'Der Sternenhüter' - Kapitel 27 - Ende

  • Fertig! :)
    Eig könnte ich gleich mit dem 3. Buch weiterlesen, aber ihr seid ja noch nicht so weit...


    Also, es ist doch noch recht viel passiert:
    Timozel wird aus seinem Eid entlassen. Was Faraday und Axis beide nicht wissen: Gorgrael hat nun das, was er wollte. Und ich denke, dass er dann für ihn eine Art Heerführer sein wird. Timozel ist gar nicht mehr er selbst und er kann gegen Gorgrael einfach nix machen. Er tut mir leid! ;-(


    Dann hält Axis mal wieder eine tolle Rede. Darin ernennt er die 5 wichtigsten Leute des neuen Tencedors: Belial, Margariz, Ysgryff, FreeFall und Ho'Demi. Die habens aber alle auch verdient!! Und was neu ist: die Talon (über FreeFall) unterwerfen sich Axis. Er ist der Oberste, aber wohl kein König.
    Azhure wird die Hüterin des Ostens. Sie soll dafür sorgen, dass die Icarii, die Avar und die Acharites in den gemeinsamen Gebieten gut zusammenleben. Eine wichtige Aufgabe. Außerdem ernennt er Caelum zu seinem Erben. Faraday erkennt, dass Axis sie betrogen hat, aber sie schiebt die Schuld alleine auf Axis und nicht auf Azhure. Das finde ich sehr gut von ihr!! Und wieder ist es Faraday, die leiden muss.


    Da Azhure außerdem Spiredore bekommen hat, besucht sie es in der Nacht. Dort trifft sie auf WolfStar, der diese Geschichte der Seen liest. Das scheint wohl recht wichtig für ihn zu sein... Schon da dachte ich, dass er vll ihr Vater ist. So, wie er sich um sie kümmert und so wütend auf Gorgrael war...


    Azhure benutzt dann dunkle Magie um den Greifen, der sie angreift, zu töten. StarDrifter und Axis denken beide, dass sie WolfStar ist. Sie wollen sie töten, doch Belial greift ein. Er will einen Beweis. Zum Glück!!! Danke Belial! :knuddel1 Bei der Suche nach dem Beweis, stößt Axis auf Azhures Kindheit. Er erlebt ihre schreckliche Kindheit. Ihren Schmerz. Er erkennt, dass sie eine Icarii ist und Hagen, der nicht ihr Vater ist, ihre Flügel immer wieder und wieder herausgerissen hat. Daraufhin öffnet sich Azhures Rücken erneut und sie stirbt fast. Doch Faraday kann sie mithilfe der Magie der Mutter retten. Sie werden Freunde. Faraday möchte, dass Azhure sie im Wald der Mutter besucht und auch alle Kinder von Axis (vll eins von Faraday darunter?!) mitbringt. Und sie möchte niemals vergessen werden. Dann begibt sie sich zu ihrer Aufgabe. Allerdings gibt sie Rivkah einen Teil ihrer Magie. Damit soll Axis für seine Untreue bestraft werden. Ohje. Er hats verdient, aber ich will nicht dran denken. Was wohl passieren wird?? Bringt Rivkah ihrem Sohn dann den Tod?? :help


    Ysgryff erkennt, dass Niah, seine Schwester, Azhures Mutter war. Sie war eine Priesterin des Tempelbergs. Und sie schließen alle, dass WolfStar Azhures Vater sein muss, daher kann Azhure die dunkle Magie benutzen.
    Doch warum ging Niah nach Smyrton??? Und warum hat sie Hagen geheiratet? Ich blicks noch nicht wirklich -.-
    Azhure wird wohl zum Tempel gehen um mehr über ihre Mutter zu erfahren.


    Am Schluss heiratet Axis Azhure. Sie hats verdient nach so viel Leid und Schmerz! Und sie ist die Person, die den Ring der Zauberin erhält. Ich wusste es! :grin Nur, was bedeutet das nun genau?


    Und WolfStar ist eine seltsame Persönlichkeit. Er bringt so viel Leid über Tencedor, hilft Gorgrael, mag aber Caelum und liebt seine Tochter. Und er scheint meistens recht sanftmütig zu sein, allerdings hat er MorningStar auf eine grausame Art und Weise getötet. Ich versteh den nicht! Ist er der Prophet? Weil er meinte, dass Azhure eine eigene Prophezeihung verdient hätte...
    Da fällt mir ein, kann mir eig einer mal die Prophezeihung hier auf deutsch hinschreiben?
    Was meint ihr, hat sich bisher schon alles erfüllt??

  • @Nighflower: Interessante Theorien stellst du da wieder auf :)
    Wenn du Wolfstern jetzt schon interessant findest solltest du unbedingt die nächste Trilogie lesen, da zeigt er dann so richtig was er kann :grin



    ich wollte dich auch schon lange mal drum bitten die Prophezeiung auf Englisch abzutippen, weil da im Deutschen sicherlich einiges verdreht wurde.... ich tipp jetzt mal die deutsche ab: (und stelle grade fest das ich die fast auswendig runterschreiben kann)


    Die Prophezeiung des Zerstörers


    Es werden erblicken das Licht der Welt
    zwei Knaben, blutsverbunden.
    Der eine, im Zeichen von Flügel und Horn,
    wird hassen den Sternenmann.
    Im Norden erhebt der Zerstörer sich,
    treibt südwärts die Geisterschar.
    Ohnmächtig liegen Mensch und Flur
    in Gograels eisigem Griff.
    Um der Bedrohung zu widerstehn
    löst das Lügengespinst um den Sternenmann,
    erweckt Tencendor und lasst endlich ab
    von dem alten, unseligen Krieg.
    Denn wenn es Pflug, Flügel und Horn nicht gelingt,
    die Brücke zum Verstehen z finden,
    wird Gorgrael, folgend seinem Ruf,
    Zerstörung über euch bringen.


    Sternenmann, hör mir gut zu!
    Deine Macht wird dich töten,
    solltest du sie im Kampf einsetzen,
    Eh sich erfüllt was geweissagt ist:
    Die Wächter werden auf Erden wandeln,
    bis Macht ihre Herzen verdirbt.
    Abwenden wird sich ein Mädchen voll Gram
    und entdecken die Alten Künste.
    Ein Weib wird selig umfangen des Nchts
    den Mann der den Gatten erschlug.
    Uralte Seelen, längst schlummernd im Grab,
    im Land der Sterblichen werden sie singen.
    Die erweckten Toten gehen schwanger
    und werden das Grauen gebären.
    Eine dunklere Macht wird sich erweisen
    als Bringer des Heils.
    Und strahlende Augen von jenseits des Wassers
    erschaffen das Zepter des Regenbogens.


    Sternenmann, hör zu, denn ich weiß,
    mit diesem Zepter vermagst du
    Gorgrael in die Knie zu zwingen
    Sein Eis zu zerbrechen.
    Aber selbst mit der Macht in den Händen
    wird dein Weg niemals gefahrlos sein.
    Ein Verräter des eigenen Lagers
    wird sich wider dich verschwören.
    Verdränge den Schmerz der Liebsten
    Nur so entgehst du dem Tod
    Haß heisst die Waffe des Zerstörers
    Doch hüte dich, es ihm gleichzutun.
    Den Vergebung ist der einzige Weg
    Tencendors Seele zu retten.

  • Leider stellte sich der Lesefluss etwas ein bei diesem Buch, ich weiss nicht an was es liegt, aber ich hatte ziemlich Mühe das Buch zu beenden. Irgendwie wird mir das langsam alles zu viel (die Geschichte ist extrem gewaltig :wow) und ich bin dann froh, wenn sich hoffentlich alles mal lichtet :grin

  • das heißt die Reihe ist nach Band 6 noch nicht zu Ende, sondern geht weiter? Sind das dann nochmal 6 Bücher.


    Bei Band 5 und 6 eilt ja der Ruf der Reihe voraus und was ich so gelesen habe war leider eher negativ. Naja ich lass mich überraschen.

  • Im Anschluss kommt eine Trilogie mit dem Namen "im Zeichen der Sterne", die spielt 40 Jahre später und ist die Geschichte von den Kindern von Axis und Aschure, Belial, Rivkah usw. Aber auch viele bekannte Gestalten wie Faraday, Sternenströmer und Wolfsstern sind wieder dabei


    keine Ahnung was den Bänden 5+6 für ein Ruf vorauseilt, aber schlechter wirds ganz bestimmt nicht. Wer schreibt denn sowas?? :gruebel

  • Wolfstern ist also wirklich Aschures Vater, so weit ganz klar, ihre Mutter war Priesterin auf dieser geheimnisvollen Pirateninsel, auch gut. Jetzt stellt sich mir nur noch die Frage, wie haben die beiden sich getroffen und vor allem wie ist die Mutter an diesen unsaeglichen Hagen geraten?


    Axis hat in den letyten beiden Abschnitten endgueltig alle Sympathien verloren. Einfach mies, wie er sich Faraday gegenueber verhaelt und die Aktion als er Aschure fuer Wolfstern haelt ist ja wohl echt das allerletzte!

  • Puh, also Axis' Verhalten Azhure gegenüber war schon krass. Da hat die Paranoia dann doch gesiegt. Zum Glück hat Belial das Schlimmste abwenden können und die meisten Rätsel um Azhure sind gelöst.
    Was genau ihre Mutter zu ihren Entscheidungen bewogen hat, steht noch nicht fest. Schön, dass sie jetzt einen Onkel und eine Cousine hat (Cazna), damit hat sie immer einen Ort, an den sie gehören wird und wo sie willkommen ist.


    Am meisten interessiert mich eigentlich, was Faraday mit Rivkah gemacht hat und ob sie, Faraday, schwanger ist, weil sie Azhure dieses Zugeständnis mit den Kindern abgerungen hat. Ich hoffe sehr, sie hat ihren Frust über Axis nicht an Rivkah ausgelassen. Vielleicht wird sie wieder schwanger oder sie wird länger leben? Hmm, mal sehen.


    WolfStar wird richtig zornig über den Angriff auf Azhure. Ob er wirklich etwas für sie empfindet oder ob er sie einfach in Zukunft noch braucht? Auf seine Absichten bin ich schon ganz gespannt!!

  • WolfStar ist also wirklich Azhures Vater, hatten wir ja schon vermutet.


    Ich denke auch das Faraday schwanger ist.


    Axis und seine Paranoia, einerseits möchte man ihn seinen Vater mit dem Kopf kräftig gegen die Wand schlagen, andererseits brauchte die Story das, sonst hätte sich nie jemand getraut so tief in Azhures Psyche einzudringen und die Wahrheit ans Tageslicht zu befördern.


    Faradays Geschenk an Rikvah, ein Geschenk von einer Fruchtbarkeitsgöttin, was kann das sonst sein als die Möglichkeit in ihrem Alter noch ein Kind zu bekommen?


    WolfStar, faszinierend, ich bin wirklich gespannt was wir noch über ihn erfahren.

  • Zitat

    Original von Dracon Ra
    Faradays Geschenk an Rikvah, ein Geschenk von einer Fruchtbarkeitsgöttin, was kann das sonst sein als die Möglichkeit in ihrem Alter noch ein Kind zu bekommen?


    Aber wieso soll das Axis noch so viel Kummer bereiten? :gruebel

  • Zitat

    Original von Schwarzes Schaf


    Aber wieso soll das Axis noch so viel Kummer bereiten? :gruebel


    So ein verwöhnter Nachzügler kann älteren Brüdern jede Menge Ärger und Kummer bereiten, den Thron beanspruchen, unter den Einfluß der verbliebenden Brüder des Seneschal fallen, ein Säufer und Weiberheld werden...

  • Mir ist noch etwas aufgefallen, ein kleiner Denkfehler.


    Bei einer Lebensspanne von bis zu 500 Jahren sind 30 Jahre Altersunterschied ein Witz.


    Das Bedeutet das Caelum nur eine Chance auf den Thron hat wenn sein Vater vor seiner Zeit einen unnatürlichen Tod stirbt, sonst ist er schlicht selber zu alt.

  • Och, da gibt es verschiedene Möglichkeiten, was im Laufe der Jahre so alles passieren kann. Zum Beispiel ... [sp]... ihr glaubt doch nicht, ich würde das hier verraten oder? :chen :grin[/sp]
    :schnellweg

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895)