Leserunde ab 01. April 2023 Wie Papierschiffchen im Fluss (BLIND-DATE-LESERUNDE) mit AutorIN Julia Stumpp

  • So eine tolle Runde und ich hinke Mal wieder hinterher.... :rolleyes: Diesmal liegt es aber nicht Mal an meinem Schnecken-Lesetempo. Ich habe schon zwei Abschnitte weiter gelesen (melde mich auch gleich noch in den jeweiligen Threads), aber die Arbeitstage waren heftig und ich abends nicht mehr in der Lage mich in an den PC zu setzen. Tut mir leid.... Aber die Runde ist echt toll :love: - dem Handy sei dank konnte ich es ja im Großen und Ganzen mitverfolgen. Jetzt lese ich nochmal alles in Ruhe nach. :-]


    Nicht ganz, ich bin grad fertig geworden....


    Ich muss mich aber erst noch sammeln. Dramatische Enden kannst Du auf jeden Fall!

    Jetzt habe ich ein klein wenig Angst... :zwinker


    Das ist sehr spannend wie du Janna siehst und wie unterschiedlich sie auf uns Leserinnen wirkt. Ich kann verstehen, dass du als Autorin Janna sehr nahe stehst und sie "von innen" kennst. Wir sind ja eher die neutralen (ja, zugegebenermaßen nicht immer und auch nicht wirklich objektiv :chen) Beobachter von Außen. Umso interessanter ist so eine gemeinsame Leserunde. :knuddel1

  • Ich habe das Buch von Netgalley bekommen und schließe mich der Runde noch an Ayasha  :wave


    Und das nur, weil alle so von dieser LR schwärmen, ich bin eigentlich nicht der LR-Typ, entweder zu schnell, zu langsam oder nicht zum Posten aufgelegt. Da könnt ihr mal sehen, was Ihr schafft.


    Den ersten Abschnitt habe ich gerade beendet.


    Braunschweig liegt bei mir in der Nähe, wir waren das letzte Mal dort zum Weihnachtsmarkt. Ich bin gespannt, was es ist, dass alle so neugierig auf BS macht.

  • Das ist sehr spannend wie du Janna siehst und wie unterschiedlich sie auf uns Leserinnen wirkt. Ich kann verstehen, dass du als Autorin Janna sehr nahe stehst und sie "von innen" kennst. Wir sind ja eher die neutralen (ja, zugegebenermaßen nicht immer und auch nicht wirklich objektiv :chen) Beobachter von Außen. Umso interessanter ist so eine gemeinsame Leserunde. :knuddel1


    Ich gebe zu, dass ich zwischendurch Angst hatte, dass die richtig nach hinten losgeht. :help

    Das ist für Autor*innen ein ziemliches Risiko bei so einer Leserunde: dass »Ihr« (mal in Anführungszeichen gesetzt, da ihr ja nicht eine homogene Masse seid) eben auch nicht objektiv seid, sondern euch sicherlich teilweise auch von der Meinung leiten lasst, die sich durch irgendeine Dynamik ergibt. Das ist ja nicht böse, sondern menschlich. Ihr kennt euch schon lange und vertraut euch. Und wenn dann die erste schreibt: »Nee, Janna, also ... nee«, dann stellen halt gegebenenfalls plötzlich auch zehn andere fest, dass sie das ja eigentlich ebenfalls so empfinden.

    Ist halt fies, wenn dann plötzlich der Amazon-Schnitt total in den Keller kracht, weil sich (wenn es richtig böse wird) genug Leute daran festbeißen, dass die Protagonistin nicht so schlau gehandelt hat, wie sie es selbst getan hätten ... :kreuz


  • Ich gebe zu, dass ich zwischendurch Angst hatte, dass die richtig nach hinten losgeht. :help

    Das ist für Autor*innen ein ziemliches Risiko bei so einer Leserunde: dass »Ihr« (mal in Anführungszeichen gesetzt, da ihr ja nicht eine homogene Masse seid) eben auch nicht objektiv seid, sondern euch sicherlich teilweise auch von der Meinung leiten lasst, die sich durch irgendeine Dynamik ergibt. Das ist ja nicht böse, sondern menschlich. Ihr kennt euch schon lange und vertraut euch. Und wenn dann die erste schreibt: »Nee, Janna, also ... nee«, dann stellen halt gegebenenfalls plötzlich auch zehn andere fest, dass sie das ja eigentlich ebenfalls so empfinden.

    Ist halt fies, wenn dann plötzlich der Amazon-Schnitt total in den Keller kracht, weil sich (wenn es richtig böse wird) genug Leute daran festbeißen, dass die Protagonistin nicht so schlau gehandelt hat, wie sie es selbst getan hätten ... :kreuz

    Ich kann da deine Sorge verstehen. :knuddel1 Ich bin jedoch überzeugt, dass sie unbegründet ist.


    Ja, wir sind natürlich nicht objektiv - das möchte ich ehrlich gesagt auch gar nicht sein. Ich möchte ja, dass mich ein Buch emotional berührt. Ich bin z.B. eine Leserin, die sehr mitleidet mit den Figuren, sich gleichzeitig riesig mitfreuen kann. Und genauso heftig kann ich mich dann auch über Figuren ärgern.


    Allerdings hat das meiner Meinung nach nichts mit der Qualität des Buches zu tun. Ich muss eine Figur nicht unbedingt mögen, damit mir die Geschichte gefällt. Ich finde es daher auch klasse, wenn eine Figur mich so richtig aufregt. Da hat doch die Autorin oder Autor meiner Meinung nach alles richtig gemacht und die Geschichte so intensiv erzählt, dass es so viel in mir auslöst. :)

  • Ist halt fies, wenn dann plötzlich der Amazon-Schnitt total in den Keller kracht, weil sich (wenn es richtig böse wird) genug Leute daran festbeißen, dass die Protagonistin nicht so schlau gehandelt hat, wie sie es selbst getan hätten ... :kreuz

    So eine tolle Runde und ich hinke Mal wieder hinterher.... :rolleyes:

    Ayasha


    Ich bin aktuell auch so ein Hinkebein. :lache


    Ich hab nur die Woche so viel um die Ohren gehabt, dass ich abends einfach nur noch Füsse hoch auf der Couch mache. Ich mochte da auch nichts mehr lesen, weil der Kopf dann genau so leer ist wie mein Akku.


    Und einfach nur lesen, damit ich mit dem Buch durch bin, empfinde ich als unfair der Autorin gegenüber. Das Buch verdient da weiß Gott mehr Aufmerksamkeit. :)


    Firefly


    Das muß man aber doch auch differenzieren können. Nur weil man einen Protagonisten nicht mag und schütteln möchte, muss ja das Buch nicht schlecht sein.


    Wäre ja auch fad, wenn man immer alle Protags in allen Büchern mag (spätestens bei Thrillern kriegt man da ein Problem: "Wie? Er hat fünf Menschen hinterrücks gemeuchelt? Aber er war doch immer so NETT und hat alle Nachbarn gegrüßt? :lache).

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • Ich gebe zu, dass ich zwischendurch Angst hatte, dass die richtig nach hinten losgeht.

    Ich kann Deine Sorgen sehr gut verstehen, aber eigentlich ist ja genau das Gegenteil eingetreten: Du hast neue Leserinnen (z.B. mich) gefunden, denn ich werde bestimmt noch das eine oder andere Buch von Dir lesen (nicht sofort, denn ich brauche immer eine Pause zwischen den Büchern einer Autorin) und das wäre ohne "Papierschiffchen" nicht passiert...

    Aber deshalb noch einmal vielen Dank für Deinen Mut - und gerade und besonders, weil es ja auch ein "Experiment" war...

  • Ja, wir sind natürlich nicht objektiv - das möchte ich ehrlich gesagt auch gar nicht sein. Ich möchte ja, dass mich ein Buch emotional berührt. Ich bin z.B. eine Leserin, die sehr mitleidet mit den Figuren, sich gleichzeitig riesig mitfreuen kann. Und genauso heftig kann ich mich dann auch über Figuren ärgern.

    Genau so sehe ich das auch. Die Personen müssen mich berühren. So oder so. Ich muss nicht einer Meinung mit ihnen sein, ich muss nicht alles toll finden, was sie tun. Manchmal finde ich auch die "Bösewichte" besonders sympathisch. Oder ich möchte die Hauptperson ständig schütteln. Das alleine sagt ja nichts über meine Buchbegeisterung aus.


    So eine Leserunde hat ja immer eine eigene Dynamik. Besonders spannend waren oft die Runden, wo wir uns nicht einig waren. Und dass wir über die Handlungen der Darsteller reden und diese "zerlegen" das ist ja der Sinn so einer Leserunde. Auch das soll das Buch nicht schlecht machen. Wir versuchen nur alles auszuloten und im besten Fall auch mit unseren eigenen Erfahrungen zu vergleichen.


    Man liest ja jedes Buch - sogar Serienthrillerromane und Fantasy - mit einer eigenen Vita im Hinterkopf. Meistens geht es mir so, dass ein Buch durch die Leserunde noch mehr Tiefgang bekommt. Noch mehr Facetten, die mir vielleicht so gar nicht aufgefallen wären. Und durch die Autorin erhalte ich weitere Infos und Denkanstöße.

    Und wir hatten sogar schon Autorinnen, die nach einer unserer Runden auch etwas für sich mitgenommen haben. Sei es, dass eine liebe Autorin tatsächlich eine Fortsetzung geschrieben hat, wo vorher gar keine geplant war. Sei es, dass eine andere in einem zweiten Teil einen Charakter und dessen Handlungen noch besser erklärt, weil uns das im ersten Band etwas abging. Und ganz oft ist es einfach nur unterhaltsam unser Geplauder zu verfolgen und wie wir das Buch erleben. Ich hoffe, das trifft für dich hier zu. :)

    Hollundergrüße :wave



    :lesend


    Die Eifelfrauen 2 - Brigitte Riebe

    Dont kiss Tommy - Theresia Graw (ab 1.8.)


    (Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,

    daß er tun kann, was er will,

    sondern daß er nicht tun muß,

    was er nicht will - Jean Rousseau)

  • Ist halt fies, wenn dann plötzlich der Amazon-Schnitt total in den Keller kracht, weil sich (wenn es richtig böse wird) genug Leute daran festbeißen, dass die Protagonistin nicht so schlau gehandelt hat, wie sie es selbst getan hätten ... :kreuz

    Ich denke auch, dass du bei den Eulen getrost davon ausgehen darfst, dass dein Buch keine schlechte Bewertung bekommt, weil die Protagonistin mal nicht nach unserem Geschmack gehandelt hat. Ich spreche jetzt einfach auch mal in der Eulenmehrzahl.;):knuddel1

  • Man liest ja jedes Buch - sogar Serienthrillerromane und Fantasy - mit einer eigenen Vita im Hinterkopf. Meistens geht es mir so, dass ein Buch durch die Leserunde noch mehr Tiefgang bekommt. Noch mehr Facetten, die mir vielleicht so gar nicht aufgefallen wären. Und durch die Autorin erhalte ich weitere Infos und Denkanstöße.

    Genau so isses - jedes einzelne Wort kann ich unterschreiben!

    Die Personen müssen mich berühren. So oder so. Ich muss nicht einer Meinung mit ihnen sein, ich muss nicht alles toll finden, was sie tun

    Ich glaube, ich würde es eher schrecklich finden, wenn ich immer mit den Hauptpersonen einer Meinung wäre, das wäre mir fast zu langweilig! Janna hätte ich mehrmals schütteln können und Simon hätte schon mal den einen oder anderen Tritt in den Hintern gebrauchen können - aber ich konnte mich mit beiden und ihren Handlungsweisen auseinandersetzen....

  • Hallo ihr Lieben :wave


    Es tut mir so unfassbar leid, dass ich mich nicht früher zu Wort gemeldet habe. Ich wollte ja das Buch auch mit euch mitlesen, aber irgendwie war von Anfang der Wurm drin. Zuerst kam das Buch zu spät an bzw. ich konnte es nicht gleich bei der Post abholen und dann hab ich immer wieder hier reingelinst und gesehen, dass es auch um ein Thema geht, mit dem ich mir derzeit etwas schwer tue. Ich werde es auf jeden Fall lesen, da ihr mich richtig neugierig gemacht habt. Aber nicht jetzt. Es würde mich vermutlich zu sehr anfassen. Ich freue mich aber sehr für euch, dass ihr so eine tolle Leserunde hattet und das Experiment von hollyhollunder so gelungen ist :knuddel1

  • Hallo ihr Lieben :wave


    Es tut mir so unfassbar leid, dass ich mich nicht früher zu Wort gemeldet habe. Ich wollte ja das Buch auch mit euch mitlesen, aber irgendwie war von Anfang der Wurm drin. Zuerst kam das Buch zu spät an bzw. ich konnte es nicht gleich bei der Post abholen und dann hab ich immer wieder hier reingelinst und gesehen, dass es auch um ein Thema geht, mit dem ich mir derzeit etwas schwer tue.

    Hallo Vaiana ,
    ich weiß nicht, wie es den Mitlesenden geht, aber als Autorin kann ich nur sagen: Chapeau. Solche Leserinnen wünsche ich mir! Die auf sich achten und mit sich sorgsam sind.
    Das ist mir zehntausendmal lieber, als wenn sich jemand durch ein Buch durchquält, das aus welchen Gründen auch immer gerade nicht passt.
    Dir alle Gute und viel Freude, falls du es irgendwann lesen solltest.

  • Firefly


    Vielleicht bekommst Du das dann ja auch noch mit. Du musst ja nicht mit Beendigung der Leserunde Dein Papierschiffchen besteigen und auf der Oker wegsegeln. Du bist herzlich dazu eingeladen, hierzubleiben und Dich mit uns zu allen anderen wichtigen und unwichtigen Themen auszutauschen. ;-)

    Das weißt Du sicher schon, aber ich wollte es nicht unerwähnt lassen. :)

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • Hallo Vaiana ,
    ich weiß nicht, wie es den Mitlesenden geht, aber als Autorin kann ich nur sagen: Chapeau. Solche Leserinnen wünsche ich mir! Die auf sich achten und mit sich sorgsam sind.
    Das ist mir zehntausendmal lieber, als wenn sich jemand durch ein Buch durchquält, das aus welchen Gründen auch immer gerade nicht passt.
    Dir alle Gute und viel Freude, falls du es irgendwann lesen solltest.

    Das ist lieb von dir :knuddel1Ich bin mir fast sicher, dass ich mich durch das Buch nicht durchquälen hätte müssen. Es klingt ziemlich genau nach einem Buch für mich und deshalb werde ich es auch zeitnah lesen und hier auch meine Meinung dazu schreiben. Nur jetzt gerade kann ich ganz schlecht mit Krankheit und Tod umgehen. Wird aber wieder werden :*

  • Das ist lieb von dir :knuddel1Ich bin mir fast sicher, dass ich mich durch das Buch nicht durchquälen hätte müssen. Es klingt ziemlich genau nach einem Buch für mich und deshalb werde ich es auch zeitnah lesen und hier auch meine Meinung dazu schreiben. Nur jetzt gerade kann ich ganz schlecht mit Krankheit und Tod umgehen. Wird aber wieder werden :*

    Ich lasse dir einen lieben :knuddel1hier!

    Der richtige Zeitpunkt kommt bestimmt bald und du kannst dich auf das Buch freuen, während wir das Papierschiffchen schon wieder verlassen müssen. :)