, dass jemand ältere Bücher liest, die ich selbst auch kenne und mag.

    Die Cover finde ich auch total schön :love:

    Toril Brekke - Linas Kinder


    Mit 17 Jahren begegnet Lina dem zwölf Jahre älteren Anton, der in einer Mittsommernacht am Fjord zum Tanz aufspielt. So beginnt die Geschichte einer Spielmannsfamilie, die Toril Brekke. Literaturpreisträgerin und PE -Prästdentln aus Norwegen, über mehrere Generationen hinweg erzählt. Meisterhaft versteht sie es, die Fäden der einzelnen Lebensgeschichten in der Hand zu behalten und miteinander zu verknüpfen, so dass vor den Augen des Lesers das vielschichtige Panorama einer Familie, aber auch eines Landes entsteht.



    41ygQ3xqnjL._SX316_BO1,204,203,200_.jpg



    Toril Brekke hat auch mehrere Romane über norwegische Amerika-Auswanderer geschrieben:

    Für immer, deine Agnes

    Die Reise nach Westen

    Elises Traum

    Lars Mytting - Fyksens Tankstelle


    »Du hast keine Kunden, du hast einen Fanklub«, sagt Åge Rudi über die Tankstelle seines Freundes Erik Fyksen. Klar, es gibt weder ein Bistro noch eine gigantische Waschanlage wie bei der Konkurrenz, und das Sechzigerjahre-Design, in dem Eriks Freundin die alte Tankstelle stilecht renoviert hat, bevor sie ihn verließ, ist auch nicht jedermanns Sache. Dafür weiß Erik alles über die Autos, die er liebevoll repariert, und kann für das ungewöhnlichste Modell Ersatzteile besorgen. Nur dumm, dass die Landstraße begradigt werden soll und bald nicht mehr an seiner Tankstelle ­vorbeiführen wird. Erik will sich nicht kampflos ergeben, doch seine Pläne werden von seinem alten Rivalen Harald durchkreuzt. Der hatte ihm schon damals seine erste große Liebe ausgespannt, die schweigsame Tora mit den blauschwarzen Haaren, die Erik einfach nicht vergessen kann.



    41KVN7Ac9XL._SX263_BO1,204,203,200_.jpg



    Leider im Moment nur noch antiquarisch ...

    Schönen Sonntag zusammen :wave


    Ich war heute schon fleißig ... war schon wählen und habe dann eine kleine Öffentl.-Bücherschrank-Tour durch die Käffer hier gemacht. Heute gab es aber nicht viel Ausbeute, zwei Enid Blyton, einen Band von dieser Online-Omi und das hier: In 300 Jahren vielleicht. Das ist ein recht dünnes Büchlein und wäre mir so nie aufgefallen, aber neulich wurde hier sehr positiv darüber gesprochen, also habe ich es mal mitgenommen. Jetzt gibt es dann erstmal Frühstück und dabei werde ich mein aktuelles Buch fertiglesen und überlegen, was ich als Nächstes anfange,

    Hy Mädels, ich weiß nicht ob Ihr Terrashop.de kennt, die haben gerade wieder 99cent aktion.

    OMG, Hilfe, du kannst doch nicht einfach solche Links posten ... ich werde hier noch arm :yikes||:lache


    Irri

    Altes Land habe ich letztes Jahr gelesen und fand es sehr gut. Jetzt bin ich gespannt, wie es dir gefällt :)

    Bei den Krähen-Büchern waren wir ja tatsächlich gleicher Meinung, mir haben die auch supergut gefallen. Ich fand auch beeindruckend, wie die Autorin es schafft, auf fast 600 Seiten immerzu die Spannung zu halten - manchmal fand es ich es fast stressig, weil es da gar keine Szenen gab, wo man sich als Leser mal etwas ausruhen konnte. Schon nach den ersten Seiten zieht sie den Spannungsbogen an und hält ihn bis zum Ende, da wird man ohne Pause durch die Seiten gepeitscht, es gibt keine Durchhänger, keine Längen, keine langweiligen Stellen, echt unglaublich.


    Rouge

    Viel Spaß noch in Down Under - bin gerade etwas grün vor Neid :wave


    Mariion  

    Wow, da hast du echt ein Schnäppchen gemacht mit diesen drei Elly-Griffiths-Bänden! :)

    Ich versuche die ja auch gerade zu kriegen, und den ersten Band gibt es auch sehr günstig, aber der zweite ist dann schon ziemlich teuer, selbst in nicht ganz so gutem Zustand. Und die weiteren Bände dann sowieso. Die Reihe scheint wirklich sehr gefragt zu sein.