ANGÉLIQUE von Anne Golon

Die tiefgreifenden System-Arbeiten sind soweit abgeschlossen. Weitere Arbeiten können - wie bisher - am laufenden System erfolgen und werden bis auf weiteres zu keinen Einschränkungen im Forenbetrieb führen.
  • Vorbemerkung:


    Da sich sonst niemand erbarmt, greife ich selbst zur Tastatur, denn es ist höchste Zeit, dass dieser Romanzyklus eine Rezension in diesem Forum erhält.


    ANGÉLIQUE - Band 1


    Zum Romanzyklus:


    Angélique ist das Mädchen mit den grünblauen Augen und dem goldkäferfarbenen Haaren zur Zeit des Sonnenkönigs Louis IVX. von Frankreich. Die "Angélique-Bücher" erzählen in derzeit 12 Bänden (davon zwei Bände in zwei Teilen) Angéliques Erlebnisse von ihrer frühen Kindheit im Poitou bis zu ihren Abenteuern in der Neuen Welt. Was sich zwischen der ersten Seite des ersten Buches und der letzten des letztes Buches abspielt ist eine Geschichte, die den Leser in eine faszinierende Geschichte mit immer neuen Wendungen entführt und in der Literatur ihresgleichen sucht. Die Reihe war international in den 1950ern bis in die 1980er Jahre ein Bestsellererfolg und begeistert bis heute.



    Kurze Inhaltsbeschreibung - Band 1:
    1. Teil:
    Angélique de Sancé wächst zur Zeit der Fronde (Mitte des 17. Jahrhunderts) als eines von acht Kindern des Barons de Sancé, einem verarmten Landadeligen, in Monteloup im französischen Poitou auf. Schon früh fällt sie durch ihre Schönheit und ihr schillerndes Wesen auf. Sie wird Zeugin einer Verschwörung des Grafen von Condé gegen den jungen König und vereitelt diese. In der Folge wird sie ins Kloster geschickt und mit sechzehn Jahren an den reichen Grafen de Peyrac nach Toulouse verheiratet. Dieser ist als hässliches Monster mit Hinkefuß verschrien, entpuppt sich jedoch als hochgebildeter Feingeist mit einem Hang zur Alchemie und den schönen Künsten. Angélique lernt ihren Mann lieben und hält mit ihm prächtig Hof in Toulouse. Dies mißfällt dem König, der es nicht gerne sieht, wenn einer seiner Untertanen mehr Pracht entfaltet als er selbst. Unter dem Vorwand einer Anklage wegen Zauberei läßt er den Grafen Peyrac verhaften und nach Paris in die Bastille bringen. Angélique folgt ihm, von seiner Unschuld überzeugt, und gerät in die Intrigen des Hofes. Es gelingt ihr nicht, ihrem Mann zu helfen, und der Graf wird nach einem Scheinprozess zum Scheiterhaufen verurteilt und hingerichtet. Sein Vermögen ist beschlagnahmt, sein Name für alle Zeit verdammt.


    2. Teil:
    Angélique hat alles verloren und streift durch Paris ohne zu wissen, wie sie ihre beiden kleinen Söhne durchbringen soll. Sie gerät in die zwielichtigen Kreise von Bettlern und Banditen, unter denen sich ein Spielgefährte aus ihrer Kindheit im Poitou befindet. Als die Räuberbande von der Polizei zerschlagen wird, ist Angélique wieder auf sich alleine gestellt. Sie findet Unterschlupf in einer heruntergekommenen Schenke, die sie durch ihr Geschick zu einem florierenden Geschäft aufbaut. Schließlich schenkt die dort als eine der ersten in Paris Schokolade aus. Sie gelangt durch geschickte Investitionen und Gespür für's Geschäft zu Wohlstand, doch ihr Name ist noch immer befleckt. Da sie aber an den Hof und ihren früheren Rang zurückgewinnen möchte, strebt sie eine eheliche Verbindung mit dem Träger eines alten Titels an. Sie wählt sich ihren Cousin Philippe aus, einen Marschall des Königs, der bereits eine andere zu heiraten beabsichtigt. Durch eine List gelingt es Angélique jedoch, ihn zur Heirat mit ihr zu zwingen. Philippe schwört Rache und tut alles, um sie vom Hof fern zu halten. Aber schließlich triumphiert Angélique und hält ihren feierlichen Einzug in Versaille. Ihr Stern beginnt aufzugehen...



    Die Autorin:


    Anne Golon (geboren 1921 als Anne Changeux) entdeckte schon früh ihre Leidenschaft für Schriftstellerei und Malerei. Sie arbeitete nach dem Zweiten Weltkrieg als Journalistin und erhielt einen Literaturpreis für eine ihrer Veröffentlichungen. Um Stoff für einen Roman zu sammeln, reiste sie in den Kongo, wo sie ihren späteren Ehemann Serge Golobinow kennen lernte. Gemeinsam verfassten sie mehrer Romane, denen jedoch kein Erfolg beschieden war. Ein Verleger empfahl ihnen, historische Frauenromane zu schreiben. Unter tatkräftiger Unterstützung ihres Mannes begann Anne Golon mit dem ersten Buch der Angélique-Reihe. Dem Buch gingen aufwendige Recherchen und umfangreiche Milieustudien voraus, die sich aber in jeder Hinsicht auszahlten. 1957 erschien "Angélique - Band 1" - zunächst in der deutschen Übersetzung - um bald seinen Siegeszug um die ganze Welt anzutreten. Es folgten elf weitere Romane. Anne Golon hat auch nach dem Tod von Serge Golon im Jahr 1972 die Arbeit an ihrem Lebenswerk "Angélique" fortgesetzt. Der letzte Band erschien 1985. In der Folge war die Autorin in jahrelange Prozesse um die Urheber- und Nutzungsrechte an ihren Romanen verstrickt, die jedoch zu ihren Gunsten entschieden wurden.
    Nach eigener Aussage schreibt Anne Golon an dem allerletzten Band ihrer Romanreihe, wann und ob dieses Buch jedoch seinen Weg an die Öffentlichkeit findet, steht jedoch bis dato in den Sternen.


    Amazon Rezension:


    "Angelique ist einfach toll. Das was die Autorin Anne Golon hier geschaffen hat, ist sensationell. Ich habe alle 12 Bücher gelesen und besitze auch die 5 Filme von Angelique. Nachdem ich das erste Buch gelesen hatte, kaufte ich mir alle drei Wochen den nächsten Band. Jede freie Sekunde wurde ausgenutzt, um zu lesen. Angelique wurde regelrecht zur Sucht. Ihre unsterbliche Liebe zu Joffrey, dem sie im Herzen treu bleibt, bringt sie in viele Schwierigkeiten, aber durch ihre Schönheit und Intelligenz meistert sie alle Abenteuer. Und manchmal fragt man sich bei irgendeiner Entscheidung die ansteht, wie hätte Angelique sich entschieden? Man muß diese Bücher gelesen haben. Sonst hat man wirklich was verpaßt !!! "


    Eigene Meinung:


    "Angélique" gehört eigentlich in jede Sammlung guter historischer Romane. Vielmehr noch - Angélique ist einzigartig. Die Protagonistin ist ein Mensch von unglaublicher Charakterstärke, Eigensinn und Durchhaltewillen mit gleichzeitig ganz typischen weiblichen/menschlichen Schwächen. Sie ist schön und intelligent und voller Herz. Die ideale Heldin.
    Die Geschichte, besonders des ersten und zweiten Bandes, fesselt von Anfang an. Orte und Personen sind lebendig beschrieben, Lebensweise und -umstände der Zeit perfekt wiedergegeben. Die Autorin schafft es, ihre Geschichte mit einer Vielzahl echter historischer und fiktiver Charaktere zu bevölkern. Die Handlung ist geschickt aufgebaut und greift in erstaunlichen Wendungen immer wieder auf Charaktere une Ereignisse zurück, die zuvor eingebracht wurden. Jeder Kreis schließt sich.
    Die Detailtreue und historische Akuranz ist schier unglaublich. Natur- und Personenbeschreibungen herrlich.


    Heute wird der Name "Angélique" leider oft mit billigen Liebes- und Kitschromanen gleichgesetzt, was wahrscheinlich auf die äußerst dürftigen Verfilmungen zurückzuführen ist.
    Nichts könnte jedoch ferner liegen. Die Romane erzählen in erster Linie ein bewegtes Frauenschicksal, eingebunden in die historischen Ereignisses. Dabei gibt es auch eine Liebesgeschichte, Romantik und teilweise auch erotische Beschreibungen, die aber mit den gegenwärtigen Liebesromanen nichts gemein haben, sondern äußerst geschmackvoll sind und zudem nur einen geringen Teil des Romans ausmachen. Aber auch der exzellente Erzählstil und die historische Genauigkeit, lassen das Werk "Angélique" von vornherein aus diesem Genre ausscheiden.


    Die Autorin versteht ihr Handwerk meisterhaft. Sprachlich wie inhaltlich setzt "Angélique" Standards in Sachen "historischer Roman". Besonders in den ersten Band kann man herrlich eintauchen, ob man sich nun am Strand, zu Hause auf der Couch oder in der U-Bahn befindet.
    Das Buch ist ein wundervolles Leseabenteuer, wie es heute kaum mehr zu finden ist.
    Wenn überhaupt ein älterer Roman wieder eine neue Auflage erfahren sollte, dann dieser. Unbedingt!

    :flowersIf you don't succeed at first - try, try again.



    “I wasn't born a fool. It took work to get this way.”
    (Danny Kaye) :flowers

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Alice Thierry ()

  • Was für ein gute Idee, Angélique vorzustellen und mit einer so anregenden Rezension!


    Ich mochte die Romane ausgesprochen gern, wenn ich auch, so glaube ich jedenfalls, höchstens sechs davon gelesen habe.
    Ich möchte sie keinesfalls missen,ich empfehle sie auch heute noch ab udn zu.


    Sie gehören zudem ganz eng zu meiner persönlichen 'Lesegeschichte'. Den ersten habe ich gelesen, als ich so ca. 14,15 war. Und nicht nur einmal.
    Mit Angélique habe ich wunderbare Lesestunden zugebracht.
    :anbet



    :wave


    magali

    Ich und meine Öffentlichkeit verstehen uns sehr gut: sie hört nicht, was ich sage und ich sage nicht, was sie hören will.
    K. Kraus

  • Aha, ich glaube, da werde ich mir Teil 1 demnächst mal von der Bücherei mitnehmen. Ich hab die Bände schon öfter stehen sehen, aber aufgrund des Namen "Angelique" dachte ich immer an etwas Verruchtes und Kitschiges *schäm*

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Zwei fremde Leben" von Frank Goldammer

    Ich höre "Die sieben Schwestern" von Lucinda Riley

    SuB: 150

  • Ich habe leider nur 8 Teile, als rororo Ausgabe. Ich habe mich zwar mal umgeschaut, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass rororo nur diese 8 Teile raus gebracht hat. Es sind 9 Bücher (der erste Teil ist ja auf zwei Bücher aufgeteilt) vorn sind die Fotos von den Filmen drauf. Ich werde auf jeden Fall weiter versuchen, die anderen auch noch zu bekommen, es sind nämlich wirklich ganz tolle Bücher.
    Eine Neuauflage wäre natürlich optimal, am besten noch im Schuber. *träum*

  • Meines Wissens gibt es von rororo wirklich nur acht oder neun Taschenbücher mit den Filmbildern als Cover. Dabei sind die fast die schönsten (auch wenn die Filme - mal abgesehen von der Hauptdarstellerin - nicht so toll sind).


    Die erste Auflage in dieser Machart stammt aus den 1970ern. 1990/91 wurde nochmal neu aufgelegt, diesmal mit Glanzcover. Aber seitdem gab's eben leider keine Auflage mehr...


    Der Gang zur Bücherei lohnt sich auf jeden Fall.

    :flowersIf you don't succeed at first - try, try again.



    “I wasn't born a fool. It took work to get this way.”
    (Danny Kaye) :flowers

  • Zitat

    Original von Alice Thierry
    Meines Wissens gibt es von rororo wirklich nur acht oder neun Taschenbücher mit den Filmbildern als Cover. Dabei sind die fast die schönsten (auch wenn die Filme - mal abgesehen von der Hauptdarstellerin - nicht so toll sind).


    Die erste Auflage in dieser Machart stammt aus den 1970ern. 1990/91 wurde nochmal neu aufgelegt, diesmal mit Glanzcover. Aber seitdem gab's eben leider keine Auflage mehr...


    Der Gang zur Bücherei lohnt sich auf jeden Fall.


    Hab ich es mir doch gedacht, auch in den Büchern selbst sind nur diese 8 bzw. 9 Teile angegeben.


    Vielleicht sollte man mal im Verlag nachfragen, ob sie die Reihe nochmal auflegen könnten. Kann man sowas machen? :gruebel

  • Machen könnte man es bestimmt - wenn man weiß, welcher Verlag die Rechte besitzt. Ich vermute, rororo und Goldmann sind da nach wie vor Ansprechpartner.


    Wahrscheinlich wäre es hilfreich, Unterschriften zu sammeln, das überzeugt sicher mehr als ein Brief von einem Einzelleser. :-)

    :flowersIf you don't succeed at first - try, try again.



    “I wasn't born a fool. It took work to get this way.”
    (Danny Kaye) :flowers

  • Alice
    Danke für die Rezension. Sie ist toll! Genau wie die Bücher! :anbet
    Ich habe sie mit 16-17 alle gelesen (auf Russisch), an das letzte halbe Dutzend kann ich mich aber nicht mehr gut erinnern. Die ersten Bände sind, meiner Meinung nach, besser. Der Teil, der in Amerika spielt, war nicht mehr mein Fall.


    Vor zwei Jahren habe ich mir die Reihe komplett auf Russisch ins Regal stellen können (auf Deutsch habe ich nicht alle gefunden), schöne Hardcover, leider aber unterschiedliche Auflagen und deshalb auch mit nicht ganz zusammenpassenden Covern. Irgendwann möchte ich die Bücher noch einmal lesen.


    ***
    Aeria

  • Wie bereits erwähnt, hat Anne Golon inzwischen den Prozess um die Rechte an ihren Büchern gewonnen.
    Es ist ihr daher endlich möglich, ihre Bücher neu herauszubringen. Dies ist vor allem deshalb spruchreif und interessant, weil sich die Autorin die Mühe gemacht hat, die Bücher zu überarbeiten. Die Reihe erscheint daher in Good Old France in einer "Author's Edition", die nicht nur Szenen des ursprünglichen Manuskripts enthält, sondern um einige neue erweitert wurde und mit mehr als 20 Bänden weit umfangreicher ist als das frühere Werk. Les Editions du Refuge et l’agence Archange International (AI) bringen die Bände heraus.


    Der Link


    http://www.editiondurefuge.com/


    gibt hierzu mehr Auskunft (allerdings auf Französisch).


    Wenn ich es recht verstehe, sollen alle Bände nacheinander in den nächsten sieben Jahren erscheinen und sind titelmäßig wie folgt aufgelistet:


    Marquise des Anges

    4 tomes (= Bände)



    Marquise des Anges (schon erschienen)
    Mariage Toulousain (schon erschienen)
    Fêtes Royales (schon erschienen)
    Le Supplicié de Notre Dame (ab Februar 2008 in Frankreich)

    Le Chemin de Versailles


    2 Tomes
    Ombres et Lumières dans Paris (ab Februar 2008 in Frankreich)
    Le Chemin de Versailles

    Angélique et le Roy

    2 Tomes
    La Guerre en Dentelles
    Angélique et le Roy

    Indomptable Angélique

    1 Tome
    Indomptable Angélique

    Angélique se Révolte

    1 Tome
    Angélique se Révolte

    Angélique et son Amour

    1 Tome
    Angélique et son Amour

    Le Nouveau Monde

    2 Tomes
    Le Nouveau Monde- 1
    Le Nouveau Monde - 2

    La Tentation d'Angélique

    1 Tome
    La Tentation d'Angélique

    Angélique et la Démone


    1 Tome
    Angélique et la Démone

    Angélique et le Complot des Ombres

    1 Tome
    Angélique et le Complot des Ombres

    Angélique à Quebec

    3 Tomes
    Angélique à Québec - 1
    Angélique à Québec - 2
    Angélique à Québec - 3

    Angélique et la Route de l'Espoir.
    1 Tome
    La Route de l'Espoir - 1

    Angélique et sa Victoire

    2 Tomes
    Angélique et sa Victoire - 1
    Angélique et sa Victoire - 2

    Le Royaume de France

    2 Tomes
    Le Royaume de France - 1
    Le Royaume de France - 2


    Besonders interessant ist der letzte Titel "Le Royaume de France" (Das Königreich Frankreich), bei dem es sich wohl um den allerletzten noch ausstehenden Band handelt.


    Die Cover der französischen ungekürzten Ausgaben sind jedenfalls wunderschön gestaltet und es bleibt zu hoffen, dass das Werk bald auch in deutschen Gefilden erhältlich ist.

    :flowersIf you don't succeed at first - try, try again.



    “I wasn't born a fool. It took work to get this way.”
    (Danny Kaye) :flowers

  • :wave
    Tolle Bücher , ich hatte die 90 er Auflage im Glanzcover .


    :bonkLeider eine übereifrige Mutter und unterbemittelte Schwester die nichts besseres zu tun hatten als die Bücher bei Ebay zu versteigern , weil sie der Annahme waren ich hätte keine Verwendung für die Bücher auf dem Speicher :bonk .


    ---------------------------------------------------
    LG Fantasygirl

  • Ich habe mir die französische Seite jetzt mal angesehen, da mich die Reihe interessiert - falls ich das allerdings richtig verstanden habe, kosten die Bücher dort 28€ zzgl. 10€ Porto... Das wäre mir dann doch etwas zu happig. :rolleyes Zumal ich auch nicht herausgefunden habe, ob es Taschen- oder Hardcoverbücher sind...

  • Danke für die Rezi :wave
    Ich habe die Filme mit meiner Mutter auf französisch gesehen, da sie richtig Angélique-begeistert ist und wenn die Bücher so gut sind, landen die mal auch schnell auf meiner Wunschliste :-]

    Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen - Buddha

  • Danke für die Rezi und vor allem die zusätzlichen Infos bezüglich der Neuauflage. :wave
    Ich hab die Bücher früher gelesen, allerdings alle aus der Bücherei ausgeliehen, und wollte sie mir unbedingt mal zulegen, da die Bücher mir so gut gefallen, dass ich sie immer wieder lesen könnte :lesend :lesend. Leider hab ich sie nirgends vollständig gefunden. Deshalb wart ich jetzt mal auf eine deutsche Neuauflage, die hoffentlich bald erscheinen wird.
    Wenn nicht, muss ich's halt mal auf Französisch versuchen.

    Wir werden vom Schicksal hart oder weich geklopft; es kommt auf das Material an.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Die Reihe scheint perfekt genau in dem Zeitraum zu beginnen, wann die Reihe von Robert Merle endet. Da freut es mich, dass in der Vorschau des Blanvalet Verlags eine Neuausgabe für Juli von Band 1 angekündigt wird und jeden weiteren Monat ein weiterer Band.

  • Taciturus, ich liebe dich.
    :lache


    Jetzt weiß ich, warum ich schon wach bin, um mir Angelique zu bestellen.
    Hast du einen Link zur Blanvaletseite?


    Ah bin schon selbst fündig geworden:
    http://www.randomhouse.de/press/articledetail.jsp?aid=11177&pub=1000&men=369


    Allerdings irritieren mich ein paar Angaben bei Amazon



    1. Preis 14,95 Euro für ein angebliches HC? Wow sehr günstig!


    2. Sprache: Französisch? :gruebel