Machen Buch-Empfehlungen wirklich Sinn?

  • Buchempfehlungen sind auch für mich hilfreich. Ich habe eine liebe "Bücherfreundin" auf deren Urteil ich mich total verlassen kann.


    Hier bei den Eulen habe ich noch nicht DIE EULE ausfindig machen können, auf deren Urteil ich mich 100 %ig verlassen kann, vielleicht kommt das noch. :gruebel

  • Ich finde Buchempfehlungen sehr hilfreich. So bekommt man schon einen kurzen Einblick in das Geschehen. Allerdings sind Geschmäcker unterschiedlich. Durch eine Buchempfehlung geht man mit einer gewissen Erartungshaltung an das Buch heran, was nicht immer ein Vorteil ist. Aber im Großen und ganzen finde ich Empfehlungen super!

    Liebe Grüße
    Steffi


    Einen Menschen zu lieben bedeutet, ihn so zu nehmen, wie Gott ihn gemeint hat

  • Ob ich manche Bücher nun gekauft hätte, wenn ich sie im Buchladen entdeckt hätte, kann ich jetzt nicht mehr sagen. Vielmehr nehme ich die Eulenrezensionen zum Anlass, speziell nach bestimmten Büchern zu gucken und mir letztendlich die Entscheidung zum Kauf zu vereinfachen. Das spart ja auch eine Menge Zeit, die ich dann mit eulen und lesen verbringe. :grin


    Ich würde mich aber auch nicht abhalten lassen eins zu kaufen, wenn ich ein paar negative Stimmen dazu lesen würde. Durch die vielen Foren und Internetanbieter ist es heutzutage leicht, sich schon vor dem Kauf ein Bild zu machen. Ein Buchtipp soll ja auch nur richtungsweisend sein und nicht die Entscheidung zum Kauf oder eben Nichtkauf vorgeben.

  • Als Leserin interessieren mich die Rezis hier eher hinterher. Ich suche selten die Besprechungen durch, um zu schauen, was mir gefallen könnte, sondern lese eher, nachdem ich ein Buch gelesen habe, wie andere Meinungen dazu sind. Das find ich sehr spannend!
    Als Buchhändlerin find ich die Rezis hier total hilfreich. Ich kann ja nicht alles lesen, was ich verkaufe und da hilft es schon, einen ungefähren Trend zu kennen. Und den kann man ja meistens rauslesen.

  • Hallo liebe Eulen,
    also ich finde schon, daß die Buchempfehlungen sehr viel Sinn machen. Ich persönlich lese gerne auf Empfehlungen hin.
    Außerdem würden die Buchhändler ja sonst irgendwann wirklich zu reinen Regalbefüllern und Kassierern ; sind sie ja teilweise heute schon ;-


    Zitat

    sondern lese eher, nachdem ich ein Buch gelesen habe, wie andere Meinungen dazu sind.


    Ich mache das auch manchmal so, ist dann auch interessant. In einem Forum ist der Vorteil natürlich auch, daß man, wenn man unsicher ist, ob einem das Buch wirklich gefällt, die Rezensenten einfach mal ansprechen und um genauere Infos bitten kann.



    Viele Grüße

    Sylvia und die Kuschelbande


    When you think that you lost everything
    You find out you can always lose a little more


    B. Dylan: Tryin´to get to Heaven

  • Zitat

    Original von CathrineBlake
    Man bekommt halt einfach ein Gefühl dafür, was der andere mögen könnte oder was nicht. Ich find es schon sehr hilfreich. :winkt


    :write

    Versuche zu kriegen, was du liebst, sonst bist du gezwungen, das zu lieben, was du kriegst
    :lesend"Herren der Unterwelt;Schwarzer Kuss" Gena Showalter

  • Zitat

    Original von Vandam
    Bei den Büchern ist das wie bei allen anderen wichtigen Anschaffungen: je besser man sich vorher informiert, desto geringer die Gefahr, einen Mist zu kaufen.


    Informieren kann man sich hier bestens. Denken und entscheiden muss man, wie immer im Leben, noch selber.


    :write

    :oha Lg Bellamissimo
    ~~~~~~~~~~~~~~
    Habent sua fata libelli- Bücher haben ihre Schicksale:pferd
    :lesend Der Fluch der Hebamme- Sabine Ebert
    Mit offenen Karten- Agatha Christie

  • Die Vielfalt der hier präsentierten Bücher ist so groß, dass jeder etwas für sich finden kann. Ich such immer nach Themen oder Autoren, die mich speziell interessieren und muss sagen, dass es bei mir meistens Volltrefer waren.

    "Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene."
    (Carl Hillty)

  • Mir ist es schon ein paar mal passiert, daß ich Bücher, die ich im Laden in der Hand hatte und wieder weggelegt habe, durch eine Eulenrezesion gekauft habe.
    Dabei kommt es aber auch darauf an, wer das Buch rezensiert hat...

  • Buchbesprechungen jeglicher Art finde ich interessant, aber dennoch liegt es immer noch an mir selbst zu entscheiden, ob ich ein bestimmtes Buch lese. Was anderen gefällt muss mich nicht automatisch auch ansprechen ;-)

    "Denn dann hätte ich wohl Hoffnung haben dürfen, eines Tages doch noch deine Liebe zu erringen. Aber auf Unglück und einem gebrochenen Herzen lässt sich selten ein dauerhaftes Glück gründen, wie ich mir gesagt habe."

  • Ich empfinde Buchempfehlungen auch als sehr hilfreich. Bevor ich zu den Eulen kam hatte ich " meine Genres" und bin über die nicht hinausgegangen weil ich schlichtweg keine Ahnung hatte was ich da genau will. Dank der vielen Rezis und Empfehlungen konnte ich meinen Lesehorizont erweitern und bin da sehr froh drüber. :-)

  • Über die Büchereulen bin ich auch schon zu einigen Büchern gekommen, die ich sonst nicht gelesen hätte. Deshalb meine ich, dass Buchempfehlungen schon Sinn machen. Natürlich sind die Geschmäcker verschieden, aber man sucht sich doch meistens aus Themen oder von bestimmten Autoren auch die Rezis aus.

  • Rhenus  :write
    Seit ich hier Mitglied geworden bin, hat sich mein Lesehorizont tatsächlich sehr erweitert.Ich suche zwar nicht nach dem Motto aus"der fand das Buch doof,das kaufe ich mir nicht",sondern lese gerne die Rezis und dann merke ich schnell,ob mich das Buch interressieren könnte oder nicht.Auf die Nase gefallen bin ich damit noch nicht. :grin

  • Klar machen Buch-Empfehlungen Sinn. Wie soll man sonst aus all den Buechern das eine, wunderbare herausfinden?


    Selbst die Auslagen auf den Buechertischen im Laden sind doch schon Empfehlungen - sonst laegen sie dort gar nicht.


    Natuerlich kann man sich auf Empfehlungen nicht verlassen. Du selbst findest das Buch vielleicht fuerchterlich. Mir gings gerade so in den Ferien. Dummerweise hatte ich kein Buch eingepackt, aber es lag eins in der Ferienwohnung herum, ein Frauenroman. Also habe ich ihn gelesen. Es war langweilig, die Entwicklung vorhersehbar und die Heldin so nervig, dass ich ihr am liebsten den Hals umgedreht haette. Anschliessend las ich die Rezensionen bei Amazon: Das Buch wurde lauthals bejubelt. Klasse, toll, wunderbar - nur zwei andere Leser schwammen auf meiner Wellenlaenge. Haette ich die Rezensionen vorher gelesen, haette ich mir das Buch wohlmoeglich gekauft - und mich total ueber die Ausgabe geaergert.


    Liebe Gruesse, :-)


    Bettina

  • Hallo zusammen :wave
    Ich kann mich hier nur anschließen, durch die Eulen habe ich zwei weitere Genres für mich entdeckt: Thriller und historische Romane.
    Auch in den Genres die ich schon vorher gelesen habe, bin ich durch die Eulen an gute Romane geraten, die ich so villt. nicht gekauft hätte.


    :danke :blume

    Versuche zu kriegen, was du liebst, sonst bist du gezwungen, das zu lieben, was du kriegst
    :lesend"Herren der Unterwelt;Schwarzer Kuss" Gena Showalter

  • Ich bin durch Buchempfehlungen hier im Forum auch schon des Öfteren auf Bücher gestoßen, von deren Existenz ich sonst wahrscheinlich nie erfahren hätte.


    Dieses supertolle Buch zum Beispiel hätte ich ohne die Empfehlung (ich glaube, sie war von Wolke :gruebel) im "Was - ist - der - beste - Thriller - den - ihr - je - gelesen - habt?" - Thread nie gefunden :anbet.

    Mir fällt leider kein guter Spruch für eine Signatur ein, aber wenn ich keine habe, stehen die Verlinkungen zu Amazon immer zu dicht unter der letzten Zeile meines Beitrages :rofl.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Eddie Poe ()

  • Es ist wa es ist:
    Eine Empfehlung.
    Der muß ja nicht nachgegangen werden.
    -----------> aber die Liste wird immer länger.. :lache:chen

    Chef Hasser Buch.. Wehrle :lesend
    Grimms Märchen auf englisch..>>belustigt :lache :lache:lesend
    Knast..Joe Bausch. :lesend
    Hörbuch.. schonende Abwehr verliebter Frauen. ein Genuss. :)