Thriller-und-anderes-Eulen-Plauder-Thread (Fortsetzung Vollstrecker ... 9.0) ab 20.08.20

Die tiefgreifenden System-Arbeiten sind soweit abgeschlossen. Weitere Arbeiten können - wie bisher - am laufenden System erfolgen und werden bis auf weiteres zu keinen Einschränkungen im Forenbetrieb führen.
  • Irri

    Nö, noch nichts von diesen Reihen gehört - oder von den Autoren


    Allerdings bin ich momentan mit meinen "gängigen" Autoren/begonnenen Reihen so ausgelastet, dass sich wieder so 150 Bücher in meinem "Schrank" tummeln und aufs Gelesen werden warten......und noch über 100 auf meiner Wuli stehen...........meine Tage sind definitiv zu kurz für arbeiten, Haushalt und lesen.........


    Mein aktuelles Buch für die Zugfahrt und die Mittagspause ist von Harlan Coben und zwar

    ASIN/ISBN: 3945386713

    Ist mein 2. Buch von dem Autor und ich habe noch zwei auf "Halde" - der Vorteil ist, es sind Einzelbände.......

    und gut geschrieben!

  • Morjen ihr Lieben


    aida2008 , ja, die Wunschlisten sind auch so eine Art SuB, allerdings kann ich da immer schön Bücher runterschmeißen.

    Ich habe da verschiedene Wuli-Kategorien, und das nicht nur für Bücher. Am meisten fliegen Bücher von der Ich-weiß-noch-nicht-Liste runter.


    Den "Planetenwanderer" von George R.R. Martin habe ich endlich beendet.

    Es ist auf jeden Fall ein lesens- und nachdenkenswertes und anstrengendes Buch. Einzelgeschichten, die wohl zwischen 1976 und 1985 geschrieben und veröffentlicht wurden, wurden in diesem Buch zusammengefasst.

    Behandelt werden immer noch aktuelle Themen wie Überbevölkerung, schwindende Ressourcen,

    Gefahren durch Einführung fremder Spezies in bestehende Ökosysteme.Es ist wirklich kein Wohlfühlbuch.

    Der Hauptprota Haviland Tuf ist sehr intelligent, eigenbrötlerisch, ehrlich, oft hochnäsig, sehr mächtig mit dem riesigen und ebenfalls sehr mächtigen Saatgutschiff (das natürlich Begehrlichkeiten weckt), hat eine ruhige und undurchschaubare Art und eine ausgeprägte Liebe zu Katzen. Etwas unglaubwürdig war für mich, in welch kurzer Zeit er alles auf dem Schiff beherrschte.

    Mir ging der ständig erhobene Zeigefinger allerdings mit der Zeit auf den Keks, ich fand es ziemlich langatmig und sehr (für mich etwas zu) detailliert beschrieben.

    Für mich hat es für 3,5 - 4 Sterne gereicht, auch, weil ich aufgrund des Klappentextes andere Erwartungen hatte.


    Jetzt kann ich wieder runterkommen mit dem 16. Tante-Dimity-Band (uiii, ich bin schon bei Band 16).


    Liebe Grüße

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Guten Morgen,

    ich bin jetzt auch wieder da. Das Wochenende war/ist proppenvoll. Heute Mittag geht es zum Handball gucken und dann kann die neue Woche starten.

    Jetzt muss ich mich erst mal informieren, was hier so los war, die letzten Tage.

    Gelsen habe ich nicht viel, aber Das Buch der gelöschten Wörter - Die letzten Zeilen habe ich beendet und das war es jetzt wohl mit dieser wunderbaren Trilogie. Eigentlich sehr schade.

    Tante Dimity 16 muss ich mir auch noch kaufen. Am 22.09. erschienen Fortsetzungen meiner Reihen und vielleicht schiebe ich auch ein Tante Dimity Buch dazwischen. Mal sehen.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag!

  • Thriller-Maus , mach' das mal mit Tante Dimity.


    Bei mir ist es inzwischen so, dass ich nach einem anstrengenden und/oder mich vielleicht auch etwas unzufrieden zurückgelassenen Buch (den zuvor gelesenen "Planetenwanderer" von George R. R. Martin empfand ich so) zu einem T.-D.-Band greife.

    Das ist wie nach Hause kommen (wenn ihr wisst, was ich meine) zu Lori und ihrer Welt. Ich bin T. D. inzwischen verfallen. Von mir aus könnte die Reihe noch viel mehr Bände haben, wie z. B. Eve Dallas.


    Etwas Vergleichbares kenne ich nicht.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Zur Zeit habe ich einen richtigen guten Griff mit meinen Büchern. Die letzten waren alle sehr gut. Aber da T.D. nicht so dick ist, werde ich mal wieder eins dazwischen schieben. Muss aber erst mal prüfen, wo ich überhaupt bin, also bei welchem Band.

  • Thriller-Maus


    der Leser der den neuen Bentow ausgeliehen hatte war wohl recht schnell und hat ihn gestern schon zurück gebracht, da ich ja jeden Samstag arbeite konnte ich ihn gleich mitnehmen und habe gestern noch angefangen, bin noch nicht arg weit aber bisher gefällt er mir sehr gut :-)

  • Tante Dimity habe ich schon gelesen. Wie immer sehr gut. Loris frisch pensionierter Schwiegervater zieht nach Renovierung in Fairworth House ein. Er stellt ein Paar für die Hauswirtschaft und den Garten ein. Bald erklingt nachts Musik, der Fahrstuhl läuft, Gegenstände und Möbel werden verrückt. Außerdem hat die Teestuben-Besitzerin Sally Pyne einen größeren Part.

    Sehr nervig fand ich den ständig verwendeten Begriff "emsige Mägde" für die Frauen, die sich um Loris Schwiegervater bemühten. Gewöhnungsbedürftig bleibt, dass sich die Dorfbewohner ständig in die Angelegenheiten anderer einmischen. Aber sonst wäre es ja zu langweilig.


    Begonnen habe ich nun ein Buch, das ich quasi aus dem Uralt-SuB befreit habe, nämlich den 1. Band der Wächter-von-Astaria-Reihe von Thomas Finn:


    "Unheilvolle Omen erschrecken die Bewohner von Astaria. Gestirne erlöschen und Sternenvampire gelangen auf die Erde. Aber sie sind nur Vorboten ihres Meisters: Der gefallene Erzstellar Astronos plant den Ausbruch aus seinem Sternenkerker. Der Einzige, der ihm Einhalt gebieten könnte, ist der Knappe Fabio, Mitglied eines Paladin-Ordens. Auf der Burg eines mächtigen Barons begegnet er der Sternendeuterin Celeste. Sie erweist sich als seine wertvollste Verbündete im Kampf gegen die Mächte der Finsternis."


    ASIN/ISBN: 347335287X

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Guten Abend,

    Irri

    Tante Dimity schon gelesen? Du hast doch gerade erst angefangen. Okay, ich bin auch kein Maßstab...

    Ich habe gestern auch mit T.D. angefangen. Teil 6, ich war doch noch nicht so weit, aber egal. Jedes Buch fängt aber fast immer gleich an: Lori trifft auf attraktiven Mann....

    Hast du "Die Legenden von Greg 1" schon gelesen? Ich habe heute den 2. Teil gesehen: Die Legenden von Greg 2. Ich habe nicht zugegriffen...nein....:nono. Aber Hate - Alex Cross 24 durfte mit.

  • Thriller-Maus , das ist bei mir ganz unterschiedlich. Für die meisten Bücher brauche ich auch länger - entweder weil ich mit der Zeit immer "ungerner" danach greife oder ich für das Buch viel Konzentration brauche und deshalb langsamer lese, aber Tante Dimity und Eve Dallas lesen sich "wie geschnitten Brot", was aber nicht heißt, dass sie zu einfach sind.

    Das mit "Lori trifft attraktiven Mann" ist nicht bei jedem Band so, nur anfangs.


    Bleib' mir mit "Die Legende von Greg" weg - jetzt muss ich mir das ansehen. Da es ab 12 Jahren empfohlen wird, könnte es für mich funktionieren.


    "Der letzte Paladin" gefällt mir bisher sehr gut, bin aber noch nicht allzu weit.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Hmm, weiß ich jetzt auch nicht mehr. Dunkel bekannt kommt es mir vor, möglicherweise hatte ich es vor zu kaufen und es doch nicht getan???

    Auf jeden Fall ist es jetzt bereits im Einkaufswagen.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Morjen ihr Lieben


    Thriller-Maus , ich habe Tante Dimity auch längere Zeit stocken lassen, aber als ich wieder weiterlas, war ich einerseits schnell wieder in Loris Welt drin und andererseits lese ich jetzt die Reihe regelmäßig monatlich weiter, und es wird mir nicht langweilig.


    "Der letzte Paladin" gefällt mir bisher sehr gut für die Altersempfehlung. Es ist durchaus Spannung drin.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Morjen ihr Lieben


    "Der letzte Paladin" von Thomas Finn (1. Band der Wächter-von-Astaria-Reihe) habe ich beendet - überwiegend im Schnelllesemodus.

    Es ist gut geschrieben und auch spannend, aber zu jugendbuchmäßig, und auch die Story selbst reißt mich jetzt nicht vom Hocker. Ich habe wahrscheinlich schon zu viel davon gelesen.

    Die Reihe lese ich nicht weiter. Hat jemand Interesse?


    Ich lese jetzt den 1. Lizzie-Martin-Benjamin-Ross-Krimiband "Wer sich in Gefahr begibt" von Ann Granger.


    "London, 1864: Die junge Lizzie Martin tritt die Stelle der Gesellschafterin einer reichen Witwe an, die zugleich Elendsquartiere in einem der ärmsten Viertel der Stadt vermietet. Lizzie findet heraus, dass ihre Vorgängerin von einem Tag auf den anderen verschwunden ist. Angeblich sei sie mit einem unbekannten Mann durchgebrannt. Doch als der Leichnam des Mädchens in einem der kürzlich abgerissenen Slums rings um die neue Eisenbahnstation St. Pancras gefunden wird, beginnt Lizzie zu zweifeln. Sie erneuert ihre Bekanntschaft mit einem Freund aus Kindertagen: Benjamin Ross, inzwischen Inspector bei der Polizei. Mit seiner Hilfe stellt sie Nachforschungen an - und riskiert schon bald ihr Leben auf der Suche nach der Wahrheit über den Tod eines Mädchens, dessen Schicksal mit ihrem eigenen eng verbunden zu sein scheint - viel enger, als ihr lieb ist!"


    Wer sich in Gefahr begibt: Ein Fall für Lizzie Martin und Benjamin Ross (Lübbe Belletristik),

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • So ihr lieben habe jetzt auch Wochenende ( darf morgen Gleitzeit machen und habe frei) wenn ich Kind nicht noch ins turnen fahren müsste würde ich auf dem Sofa liegen bleiben. Bin heute früh vor der Arbeit so blöd über meine eigenen Füße gestolpert und voll aufs linke Knie gefallen das ist trotz kühlen nun dick und blau, laufen geht einigermaßen, nur die Treppen auf Arbeit waren böse...