'Rauchland' - Fünfter Teil (Donnerstag) & Epilog (Freitag)

  • Unspektakuläres Ende, aber schlüssig. Jetzt haben wir zwei ältere Herren und einen Pudelund ein Baby. Wenn das Jugendamt das zulässt.

    Nemo tenetur :gruebel


    Ware Vreundschavt ißt, wen mahn di Schreipfelerdes andereen übersiet :grin


    :lesend Ungläubiges Staunen- Über das Christentum Navid Karmann :lesend

  • Was für ein wunderbares persönliches Ende.:)

    Maik entscheidet sich für Ella und die WG wird sich vergrößern.:love:


    Wie alt ist Heinrich nochmal?


    Die Szene als die lebenserhaltenden Maschinen abgestellt wurden fand ich ergreifend.

    Auch diese Entwicklung hat mich sehr überrascht, und ich bin einfach froh, wenn Bücher nicht so vorhersehbar sind.:thumbup:


    Das trifft auch auf die Lösung des Falles zu...... lange wäre vieles möglich gewesen. Sehr gut gemacht.


    Ich kann sagen, dass mir diese Reihe ausgesprochen gut gefällt.:)

    Auch der feine Humor ist klasse.:thumbup:


    Maik und Heide sehe ich persönlich nicht als Paar. ;-)

    Die Schwägerin von Martina hat mich hingegen gleich irgendwie neugierig gemacht.:lache

  • Das freut mich! :-) Schön finde ich auch, dass die Geschichte gleich weitergedacht wird. Als nächstes steht allerdings erst mal ein Prequel an: Maik Bertrams erster Fall in Münster nach seiner Versetzung aus Magdeburg (zeitlich also vor Galgenhügel) ...

  • Die Szene als die lebenserhaltenden Maschinen abgestellt wurden fand ich ergreifend.

    Auch diese Entwicklung hat mich sehr überrascht, und ich bin einfach froh, wenn Bücher nicht so vorhersehbar sind.:thumbup:


    Das trifft auch auf die Lösung des Falles zu...... lange wäre vieles möglich gewesen. Sehr gut gemacht.

    für mich leider schon fast was Alltägliches. Wurde aber ganz gut beschrieben.

    Trotzdem ist es bei so jungen Menschen immer hart. 😔


    Ich fand sie Auflösung klasse. Fand die Jungs relativ am Anfang schon suspekt, aber dass der eine dann der Mörder war, darauf wäre ich nicht so schnell gekommen. Hat sich aber wieder alles super zusammengefügt am Ende!

    Vor allem auch, dass es mir wie im Affekt vorkam und ich deshalb alles irgendwie nicht zusammenpassend fand, hat sich so gut erklärt!


    Ich finde die Reihe auch einfach klasse.

    Hört die Reihe nun auf? Oder geht es mit Maik im Dienst und Tenbrink in der Rente weiter? Weil ganz einfach ist das so ja nicht.


    Dass er Ella nehmen will finde ich übrigens klasse!

  • Ich finde die Reihe auch einfach klasse.

    Hört die Reihe nun auf? Oder geht es mit Maik im Dienst und Tenbrink in der Rente weiter? Weil ganz einfach ist das so ja nicht.

    Bertram müsste darauf eigentlich antworten: “Mer sin no nich fertsch, mei Lieber!“ :grin


    Aber die Befürchtung eines möglichen Reihenendes hatte ich auch. Ich dachte eigentlich, dass der Kruse-Strang mal eine Haupthandlung werden würde. Aber nun ist dieser ja recht unspektakulär beendet.


    Das andere Ende mit den beiden Jungs finde ich schlüssig und gut. Nicht so gut gefallen mir allerdings diese Alleingänge von Kommissaren. Dass da eine Eisenstange oder ähnliches folgt, war eigentlich abzusehen. Zumindest eine Information per Handy an die Dienststelle würde doch eigentlich jeder vorher machen, oder?


    Bei Ella teile ich Beowulfs Skepsis. Jugendamt oder Vormundschaftsgericht finden diese WG wohl wenig geeignet. Emotional ist Bertrams Entscheidung natürlich schön.


    Im Münsterland sind bestimmt noch ein paar Leichen versteckt. Ich würde mich freuen, wenn es weitergehen würde.

  • Nicht so gut gefallen mir allerdings diese Alleingänge von Kommissaren. Dass da eine Eisenstange oder ähnliches folgt, war eigentlich abzusehen. Zumindest eine Information per Handy an die Dienststelle würde doch eigentlich jeder vorher machen, oder?

    An diese Alleingänge von Tenbrink und Bertram solltest du dich inzwischen gewöhnt haben, oder? ;-) Und nicht immer wird man aus Schaden klug ...

  • Nun ist es vorbei. Die Kriminalfälle werden mehr und mehr zur Nebensache. Das Ende hat mich überrascht. So recht kann ich mir Bertram nicht als alleinerziehenden Vater vorstellen. Es geht so in Richtung Hakan Nesser, dessen Geschichten ich oft begeistert folge ohne das viel passiert. Auch diese Geschichte ist einfach gut erzählt und bezieht ihren Reiz aus der Entwicklung der Figuren.

    :Hörbuch Marlene Averbeck - Das Lichtenstein: Modehaus der Träume

    :lesend David Gordon - Tödlicher Coup

    :lesend Matthias Riedl - Mein Weg zur gesunden Ernährung

    :lesend Petra Durst-Benning - Die Fotografin: Die Stunde der Sehnsucht

  • Nun ist es vorbei. Die Kriminalfälle werden mehr und mehr zur Nebensache. Das Ende hat mich überrascht. So recht kann ich mir Bertram nicht als alleinerziehenden Vater vorstellen. Es geht so in Richtung Hakan Nesser, dessen Geschichten ich oft begeistert folge ohne das viel passiert. Auch diese Geschichte ist einfach gut erzählt und bezieht ihren Reiz aus der Entwicklung der Figuren.

    Diese horizontale Entwicklung der Figuren war mir von Anfang an genau so wichtig wie die einzelnen Kriminalfälle, die es zu lösen gilt. Denn für Spannung braucht man nicht unbedingt Action oder Crime, manchmal reicht ein ganz persönlicher Konflikt ...

  • Nun ist es vorbei.

    Nun ist sie vorbei, unsere Leserunde. Ich hoffe, ihr hattet Spaß mit Tenbrink und Bertram. Über Rezensionen (hier oder andernorts) würde ich mich freuen. Falls nicht schon geschehen. Vielleicht lesen wir uns ja in 2021 wieder, wenn es mit den Münsterland-Krimis weitergeht. Im Frühjahr mit einem Kurzkrimi-Prequel. Im Herbst mit Band 5 der Reihe. Bis dahin!