ANGÉLIQUE von Anne Golon

Die tiefgreifenden System-Arbeiten sind soweit abgeschlossen. Weitere Arbeiten können - wie bisher - am laufenden System erfolgen und werden bis auf weiteres zu keinen Einschränkungen im Forenbetrieb führen.
  • ich hab bei A & die Dämonin in der mitte aufgehört und die letzten bände der alten ausgabe nie gelesen... jetzt frag ich mich :gruebel sind sie es wert?

    DC :lesend


    Heinrich August Winkler: Geschichte des Westens I


    ...Darum Wandrer zieh doch weiter, denn Verwesung stimmt nicht heiter.
    (Grabinschrift F. Sauter )

  • In der neuen Bücher gab es auch Infos zur Neuauflage von Angélique, die insgesamt 25 oder 26 Bände umfassen wird (geplant ist eine Veröffentlichung von 2 bis 4 Bänden pro Jahr).


    Anne Golon schreibt mit ihren 87 Jahren gerade am Abschlussband. Sie hat wohl in 2007 nach ewigen Rechtsstreitigkeiten die Rechte an Angéliquje zurückerhalten.

  • Irgendwie scheint jeder die neuen Bände zu bekommen, nur Amazon nicht. Dort habe ich sie nämlich bestellt, aber bisher wurde nicht ein Band ausgeliefert. Statt dessen steht dort der 30.09.2008 als Liefertermin.


    Sehr merkwürdig. :pille

    :flowersIf you don't succeed at first - try, try again.



    “I wasn't born a fool. It took work to get this way.”
    (Danny Kaye) :flowers

  • Also ich habe auch die ersten beiden Bände hier stehen, wurden von Amazon pünktlich verschickt. ....


    Hat eigentlich wer Lust auf eine Leserunde? :grin

  • Voilá. Jetzt sind die Bände auch bei mir eingetroffen.


    Sehr hübsche Aufmachung. Wenn einmal alle erschienen sind, wird das sicherlich eine sehr dekorative Reihe im Bücherregal.

    :flowersIf you don't succeed at first - try, try again.



    “I wasn't born a fool. It took work to get this way.”
    (Danny Kaye) :flowers

  • Nicht so bald!!! ich komm heuer nicht mehr mit all den LR's zusammen *jammer*
    *überlegt* aber ich will ja niemanden vom lesen abhalten...


    ich muss sie wohl sausen lassen *untröstlich bin*


    habt ihr gesehn, ich hab jetzt auch ein drachenei!!! :-]

    DC :lesend


    Heinrich August Winkler: Geschichte des Westens I


    ...Darum Wandrer zieh doch weiter, denn Verwesung stimmt nicht heiter.
    (Grabinschrift F. Sauter )

  • Hallo alle zusammen,


    habe mir das auch am Wochenende geholt und bin schon sehr gespannt da es ja so überschwänglich gelobt wird. Bei einer LR wäre ich natürlich auch gerne dabei. Vielleicht sollte man das im entsprechendem Bereich mal posten :gruebel falls das noch nicht der Fall sein sollte ;-)

  • Hat denn jetzt schon jemand einen neuen Band gelesen? Ich bin so neugierig auf den Unterschied! 25 Bände zu jeweils 15 Euro ist aber doch Wahnsinn...
    Ich versuche übrigens grade bei TT eine Leserunde zusammen zu bekommen (ich hoffe es ist OK wenn ich das hier schreibe) Ich fand die Bücher soooo schön, vor allem die ersten 4-5! Aber die anderen waren auch nicht schlecht nur irgendwie anders :-)


    LG Sternchen

  • Die Bücher sind sehr schön in Cover, Layout und Verarbeitung. Da finde ich € 15,00 eher sehr günstig. Außerdem wird es ja eine ganze Weile dauern, bis alle erscheinen, so dass keine größere Ausgabe auf einen Schlag auf die Fans zukommt.


    Bei mir liegen die beiden ersten Bände noch unberührt im Regal - die spare ich mir als etwas Besonderes auf, wenn ich ausreichend Muße zum Lesen habe. Nur soviel sei verraten: der Anfang ist offenbar anders als im Original aus den 1950ern. Es beginnt nicht mehr mit einer Vorwegnahme von Angéliques späterem Werdegang, sondern gleich mit ihrer Kindheit.


    Und ich stimme Dir zu, Sternchen: die ersten 4-5 Bände sind einfach am Besten.

    :flowersIf you don't succeed at first - try, try again.



    “I wasn't born a fool. It took work to get this way.”
    (Danny Kaye) :flowers

  • So, nun habe ich die ersten beiden Bücher gelesen und kann einen ersten Eindruck davon wiedergeben.


    Zunächst einmal sind mir keine großen inhaltlichen Änderungen oder Zuwächse an Handlung aufgefallen. Der Anfang ist anders, ja, was der Geschichte aber nicht unbedingt zugute kommt. "Strahlend ging der Stern Angéliques in Versaille auf (...)" oder so ähnlich ist einfach schöner als ein sprunghafter Einstieg mit einer Kinderschreck-Geschichte.


    Die neue Übersetzung ist auch nicht ganz mein Geschmack. Vielen wird es vielleicht nicht auffallen, aber die Sprache weicht doch von der Ursprungsversion ab. Sie ist weniger blumig und irgendwie einfacher. Auch werden Eigennamen teilweise anders wiedergegeben.


    Was ich als äußerst störend empfand, waren die merkwürdigen Absätze, die zum Teil mitten in Szenen, aber auch mitten von Dialogen eingefügt sind. Hier und dort kommen nach einem Absatz sogar nur drei Zeilen Text und dann wieder ein Absatz. Das ist optisch merkwürdig und stört ziemlich beim Lesen. Wahrscheinlich wird auf diese Weise das Buch gefüllt.


    Fazit: Eine neue Auflage der alten Version hätte es sicher auch getan. Nur auf den krönenden Abschluss darf man wohl gespannt sein.

    :flowersIf you don't succeed at first - try, try again.



    “I wasn't born a fool. It took work to get this way.”
    (Danny Kaye) :flowers


  • Ist schon einige Jahrzehnte her, war in magalis Alter, da fiel mir Angélique in die Hände fiel. Könnte heute noch gedanklich schwärmen.

  • Zum ersten Teil der Neuauflage gibt es nun eine Leserunde:
    https://www.buechereule.de/wbb/board/697


    Da wir im Rahmen der Leserunde festgestellt haben, daß es doch massive Änderungen/Ergänzungen gab und die Bände ja teilweise geteilt wurden, hab ich mit Wolke abgesprochen, für die neuen Bände jeweils eigene Rezifreds zu erstellen, damit man sie auch auf jeden Fall findet, wenn man danach sucht.

  • Ein Wiedersehen mit Desgray und vielleicht vielen anderen aus Angéliques Vergangenheit in Frankreich wäre wirklich schön und ist wohl unvermeidlich. Außerdem würde es die Sache zu einem runden Abschluss bringen.


    Wollen wir nur hoffen, dass die Autorin auch noch lange genug lebt, um ihre Saga zu vollenden - sofern sie es noch nicht hat.
    Ich habe gelesen, dass Madame Golon noch alles per Hand schreibt. Alle Achtung.

    :flowersIf you don't succeed at first - try, try again.



    “I wasn't born a fool. It took work to get this way.”
    (Danny Kaye) :flowers

  • Zitat

    Original von Alice Thierry
    Ein Wiedersehen mit Desgray und vielleicht vielen anderen aus Angéliques Vergangenheit in Frankreich wäre wirklich schön und ist wohl unvermeidlich. Außerdem würde es die Sache zu einem runden Abschluss bringen.


    Wollen wir nur hoffen, dass die Autorin auch noch lange genug lebt, um ihre Saga zu vollenden - sofern sie es noch nicht hat.
    Ich habe gelesen, dass Madame Golon noch alles per Hand schreibt. Alle Achtung.


    :write genau diese beiden punkte hab ich mir auch gedacht.
    Aber so wie ich verstanden habe, wurden ihre romane stark gekürzt, als sie das erste mal publiziert wurden, sie wollte sie an wen anderen (in der ungekürzten fassung verkaufen), aber dann gab es einen rechtsstreit wegen dem eigentum, und es hat so lang gedauert, bis die bücher so herauskamen, wie sie sie eigentlich geschrieben hat (naja, sie wird wohl in den letzten 50 jahren einige sachen noch dazugefügt haben, die ihr inzwischen einfielen)

    DC :lesend


    Heinrich August Winkler: Geschichte des Westens I


    ...Darum Wandrer zieh doch weiter, denn Verwesung stimmt nicht heiter.
    (Grabinschrift F. Sauter )

  • Ganz bestimmt.
    Es gibt sicher kaum Autoren, die dauerhaft mit der veröffentlichten Fassung ihres Werkes zufrieden sind und ein Ende finden. Irgend etwas Verbesserungswürdiges findet sich immer.
    Schließlich lernt man immer wieder etwas dazu und entwickelt sich weiter.
    Und Anne Golon hatte immerhin mehr als 50 Jahre Zeit, um sich mit ihrer Geschichte immer wieder aufs Neue auseinander zu setzen.


    Ich denke, sie kann sich glücklich schätzen, dass sie die Möglichkeit hat, das Werk noch einmal so herauszubringen, wie sie es sich wünscht (auch wenn die deutsche Übersetzung leider nicht so optimal geworden ist). Welcher Autor kann das schon?

    :flowersIf you don't succeed at first - try, try again.



    “I wasn't born a fool. It took work to get this way.”
    (Danny Kaye) :flowers