Gute Psychothriller

  • Hallo an alle,


    ich bin auf der Suche nach guten Psychothrillern. Habe bisher Joy Fielding und Mary Higgins Clark gelesen und suche ähnlich spannende Bücher, also keine festen Ermittler. Wen könnt ihr empfehlen?


    L G
    Sissi

  • Das auch. Aber Vorsicht: Nix für schwache Nerven.


    Mit seiner Skulpturenserie »Family Planning« gelangte der Bildhauer Ashley Stassler zu Weltruhm. Niemand ahnt jedoch, nach welcher Methode er seine hoch gerühmten Abbilder menschlichen Entsetzens tatsächlich kreiert: Sein Werkstoff sind die Menschen selbst ... Doch bei seinem neuesten Projekt läuft alles anders. Eine junge Kunststudentin entdeckt ein makabres unterirdische Verlies - und eine entführte Familie. Während Stassler selbst in einem seiner Opfer eine Seelenverwandte zu finden glaubt, die ihn auch erotisch ungemein fasziniert ...

    Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele.
    - Cicero


    :lesend Harlan Coben - Ich vermisse dich

  • Ein grausamer Doppelmord erschüttert San Francisco! Ein Fall für Inspector Lindsay Boxer, den einzigen weiblichen Detective bei der Mordkommission, und den »Club der Ermittlerinnen«. Obwohl die Reporterin Cindy Thomas, die Pathologin Claire Washburn, die Staatsanwältin Jill Bernhardt und Lindsay Boxer dabei gegen alle professionelle Regeln verstoßen: Sie müssen untereinander mit offenen Karten spielen - denn sie suchen einen Mörder, der Geschmack am Töten gefunden hat. Aber dann übersieht Lindsay Boxer dieses eine kleine Detail, das sie ihr Leben kosten kann ...

    Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele.
    - Cicero


    :lesend Harlan Coben - Ich vermisse dich

  • @ Cathrine: Hätte ich auch grade vorgeschlagen :-) (Edit: Den Nykanen, meine ich)


    Ebenfalls ein unheimlich fesselnder Psychothriller, der zudem noch Hintergrundwissen über die japanische Mentalität & Lebensweise vermittelt, ist Die Umarmung des Todes, einer meiner absoluten Lieblingsthriller :-]


    Kurzbeschreibung
    Yayoi Yamamoto arbeitet Nacht für Nacht in einer Lunchpaket-Fabrik am Rande Tokios, um endlich das Geld für eine eigene kleine Wohnung aufbringen zu können. Doch als sie herausfindet, dass ihr Mann Kenji ihre gesamten Ersparnisse verspielt hat, verliert sie die Nerven und bringt ihn im Affekt um. Verzweifelt versucht Yayoi zusammen mit drei Kolleginnen die Tat zu vertuschen, doch mit jedem Schritt geraten die Frauen tiefer in einen unentrinnbaren Sog des Verderbens...

    Man muss ins Gelingen verliebt sein,
    nicht ins Scheitern.
    Ernst Bloch

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Seestern ()

  • Ich könnte dir den hier empfehlen. Von mir gelesen und für gut befunden :knuddel1



    Kurzbeschreibung
    Er tötet mit der Präzision eines Hannibal Lecter. Er liebt und verwöhnt Frauen mit rotem Haar. Und er benimmt sich wie ein kleines, hilfsbedürftiges Kind. Doch man weiß nie, welche dieser drei Persönlichkeiten im Moment die Oberhand hat.

  • Auch Victim zählt zu meinen Lieblingssthrillern, da dieses Buch es mehrmals geschafft hat, mich zu überraschen und zu verblüffen. Nebenbei ist es natürlich ebenfalls zum Nägelkauen spannend ...


    Kurzbeschreibung
    Die Polizistin Darby McCormick soll ein grauenhaftes Verbrechen aufklären. Man hat die 16jährige Carol entführt, dabei ihren Freund erschlagen. Die Wände sind mit Blut beschmiert. Die Spur führt nach Boston. Bald zeigt sich, dass Carol bei weitem nicht das erste Opfer des Täters war. Keines ist je wieder aufgetaucht. Bis auf Rachel - die Frau, die man am Tatort fand. Was hat die halbverhungerte, vollkommen verstörte Frau erlebt? Was ist Realität, was Wahnvorstellung? Darby versucht, ihr das Geheimnis zu entlocken. Doch Rachel schweigt.

  • Also das meiste hier angesprochene sind für mich keine Psychothriller. Sondern eher "Gemetzel" :lache


    Fitzek kann ich auch SEHR empfehlen. Ich mag sowas, wo nicht gemetzelt und gemordet wird, sondern der Nervenkitzel durch fein gesponnene psychologische Angstmache und Fisimatenten erzeugt wird und sich das meiste in der Phantasie des Lesers abspielt. Eben Psycho... ;)


    Sehr genial in diesem Zusammenhang auch:
    - Linwood Barclay - Ohne ein Wort
    - Simone van der Vlugt - Klasentreffen (den Nachfolger "Schattenschwester" fand ich dagegen grottenschelcht)
    - Joy Fielding und Petra Hammesfahr kann man auch nennen in diesem Genre (wobei ich mit dem Stil letzterer überhaupt nicht zurechtkomme, aber das ist Geschmackssache)
    - John Katzenbach

  • Zitat

    Original von oemchenli
    Wer will es.


    Habs hier liegen als HC neuwertig 1x gelesen.


    4,50 inclusive Versand :wave


    Ich :sprung:grin


    Edit: Falls es nicht schon vergeben ist

    :oha Lg Bellamissimo
    ~~~~~~~~~~~~~~
    Habent sua fata libelli- Bücher haben ihre Schicksale:pferd
    :lesend Der Fluch der Hebamme- Sabine Ebert
    Mit offenen Karten- Agatha Christie

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bellamissimo ()

  • Bei Fragen wie dieser ziehe ich immer wieder gerne dieses Werk aus meinem Regal, obwohl es Jahre her ist, das ich diese Buch gelesen habe ist seine Wirkunhg auf mich ebenso beeindruckend, als hätte ich es eben erst beendet! Dieses Buch zieht den Leser unbarmherzig in seinen Bann, und es lässt ihn selbst nach Beendigung der Lektüre nicht mehr los!
    Ich werde es demnächst noch einmal lesen, nur um herauszufinden, ob es heute noch genauso wirkt wie damals....

  • Zitat

    Original von Bodo
    Bei Fragen wie dieser ...


    Bei Fragen wie dieser wünsche ich mir, ihr würdet euch alle mal zurückhalten.
    Da es wohl nicht passieren wird, wünsch ich mir dann meist, ich würde in den Thread nicht gucken.
    Und dann wünsche ich mir, ich würde nicht alles lesen wollen, das so gut klingt.
    Oh Mann, ihr seid so unverbesserlich - und ich auch :lache

    With love in your eyes and a flame in your heart you're gonna find yourself some resolution.


    *Bestellungen bei Amazon bitte über Forumlinks (s. Eulen-Startseite) tätigen, um so das Forum zu unterstützen.*

  • Zitat

    Original von Gummibärchen


    Bei Fragen wie dieser wünsche ich mir, ihr würdet euch alle mal zurückhalten.
    Da es wohl nicht passieren wird, wünsch ich mir dann meist, ich würde in den Thread nicht gucken.
    Und dann wünsche ich mir, ich würde nicht alles lesen wollen, das so gut klingt.
    Oh Mann, ihr seid so unverbesserlich - und ich auch :lache


    Für diesen Fall gibt es die Suchtklinik! Schau doch mal rein! :wave