LR: "Wachtmeister Studer" von Friedrich Glauser; Start am 07.07.2020

  • Wir wollen gemeinsam das Buch "Wachtmeister Studer" von Friedrich Glauser lesen. Der Termin ist noch offen und weitere Mitleser/innen gerne gesehen.


    Klappentext

    Nachdem Frau Witschi ihre Fragen abgeschossen hatte, verschnaufte sie ein wenig. Ihre Blicke ruhten missbilligend auf Studers Begleiter. Was der da wolle, fragte sie, und diese letzte Frage war ganz besonders giftig; ihre Stimme überschlug sich. Schreier wurde rot. Studer fühlte sich unbehaglich, aber er ließ sich nichts anmerken. Und dass seine Zehen in den Schuhen kleine Tänze aufführten, das sah niemand.

    "Wir haben Sie gesucht, Frau Witschi", sagte Studer und seine Stimme wurde ganz tief, wahrscheinlich als Ausgleich gegen die allzu hohe der Frau. "Wir haben uns den Garten angesehen. Ein schöner Garten, wirklich ein wunderbarer Garten. Es fehlt ein wenig an der Pflege, aber natürlich, das ist begreiflich..."

    Glauser ist nach der Auffassung von Erhard Jöst "einer der wichtigsten Wegbereiter des modernen Kriminalromans".

    Seine Haupfigur steht in einer Tradition von Dürrenmatts Bärlach.


    Bei einer Umfrage im Jahr 1990 unter 37 Krimifachleuten nach dem "besten Kriminalroman aller Zeiten" landete Wachtmeister Studer als bester deutschsprachiger Krimi auf Platz 4.


    Rouge alles ab dem 7. Juli

    Frettchen ???

    belladonna vom Termin her völlig offen

    Findus Juli passt gut

    xexos muss das Buch noch suchen

    Zuckelliese ab 5.7.


    Einteilung:

    Seite 1 bis 62; Kapitel 1 bis 5

    Seite 63 bis 115; Kapitel 6 bis 10

    Seite 116 bis 173; Kapitel 11 bis 15

    Seite 174 bis Ende; Kapitel 16 bis Ende


    Start vom 2. Abschnitt: Noch einer, der nicht mehr mitmachen will.

    Start vom 3. Abschnitt: The Convict Band

    Start vom 4. Abschnitt: Der Fall Witschi, zum dritten und vorletzten Male



    ASIN/ISBN: 3257217331

  • Ich bin gerne dabei.

    Vom Termin her geht bei mir alles ab dem 7. Juli. Oder gerne auch später

    Ich weiß nicht genau, wie es mit Frettchen aussieht, ab wann sie wieder mitlesen kann. Sie hatte sich ja im Postkarten - Thread erst mal abgemeldet.


    Auf jeden Fall klingt die Kurz-Biografie des Autors schon mal sehr speziell:wow:

    Friedrich Glauser, geboren 1896 in Wien, wurde von seinem Vater wegen »liederlichen und ausschweifenden Lebenswandels« entmündigt. In Zürich geriet er in ein wahnwitziges Karussell von Irrenanstalten, Zuchthäusern und Kliniken, ein erster Versuch, sich daraus zu befreien, war die Fremdenlegion. 1938 fiel er, einen Tag vor der geplanten Hochzeit mit einer Krankenpflegerin – wahrscheinlich durch eine Überdosis Schlafmittel –, in eine tiefe Bewusstlosigkeit, aus der er nicht mehr erwachte.

  • Dann könnten wir ja eigentlich den 07.07. mal als Starttermin ins Auge fassen, oder? Würde mir auch gut passen. Wenn Frettchen bis dahin wieder die Möglichkeit hat mitzulesen, kann sie sich uns ja gerne noch anschließen. Aber da auf eine Rückmeldung von ihr zu warten, ist im Moment vielleicht eher schwierig.


    Ich habe das Buch inzwischen bestellt und es ist auch schon auf dem Versandweg, ich bin Anfang Juli auf jeden Fall startklar.


    LG, Bella

  • Nein, sie hat nichts Genaues formuliert. Ich vermute, sie musste in die Klinik.

    Vermute ich auch. Sie hatte ja schon letztens sowas angedeutet, dass es ihr wieder schlechter ginge, und vielleicht hat der Tod ihres Kater jetzt was ausgelöst, dass es allein zu Hause nicht mehr ging. Ich drücke ihr jedenfalls ganz fest die Daumen, dass ihr geholfen werden kann!


    LG, Bella

  • Ich habe das Buch im Regal gefunden. :hop


    238 Seiten hat der Krimiteil, danach kommen nur noch ein paar ehrende und erklärende Worte zum Autor.


    Seiten:

    1 bis 62

    63 bis 115

    116 bis 173

    174 bis Ende


    Kapitel:

    1 bis 5

    6 bis 10

    11 bis 15

    16 bis Ende


    Dies wäre mein Vorschlag, damit wir auch ein bisschen zum Schreiben und Diskutieren haben. Ich hoffe, dass Buch gibt genug her.