Beiträge von Bücherdrache

    Bücherdrache oh, wie verführerisch. Ich kenne jemand, die sich über das Hexenbuch arg freuen würde. :)

    Ich zum Beispiel :lache:lache


    Die Person, die du damit beschenkst, wird sich bestimmt riesig freuen, das wäre wirklich ein wunderschönes Weihnachtsgeschenk :knuddel1

    Gerade solche Dinge, die man sich des Preises wegen eher nicht selbst kauft oder kaufen kann, sind tolle Geschenke, finde ich. Sowas hält man dann auch besonders in Ehren.

    Ich lese gerade den Buchladen von Primrose Hill, das finde ich wirklich schön. Ein richtiges Kuschelbuch für die Adventszeit, mit ein bisschen Romantik, auch mit ernsten Anklängen und mit vielen Büchern <3


    Madeline Martin - Der Buchladen von Primrose Hill


    „Lesen ist wie Reisen, es eröffnet neue, unbekannte Welten.“

    London, 1939. Die junge Grace kommt in die vom Krieg gebeutelte Metropole, ihr größter Wunsch ist es, endlich ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. In einem kleinen Buchladen in Primrose Hill findet sie eine Anstellung. Sie hat alle Hände voll damit zu tun, Ordnung in den Laden zu bringen und es den Menschen trotz der Kriegswirren zu ermöglichen, Bücher zu kaufen. Als ihr ein ganz besonderes Buch geschenkt wird, taucht sie plötzlich in eine Welt ein, die ihr zuvor immer verschlossen war, und findet den Mut, auch in den dunkelsten Zeiten nicht die Hoffnung aufzugeben.

    Herzerwärmend und very British: eine zauberhafte Geschichte über die Liebe zu Büchern


    ASIN/ISBN: 3352009767

    Ich habe die Kiste mit den Sandra Brown Büchern sicherheitshalber mal weit vorne stehen lassen, da werde ich demnächst bestimmt noch öfters reingreifen. Das Buch fand ich wirklich gut :)


    Mariion Hast du ein Lieblingsbuch von ihr?

    Der Maler und Illustrator Benjamin Lacombe bringt zusammen mit dem Berliner Verlagshaus Jacoby & Stuart eine zauberhaft aufgemachte Buchreihe heraus, die "Enzyklopädie des Wunderbaren" mit Lacombes wunderschönen Illustrationen. Im ersten Band dreht es sich um Hexen, der nächste hat Feen zum Thema. Mal sehen, wie weit die Reihe noch gehen wird.

    Die Bücher sind leider nicht ganz billig, wären aber für Liebhaber solcher Werke sicherlich ein tolles Weihnachtsgeschenk.


    Hexen: Enzyklopädie des Wunderbaren

    Schlagt das Buch auf, öffnet die Pforte in ihr Reich … Folgt Lana, dem Mädchen, dem nichts entgeht, und entdeckt erstaunliche Frauen: die Hexen. Sie sind mächtig wie Lilith, verführerisch wie Circe, Rebellinnen wie Cécile Fatiman. Sie sind faszinierend und beunruhigend zugleich. Dieses prächtig illustrierte Buch stellt eine ganze Reihe von Hexen aus der Folklore der Völker vor, aber auch rebellische Frauen, die als Hexen erfolgt wurden: Heilerinnen, Kräuterkennerinnen, die vielleicht auch Liebestränke zubereitet haben. Entdeckt ihre Geheimnisse, lernt fliegen.


    ASIN/ISBN: 3964281603


    Feen: Enzyklopädie des Wunderbaren

    Sie können verliebt sein wie Tinkerbell, die Fee aus Peter Pan, sie können böse sein wie die siebte Fee aus Dornröschen, sie können die Zukunft vorhersagen wie die drei Parzen aus der Antike – von Feen wird in aller Welt erzählt, und immer wieder erfahren wir Überraschendes über sie. In diesem märchenhaft illustrierten Band ist es Alan, ein Junge, der uns die Eigenschaften und Bräuche der Feen, ihre unterschiedlichen Gestalten und ihre Verwobenheit mit der Natur nahebringt und uns in ihre wunderbare Welt einlädt.


    ASIN/ISBN: 396428159X


    Autorensseite beim Verlag Jacoby & Stuart


    Webseite des Autors


    Benjamin Lacombe hat auch einen YouTube Kanalmit wunderschönen kleinen Videos, in denen er seine Illustrationen verarbeitet :love:

    Ich habe jetzt tatsächlich ein Buch von Sandra Brown als Leiche des Monats ausgesucht, ist inzwischen auch schon gelesen. Das hat mir gut gefallen, war recht spannend mit zwei sympathischen Hauptfiguren, und die Auflösung hat mich auch überrascht, auf diese Person wäre ich nie gekommen :thumbup:


    Sandra Brown - Kein Alibi

    Als Hammond Cross die schöne Fremde wieder trifft, ist er der ermittelnde Staatsanwalt und sie des Mordes angeklagt. Doch sie hat ein Alibi: ihn! Die Nacht, in der der millionenschwere Immobilienmakler Lute Pettijohn ermordet wurde, verbrachte die Psychologin Alex Ladd in Hammonds Armen. Verstrickt in einem Labyrinth aus Lug und Trug und bedroht durch die Wahrheit, haben beide gute Gründe zu schweigen. Hammond Cross sieht nur eine Chance, sich und Alex zu retten: Er muss den wahren Mörder finden ...

    ASIN/ISBN: 3442359007


    Ich habe allerdings noch die alte Taschenbuchausgabe von Anfang der 2000er mit garstigem Cover. Die aktuellen Ausgaben sehen wesentlich schöner aus.

    Im April 2023 gibt es wieder Neues aus dem Peter-Grant-Universum, da erscheint ein SpinOff mit FBI-Agent Kimberly Reynolds :freude


    Ben Aaronovitch - Die schlafenden Geister des Lake Superior


    Agentin Kimberley Reynolds arbeitet in einer Spezialabteilung des FBI, zuständig für seltsame, übernatürliche und schlichtweg okkulte Dinge. Nach dem rätselhaften Hilferuf ihres Exkollegen Henderson muss Reynolds abrupt nach Eloise, Wisconsin, reisen. Die Situation dort ist dramatisch: Ein Eistornado hat Stadtverwaltung und Polizeirevier in einen Trümmerhaufen verwandelt. Henderson ist spurlos verschwunden. Alles deutet darauf hin, dass er gewaltsam entführt wurde – von etwas, das kein Mensch war. Und unversehens hat Reynolds einen Fall am Hals, gegen den jede ›Akte X‹ wie ein Kinderspiel aussieht.

    ASIN/ISBN: 3423218770

    Aus meiner Alt-SuB-Abbau-Liste habe ich gestern den ersten Band von Bernard Cornwells Grals-Reihe angefangen, der liest sich weg wie nix. Der Autor schreibt wirklich grandios und sehr mitreißend, gefällt mir richtig gut.


    Bernard Cornwell - Der Bogenschütze


    Am Ostermorgen 1342 wird ein englisches Küstendorf von vier französischen Schiffen überfallen, angeführt von einem geheimnisvollen schwarzen Ritter, der sich «Harlekin» nennt. Schnell brennt der ganze Ort, und aus der Kirche wird ein Schatz gestohlen: eine alte Lanze, sie soll Sankt Georg gehört haben, dem Schutzheiligen der englischen Könige. Als einer der wenigen überlebt Thomas, der Sohn des Pfarrers. Sein Vater verrät ihm im Sterben, dass der Mann in Schwarz ein Verwandter ist. Thomas schwört, den Frevel zu rächen. Doch er ahnt nicht, auf was für ein Wagnis er sich einlässt. Denn sein Feind scheint die mächtigste Waffe des Christentums zu besitzen: den Heiligen Gral.

    ASIN/ISBN: 3499258331

    Gestern habe ich mit dem ersten Band der Grals-Reihe von Bernard Cornwell angefangen. Das Buch habe ich mir extra für das Jahresende aufgehoben, weil es genau der richtige Historienschmöker für Kaffee, Couch und Kuscheldecke ist.

    Ich habe erst zwei Bücher von Cornwell gelesen, aber beide waren super und auch das hier liest sich ganz toll. Für mich ist der Autor einfach ein begnadeter Geschichtenerzähler, der schreibt so farbig und lebendig, dass man sofort mittendrin ist und zusammen mit den Bogenschützen über die Schlachtfelder kraucht. Die drei Folgebände habe ich auch schon hier, die möchte ich dann auch möglichst zeitnah lesen, wenn's klappt.


    Bernard Cornwell - Der Bogenschütze


    ASIN/ISBN: 3499258331


    01. Paul Torday - Lachsfischen im Jemen (begonnen 21.02.22)

    02. Amanda Eyre Ward - Winterschwestern (begonnen am 12.07.22)

    03. Lyndsay Faye - Das Feuer der Freiheit (begonnen am 24.04.22)

    04. Bernard Cornwell - Der Bogenschütze (begonnen am 13.11.22)

    05. Christopher J. Sansom - Pforte der Verdammnis

    06. Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße (begonnen am 09.05.22)

    07. Valerie Mendes - Die Schwestern von Larkswood (begonnen am 15.10.22)

    08. Jennifer Ryan - Der Frauenchor von Chilbury (begonnen 18.01.22)

    09. Lauren Willig - Ashford Park (begonnen am 28.01.22)

    10. Mary Lawson - Rückkehr nach Crow Lake (begonnen am 24.05.22)

    11. Tamara McKinley - Der Zauber von Savannah Winds (begonnen am 01.09.22)

    12. Madeleine Brent - Das Mädchen von Jacaranda (begonnen 02.03.22)

    13. Willy Russell - Der Fliegenfänger (begonnen 09.01.22)

    Das stimmt, das war eine gute Wahl. Auf dem reader habe ich noch ein Buch der Autorin, bin gespannt, wie lange das schlummern wird ;)

    Das ist dann wahrscheinlich "Kleine Feuer überall"? Das war mein erstes Buch der Autorin, habe ich heuer erst gelesen und fand's richtig toll. Lass es nicht zu lange liegen :)

    Gut, dass du dran erinnerst ... die November-Leiche hätte ich sonst echt vergessen :thumbup:

    Muss aber erst noch ein Buch heraussuchen, mal sehen, wonach mir der Sinn steht. Vielleicht nehme ich auch mal was von Sandra Brown, da habe ich noch einiges in petto *mal graben geh* :gruebel

    Chevy Stevens; Ich beobachte dich; 1,5

    Oyinkan Braithwaite; Meine Schwester, die Serienmörderin; 1,5

    T. J. Newman; Flug 416; 2,2

    Naomi Alderman; Die Gabe; 3,0

    Mignon G. Eberhart; Ein Doppelgänger kommt selten allein; 3,0

    Freya Sampson; Die letzte Bibliothek der Welt; 2,0

    Ulrich Magin; Der Fisch; 3,5

    Valerie Mendes; Die Schwestern von Larkswood; 1,8

    Kim Rabe; Berlin Monster - Ein Dieb kommt selten allein; 1,0

    Kerstin Sgonina; Und wenn wir wieder tanzen; 1,5

    Tara Heavey; Ein Garten voller Liebe; 1,0

    Graham Norton; Ein irischer Dorfpolizist; 1,5

    Das Buch war eins meiner beiden Beutestücke vom Juli-Eulentreffen. Gestern habe ich nun auch dieses ausgelesen, und es hat mir supergut gefallen - nochmal vielen lieben Dank an die spendende Eule :wave


    Raynor Winn - Der Salzpfad


    Alles, was Raynor und Moth noch besitzen, passt in einen Rucksack. Sie haben alles verloren – ihr Zuhause, ihr Vermögen und Moth seine Gesundheit. Mit einem kleinen Zelt machen sie sich auf, den gesamten South West Coast Path, Englands bekanntesten Küstenweg, zu wandern. Mit einem Mal ist ihr Zuhause immer nur dort, wo sie gerade sind. Sie begegnen Vorurteilen und Ablehnung, doch zugleich entdecken sie das Glück ihrer Liebe und lernen, Kraft aus der Natur zu schöpfen. Allen Widrigkeiten zum Trotz öffnet ihr mehrmonatiger Trip ihnen die Tür zu einer neuen Zukunft.

    ASIN/ISBN: 3442142687


    Und gerade habe ich gesehen, dass es eine Fortsetzung gibt, die direkt an die Geschichte anknüpft. Die werde ich mir wohl auch zulegen:


    Raynor Winn - Wilde Stille


    Die Fortsetzung zum SPIEGEL-Bestseller »Der Salzpfad«: Raynor und Moth sind nach ihrer entbehrungsreichen Wanderung auf dem South West Coast Path in einem Ort an der Küste Englands untergekommen. Doch das geregelte Leben, die Sicherheit eines kleinen Einkommens und ein Dach über dem Kopf reichen Raynor nicht aus, um anzukommen. Da erreicht sie ein Anruf, der alles verändert: Ein Unbekannter bietet ihnen seine Farm zur Bewirtschaftung an. Noch einmal das Risiko eingehen, alles zu verlieren? Auf gar keinen Fall! Und doch sie lässt sich auf das Wagnis ein und die Farm wird ihr neues Lebensprojekt. Aus der Nähe zur Natur schöpft sie Zuversicht und Vertrauen – und Kraft für ein weiteres Abenteuer: Eine Wanderung in der rauen Wildnis Islands.

    ASIN/ISBN: 3442142822

    Ich habe heute mit dem zweiten Band der Berlin Monster-Reihe angefangen. Wie ich feststellen musste, habe ich vom ersten Band schon wieder jede Menge vergessen, aber ich war nach ein paar Seiten gleich wieder drin, das macht die Autorin dem Leser leicht :)


    Kim Rabe ~ Berlin Monster - Ein Dieb kommt selten allein


    Privatermittlerin Lucy hat sich auf übernatürliche Fälle spezialisiert. Und von denen gibt es so einige in Berlin, wo Geister in den Plattenbauten spuken und Kobolde den Kiez unsicher machen. Den Auftrag vom Pergamon-Museum, mythische Artefakte zu überprüfen, hält sie für eine leichte Sache. Als sie ausgerechnet die zwei gefährlichsten als Fälschungen identifiziert, wird Lucy auf einmal verdächtigt, die echten gestohlen zu haben. Gejagt von der Polizei heftet sie sich an die Fersen der Diebe, um ihre Unschuld zu beweisen. Doch dann werden die geraubten Artefakte auch noch bei einer Serie dreister Banküberfälle eingesetzt, und plötzlich steht mehr auf dem Spiel als nur Lucys Glaubwürdigkeit ...


    ASIN/ISBN: 3404188047

    Wieder ein Buch geschafft, das war sogar recht schön. Eine Familiensaga, zwei Zeitebenen, zwei ungleiche Schwesternpaare, ein englisches Landhaus, verschlossene Zimmer, vergrabene Schätze, verschollene Kinder, Familienfehden, viele Geheimnisse, die es zu lüften gilt ... mit sowas bin ich ja immer glücklich :)


    Valerie Mendes - Die Schwestern von Larkswood

    (der Amazon-Buchlink funktioniert hier leider nicht)


    01. Paul Torday - Lachsfischen im Jemen (begonnen 21.02.22)

    02. Amanda Eyre Ward - Winterschwestern (begonnen am 12.07.22)

    03. Lyndsay Faye - Das Feuer der Freiheit (begonnen am 24.04.22)

    04. Bernard Cornwell - Der Bogenschütze

    05. Christopher J. Sansom - Pforte der Verdammnis

    06. Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße (begonnen am 09.05.22)

    07. Valerie Mendes - Die Schwestern von Larkswood (begonnen am 15.10.22)

    08. Jennifer Ryan - Der Frauenchor von Chilbury (begonnen 18.01.22)

    09. Lauren Willig - Ashford Park (begonnen am 28.01.22)

    10. Mary Lawson - Rückkehr nach Crow Lake (begonnen am 24.05.22)

    11. Tamara McKinley - Der Zauber von Savannah Winds (begonnen am 01.09.22)

    12. Madeleine Brent - Das Mädchen von Jacaranda (begonnen 02.03.22)

    13. Willy Russell - Der Fliegenfänger (begonnen 09.01.22)

    Ich muss hier noch meine letzte Leiche nachtragen.

    Geheimnisvolle Vorgänge im Bodensee, U-Boote, Militär, Seemonster, Aliens - das ganze Buch war haarsträubender Unsinn, über den ich echt den Kopf schütteln musste, aber ich konnte trotzdem nicht aufhören zu lesen :lache

    Ich musste einfach wissen, was da im See vor sich ging. Die erste Hälfte war recht spannend, aber mit der Zeit ging es mir zunehmend auf die Nerven und ich war dann froh, als ich damit fertig war. Liegt schon auf dem Stapel für den öffentlichen Bücherschrank.


    Ulrich Magin - Der Fisch


    Der Tod lauert im Bodensee Taucher verschwinden spurlos, eine Fähre sinkt unter mysteriösen Umständen. Carl Ghuimin, der am Bodensee forscht, entdeckt auf dem Echolot etwas, das er für einen riesigen Fisch hält. Als er seine Entdeckung veröffentlichen will, stellt man ihn kalt. Mit einer Journalistin ermittelt er im Geheimen weiter. Anscheinend treibt im Bodensee ein Seeungeheuer sein Unwesen. Doch wo kommt es her? Und was hat es vor? Als Carl die Wahrheit erkennt, ist es fast zu spät, um die Katastrophe noch abzuwenden. Ein Öko-Thriller - packend und beklemmend zugleich.

    ASIN/ISBN: 374662410X



    Meine SuB-Leichen des Monats für 2022:


    Annie Degroote - Die Mühlen von Flandern, 2005 (Juni)

    Hannu Raittila - Canal Grande, 2005 (Juli)

    Bernhard Hennen - Nebenan, 2003 (August)

    Rosie Thomas - Der Kaschmirschal, 2012 (August)

    Carolyn Cushman - Hexenhaus und Beutelmaus, ca 1998 (September)

    Ulrich Magin - Der Fisch, ca 2010 (Oktober)